Enthält kommerzielle Inhalte

Skispringen Vikersund 18.03.2018 Favoriten & Wettquoten

Kamil Stoch steht vor einem weiteren Erfolg

Norway Raw-Air 2018 – Skifliegen in Vikersund, 18.03.2018 – Vorschau (Endergebnis: Robert Johansson gewinnt das Springen. Auf den Plätzen landeten Andreas Stjernen und Daniel Andre Tande.)

Mittlerweile scheint die Raw-Air entschieden zu sein. Nach kontinuierlich dominierenden Sprüngen führt Kamil Stoch schließlich auch diese Tournee deutlich an, wobei selbst die ebenfalls stark eingeschätzten Norweger nicht mehr um den Sieg mitspringen können. Denn trotz exzellenter Leistungen von Johansson, Stjernen und Co. baut Stoch seinen Vorsprung Tag für Tag aus, weshalb alles andere als ein Sieg für den Polen als äußerst unwahrscheinlich angesehen werden muss.

Inhaltsverzeichnis

Hinter Stoch zeichnet sich das Podest wohl mehr oder weniger ab. Johansson und Stjernen sprangen in Oslo, Lillehammer und Trondheim ebenfalls Bestweiten, weshalb sie auf die Premieren der diesjährigen Raw-Air hoffen dürfen. Außerdem besitzt Stefan Kraft nach seiner deutlichen Leistungsverbesserung noch gute Möglichkeiten, durch die Stärken der Lokalmatadoren muss er in den letzten Sprüngen in Vikersund aber unbedingt an seinen Weltrekordsprung des letzten Jahres anknüpfen.

Keine sonderlichen Aussichten genießen dagegen die Deutschen. Wellinger muss nach seiner beeindruckenden Saison einen sichtbaren Leistungseinbruch verkraften und Freitag kann nach seinen schwachen Sprüngen aus Oslo nicht mehr genug Boden gutmachen, um der starken Konkurrenz noch gefährlich zu werden. Vor dem letzten Springen am Vikersundbakken scheint folglich die RAW-Air längst entschieden zu sein, aufgrund der tollen Schanze sollte dieser Bewerb natürlich aber keinesfalls verpasst werden.

Mit einem K-Punkt von 200 Metern ist der „Monsterbakken“ in Vikersund schließlich die größte Skiflugschanze der Welt, weshalb auf ihr ein weiterer Weltrekord fallen könnte. Diesen hält derzeit Kraft mit seiner Weite von 153.5 Metern. Durch Stochs Top-Form und die ebenfalls starke Verfassung der Norweger scheint sein Sensations-Rekord jedoch durchaus purzeln zu können. Neben der abschließenden Raw-Air wird folglich vor allem auf die Weiten der Springer geachtet. Der Startschuss für das Skifliegen in Vikersund fällt dabei am 18.03.2018 um 16.30 Uhr MEZ.

Interessante Wettbasis News zum Thema Wettsteuer in der Übersicht!
Wettsteuer in Deutschland: Übersicht, Entwicklung & News

 

Die Favoriten beim Skifliegen in Vikersund 18.03.2018

Poland Kamil Stoch 

Position im Gesamtweltcup 2017/2018: 1
Position in der Raw-Air-Wertung 2017/2018: 1

Für den Sieg bleibt Stoch natürlich der größte Favorit. Der Pole gewann in diesem Jahr nicht nur die Tournee und den Olympischen Titel auf der Großschanze, sondern mit mittlerweile sieben Weltcup-Siegen wird er wohl auch die Wertung des Gesamtweltcups einfahren können. Zwar zeigten andere Athleten heuer ebenfalls Top-Leistungen, schlussendlich war Stochs Konstanz aber zu dominierend, weshalb letzten Endes das restliche Feld keine Chance im Kampf um die Wertung besaß. Nicht verwunderlich ist deshalb seine Machtdemonstration während der Raw-Air, die er ebenfalls mit deutlichem Abstand anführt. Dabei überzeugt er beim Skispringen und Skifliegen gleichermaßen, wobei er mit dem Sieg in der Qualifikation in Vikersund bereits seiner Favoriten-Rolle gerecht wurde. Alles andere als ein erneuter Sieg erscheint als äußerst unwahrscheinlich, weshalb er für Wetten auf den Gesamtsieg der wichtigste Kandidat bleibt.

