Wir erhalten eine Provision von den hier angeführten Buchmachern. 18+ | AGB gelten

Ski Alpin

Herren-Weltcup Beaver Creek 2023: Zeitplan, Übertragung, Favoriten

Thomas Haider  2. Dezember 2023
beaver creek 2023 zeitplan
Auf dem Beaver Creek 2023 Zeitplan stehen zwei Abfahrten und ein Super-G. In allen drei Rennen ist Aleksander Aamodt Kilde einer der Favoriten. (© IMAGO / USA TODAY Network)

Nachdem die ersten geplanten Herren-Abfahrten in Zermatt vom Winde verweht wurden, steigt nun beim Beaver Creek Weltcup 2023 der Auftakt für die Speed-Spezialisten.

Auf dem Beaver Creek 2023 Zeitplan stehen auf der berühmten “Birds of Prey”-Strecke zwei Abfahrten (Freitag und Samstag) sowie ein Super-G am Sonntag.

Hier gibt es alle Infos zu den Herren Skirennen in Beaver Creek: Zeitplan mit Startzeiten, Übertragung in TV und Stream sowie die Favoriten mit Prognose und Wettquoten.

 

Ski Weltcup Beaver Creek 2023: Zeitplan, Rennen, Übertragung

Datum Uhrzeit Rennen TV
Fr., 1. Dezember 18.45 Uhr Abfahrt Herren Eurosport, ORF
Sa., 2. Dezember 18.45 Uhr Abfahrt Herren Eurosport, ORF
So., 3. Dezember 18.45 Uhr Super-G Herren Eurosport, ORF

 

Das Programm für den Herren-Weltcup in Beaver Creek

Der Beaver Creek Weltcup 2023 ist nach der wetterbedingten Absage in Zermatt der Auftakt für die Speed-Männer. Zwei Abfahrten und ein Super-G sind auf der berühmt-berüchtigten “Birds of Prey”-Piste vorgesehen.

Am Freitag (1. Dezember) und Samstag (2. Dezember) steht jeweils eine Abfahrt auf dem Programm, am Sonntag (3. Dezember) ein Super-G. Die Startzeit für die drei Beaver Creek Skirennen sind an allen drei Tagen ident: 18:45 Uhr MEZ.

An den Tagen davor sind am Beaver Creek Weltcup 2023 Zeitplan aber noch drei Trainingsläufe angesetzt. Das erste Training für die beiden Abfahrten findet am Dienstag (28. November) statt. Am Donnerstag (29.11.) und Freitag (30.11.) folgen dann die weiteren beiden Trainingsläufe.

An diesem Wochenende sind auch die Ski-Damen im Einsatz. Beim Weltcup im kanadischen Tremblant stehen Samstag und Sonntag zwei Riesentorläufe auf der Agenda.

 


 

Übertragung TV & Stream: Wer zeigt den Beaver Creek Weltcup 2023?

Die drei Herren-Skirennen in Beaver Creek werden in Deutschland und Österreich live im TV übertragen.

Die Beaver Creek Abfahrt Übertragung gibt es im Free-TV bei Eurosport. Da der Sportsender auch auf DAZN implementiert ist, gibt es einen Beaver Creek Weltcup Livestream auch auf der kostenpflichtigen Sportstreaming-Plattform.

Zudem bietet das ZDF in der ZDF-Mediathek einen Beaver Creek 2024 Stream an, der jedes der drei Rennen live zeigt. Im TV gibt es im ZDF hingegen keine Live-Übertragung.

In Österreich werden alle Rennen des alpinen Ski-Weltcup live im ORF übertragen. Somit auch die Übertragung des Beaver Creek Weltcup 2023

 

Übersicht: Ski live im TV

 

Herren Weltcup Beaver Creek 2023: Favoriten, Prognose, Wettquoten

Wer sind die Favoriten für die ersten beiden Saisonabfahrten beim Beaver Creek Weltcup 2023?

In der vergangenen Saison dominierten der Norweger Aleksander Aamodt Kilde und Österreichs Vincent Kriechmayr die Abfahrtsaison. Von den insgesamt zehn Rennen hat Kilde sechs davon gewonnen – damit am Ende auch den Abfahrtsweltcup – und Kriechmayr deren vier. Einen anderen Abfahrt-Sieger gab es im vergangenen Winter demnach nicht.

