Serena Williams vs. Zarina Diyas – Indian Wells 2018

Nach Baby-Pause gibt Serena Williams ihr Comeback!

/
Serena Williams (USA
Serena Williams (USA) © GEPA picture

United States Serena Williams vs. Zarina Diyas Kazakhstan Indian Wells 2018, – 08.03.2018 – Vorschau (Endstand 7:5, 6:3)

Zu Wochenbeginn werden die Tennis-Fans noch ein wenig auf Diät gesetzt. In den kommenden knapp eineinhalb Wochen blicken die Tennis-Freunde gespannt nach Indian Wells. Der erste Teil des „Sunshine-Doubles“ steht auf dem Programm, ehe es kommende Woche dann in Miami weitergeht. Die beide Turniere in Nordamerika sind Wettbewerbe der zweithöchsten Kategorie nach den Grand-Slam Turnieren. In Indian Wells dürfen sich die Veranstalter – rund um Turnierdirektor Tommy Haas – gleich über zwei erfreuliche Comebacks freuen. Viktoria Azarenka wird erstmals seit dem Wimbledon-Aus wieder auf die Tour zurückkehren. Noch länger zurück liegt das letzte Spiel von Serena Williams. Nach Baby-Pause feiert Serena Williams in Indian Wells ihre Rückkehr und trifft dabei auf die Kasachin Zarina Diyas.

Knapp 14 Monate lang war Serena Williams nicht auf der WTA Tour zu sehen. Dadurch hat die mittlerweile 36-jährige auch kein Ranking mehr vorzuweisen. Qualifikationen wird sie aber nicht spielen müssen, denn Serena Williams wird überall eine Wild-Card bekommen. Ihr Ziel ist es aber schon bald nicht mehr darauf angewiesen zu sein und wieder ganz vorne mitzumischen. Für die 24-jährige Kasachin Zarina Diyas ist dieses Spiel sicherlich ein Horrorlos, denn im Normalfall sollte sie keine Chance haben. Dafür ist das Medien-Interesse riesengroß. Selbstverständlich werden die beiden auf dem Center Court aufschlagen.

Bet3000 Sport Livestreams: Fussball sowie Tennis live sehen & wetten
Immer live am Ball mit Bet3000!

 

United States Serena Williams – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: kein Ranking

Das letzte Spiel auf der WTA Tour bestritt Serena Williams am 28. Januar 2017. Damals konnte sie im „Sister-Act“ die Oberhand behalten und feierte bei den Australian Open ihren 23. Major-Titel. Ohne einen Satzverlust marschierte die Ausnahmeathletin völlig problemlos zum Turniersieg. Trotz der langen Wettkampfpause und ihres fortgeschrittenen Alters (36 Jahre) denkt kaum jemand, dass ihr Comeback scheitern könnte. Serena Williams hat schon mehrfach ihre Kämpferqualitäten unter Beweis gestellt. Das Comeback in diesem Jahr ist nicht ihr erster Neustart. Coach Patrick Mouratoglou will zwar nicht die Erwartungen drosseln, bezeichnet es aber trotzdem als ihre bisher wohl größte Herausforderung.

[pullquote align=“right“ cite=“Patrick Mouratoglou“]“Jetzt ist sie 36, ist gerade Mutter geworden, hatte wieder ein Blutgerinnsel und ist über ein Jahr ohne Wettkampf gewesen. Ich glaube, man kann ohne Zweifel sagen, dass das ihre größte Herausforderung ist“[/pullquote]

