PSG vs. Neapel, 24.10.2018 – Champions League

Tuchel fordert Ancelotti!

/
Thomas Tuchel (PSG)
Thomas Tuchel (PSG) © GEPA pictures

France PSG vs. Neapel Italy 24.10.2018, 21:00 Uhr – Champions League (Endergebnis 2:2)

Am Mittwoch, den 24. Oktober 2018, empfängt Paris Saint-Germain den SSC Neapel um 21:00 Uhr (MEZ) im Rahmen des dritten Spieltags der UEFA Champions League 2018/19 Vorrunde. Dabei schwingt auch eine gehörige Portion Bundesliga in diesem französisch-italienischen Duell mit. Nicht nur, weil dieses Spitzenspiel der Gruppe C der Königsklasse vom erfahrenen deutschen Schiedsrichter Felix Zwayer und seinen Assistenten geleitet wird, sondern weil die beiden Trainer vor zwei Jahren noch in der Beletage des deutschen Fußballs um die Meisterschaft gekämpft haben. So stand der heutige Paris-Coach Thomas Tuchel zuletzt an der Seitenlinie von Borussia Dortmund, während Carlo Ancelotti bis vor ca. einem Jahr noch beim FC Bayern München der offizielle Übungsleiter war. Brisanterweise wurde dem Erfolgstrainer, der als einziger von nur sieben Menschen auf der Welt sowohl als Spieler als auch als Trainer die Champions League gewinnen konnte, ausgerechnet ein Auswärtsspiel in Paris zum Verhängnis, das Ausgangspunkt seines Rauswurfs beim deutschen Rekordmeister war. Umso wichtiger für ihn, dass er nun den „Parc des Princes“ in Paris etwas besser verlässt, in dem er ja selbst schon zwei Jahre seiner Karriere der Hausherr war.

Favorisiert ist zwischen PSG und Neapel bei den Wettquoten jedenfalls die Tuchel-Auswahl, was sicherlich auch ein Stück weit am Heimvorteil liegt. Während die Partenopei nämlich auswärts gegen Roter Stern Belgrad am zweiten Spieltag nicht über ein torloses Remis hinausgekommen war, brannten die Pariser gegen dem serbischen Meister ein wahres Feuerwerk ab und siegten vor heimischer Kulisse mit 6:1. Trotzdem sind es die Azzurri, die in der Gruppe C der Champions League Vorrunde die Nase vorne haben und nach zwei von sechs absolvierten Spieltagen die Tabelle anführen. Während PSG nämlich beim amtierenden Finalisten Liverpool FC eine 2:3-Auswärtsniederlage am ersten Spieltag hinnehmen musste, schlug die Auswahl von Carlo Ancelotti das Team von Jürgen Klopp dank einem Last-Minute-Treffer von Goalgetter Lorenzo Insigne mit 1:0 und ist somit als einzige Mannschaft in der Gruppe C noch ungeschlagen, obschon die liegen gelassenen Punkte in Belgrad sich noch rächen könnten. Aber mehr noch: Napoli hat bislang in der Königsklasse auch noch kein Gegentor hinnehmen müssen, was umso mehr dafür spricht, dass zumindest auf internationaler Ebene das vorwiegend auf Sicherheit ausgerichtete Konzept des Trainers aufzugehen scheint. Entsprechend interessant erscheint zwischen PSG und Neapel für Wetten auch die Frage zu sein, ob das offensivgewaltige Paris der Partonopei nun im dritten Spieltag das erste Gegentor zufügen kann. Zwischen PSG und Neapel stehen die Quoten dafür jedenfalls äußerst günstig, denn die Buchmacher bewerten nicht nur den Heimsieg der Franzosen im Allgemeinen, sondern auch das Potenzial, dass es hier mehr als 2,5 Tore geben wird, im Besonderen als recht wahrscheinlich.

PSG vs. Neapel – Beste Quoten * – Champions League

Bet365 Logo Betvictor Logo Interwetten Logo Guts Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Betvictor
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Guts
PSG
1.40 1.40 1.45 1.45
Unentschieden 5.50 5.20 4.50 4.95
Neapel
7.50 7.00 7.00 6.25

(Wettquoten vom 22.10.2018, 14:45 Uhr)

