Real Madrid vs. Getafe, 03.03.2018 – La Liga

Gelingt Real die Generalprobe für das PSG-Spiel?

/
Cristiano Ronaldo (Real Madrid)
Cristiano Ronaldo (Real Madrid) © GE

Spain Real Madrid vs. Getafe Spain 03.03.2018, 20:45 Uhr – La Liga (Endstand 3:1)

In der englischen Woche vergeht in Spanien kaum ein Tag ohne Fußball in der höchsten Spielklasse. Nachdem von Dienstag bis Donnerstag der 26. Spieltag absolviert wurde, steht am Wochenende bereits Spieltag 27 auf dem Programm. Im Mittelpunkt des Interesses ist an diesem Wochenende selbstverständlich das Spitzenspiel zwischen dem FC Barcelona und Atletico Madrid am Sonntagnachmittag. Bereits am Samstagabend ist der Noch-Meister Real Madrid im Einsatz und trifft im kleinen Madrider-Stadtderby auf den Getafe CF.

In der englischen Woche gab es für die Königlichen den nächsten Rückschlag, denn der Noch-Meister musste sich Espanyol Barcelona durch ein Last-Minute Gegentor mit 0:1 geschlagen geben. Weitaus erfreulicher verlief der Spieltag für den Aufsteiger. Getafe feierte einen 3:0-Heimsieg gegen Deportivo La Coruna und darf damit weiterhin von der Qualifikation für die UEFA Europa League träumen. Punktezuwachs beim großen Nachbarn kann diesbezüglich aber nicht einkalkuliert werden. Spielbeginn im Santiago Bernabeu ist am Samstag um 20:45 Uhr. DAZN überträgt das Spiel live.

Napoli gegen Roma im Serie A Topspiel!
Neapel – AS Rom 03.03.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Spain Real Madrid – Statistik & aktuelle Form

Real Madrid Logo

Auch wenn die Königlichen jegliche Chance auf eine erfolgreiche Titelverteidigung längst verspielt haben, kann die Zidane-Elf das Ligaspiel nicht auf die leichte Schulter nehmen. Der Champions League Platz ist noch keineswegs abgesichert und weitere Negativ-Meldungen vor dem Champions League Kracher gegen Paris Saint-Germain gilt es tunlichst zu vermeiden. In der englischen Woche mussten sich die Königlichen Espanyol Barcelona sensationell mit 0:1 geschlagen geben. Ein Last-Minute Treffer von Gerard Moreno sorgte bereits für die fünfte Saisonniederlage in der laufenden Spielzeit. In der gesamten vergangenen Saison mussten die Königlichen beispielsweise nur drei Niederlagen einstecken. Es zeichnet sich ab, dass das weiße Ballett in dieser Spielzeit erstmals seit der Saison 2008/09 wieder mehr als sechs Niederlagen (damals gab es gar zehn Niederlagen aber trotzdem die Vize-Meisterschaft) hinnehmen muss. Nicht nur die erfolgreiche Titelverteidigung ist in dieser Saison kein Thema mehr, sondern angesichts von zehn Punkten Rückstand auf Stadtrivale Atletico Madrid wird wohl auch der zweite Platz außer Reichweite sein. Der Vorsprung auf den Tabellenvierten aus Valencia beträgt nur einen Zähler, aber immerhin konnte sich Real Madrid in den letzten Wochen ein kleines Polster erspielen im Kampf um die Qualifikation für die UEFA Champions League. Diese zu verpassen wäre der absolute Super-Gau für Real-Boss Florentino Perez. Der Sevilla FC, aktueller Tabellenfünfter, hat jedoch schon neun Zähler Rückstand auf die Königlichen. Vor der Real-Niederlage bei Espanyol Barcelona zeigte die Zidane-Elf eine deutlich aufsteigende Form und konnte in den letzten sechs Ligaspielen 16 von 18 möglichen Punkten sammeln. Gegen Espanyol wurden zwar einige Stars geschont, doch von Spielern wie Gareth Bale, Isco oder Mateo Kovacic kam während des gesamten Spiels viel zu wenig. Vor allem Gareth Bale war als „Neuner“ im Sturmzentrum völlig auf verlorenem Posten.

[pullquote align=“right“ cite=“Zinedine Zidane“]“Wir haben dieses späte Gegentor absolut nicht verdient. Wir haben eine sehr gute erste Halbzeit gespielt und viele Chancen kreiert, aber nicht getroffen. In der zweiten Halbzeit haben wir schlechter gespielt, aber am Ende ist das Ergebnis meiner Meinung nach ungerecht.“[/pullquote]

Kiritk wollte Zidane im Anschluss an die Partie aber trotzdem keine aufkommen lassen. Er war mit der Leistung über weite Strecken sogar zufrieden und bezeichnete die Niederlage als völlig unverdient. Auch die Rotation wollte er nicht als Grund anführen, dass es nach fünf Pflichtspielsiegen in Serie wieder eine Niederlage für die Königlichen gab. Angesichts des wichtigen Rückspiels am Dienstag gegen Paris Saint-Germain ist die Rotation aber nachvollziehbar. Im Heimspiel gegen Getafe wird Zidane weiterhin auf Toni Kroos und Luka Modric verzichten müssen. Der Einsatz von Linksverteidiger Marcelo entscheidet sich erst kurzfristig.

