Wir erhalten eine Provision von den hier angeführten Buchmachern. 18+ | AGB gelten

Ski Alpin

Damen-Weltcup St. Moritz 2023: Zeitplan, Übertragung, Favoriten

Thomas Haider  9. Dezember 2023
st. moritz 2023 weltcup
Für Lara Gut-Behrami & Co. stehen in St. Moritz gleich drei Rennen auf dem Programm. (© IMAGO / GEPA pictures)

Nach zwei Weltcup-Stationen in den USA und Kanada geht es für die Damen mit dem St. Moritz Weltcup 2023 weiter. Gleich drei Rennen stehen im Schweizer Nobel-Skiort vom 8. bis zum 10. Dezember auf der Agenda.

Das St. Moritz 2023 Programm besteht aus zwei Super-G (Freitag und Sonntag) sowie einer Abfahrt am Samstag.

Hier gibt es alle Infos zu den Damen-Skirennen in St. Moritz: Zeitplan mit Startzeiten, Übertragung in TV und Stream sowie die Favoriten mit Wettquoten.

 

Ski Weltcup St. Moritz 2023: Zeitplan, Rennen, Übertragung

Datum Uhrzeit Rennen TV
Fr., 8. Dezember 10.30 Uhr Super-G Damen ARD, Eurosport, ORF
Sa., 9. Dezember 10.30 Uhr Abfahrt Damen ARD, Eurosport, ORF
So., 10. Dezember 10.30 Uhr Super-G Damen ARD, Eurosport, ORF

 

Das Programm für den Damen-Weltcup in St. Moritz

Nach der wetterbedingten Absage der beiden Zermatt-Abfahrten im November sollten beim St. Moritz 2023 Weltcup mit zwei Super G und einer Abfahrt die ersten Damen-Speedrennen in dieser Ski-Weltcupsaison stattfinden.

Der Zeitplan für St. Moritz 2023 sieht so aus: Am Freitag (8. Dezember) und Sonntag (10. Dezember) werden die beiden Super G-Rennen gefahren, dazwischen am Samstag steigt die Abfahrt.

Die Startzeit ist mit 10:30 Uhr für alle drei Rennen gleich.

 


 

Übertragung TV & Stream: Wer zeigt den Sankt Moritz Weltcup 2023?

Die St. Moritz Weltcup 2023 Übertragung gibt es in Deutschland in der ARD und bei Eurosport im Free-TV.

Das Erste überträgt die drei St. Moritz Rennen (2x Super-G, 1x Abfahrt) an allen drei Tagen live – jeweils ab 10:25 Uhr. Neben der TV-Übertragung läuft die St. Moritz Weltcup Übertragung auch von Freitag bis Sonntag im Stream in der ARD-Mediathek.

Eurosport ist ebenfalls bei der St. Moritz Abfahrt sowie den beiden Super-G live dabei. Da der Sportsender auch auf DAZN implementiert ist, gibt es die drei St. Moritz Weltcup 2023 Rennen auch auf der kostenpflichtigen Sportstreaming-Plattform.

In Österreich werden alle Rennen des alpinen Ski-Weltcup live im ORF übertragen. Somit auch die Übertragung des St. Moritz Weltcup 2023.

 

Übersicht: Ski live im TV

 

Damen Ski-Weltcup St. Moritz 2023: Favoriten, Prognose, Wettquoten

Gleich zwei Mal wird beim St. Moritz 2023 Weltcup ein Super-G gefahren.

Wer die Favoritinnen sind, ist im Vorfeld nicht ganz klar. Zum einen gab in dieser Saison noch keinen Super-G, zum anderen gab es in der vergangenen Saison in acht Rennen gleich sieben verschiedene Siegerinnen. Einzig Lara Gut-Behrami konnte zwei Mal gewinnen.

Interwetten
Wer gewinnt den Damen-Super-G am 8.12.?
Sofia Goggia 4.50
Mikaela Shiffrin 4.50
Lara Gut-Behrami 7.50
Federica Brignone 10.0
Cornelia Hütter 12.0
Elena Curtoni 12.0
Wette jetzt bei Interwetten

Quoten Stand vom 8.12.2023‚ 7.00 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB beachten! Die vollständige Liste gibt es direkt beim Wettanbieter.