Norway Rober Johansson 

Position im Gesamtweltcup 2017/2018: 7
Position in der Raw-Air-Wertung 2017/2018: 2

Da Stochs Quoten aller Voraussicht nach aber äußerst dünn sein werden, scheinen auch andere Favoriten für Wetten in Frage zu kommen. Dabei sehen wir Podest-Wetten als gute Alternative an, denn durch einige weitere Top-Springer versprechen sie deutlich bessere Gewinne. Unter anderem kommt hierfür Johansson bestens in Frage, nachdem er sich seit Wochen auf dem Podest platzieren kann. Seit Willingen kann der Norweger auf eine bärenstarke Form vertrauen, wobei diese in seiner Heimat besonders sichtbar ist. Mit kontinuierlichen Plätzen innerhalb der Top 4 springt Johansson schließlich eine beachtliche Heim-Tournee, in welcher er mit seinem derzeitigen Rang sogar auf eine Prämie hoffen darf.

Norway Andreas Stjernen 

Position im Gesamtweltcup 2017/2018: 10
Position in der Raw-Air-Wertung 2017/2018: 3

Neben Stoch und Johansson wird Stjernen ein weiteres Podest anpeilen dürfen. Als Flugspezialist genießt er in Vikersund einen enormen Vorteil, welcher mit Rang drei in der Qualifikation bereits sichtbar wurde. Hinzu kommen exzellente Ergebnisse der letzten Tage, die ihn in einen Rausch springen ließen. In Lillehammer gelangen ihm beispielsweise zwei vierte Plätze und in Trondheim schloss er die Bewerbe mit Rang drei im Prologue und einem ebenfalls vierten Platz im Wettkampf ab. Ähnliches ist also auf seiner Lieblingsschanze zu erwarten, weshalb sich Stjernen für Podest-Wetten qualifiziert.

Ohne Wettsteuer bei Guts wetten – Anmelden & profitieren!
Steuerfrei wetten bei Guts!

Austria Stefan Kraft 

Position im Gesamtweltcup 2017/2018: 5
Position in der Raw-Air-Wertung 2017/2018: 4

Außerdem nähert sich Kraft wieder seiner Top-Form an. Nach enttäuschenden Plätzen während der ersten Saisonhälfte und bei den Spielen darf sich Kraft über sein wiedergefundenes Flugsystem freuen, weshalb er wieder für eine Sensation in Frage kommt. Nach seinem zweiten Rang in Trondheim und den guten Ergebnissen in Oslo und Lillehammer kann er zudem in Vikersund mit Selbstvertrauen in den Bewerb starten, denn als derzeitiger Weltrekordhalter weiß Kraft, wie gut er auf der bevorstehenden Schanze ins Fliegen kommen kann.

Germany Richard Freitag 

Position im Gesamtweltcup 2017/2018: 2
Position in der Raw-Air-Wertung 2017/2018: 7

„Ich kann heute zufrieden nach Hause fahren. Der Knoten ist bei mir im zweiten Probedurchgang geplatzt. Ich würde jetzt gern noch ein, zwei Sprünge machen. Mir taugt das ganz gut.“

Richard Freitag
Vielleicht darf sich aber auch Freitag über einen Erfolg freuen. Durch schwache Weiten in Oslo besitzt er zwar keine Möglichkeiten mehr, die vorderen Plätze der Raw-Air anzugreifen, dennoch bleibt er natürlich ein Favorit für einen Stockerplatz des einzelnen Wettkampfs. Die Qualifikation schloss er als starker Sechster ab und sollte er an seinen zuletzt gesehenen Sprüngen festhalten, scheint er durchaus wieder aufs Podest springen zu können. Gelungen ist ihm dies heuer bereits mehrmals und womöglich kann er seine Saison-Erfolge in Vikersund ausbauen.

