Serbien vs. Rumänien, 10.09.2018 – Nations League

Ein heißer Tanz erwartet uns ins Belgrad!

/
Mitrovic (Serbien)
Aleksandar Mitrovic (Serbien) © GEPA

Serbia Serbien vs. Rumänien Romania 10.09.2018, 20:45 Uhr – Nations League (Endergebnis 2:2)

Dass die einzelnen Divisionen in der UEFA Nations League nach dem Stand des FIFA-Koeffizienten des letzten Oktober (Zeitpunkt nach den letzten Qualifikationsspielen für die WM 2018 in Russland) eingeteilt wurden, sorgte vielerorts für Diskussionen. So kommt es beispielsweise dazu, dass sich Serbien in der C-Liga unter anderem mit Litauen duelliert. Exakt diese Paarung gab es am vergangenen Freitag in Gruppe 4 und erwartungsgemäß behielten die Serben mit 1:0 die Oberhand. Am Montagabend steht nun der zweite Spieltag in der Viererkonstellation auf dem Programm. Die Mannschaft des ehemaligen Bundesliga-Spielers Mladen Krstajic darf dabei erstmals zuhause ran. Gegner ist Rumänien.

Auf dem Papier sind die Rumänen, gemeinsam mit den Montenegrinern, vielleicht jenes Team, das den serbischen Gruppensieg vereiteln kann. Am ersten Spieltag blieb die Mannschaft von Cosmin Contra allerdings vieles schuldig und musste sich zuhause gegen Montenegro mit einem 2:2 begnügen. Aufgrunddessen lastet der Druck nun bereits ein Stück weit auf den rumänischen Schultern, da eine Niederlage gleichbedeutend mit schon fünf Punkten Rückstand nach nur zwei Begegnungen wäre. Diese Ausgangslage ändert jedoch nichts daran, dass Serbien gegen Rumänien gemäß der Wettquoten als klarer Favorit angesehen wird. Wer auf einen Erfolg von Serbien gegen Rumänien wetten will, erhält dafür höchste Quote von 1.60. Diese Notierungen entsprechen einer Eintrittswahrscheinlichkeit von satten 62%, weshalb es durchaus überraschend wäre, sollten die Rumänen etwas Zählbares mit nach Hause nehmen können. Der im Stadion Partizana, wo die Stimmung sicherlich gut sein wird, erfolgt am Montagabend um 20:45 Uhr.

Serbien vs. Rumänien – Beste Quoten * – Nations League

Serbia Sieg Serbien: 1.60 @Bet365
Unentschieden: 4.00 @Betway
Romania Sieg Rumänien: 7.00 @Titan Bet

(Wettquoten vom 09.09.2018, 14:01 Uhr)

Zur Bet365 Website

Serbia Serbien – Statistik & aktuelle Form

Serbien Logo

Seit der Unabhängigkeit Serbiens 2006 konnten sich die „weißen Adler“ bislang zweimal für eine Weltmeisterschaft qualifizieren. Sowohl 2010, als auch 2018 scheiterte man allerdings in der Vorrunde. Bei der Endrunde 2018 in Russland ging alles optimal aus, denn im ersten Spiel siegte Serbien gegen Costa Rica mit 1:0. Da daraufhin jedoch zwei Niederlagen gegen die Schweiz (1:2) und Brasilien (0:2) folgten, wurde das große Ziel, der Einzug ins Achtelfinale, nicht realisiert. Ein ganz großer sportlicher Umbruch blieb aber aus, da sich viele Leistungsträger noch in einem guten Alter befinden und die Serben sicherlich auch auf Dauer die Möglichkeiten dazu haben werden, sich regelmäßig für die (inter-)kontinentalen Großereignisse zu qualifizieren. Los soll es damit bereits bei der EURO 2020 gehen, wo sich der aktuelle Weltranglisten-36. erstmals (nach der Unabhängigkeit) für die Europameisterschaft qualifizieren will. Die wahrscheinlich größere Chance auf ein Ticket für die Endrunde in zwei Jahren bietet die neu geschaffene Nations League. Voraussetzung dafür wäre zuvorderst der Sieg in Gruppe 4 und im Anschluss zwei weitere Erfolge im Endturnier (Halbfinale + Finale) aller vier Gruppensieger in Division C. Da Serbien, wie schon in der Einleitung erwähnt, zu den namhaftesten Teams in der dritthöchsten Nations Liga gehört, scheint dieses Unterfangen auf jeden Fall realistisch.