Beste Torschützen in der Liga:
14 Tore – Cristiano Ronaldo
7 Tore – Gareth Bale
6 Tore – Marco Asensio

Voraussichtliche Aufstellung von Real Madrid:
Navas – Fernandez, Ramos, Varane, Carvajal – Kovacic, Isco, Llorente – Ronaldo, Benzema, Bale

Letzte Spiele von Real Madrid:
27.02.2018 – Espanyol Barcelona vs. Real Madrid 1:0 (La Liga)
24.02.2018 – Real Madrid vs. Alaves 4:0 (La Liga)
21.02.2018 – CD Leganés vs. Real Madrid 1:3 (La Liga)
18.02.2018 – Betis Sevilla vs. Real Madrid 3:5 (La Liga)
14.02.2018 – Real Madrid vs. Paris Saint-Germain 3:1 (Champions League)

 

Bis zu 100€ auf die erste Einzahlung kassieren
Roy Richie 100% Neukundenbonus!

 

Spain Getafe – Statistik & aktuelle Form

Getafe Logo

Dem Klub aus der Madrider Vorstadt gelang nach dem Abstieg in der Saison 2015/16 die direkte Rückkehr in die spanische LaLiga. Abstiegssorgen gibt es in dieser Saison für die Mannschaft von Cheftrainer Pepe Bordalas keine. Zwölf Spieltage vor Schluss steht Getafe aktuell auf dem zehnten Tabellenplatz und darf sich sogar noch leise Hoffnungen auf die UEFA Europa League machen. Der Rückstand auf den Tabellensiebten beträgt gerade einmal zwei Punkte. Beeindruckend bei Getafe ist vor allem die Heimstärke. Mit einer Bilanz von acht Siegen, drei Remis und drei Niederlagen konnte der Aufsteiger den Grundstein für die erfolgreiche Saison im Coliseum Alfonso Perez legen. Auswärts hingegen ist Getafe ein gern gesehener Gast. Lediglich das kleine Madrider-Derby bei CD Leganes (ebenfalls eine Vorstadt von Madrid) am dritten Spieltag wurde gewonnen. In den elf restlichen Auswärtsspielen gab es keinen Sieg mehr für Getafe. Immerhin konnten aber sechs Remis erreicht werden. Getafe ist in der Fremde äußerst minimalistisch unterwegs. In den 13 Auswärtsspielen wurden gerade einmal acht Tore (13 Gegentore) erzielt. Beeindruckend war vor kurzem allerdings die Defensivleistung im Camp Nou. Gegen den haushohen Favoriten ermauerte sich Getafe ein respektables torloses Remis. Die Defensive von Getafe ist allgemein bärenstark. Bisher gab es erst 22 Gegentore – damit hat Getafe die drittbeste Defensive der Liga. Nur der FC Barcelona und Atletico Madrid mussten weniger Gegentore hinnehmen.

Allgemein befindet sich Getafe aktuell in einer sehr guten Verfassung. In den letzten acht Ligaspielen gab es nur eine einzige Niederlage. Am vergangenen Wochenende musste sich Getafe dem gelben U-Boot aus Villarreal mit 0:1 geschlagen geben. Dabei scheiterte Getafe an den eigenen Nerven, denn Villarreal-Schlussmann Sergio Asenjo konnte zwei Elfmeter von Getafe parieren.

Im Derby im Bernabeu muss Getafe drei schwerwiegende Ausfälle verkraften. Routinier Mathieu Flamini, der vierfache Saisontorschütze Mikel Bergrara sowie Flügelspieler Amath Ndiaye werden Bordalas nicht zur Verfügung stehen. Während Flamini und Bergrara verletzt sind, wird Ndiaye aufgrund einer Gelbsperre zuschauen müssen.

Beste Torschützen in der Liga:
11 Tore – Angel Rodriguez
7 Tore – Jorge Molina
4 Tore – Markel Bergara

Voraussichtliche Aufstellung von Getafe:
Martinez – Antunes, Djene, Gonzalez, Suarez – Pacheco, Mora, Arambarri, Portillo – Rodriguez, Molina

Letzte Spiele von Getafe:
28.02.2018 – Getafe vs. La Coruna 3:0 (La Liga)
25.02.2018 – Villarreal vs. Getafe 1:0 (La Liga)
19.02.2018 – Getafe vs. Celta Vigo 3:0 (La Liga)
11.02.2018 – FC Barcelona vs. Getafe 0:0 (La Liga)
04.02.2018 – Getafe vs. CD Leganés 0:0 (La Liga)

 

Wettanbieter verlost täglich 50€ an einen Bttyer!
BTTYer des Tages – Montag bis Freitag 50€ gewinnen!