Da die Schweizerin in dieser Saison bislang zwei von vier Riesenslaloms gewonnen hat, wird sie auch für den St. Moritz Super-G als große Favoritin gelten. Vor allem dann, wenn die Kurssetzung Riesenslalom-lastig ist.

Dann dürfte auch Federica Brignone eine Sieganwärterin sein. Die Italienierin hat die anderen 50% der bisherigen Saison-Riesentorläufe gewonnen (beide am vergangenen Wochenende in Tramblant) und ist somit ebenfalls in starker Form.

Mikaela Shiffrin hat in der vergangenen Saison die Super-G-Siegerin in St. Moritz und wird wohl auch diesmal eine Anwärterin für ganz vorne sein. Ebenso die Norwegerin Ragnhild Mowinckel und die beiden Österreicherinnen Nina Ortlieb und Cornelia Hütter.

100€ Bonus
  • 18+
  • AGB gelten

Nach den wetterbedingten Absagen in Zermatt steigt in St. Moritz Abfahrt nun die erste Saison-Abfahrt. Wie sieht die Ausgangslage vor der St. Moritz 2023 Abfahrt am Samstag aus?

Gemäß der vergangenen Saison kann es für die Abfahrt beim St. Moritz Weltcup 2023 nur eine große Favoritin geben: Sofia Goggia.

Die Italienerin hat in der Vorsaison den Abfahrtsweltcup dominiert – 5 Siege und drei weitere Podiumsplatzierungen waren eindeutig.

Interwetten
Wer gewinnt die Damen-Abfahrt am 9.12.?
Sofia Goggia 2.55
Ilka Stuhec 10.0
Nina Ortlieb 10.0
Corinne Suter 12.0
Mikaela Shiffrin 12.0
Kira Weidle 15.0
Wette jetzt bei Interwetten

Quoten Stand vom 7.12.2023‚ 8.00 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB beachten! Die vollständige Liste gibt es direkt beim Wettanbieter.

Hinter Goggia gibt es einige Kandidatinnen für den Sieg im Schweizer Nobelskiort.

Ist Lara Gut-Behrami bei ihrem Heimrennen auch für den Abfahrtssieg ein Thema? In der schnellsten Ski Alpin Disziplin ist die Schweizerin grundsätzlich immer für eine schnelle Zeit zu haben.

Ilka Stuhec war im vergangenen Winter hinter Goggia die zweitbeste Abfahrerin. Zwei Mal konnte sie gewinnen. Die Schweizerin Corinne Suter war in der Vorsaison mit vier Abfahrts-Podestplätzen ebenfalls oft sehr rasant unterwegs.

Die größten österreichischen Chancen auf eine Topplatzierung bei der St. Moritz 2023 Weltcup Abfahrt haben Mirjam Puchner, Nina Ortlieb und Cornelia Hütter. Für Deutschland könnte Kira Weidle eine Mitfavoritin sein.

 

Die besten Wettanbieter für Ski Alpin Wetten | März 2024

Interwetten

100€
Testbericht Wetten

Bwin

110€
Testbericht Wetten

Bet-at-home

100€
Testbericht Wetten

Bet365

100%
Testbericht Wetten

Sportingbet

Testbericht Wetten
Kommerzieller Inhalt | 18+ | AGB gelten

 

Passend zu diesem Artikel:

Thomas Haider

Thomas Haider

Alter: 45 Nationalität: Österreich Lieblings-Wettanbieter: Bet365

Seit rund 15 Jahren ist Thomas journalistisch im Sportbereich tätig, zunächst als Praktikant bei einem Online-Portal, danach bei einem großen österreichischen Sportverlag - der Sport-Woche - als fixer Redakteur. Neben dem obligatorischen Insider-Wissen in Sachen Fußball kennt er sich vor allem mit Tennis, Radsport und dem alpinen Skisport aus. Bei der Wettbasis als Herr des News-Geschehens tätig, wurde sein Portfolio mittlerweile um MMA, Boxen und Politik erweitert.

Auch beim Wetten ist Thomas als Allrounder bekannt, der innerhalb der Redaktion eine der besten Auszahlungsraten aufweist. Vor allem Wetten fernab des Mainstreams zählen zu seiner Leidenschaft.   Mehr lesen