Der Auftakt am vergangenen Freitag verlief jedenfalls nach Plan. Dank eines verwandelten Elfmeters von Dusan Tadic (38.) siegte Serbien in Litauen mit 1:0. Im Endeffekt wird der Trainerstab um Chef Mladen Krstajic mit dem Ergebnis zufrieden gewesen sein, doch in puncto Leistung ist sicherlich noch viel Luft nach oben. Die Chance auf einen höheren Sieg vergab im übrigen auch Dusan Tadic, als er sieben Minuten vor dem Ende einen weiteren Strafstoß nicht im Tor unterbrachte. Wirklich Zittern war auf Seiten der „Beli Orlovi“ dennoch nicht angesagt, da sich die Balten zu harmlos präsentierten und nicht wirklich gefährlich vors Tor der Serben kamen. Dies dürfte sich am Montagabend ändern, wenn mit Rumänien ein klar stärkeres Kaliber in die Hauptstadt Belgrad reist. Für die Serben ist es bereits eine gute Gelegenheit, einen direkten Konkurrenten um den Gruppensieg auf fünf Punkte zu distanzieren. An der Favoritenrolle des WM-Teilnehmers gibt es nichts zu rütteln, was hauptsächlich am Heimvorteil sowie der größeren individuellen Qualität liegt. [pullquote align=“right“ cite=“Matija Nastasic nach seiner Absage“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Das war meine Entscheidung. Im Moment bin ich nicht bereit, dahin zu fahren und Teil von diesem Trainer und seinem Staff zu sein. Wir hatten keine gute Kommunikation vor der WM“[/pullquote]
Im Vergleich zum Litauen-Match wird Coach Krstajic, der einst in der Bundesliga als Profi aktiv war, vermutlich die ein oder andere Änderung vornehmen. Beispielsweise verzichtete er in seiner Startelf auf Sergej Milinkovic-Savic, Aleksandr Kolarov oder Adem Ljajic. Alle drei sollten Kandidaten für einen Einsatz von Anfang am Montagabend sein. Nichtsdestotrotz sollten wir nicht den Fehler machen und den Gastgeber unterschätzen. Ein gefestigtes Gebilde sieht anders aus, zudem sind im Duell Serbien gegen Rumänien die Wettquoten für Wetten auf die „Orlovi“ mit maximal 1.60 extrem niedrig ausgefallen. Wir sind deshalb skeptisch, ob diese Notierungen einen lohnenswerten Value beinhalten. Ein weiterer Grund zu glauben, dass innerhalb des Teams nicht alles Gold ist, was glänzt, ist die Absage von Schalkes Innenverteidiger Matija Nastasic, der sich trotz Nominierung weigerte, die Reise zu seinen Nationalmannschaftskollegen anzutreten. Hintergrund soll ein Streit mit Krstajic sein, der nach dem WM-Aus längst nicht unantastbar scheint.

Voraussichtliche Aufstellung von Serbien:
Dmitrovic – Kolarov, Milenkovic, Veljkovic, Rukavina – Milinkovic-Savic, Matic – Radonjic (Ljajic), Tadic, Zivkovic – Mitrovic – Trainer: Krstajic

Letzte Spiele von Serbien:
07.09.2018 – Litauen vs. Serbien 0:1 (Nations League)
27.06.2018 – Serbien vs. Brasilien 0:2 (Weltmeisterschaft)
22.06.2018 – Serbien vs. Schweiz 1:2 (Weltmeisterschaft)
17.06.2018 – Costa Rica vs. Serbien 0:1 (Weltmeisterschaft)
09.06.2018 – Serbien vs. Bolivien 5:1 (Freundschaftsspiele)

 

Kann Schottland den Negativtrend gegen Albanien stoppen?
Schottland vs. Albanien, 10.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Romania Rumänien – Statistik & aktuelle Form