 

Spain Real Madrid vs. Getafe Spain Direkter Vergleich

Das kleine Stadtderby in Madrid gab es in der Geschichte bisher lediglich 25 Mal im spanischen Fußball-Oberhaus. Wenig überraschend haben die Königlichen in diesem doch recht ungleichen Duell die Nase deutlich vorne. Das weiße Ballett konnte 18 der 25 Spiele für sich entscheiden. Vor allem im heimischen Santiago Bernabeu gab es nahezu nichts zu holen. In zwölf Versuchen erreichte Getafe nur zwei Mal Zählbares (ein Remis, ein Sieg). Das Hinspiel in der laufenden Saison Mitte Oktober wurde durch einen späten Ronaldo-Treffer zugunsten der Königlichen entschieden.

Spain Real Madrid – Getafe Spain Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend Spain Real Madrid vs. Getafe Spain

Vor dem späten KO gegen Espanyol Barcelona konnte Real Madrid mit fünf Pflichtspielsiegen in Serie Selbstvertrauen tanken. Auch wenn jegliche Titelchancen längst begraben sind, darf das kleine Derby am Samstag nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Schließlich benötigen die Königlichen nicht noch mehr Negativmeldungen vor dem Champions League Rückspiel am Dienstag in Paris. Mit Heimstärke kann Real in dieser Saison nur bedingt überzeugen, bereits drei Niederlagen musste Madrid im Estadio Bernabeu hinnehmen.

 

Key-Facts – Real Madrid vs. Getafe

  • Real musste bereits fünf Saisonniederlagen einstecken – die Königlichen sind auf dem besten Weg die schwächste Saison seit 2008/09 (25-3-10-Bilanz) zu absolvieren!
  • Zehn der zwölf Heimspiele im Estadio Bernabeu konnte Real Madrid gegen Getafe für sich entscheiden!
  • Der Aufsteiger liebäugelt mit der Europa League – Getafe hat nur zwei Zähler Rückstand auf Eibar!

 

Vier Heimniederlagen in einer Saison gab es für Real Madrid zuletzt in der Saison 2005/06. Sollte Getafe dem großen Nachbarn diese Niederlage zufügen, zahlt Betsson dafür Wettquoten von 13,50 aus! Selbstverständlich sind die Hausherren der klare Favorit. Bet3000 hat die besten Wettquoten im Angebot. Für Wetten auf den Heimsieg gibt es eine 1,22! Bei Real wird Weltfußballer Cristiano Ronaldo zurückkehren. Der Portugiese war zuletzt in blendender Verfassung und wird Real zu einem klaren Sieg führen. Wetten auf den Handicap-Erfolg (Wettquoten 1,75 bei Interwetten) sind unserer Meinung nach ein lukrativer Tipp.

Warum Außenseiterquoten häufiger einen Value besitzen
Geringe vs. hohe Wettquoten – was ist besser?

 

Beste Wettquoten* für Spain Real Madrid vs. Getafe Spain 03.03.2018

Spain Sieg Real Madrid: 1.22 @Bet3000
Unentschieden: 8.00 @MyBet
Spain Sieg Getafe: 13.50 @Betsson

(Wettquoten vom 01.03.2018, 07:37 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Real Madrid / Unentschieden / Sieg Getafe:

1: 81%
12%
7%

 

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fussball Tabellen(einfach das Land Spanien & das gewünschte Thema auswählen)CONTENT :

La Liga - Spiele vom 03.03. - 05.03.2018 (27. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball Spiele Spanien Bemerkung
03.03./13:00 es Villarreal - Girona 0:2 La Liga 27. Spieltag
03.03./16:15 es Sevilla - Athletic Bilbao 2:0 La Liga 27. Spieltag
03.03./18:30 es La Coruna - Eibar 1:1 La Liga 27. Spieltag
03.03./18:30 es Leganes - Malaga 2:0 La Liga 27. Spieltag
03.03./20:45 es Real Madrid - Getafe 3:1 La Liga 27. Spieltag
04.03./12:00 es Levante - Espanyol Barcelona 1:1 La Liga 27. Spieltag
04.03./16:15 es Barcelona - Atletico Madrid 1:0 La Liga 27. Spieltag
04.03./18:30 es Real Sociedad - Alaves 2:1 La Liga 27. Spieltag
04.03./20:45 es Valencia - Betis Sevilla 2:0 La Liga 27. Spieltag
05.03./21:00 es Celta Vigo - Las Palmas 2:1 La Liga 27. Spieltag