France PSG – Statistik & aktuelle Form

PSG Logo

Einmal mehr spielt Paris Saint-Germain zumindest auf nationaler Ebene in einer Liga für sich selbst. Zehn Siege aus zehn Saisonspielen stehen hier zu Buche, was die maximale Ausbeute von 30 Punkten bedeutet. Damit steuert der Hauptstadtklub mit großen Schritten auf die achte Meisterschaft in der Vereinsgeschichte zu, die dann nach der Unterbrechung in 2017 durch ein zwischenzeitlich erstarktes AS Monaco wieder die zweite in Serie wäre. Zumindest sind es schon acht Punkte Vorsprung auf den derzeit schärfsten Verfolger OSC Lille. Besonders auffällig ist im Spiel von PSG dabei einmal mehr die hochkarätige Offensive. In den letzten drei Pflichtspielen erzielte man sage und schreibe 16 Treffer und konnte auch am vergangenen Samstag den Außenseiter Amiens SC wieder mit 5:0 aus dem Prinzenpark schießen, obschon Thomas Tuchel eine Reihe von Stammspielern eigens für dieses wichtige Champions League Duell mit dem SSC Neapel geschont hatte. Wer also im Vorfeld der Saison davon ausgegangen war, der mit seiner teils sehr direkten und eigenwilligen Art oftmals aneckende ehemalige Mainz- und Dortmund-Trainer sei dem Starensemble der Pariser nicht gewachsen, sollte bislang Lügen gestraft werden.

[pullquote align=“right“ cite=“Torwart Gianluigi Buffon bei BILD-Online“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Er hatte seine Bedenken wegen eines 40-jährigen Torwarts. Aber er beobachtet, hat verstanden und verwaltet die Situation sehr gut. Und er ist super vorbereitet, was die offensive Taktik angeht.“[/pullquote]

Selbst Torwartlegende Gianluigi Buffon, der im Alter von 40 Jahren noch mal den Sprung ins Ausland gewagt hat, anstatt die Torwarthandschuhe so langsam, aber sicher an den Nagel zu hängen, schwärmt von dem deutschen Coach. Das ist vor allem deshalb bemerkenswert, weil in wichtigen Spielen bislang Alphonse Areola die Nummer eins von Thomas Tuchel war. Derweil kam Gianluigi Buffon nur sporadisch in der Liga zum Einsatz und muss in der Königsklasse noch auf seinen ersten Einsatz warten, der allerdings auch in diesem Spiel ausgeschlossen ist. Schließlich ist Gigi seit seinem Aussetzer im vergangenen Champions League Halbfinale für Juventus Turin gesperrt und darf frühestens am vierten Spieltag wieder ins Geschehen eingreifen. Umso überraschender waren die Worte dennoch, die Gigi gegenüber BILD-Online angeschlagen hat: „Er hatte seine Bedenken wegen eines 40-jährigen Torwarts. Aber er beobachtet, hat verstanden und verwaltet die Situation sehr gut. Und er ist super vorbereitet, was die offensive Taktik angeht.“ Dennoch wird am Ende viel davon abhängen, wie weit Thomas Tuchel die Pariser in der Champions League bringen kann. Schließlich hatte PSG vor dem 6:1-Heimsieg über Crvena zvezda zuletzt vier Spiele in der Königsklasse in Serie verloren und dabei sage und schreibe elf Gegentore gefangen – die größte Negativserie in der Vereinsgeschichte auf internationaler Basis. Und apropos Negativserie: in diesem Match bekommt man überdies noch die Chance, die schwache Bilanz des Klubs gegen Vertreter der italienischen Serie A etwas aufzupolieren. Hier stehen aus bislang 18 Pflichtspielen nämlich lediglich zwei Siege zu Buche (sieben Unentschieden und neun Niederlagen). Zuletzt konnte man keines seiner letzten drei Heimspiele gegen ein italienisches Team in einen Sieg ummünzen. Ein viertes Mal und das Achtelfinale wäre akut in Gefahr.

Voraussichtliche Aufstellung von PSG:
Aréola – Bernat – Kimpembe – Silva – Meunier – Di María – Marquinhos – Rabiot – Neymar – Cavani – Mbappé

Letzte Spiele von PSG:
20.10.2018 – Paris Saint-Germain vs. Amiens 5:0 (Ligue 1)
07.10.2018 – Paris Saint-Germain vs. Lyon 5:0 (Ligue 1)
03.10.2018 – Paris Saint-Germain vs. Roter Stern Belgrad 6:1 (Champions League)
29.09.2018 – OGC Nizza vs. Paris Saint-Germain 0:3 (Ligue 1)
26.09.2018 – Paris Saint-Germain vs. Stade Reims 4:1 (Ligue 1)

 

 