Rumänien Logo

Wenn wir bei der serbischen Nationalmannschaft sinngemäß davon sprachen, dass sie echte „WM-Experten“ sind, weil sie bereits zweimal bei einer Weltmeisterschaft dabei waren, dann gilt selbiges für die rumänische Auswahl, allerdings im Bezug auf die Europameisterschaft. Bei vier der vergangenen sechs Auflagen konnten sich die „Dreifarbigen“ für die EURO qualifizieren. Die letzte WM-Teilnahme liegt hingegen 20 Jahre in der Vergangenheit (1998). Bei der Qualifikation für das Großereignis in Russland 2018 blieben die Rumänen hinter den eigenen Erwartungen weit zurück. In zehn Partien wurden lediglich 13 Punkte gesammelt (drei Siege, vier Remis, drei Niederlagen), sodass in der Endabrechnung bloß der vierte Platz zubuche stand. Montenegro (16), Dänemark (20) sowie Polen (25) waren klar stärker unterwegs und sorgten deshalb dafür, dass mit Cosmin Contra bereits im September 2017 ein neuer Trainer installiert wurde, der auf den Deutschen Christoph Daum folgte. Anfangs brauchte der Ex-Profi etwas Zeit, um seine Ideen umzusetzen, doch mittlerweile hat es den Anschein, als würde eine Mannschaft entstehen, die durchaus bereit ist, für Überraschungen zu sorgen.

Die Ergebnisse im Jahr 2018 lesen sich bis dato sehr erfolgreich. In insgesamt fünf Länderspielen feierte die Triicolori vier Siege und blieb gänzlich ungeschlagen. Wer nun jedoch glaubt, dass diese Erfolge ausschließlich gegen schwächere Kontrahenten bejubelt wurden, der sieht sich getäuscht. Unter die Geschlagenen zählten beispielsweise auch Schweden (3:2) und Chile (1:0). Der Auftakt in die UEFA Nations League hätte aus Sicht der Rumänen hingegen besser laufen können. Zuhause gegen Montenegro reichte es in der Vorwoche nur zu einem 0:0-Unentschieden. In seinem sehr kampfbetonten Spiel waren die Rumänen das bessere Team. 16 zu sechs Torschüssen sprachen eine klare Sprache, doch im Endeffekt verpasst es die Contra-Elf – trotz 15-minütiger Unterzahl ab Minute 77 – einen Heimsieg einzufahren. Mit einem Remis würden sich die Gäste aus dem Osten des Kontinents am Montagabend in Belgrad sicherlich zufriedengeben. Bloß eine Niederlage sollte nicht herausspringen, da eine Fünf-Punkte-Hypothek in dieser ausgeglichenen Gruppe (abgesehen von Litauen) bei dann noch vier verbleibenden Spielen schwer aufzuholen sein wird. Der Druck lastet somit in gewisser Weise auf der Mannschaft, die in der Weltrangliste als 27. sogar besser platziert ist als die Serben. Der bekannteste Spieler im Aufgebot ist Innenverteidiger Vlad Chiriches, der mittlerweile beim SSC Neapel unter Vertrag steht und die Nationalmannschaft auch als Kapitän aufs Feld führt. Insgesamt kommt die rumänische Elf über die mannschaftliche Geschlossenheit und eine gute Balance zwischen Angriff sowie Abwehr. In den fünf erwähnten Länderspiele konnte Keeper Tatarusanu gleich dreimal zu Null spielten. Für das Duell Serbien vs. Rumänien bieten sich insofern vielleicht die Quoten auf ein Under 2.5 an.

Voraussichtliche Aufstellung von Rumänien:
Tatarusanu – Sapunaru, Chiriches, Benzar – Stanciu, Pintilli, Maxim, Mitrita, Bancu – Keseru, Chipciu – Trainer: Contra

Letzte Spiele von Rumänien:
07.09.2018 – Rumänien vs. Montenegro 0:0 (Nations League)
05.06.2018 – Rumänien vs. Finnland 2:0 (Freundschaftsspiele)
31.05.2018 – Rumänien vs. Chile 3:2 (Freundschaftsspiele)
27.03.2018 – Rumänien vs. Schweden 1:0 (Freundschaftsspiele)
24.03.2018 – Israel vs. Rumänien 1:2 (Freundschaftsspiele)

 

Krisenduell – beide Teams lechzen nach einem Erfolg!
Montenegro vs. Litauen, 10.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Serbia Serbien vs. Rumänien Romania Direkter Vergleich

Im Rahmen der WM-Qualifikation standen sich Serbien und Rumänien gegenüber. Die Serben konnten damals beide Matches für sich entscheiden. Zuhause gab es gar einen 5:0-Kantersieg. In Rumänien siegte die „Orlovi“ mit 3:2. Es waren bis heute die einzigen beiden Begegnungen dieser Nationalmannschaften. Bleibt die serbische Weste gegen Rumänien weiß?

