Riesentorlauf Aare Damen Ski Alpin 18.03.2018 Favoriten & Wettquoten

Rebensburg steht vor ihrer dritten Kristallkugel

/
Viktoria Rebensburg (Deutschland)
Viktoria Rebensburg (Deutschland) ©

Sweden Riesenslalom der Damen in Aare 2018, 18.03.2018 – Vorschau (Endergebnis: Absage wegen schlechten Wetterbedingungen, somit ist die Saison beendet und Rebensburg gewinnt die Kugel im Riesentorlauf)

Mit dem Riesenslalom der Damen endet eine erneut tolle Ski Alpine Damen-Saison, in welcher es durch zahlreiche Newcomerinnen, Comeback-Athletinnen und alteingesessenen Top-Favoritinnen einige Highlights zu sehen gab. Unvergessen ist sicherlich das Sensations-Gold von Ester Ledecka im olympischen Super-G oder auch Anna Veiths Rückkehr auf die Erfolgsspur. Nach einer schweren Verletzung kämpfte sich die ÖSV-Rennläuferin Schritt für Schritt wieder an die Spitze heran, wobei sie im Super-G sogar wieder zum absoluten Top-Feld zu zählen war.

Im Riesentorlauf, ihrer einstigen Paradedisziplin, kann sie diese Stärken allerdings noch nicht ausspielen. Die technisch anspruchsvolle Disziplin ließ der zweifachen Gesamtweltcup-Siegerin bisher keine Möglichkeiten über, den derzeit besten Riesenslalom-Damen gefährlich zu werden.

Mit Shiffrin, Worley und Rebensburg gab es in dieser Disziplin schließlich drei bärenstarke Top-Favoritinnen, die bis zum Ende um die kleine Kristallkugel gekämpft haben. Zwar verlor Shiffrin dieses Duell, Rebensburg und Worley kämpfen um den Titel. Dabei kann sich die Deutsche mit einem Vorsprung von 92 Punkten natürlich äußerst leicht die Kugel schnappen, durch einen kleinen Fehler und einem Ausfall könnte dieser Vorteil aber noch verfliegen. Auch im letzten Rennen der Saison muss die DSV-Athletin deshalb Bestleistungen abrufen, will sie am Ende auch tatsächlich ihre dritte Kristallkugel gewinnen. Der Startschuss für den Riesenslalom in Aare fällt am 18.03.2018 um 9.45 Uhr MEZ.

 

Die Favoritinnen beim Riesenslalom der Damen in Aare 2018

Germany Viktoria Rebensburg

Position im Riesenslalomweltcup 2017/2018: 1

[pullquote align=“right“ cite=“Viktoria Rebensburg“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Ich werde voll angreifen, ich möchte nochmal ein Rennen gewinnen in dieser Saison“[/pullquote] Als Führende der Disziplin wird Rebensburg wieder als große Favoritin gehandelt. Nach etwas schwächeren Jahren ist sie schließlich wieder in absoluter Top-Form, wobei sie mit drei Siegen sogar die meisten Erfolge in dieser Disziplin feiern durfte. Hinzu kommt ihre Stärke auf dem bevorstehenden Hang, denn als sensationelle Zweite des Super-G bewies sie diese Woche bereits, wie exzellent sie in Aare in Form ist. Rebensburg bleibt folglich eine wichtige Top-Favoritin.

United States Mikaela Shiffrin 

Position im Riesenslalomweltcup 2017/2018: 3

[pullquote align=“right“ cite=“Mikaela Shiffrin“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Ich bin sehr stolz auf das Erreichte, es war eine konstant gute Saison“[/pullquote] Außerdem scheinen sich Wetten auf Shiffrin auszahlen zu können. Die Gesamtweltcupsiegerin des diesjährigen Winters besitzt zwar keine Chancen mehr auf die Kugel der Disziplin, als Dritte in der Wertung wird aber klar, dass sie dennoch zu den allerbesten Riesentorlauf-Spezialistinnen zu zählen ist. Neben ihrer Dominanz im Slalom kann sie auch im Riesenslalom überzeugen, wobei sie mit zwei Saison-Siegen ebenfalls auf Bestplatzierungen zurückblicken wird. Diese Erfolge gelangen ihr dabei zwar schon vor einigen Wochen, durch ihren dritten Rang in Ofterschwang machte sie zuletzt aber deutlich, wie stark sie auch in den letzten Tagen der Saison noch einzuschätzen ist. Nicht verwunderlich sind deshalb auch ihre niedrigen Wettquoten.