Gibt es gleich in der ersten Zermatt 2023 Abfahrt eine Fortsetzung des Duells der beiden Downhill-Dominatoren? Viel spricht dafür, Zumal Kilde in der vergangenen Saison die Beaver Creek-Abfahrt gewonnen hat.

Interwetten
Wer gewinnt die Herren-Abfahrt am 1.12.?
Aleksander Aamodt Kilde 2.55
Marco Odermatt 6.00
James Crawford 10.0
Niels Hintermann 12.0
Vincent Kriechmayr 12.0
Mattia Casse 15.0
Dominik Paris 35.0
Wette jetzt bei Interwetten

Quoten Stand vom 1.12.2023‚ 6.00 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB beachten! Die vollständige Liste gibt es direkt beim Wettanbieter.

Aber: Bei fast jeder Beaver Creek Abfahrt Prognose taucht im Vorfeld neben Kilde und Kriechmayr aber noch ein dritter Name auf: Marco Odermatt.

Der Schweizer Superstar hat in der vergangenen Saison mit neuem Punkterekord den Gesamtweltcup gewonnen und dabei auch in der Abfahrt für mehr als Ausrufezeichen gesorgt.

Zwar konnte “Odi” in der vergangenen Saison keine Abfahrt gewinnen, aber er hat insgesamt fünf Podestplätze vorzuweisen – 3x war er Zweiter (u.a. in Beaver Creek), 2x war er Dritter. Damit war er auch im Abfahrtsweltcup hinter Kilde und Kriechmayr die Nummer 3.

Schlägt jetzt beim Beaver Creek Weltcup 2023 seine große Stunde? Im Super-G gehört Odermatt auf jeden Fall zu den Topfavoriten auf der anspruchsvollen “Birds of Prey”-Piste.

100€ Bonus
  • 18+
  • AGB gelten

 

Hinter dem Top-Trio gibt es noch einige Namen, die zum erweiterten Kreis der Favoriten zu zählen sind.

Ein Mitfavorit für die erste und auch zweite Beaver Creek Abfahrt 2023 könnte James Crawford sein. In der Vorsaison war der Kanadier insgesamt drei Mal auf dem Siegespodest zu finden – 2x als Zweiter und 1x als Dritter.

Aber auch der Italiener Mattia Casse kann jederzeit für eine Top-Platzierung gut sein – warum nicht bei den ersten Abfahrtsrennen dieses Winters?

Wie sehen die deutschen Chancen für einen Sieg in den Herren-Saisonabfahrten aus?

Mit Romed Baumann und Andreas Sander haben zwei DSV-Läufer gute Außenseiterchancen. Im letzten Abfahrtsrennen der vergangenen Saison landeten Baumann und Sander auf dem Podest – Baumann als Zweiter und Sander als Dritter.

 

Die besten Wettanbieter für Ski Alpin Wetten | März 2024

Interwetten

100€
Testbericht Wetten

Bwin

110€
Testbericht Wetten

Bet-at-home

100€
Testbericht Wetten

Bet365

100%
Testbericht Wetten

Sportingbet

Testbericht Wetten
Kommerzieller Inhalt | 18+ | AGB gelten

 

Passend zu diesem Artikel:

Thomas Haider

Thomas Haider

Alter: 45 Nationalität: Österreich Lieblings-Wettanbieter: Bet365

Seit rund 15 Jahren ist Thomas journalistisch im Sportbereich tätig, zunächst als Praktikant bei einem Online-Portal, danach bei einem großen österreichischen Sportverlag - der Sport-Woche - als fixer Redakteur. Neben dem obligatorischen Insider-Wissen in Sachen Fußball kennt er sich vor allem mit Tennis, Radsport und dem alpinen Skisport aus. Bei der Wettbasis als Herr des News-Geschehens tätig, wurde sein Portfolio mittlerweile um MMA, Boxen und Politik erweitert.

Auch beim Wetten ist Thomas als Allrounder bekannt, der innerhalb der Redaktion eine der besten Auszahlungsraten aufweist. Vor allem Wetten fernab des Mainstreams zählen zu seiner Leidenschaft.   Mehr lesen