Italy Neapel – Statistik & aktuelle Form

Neapel Logo

Abermals träumt der SSC Neapel davon, sich endlich mal wieder den Scudetto in Italien zu sichern. Inzwischen liegt der letzte Titelgewinn nämlich bereits 29 Saisons in der Vergangenheit zurück, als die erfolgreichste Ära der Partenopei war und der Stürmerstar der Mannschaft von Diego Maradona hieß. Im laufenden Jahrzehnt war man dabei ein ums andere Mal drauf und dran, sich endlich mal wieder die italienische Meisterschaft sichern zu können, scheiterte dann aber irgendwie doch jedes Mal wieder aufs Neue an Juventus Turin. Umso bitterer, dass man gegen die Alte Dame auch in der laufenden Saison schon wieder eine 1:3-Niederlage hinnehmen musste. In Verbindung mit dem sehr überraschenden 0:3 bei Samdoria Genua vom dritten Spieltag waren dies aber die einzigen beiden Saisonniederlagen, die man bislang hinnehmen musste. Diese beiden Spiele mal ausgeklammert, hat man in der Serie A in den restlichen sieben Spielen lediglich vier Gegentore kassiert und konnte alle Matches gewinnen – zuletzt mit äußerst erfolgreicher Generalprobe auswärts bei Udinese Calcio mit 3:0, obwohl Coach Carlo Ancelotti eine Reihe von Stammspielern für das Champions League Duell in Paris geschont hatte. Damit haben die Azzurri nun drei Pflichtspiele in Serie nicht nur gewonnen, sondern auch zu Null gespielt. Weil überdies die Bianconeri am Wochenende zum ersten Mal in der Saison ebenfalls Federn gelassen haben, ist man wieder bis auf vier Zähler am Serienmeister dran.

[pullquote align=“left“ cite=“Dries Mertens auf der Vereinswebsite“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Es ist eine lange Saison und wir müssen uns noch so gut wie möglich verbessern. Wir werden sehen, wo genau wir stehen. Wenn wir so weiterspielen wie bisher, ist jedenfalls alles möglich.“[/pullquote]

Entsprechend breit ist auch die Brust, mit der die Partenopei in den Pariser Prinzenpark reist, denn schließlich kommt man als Tabellenführer der Gruppe C nach Paris und hat gerade erst den amtierenden Finalisten Liverpool zuhause mit 1:0 geschlagen. Die Offensive der Reds gilt als eine der stärksten der Welt. Hier also die Null gehalten zu haben, verweist durchaus auf das Potenzial, dieses Kunststück auch in Paris zu vollbringen. Insgesamt wäre das ein kleiner Meilenstein in Richtung Achtelfinale, das man zuletzt in der Saison 2016/17 erreicht hat. Positiv ist außerdem die Bilanz: Bislang hat der SSC Neapel fünf Mal in Frankreich gespielt, wovon man drei Siege (sowie je ein Remis und eine Niederlage) erzielen konnte. Lediglich die Auswärtsserie macht Sorgen. So war das torlose Remis in Belgrad bereits das fünfte Champions League Auswärtsspiel, in dem man nicht gewonnen hat. Die vier Spiele davor gingen sogar allesamt verloren. Am Ende des Tages hat man mit Carlo Ancelotti aber einen ausgesprochen erfahrenen Trainerfuchs an der Seitenlinie, der hier sowohl die richtigen Worte als auch die richtige Taktik bestimmt finden wird. Dabei kommt ihm möglicherweise auch zugute, dass er selbst zwischen 2011 und 2013 zwei Jahre lang als Trainer bei den Parisern tätig war und die grundsätzlichen Abläufe kennt. Last, but not least, ist Stürmerstar Lorenzo Insigne zurzeit blendend aufgelegt. Dem Goalgetter gelang nicht nur der erlösende 1:0-Siegtreffer über den Liverpool FC, sondern er erzielte auch in der Serie A schon sechs Tore aus den bisherigen neun Saisonspielen und traf zudem im Trikot der Squadra Azzurra beim knappen 1:0-Erfolg in der Nations League gegen Polen. Kann der Mann der Stunde auch hier in Paris den entscheidenden Unterschied ausmachen? Vor der Begegnung zwischen PSG und Neapel verdeutlichen die Quoten der Buchmacher, dass dies ein schwieriges Unterfangen werden dürfte.

Voraussichtliche Aufstellung von Neapel:
Ospina – Maksimovic – Albiol – Koulibaly – Rui – Callejón – Allan – Hamsik – Fabián Ruiz – Insigne – Milik

Letzte Spiele von Neapel:
20.10.2018 – Udinese Calcio vs. Neapel 0:3 (Serie A)
07.10.2018 – Neapel vs. Sassuolo Calcio 2:0 (Serie A)
03.10.2018 – Neapel vs. Liverpool 1:0 (Champions League)
29.09.2018 – Juventus Turin vs. Neapel 3:1 (Serie A)
26.09.2018 – Neapel vs. Parma 3:0 (Serie A)

 

 

France PSG vs. Neapel Italy Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Erst zwei Aufeinandertreffen hat es zwischen Paris Saint-Germain und dem SSC Neapel gegeben. Beide Duelle gehen dabei auf die zweite Runde vom UEFA Cup 1992/93 zurück. Zunächst siegte PSG auswärts bei der Partenopei mit 2:0 im Hinspiel, ehe man sich im Rückspiel in der französischen Landeshauptstadt mit einem torlosen Remis trennte. Insgesamt kann sich der Vergleich mit Mannschaften aus dem Land des Gegners aber nur bei Napoli sehen lassen. Der amtierende Vizemeister Italiens kommt aus zehn Duellen mit Ligue 1 Vertretern auf sechs Siege (je zwei Remis und Niederlagen), während PSG nur zwei seiner 18 Begegnungen mit Serie A Mannschaften gewinnen konnte (sieben Unentschieden und neun Niederlagen).