Norway Ragnhild Mowinckel 

Position im Riesenslalomweltcup 2017/2018: 4

[pullquote align=“right“ cite=“Ragnhild Mowinckel“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Ich habe davon geträumt, einmal zu gewinnen. Jetzt habe ich das geschafft, das ist großartig“[/pullquote] Außerdem erlebt Mowinckel einen beeindruckenden Winter. Durch deutliche Leistungssteigerungen sprang sie heuer nicht nur ins Feld der besten Damen, sondern vielmehr gelang ihr in Ofterschwang auch ein dominierender erster Sieg, welcher sich nach mehreren Podestplätzen längst abzeichnete. Denn neben dem Weltcup überzeugte sie mit zwei Silber-Medaillen ebenfalls bei Olympia, wo sie eine er erfolgreichsten Athletinnen war. Unter anderem auch deshalb, vor allem aber wegen ihrer souveränen Leistung in Ofterschwang muss man folglich Mowinckel wieder einiges zutrauen. Ein Podestplatz und selbst ein weiter Sieg sind für Mowinckel folglich erneut anzuvisieren, weshalb sie unsere dritte wichtige Siegesanwärterin ist.

France Tessa Worley 

Position im Riesenslalomweltcup 2017/2018: 2

Alles riskieren wird aber auch Worley. Sie besitzt mit einem Rückstand von 92 Punkten die theoretische Chance auf die Kristallkugel, weshalb man am Sonntag einen Angriff von der Französin erwarten kann. Sonderlich leicht wird ein Sieg dabei zwar nicht zu erreichen sein und auch der erneute Wertungs-Erfolg kann wohl nur mit viel Glück gelingen, durch ihr einzugehendes Risiko scheint ein Tages-Sieg aber durchaus herausspringen zu können. Vielleicht zahlen sich Wetten auf Worley aus.

Italy Federica Brignone 

Position im Riesenslalomweltcup 2017/2018: 5

Ähnlich stark ist außerdem Brignone einzuschätzen. Durch etwas inkonstante Platzierungen kann die Italienerin nicht mehr um die Kristallkugel fighten, ihre vereinzelt gesehenen Spitzenplätze, wobei der Riesenslalom-Sieg in Lienz besonders beachtlich erscheint, sprechen aber auch bei Brignone für ein gutes Abschlussresultat.

 

Die Athletinnen des erweiterten Favoritenkreises beim Riesenslalom der Damen in Aare 2018

Italy Sofia Goggia 

Position im Riesenslalomweltcup 2017/2018: –

Schwieriger bewerten wir die Situation für Goggia, nach ihrer gewonnen Abfahrts-Kugel und dem anschließenden Sieg im Super-G ist ihr im Riesenslalom aber zumindest eine Rolle als Geheimfavoritin zuzuschreiben. In der technischen Disziplin ist sie schließlich nicht unbedingt zu den schnellsten Damen zu zählen, durch ihren dritten Rang ins Kranjska Gora zeigte sie aber zumindest in einem Saison-Riesenslalom, dass sie auch in ihm ihr Talent ausspielen kann. Aufgrund ihrer ansonsten schwachen Riesenslalom-Ergebnisse empfehlen sich Wetten auf Goggia natürlich eher nicht, dennoch muss man sie stets auf der Rechnung für Überraschungen haben.

Italy Marta Bassino 

Position im Riesenslalomweltcup 2017/2018: –

Etwas stärker bewerten wir Goggias Teamkollegin. Bassino fuhr in Ofterschwang auf einen respektablen fünften Rang, weshalb ihr auch in Aare ein weiteres Top-Ergebnis zugetraut werden darf. Denn neben ihrem starken Resultat in Deutschland überzeugte sie auch während der Olympia-Vorbereitungen am Kronplatz und in Lenzerheide, wo sie Vierte des Riesenslaloms und sogar Zweite der Alpinen Kombination wurde. Neben Brignone und Goggia ist deshalb auch Bassino für eine italienische Sensation zu haben.