Germany Marcus Eisenbichler 

Position im Gesamtweltcup 2017/2018:
Position in der Raw-Air-Wertung 2017/2018: 19

Ein weiterer deutscher Geheimfavorit ist Eisenbichler. Seit Jahren gehört er zum erweiterten Favoritenkreis des Skispringens, schlussendlich blieben trotz seines Talentes aber größere Erfolge aus. Als größtes Problem erscheint dabei seine Inkonstanz auf den unterschiedlichen Schanzen. In manchen Bewerben ist er deshalb zu den Besten zu zählen, auf anderen Schanzen muss er dagegen sogar um die Qualifikation des zweiten Durchgangs zittern. Da Vikersund aber zum einen seinen Lieblingsschanzen zu zählen ist, darf er hier wieder gute Aussichten genießen. Auch Eisenbichler ist deshalb top-motiviert, weshalb wir ihn unbedingt genannt haben möchten.

Norway Johann Andre Forfang

Position im Gesamtweltcup 2017/2018: 6
Position in der Raw-Air-Wertung 2017/2018: 5

Zudem dürfen die Norweger auf weitere Top-Flieger vertrauen. Neben Johansson und Stjernen sehen wir Forfang mit guten Möglichkeiten ausgestattet, weshalb er unbedingt für Podest-Wetten bedacht werden muss. Im Vergleich mit seinen Kollegen war er während der letzten Tage vielleicht nicht ganz so stark unterwegs, durch ansonsten fulminante Weltcup-Ergebnisse muss ihm eine Sensation aber stets zugetraut werden. Nach seinem neunten Rang in der Qualifikation erwarten wir deshalb eine deutliche Leistungssteigerung von Forfang und vielleicht kann dabei tatsächlich sogar das Podest herausspringen.

Sunmaker Bonus Paket für Neukunden: Jetzt 215€ Wettguthaben erhalten
Erst risikolos testen & dann voll durchstarten!

Poland Dawid Kubacki

Position im Gesamtweltcup 2017/2018: 8
Position in der Raw-Air-Wertung 2017/2018: 6

Vergleichbar stark ist Kubacki einzuschätzen. Vor allem wegen seiner Podestplätze in Lillehammer werden ihm gute Karten zugeschrieben. Zwar gelangen ihm in den restlichen Springen der Raw-Air keine weiteren Podestplätze, durch konstante Ränge innerhalb der Top 10 untermauert der Pole aber ebenfalls eine beachtliche Konstanz. Ob er schlussendlich auch in Vikersund punkten kann, ist schwer zu sagen. Kubacki ist schließlich hauptsächlich als Skispringer bekannt, wohingegen seine Resultate auf Flugschanzen bisher nicht wirklich nennenswert waren. Aufgrund seiner Form dürfen wir Kubacki natürlich trotzdem keinesfalls unterschätzen, womit wir ihn auf der Rechnung haben wollen.

Norway Daniel-Andre Tande 

Position im Gesamtweltcup 2017/2018: 3
Position in der Raw-Air-Wertung 2017/2018: 8

Mit Tande kommt zudem der derzeitige Skiflug-Weltmeister ins Spiel. Durch seinen Titel in Oberstdorf darf er eine Favoriten-Rolle genießen, dieser muss er allerdings erst einmal gerecht werden. Im derzeit top aufgestellten norwegischen Herren-Team scheint Tande der momentan schwächste Athlet zu sein, weswegen er selbst in seiner Paradedisziplin nicht unbedingt als stärkster Norweger angesehen werden darf. Durch seinen Sieg in Oslo und die guten Ergebnissen der letzten Monate wissen wir aber klarerweise auch über sein Talent.