Prognose & Wettbasis-Trend Serbia Serbien vs. Rumänien Romania

Am zweiten Spieltag der Gruppe 4 in der Division C der UEFA Nations League kommt es am Montagabend zum vermeintlichen Topspiel zwischen Serbien und Rumänien. Nicht wenige Experten gehen davon aus, dass sich zwischen diesen beiden Teams der Gruppensieg entscheiden wird, wenngleich Montenegro in dieser Ausschau nicht außen vor gelassen werden sollte. Die besseren Chancen haben momentan die Serben, die über einen extrem guten Kader verfügen und zuletzt mit der WM-Teilnahme unter Beweis stellten, dass Mladen Krstajic aus den vielen guten Einzelspielern ein funktionierendes Team geformt hat. Zum Auftakt gewann Serbien mit 1:0 in Litauen, wusste dabei allerdings nicht wirklich zu überzeugen.

 

Key-Facts – Serbien vs. Rumänien Wetten

  • Serbien zum Auftakt mit einem 1:0-Sieg in Litauen
  • Rumänien musste sich gegen Montenegro mit einem 0:0 begnügen
  • Beide bisherigen Duelle gingen an die Serben (im Rahmen der WM-Quali 2010)

 

Immerhin hat die „Orlovi“ nach einem Spiel zwei Punkte mehr auf dem Konto als die Rumänen, die sich trotz numerischer Überzahl und optischer Überlegenheit gegen Montenegro mit einem torlosen Remis zufriedengeben mussten. Die Mannschaft von Cosmin Contra ist unangenehm zu bespielen und hat in diesem Jahr einen großen Schritt nach vorne gemacht. Unter anderen wurden Schweden und Chile bezwungen. Die Defensive ist sicherlich das Prunkstück der Mannschaft, weshalb wir am Montagabend nicht von einem Schützenfest ausgehen. Zwischen Serbien und Rumänien gefallen uns die Wettquoten auf einen Heimsieg nicht, da sie in unseren Augen zu niedrig sind, um ernsthaften Value daraus zu ziehen. Interessanter sind im besagten Duell Serbien vs. Rumänien Wetten auf Under 2.5 Tore, für die akzeptable Quoten bereitgestellt werden. Dies soll unsere Empfehlung sein, wobei wir sofort darauf verweisen, dass der Einsatz nicht hoch gewählt werden sollte, da in dieser Partie vieles passieren kann.

 

Serbia Serbien vs. Rumänien Romania – Beste Wettquoten * 10.09.2018

Serbia Sieg Serbien: 1.60 @Bet365
Unentschieden: 4.00 @Betway
Romania Sieg Rumänien: 7.00 @Titan Bet

(Wettquoten vom 09.09.2018, 14:01 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Serbien / Unentschieden / Sieg Rumänien:

1: 62%
X: 25%
13%

Serbia Serbien vs. Rumänien Romania – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 2.25 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.61 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 2.37 @Bet365
NEIN: 1.53 @Bet365

Zur Bet365 Website

CONTENT :

UEFA Nations League vom 10.09. - 11.09.2018

Datum/Zeit Land Fussball Spiele Cup
10.09./20:45 es Montenegro - Litauen 2:0 Nations League
10.09./20:45 es Serbien - Rumänien 2:2 Nations League
10.09./20:45 es Schottland - Albanien 2:0 Nations League
10.09./20:45 es Schweden - Türkei 2:3 Nations League
10.09./20:45 es Portugal - Italien 1:0 Nations League
11.09./20:45 es Ungarn - Griechenland 2:1 Nations League
11.09./20:45 es Finnland - Estland 1:0 Nations League
11.09./20:45 es Bosnien - Österreich 1:0 Nations League
11.09./20:45 es Spanien - Kroatien 6:0 Nations League
11.09./20:45 es Island - Belgien 0:3 Nations League