Die Abwesenheit der US-Amerikanerin war dieses Mal nicht – nur – auf eine Verletzung zurückzuführen, sondern hatte einen erfreulichen Grund. Serena wurde zum ersten Mal Mutter einer gesunden Tochter (Alexis Olympia Ohanian). Eigentlich hätte sie schon bei den Australian Open wieder spielen wollen, musste dann aber kurzfristig ihre Teilnahme absagen. Erneut hatte sie mit einem Blutgerinnsel zu kämpfen und musste sich danach ein Hämatom im Unterleib entfernen lassen. Mittlerweile ist sie aber wieder fit und kann ohne Beschwerden auf dem Tennis-Court stehen. Obwohl sie schon alles gewonnen hat, was es zu gewinnen gibt, ist sie noch immer erfolgshungrig. Das Ziel für die restliche Karriere sei auf alle Fälle die erfolgreichste Grand-Slam Siegerin aller Zeiten zu werden. Maragaret Court liegt mit 24 Titeln aktuell noch einen Titel vor ihr – doch sie will diesen Rekord alleine. Mouratoglou hat die drei Grand Slam Turniere selbstverständlich als die Haupt-Priorität bezeichnet für den restlichen Saisonverlauf.

[pullquote align=“right“ cite=“Serena Williams“]“Der Zeitpunkt ist perfekt, wenn ich bei den Grand Slams gut spielen will. Ich weiß nicht, wo meine Erwartungen liegen. Es ist jetzt ein bisschen anders. Ich erwarte nur zu sehen, wo ich gerade stehe.“[/pullquote]

Serena Williams selbst findet den Zeitpunkt perfekt, um noch genügend Zeit zu haben, um bis zu den Grand Slam Turnieren Matchpraxis zu erhalten. Trotzdem ist es auch für sie aktuell ein ungewohntes Gefühl, denn es ist schwer abzuschätzen, wie gut sie schon ist. Dass sie mit ihrem Power-Tennis jede Gegnerin zermürben kann, ist selbstverständlich. Und wer Serena Williams kennt, weiß, wie ehrgeizig sie ist. Dementsprechend kann man davon ausgehen, dass sie ein sehr gutes Gefühl hat. Wären die Zweifel wirklich vorhanden, dass sie noch nicht „gut genug“ ist, würde sie nicht antreten. Denn beweisen muss sie mit ihren 36 Jahren und 23 Grand Slam Titeln niemandem Etwas.

Den Tennisbelag für Wetten passend einschätzen lernen!
Die unterschiedlichen Tennisbeläge für passende Wetten nutzen

 

Kazakhstan Zarina Diyas – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 53.

Zarina Diyas – der Name der 24-jährige Kasachin wird in den kommenden Tagen wohl oftmals zu lesen sein. Allerdings wird er immer nur eine kleine Randnotiz sein, wenn es um die erste Gegnerin von „Mama Serena“ geht. Wirklich bekannt ist die aktuelle Nummer 53 der WTA Weltrangliste nämlich nicht. In ihrer Karriere hat sie bisher sieben Challenger-Turniere gewinnen können, ehe sie im September 2017 ihren größten Erfolg bejubeln konnte. Beim WTA Turnier in Tokoa schlug sie Miyu Kato im Endspiel und feierte ihren ersten Titel auf der WTA Tour. Allgemein war das Kalenderjahr 2017 äußerst erfolgreich. Diyas konnte auf eine Matchbilanz von 40 Siegen bei 19 Niederlagen zurückblicken. Jedoch hatte Diyas auch einen Schritt zurück gemacht und spielte sehr viele Turniere der zweiten Kategorie. Ihr bestes Weltranglisten-Resultat liegt aber trotzdem schon länger zurück – im April 2015 war sie schon auf Platz 31 zu finden.

2018 bestritt sie bisher 13 Spiele und hat mit acht Siegen und fünf Niederlagen erneut eine positive Bilanz vorzuweisen. Allerdings muss diese Statistik ein wenig ins richtige Licht gerückt werden. Diyas feierte drei Siege beim Fed Cup, als es gegen Ho Ching Wu (#790), Karman Kaur Thandi (#278) und Zhaoxuan Yang (#413) ging. Bei den Australian Open beispielsweise kam das Aus in der ersten Runde gegen Sorana Cirstea und zuletzt in Dubai musste sie sich in der Qualifikation Lesya Tsurenko deutlich mit 1:6 und 2:6 geschlagen geben. Diyas ist zwar die Nummer 53 der Welt, doch mit ihrem Tennis (kaum Winnerschläge) steht sie gegen die Topspielerinnen zumeist auf verlorenem Posten. Gerade gegen eine Hardhitterin, wie es Serena Williams ist, wird sie sich enorm schwer tun.