Germany Andreas Wellinger 

Position im Gesamtweltcup 2017/2018: 4
Position in der Raw-Air-Wertung 2017/2018: 9

Keine Wetten empfehlen sich dagegen auf Wellinger. Nach einer exzellenten Saison muss er mittlerweile einen deutlichen Leistungseinbruch verkraften, weshalb ein Spitzen-Ergebnis von Wellinger nicht unbedingt erwartet werden kann. In Trondheim zeigten sich als 22. bereits gröbere Probleme und auch in der Qualifikation in Vikersund wurde dies sichtbar. Trotz seiner guten Saison ist Wellinger für den kommenden Bewerb folglich nur ein Außenseiter.

Wettbasis-Podest-Prognose für das Skispringen in Vikersund am 18.03.2018

Auch beim Bewerb der diesjährigen Raw-Air bleibt Stoch der wichtigste Favorit. Der Pole deklassierte in den letzten Tagen das gesamte Feld und somit erscheint in Vikersund eine erneute Machtdemonstration äußerst wahrscheinlich. Da deshalb seine Wettquoten allerdings äußerst niedrig sein werden, können sich neben Sieges-Wetten auf Stoch Podest-Wetten auf andere Top-Springer empfehlen.

Key-Facts – Raw-Air 2018 Skifliegen in Vikersund

  • Der Vikersundbakken ist die derzeit größte Skiflugschanze
  • Stoch dominiert auch die Raw-Air
  • Wellinger enttäuschte zuletzt durch schwache Ergebnisse

Dabei sprechen wir den Norwegern Bestchancen zu. Allen voran präsentierten sich Johansson und Stjernen noch immer stark, weshalb ihnen eine weitere Podestplatzierung durchaus gelingen könnte. Ebenso bleibt Kraft ein wichtiger Podestkandidat, nachdem er in Norwegen gute Sprünge zeigt. Dies ist bei den Deutschen zwar nur vereinzelt der Fall, durch eine gute Qualifikation von Eisenbichler und Freitag scheinen sie dennoch um das Podest kämpfen zu können. Schlussendlich sehen wir aber Stoch,  Johansson und Stjernen als am stärksten an, weshalb wir Podest-Wetten am ehesten auf sie abschließen würden.  

Unser Podest Tipp beim Skispringen in Vikersund am 18.03.2018

  1. Kamil Stoch
  2. Robert Johansson 
  3. Andreas Stjernen 

 

Wie Quotenvergleichsseiten den Arbeitsaufwand verringern
Quotenvergleich verschiedener Wettanbieter

 

Beste Wettquoten* beim Skifliegen in Vikersund 2018 (18.03.2018)

Gute Wettquoten auf den Gesamtsieger für Vikersund 2018 finden Sie wie immer bei unseren besten Wettanbietern, wie zum Beispiel Bet365, Betsson und Bwin.

Norway Robert Johansson – 2,20 bwin
Austria Stefan Kraft – 3,50 bwin
Poland Kamil Stoch -5,50 bwin
Norway Andreas Stjernen – 5,50 bwin
Germany Markus Eisenbichler – 15,00 bwin
Norway Johann Andre Forfang – 34,00 bwin
Germany Richard Freitag – 51,00 bwin
Poland Dawid Kubacki – 101,00 bwin
Germany Andreas Wellinger – 201,00 bwin
(Wettquoten vom 1803.2018 um 00.04 Uhr MEZ)

Kai Thomaschewski

Kai Thomaschewski

Alter: 28 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bet365

Bei Wettbasis schreibe ich vor allem die Artikel im Motorsportbereich. Neben der Königsklasse interessiere ich mich auch für die Zweiräder, wobei sich in der MotoGP wöchentlich interessante Wetten finden lassen. Mit Hauptaugenmerk auf die Siegeswetten liegt der Fokus meiner Artikel vor allem auf den Favoriten für die jeweiligen Rennsiege.

Ebenso finde ich aber auch Interesse für den Wintersport. Für Biathlon, Ski Alpin und Skispringen bin ich ebenfalls tätig, denn auch der Winter bietet immer wieder erfreuliche Wettmöglichkeiten.   Mehr lesen