Austria Stephanie Brunner 

Position im Riesenslalomweltcup 2017/2018: 6

Stephanie Brunners Form bleibt dagegen zweifelhaft. Die zurzeit beste Österreicherin im Riesenslalom muss weiterhin zahlreiche Ausfälle verkraften, wobei sie neben sechs aufeinanderfolgenden Disqualifizierungen im Slalom auch in ihrer Paradedisziplin zuletzt ins Schwanken kam. Nach Top-Ergebnissen in der ersten Saisonhälfte enttäuschte sie in Ofterschwang mit zwei Ausfällen, weshalb Ähnliches auch in Aare zu befürchten ist. Aufgrund ihres bekannten Potentials kann sie natürlich stets um das Podest mitfahren, ob sie diesen Vorteil aber letzten Endes ausspielen kann, bleibt weiterhin fraglich.

Die weiteren Podestanwärterinnen 

Außerdem besitzt Wendy Holdener gute Chancen. Sie begeistert schließlich nicht nur im Slalom, sondern auch im Riesentorlauf durch solide Top10-Resultate. Ebenso erhofft sich Ana Drev ein erneut gutes Abschneiden, wobei sie gemeinsam mit Moelgg und Hansdotter zum erweiterten Favoritinnenkreis zu zählen ist.

Wettbasis-Podest-Prognose für den Riesenslalom der Damen am 18.03.2018:

Trotz der bereits zu Ende gehenden Saison gibt es in der bevorstehenden Disziplin noch immer einige Top-Favoritinnen, weshalb auch der letzte Riesenslalom des Winters einiges an Spannung verspricht. Dabei werden die Blicke natürlich auf Viktoria Rebensburg gerichtet sein, die durch ihren soliden Vorsprung ihre dritte Kristallkugel sichern möchte. Ebenso muss aber auch Worley beachtet werden, nachdem sie als einzige noch verbliebene Verfolgerin einen Angriff starten wird.

Key-Facts – Riesenslalom der Damen in Aare

  • Rebensburg kann sich ihre dritte Kristallkugel absichern
  • Mowinckel dominierte in Ofterschwang das letzte Rennen
  • Die Italienerinnen besitzen einige Favoritinnen

Mit weiteren Siegesanwärterinnen wie Mowinckel, Shiffrin und Brignone wird Worley einen Sieg aber keinesfalls leicht einfahren können. In den letzten Wochen überzeugten nämlich vor allem Mowinckel, Rebensburg und Shiffrin, weshalb ein Sieg der Französin nur schwer gelingen kann.

Stattdessen schätzen wir die Norwegerin als erneut große Favoritin ein, wobei wir auch Rebensburg einen Sieg zutrauen möchten. Wetten würden wir somit auch am ehesten auf eine der beiden Damen abschließen und empfehlen.

Unser Podest-Tipp: 

  1. Ragnhild Mowinckel
  2. Viktoria Rebensburg 
  3. Mikaela Shiffrin 

 

 

Beste Wettquoten* für Sweden Riesenslalom der Damen in Aare 2018 (18.03.2018)

Germany Viktoria Rebensburg – 3,50 bet365
United States Mikaela Shiffrin – 3,50 bet365
Norway Ragnhild Mowinckel – 4,00 bwin
Italy Federica Brignone – 9,00 bet365
France Tessa Worley – 15,00 bwin
Italy Marta Bassino – 21,00 bet365
Italy Sofia Goggia – 41,00 bet365
Austria Stephanie Brunner – 67,00 bet365
Switzerland Wendy Holdener – 67,00 bet365
Italy Manuela Mölgg – 51,00 bet365
Sweden Frida Hansdotter – 51,00 bet365

(Wettquoten vom 17.03.2018 um 09.07 Uhr MEZ)