Letzte Matches von Zarina Diyas:
19.02.2018 – Tsurenko vs. Diyas 6-1, 6-2 (Dubai)
18.02.2018 – Diyas vs. Kudermetova 6-0, 7-5 (Dubai)
17.02.2018 – Diyas vs. Silva 6-1, 6-3 (Dubai)
10.02.2018 – Nara vs. Diyas 7-5, 6-4 (Fed Cup)
09.02.2018 – Diyas vs. Yang 7-5, 6-2 (Fed Cup)

 

Tippen auf den Sieg im nächsten Spiel!
Wer gewinnt das nächste Game im Tennis?

 

United States Serena Williams vs. Zarina Diyas Kazakhstan Direkter Vergleich

Head-to-Head: 2:0

Es hat ein wenig den Anschein, als ob sich Serena Williams und Zarina Diyas nur beim „Sunshine-Double“ in Indian Wells und Miami gegenüberstehen. Das erste Duell gab es vor drei Jahren auch in Indian Wells, das zweite und bisher letzte Duell ging im Jahr 2016 in Miami über die Bühne. Serena Williams gab sich dabei in beiden Spielen keine Blöße gegen den krassen Underdog aus Kasachstan und feierte in beiden Spielen einen klaren Erfolg.

United States Serena Williams gegen Zarina Diyas Kazakhstan , Indian Wells 2018 – Prognose & Wettbasis-Trend

Auch für die Buchmacher war es eine große Herausforderung in diesem Spiel Wettquoten zu treffen, die halbwegs der Realität entsprechen. Schlussendlich pendelten sich die angebotenen Quoten für einen Favoritensieg der Comebackerin Serena Williams im Bereich einer 1,30 ein. Für Wetten auf einen Außenseitersieg von Zarina Diyas gibt es aktuell Quoten von knapp über 3,00!

 

Key-Facts – Serena Williams vs. Zarina Diyas

  • Comeback in Indian Wells – Serena Williams schlägt erstmals seit der Geburt ihres Kindes auf!
  • In den beiden bisherigen Spielen (Indian Wells 2015, Miami 2016) gewann Serena Williams klar gegen die Kasachin!
  • Diyas bisher mit überschaubaren Leistungen – fünf ihrer acht Saisonsiege gab es gegen Spielerinnen außerhalb der Top-200!

 

Kaum jemand kann aktuell das Leistungsvermögen der ehemaligen Nummer Eins richtig einschätzen. Allerdings wurde schon weiter oben betont, dass Serena Williams sicherlich nicht nur antritt, um „dabei zu sein“. Ihr Ehrgeiz ist viel zu groß und dementsprechend erwarten wir eine Serena, die schon in sehr guter Verfassung ist. Die Wettquoten für den Sieg der Comebackerin sind unserer Meinung nach doch zu hoch gegriffen. Vor allem die Wetten auf den klaren 2:0-Satzerfolg könnten bei den angeboten Wettquoten (um die 2,00) äußerst interessant sein.

Alle Wettbasis-Artikel mit Wettempfehlungen und -Tipps für Tennis Wetten
Empfehlungen, Tipps & Strategien für Tennis-Wetten

 

Beste Wettquoten* für United States Serena Williams vs. Zarina Diyas Kazakhstan – Indian Wells 2018

United States Sieg Serena Williams: 1.33 @Bet365
Kazakhstan Sieg Zarina Diyas: 3.50 @Betfair

(Wettquoten vom 06.03.2018, 10:57 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Serena Williams / Sieg Zarina Diyas:

1: 74%
2: 26%

Zur Bet365 Website