Prognose & Wettbasis-Trend France PSG vs. Neapel Italy

Favorisiert ist zwischen PSG und Neapel bei den Wettquoten trotzdem die Truppe von Thomas Tuchel, was in dieser Deutlichkeit doch schon eine klare Aussage ist, zu der sich die Buchmacher hier hinreißen lassen. Schließlich hat die Partenopei nach wie vor kein einziges Gegentor in der Königsklasse kassiert, steht hinten stets sehr stabil und hat sich auch auf nationaler Ebene längst wieder gefangen sowie von der 1:3-Niederlage in Turin erholt. Rotiert hat Carlo Ancelotti zuletzt auch sehr erfolgreich, sodass die erste Truppe hier ausgeruht ins Rennen geht und durchaus das Potenzial mitbringt, an den tollen Erfolg über den Liverpool FC anknüpfen zu können. Umgekehrt gilt aber PSG als eine der größten Torfabriken Europas und hat seit inzwischen 18 Champions League Pflichtspielen in Serie stets mindestens ein Mal das gegnerische Tor getroffen.

 

Key-Facts – PSG vs. Neapel Wetten

  • PSG hat gegen Teams aus der Serie A nur zwei seiner 18 Spiele gewonnen (sieben Unentschieden, neun Niederlagen)
  • Napoli ist noch ohne Gegentor in der laufenden Champions League Saison
  • PSG hat in den vergangenen 18 Champions League Spielen immer mindestens ein Tor erzielt

 

Eine alte Fußballweisheit lautet, dass die Offensive das Spiel gewinnt, während die Defensive dafür die Meisterschaft holt. Während in der französischen Ligue 1 bei völlig in eigenen Sphären schwebenden Parisern nach aktuellem Stand die Meisterschale wohl einmal mehr sehr deutlich bei der offensivgewaltigen Mannschaft landen dürfte, so könnte diese Weisheit aber doch zumindest für dieses eine Spiel gegen Napoli gelten. Dass die Defensive der Mannschaft von Carlo Ancelotti sich hier im Parc des Princes nämlich tatsächlich über die kompletten 90 Minuten hinweg als unüberwindbar darstellen können wird, ist nun einmal nicht allzu wahrscheinlich.

Viel realistischer ist es, dass Neymar, Mbappé, Cavani und Co das Abwehrbollwerk über kurz oder lang durchbrechen werden und sich in einen ähnlichen Rausch zu spielen vermögen wie in ihren letzten Spielen. Umgekehrt könnte es aber auch hinten einmal mehr klingeln. Zwischen PSG und Neapel dürften Wetten auf 2,5 oder mehr Tore daher in einem Spiel, das ansonsten zwischen zwei als Taktikfüchsen bekannten Trainern vermutlich über Nuancen entschieden werden wird, eine der besten Optionen sein, die sich hier bietet. Bislang hat die hochgradig attraktive Gruppe C jedenfalls voll und ganz gehalten, was sie versprochen hat.
 

Mit Top-Bonus Aktionen auf die Champions League wetten
Champions League Bonus – die besten Angebote auf Wettbasis.com

 

France PSG vs. Neapel Italy – Beste Wettquoten * 24.10.2018

France Sieg PSG: 1.45 @Interwetten
Unentschieden: 5.50 @Bet365
Italy Sieg Neapel: 7.50 @Bet365

(Wettquoten vom 22.10.2018, 14:45 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg PSG / Unentschieden / Sieg Neapel:

1: 69%
X: 18%
13%

 

Zur Interwetten Website

France PSG vs. Neapel Italy – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.50 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.62 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.61 @Bet365
NEIN: 2.20 @Bet365

Zur Bet365 Website

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach die Champions League EU & das gewünschte Thema auswählen).CONTENT :

Champions League Spiele 23.10. - 24.10.2018 (3. Spieltag)

Datum/Zeit Land Spiel Bemerkung
23.10./18:55 es AEK Athen - Bayern 0:2 CL 3. Spieltag
23.10./18:55 es Young Boys - Valencia 1:1 CL 3. Spieltag
23.10./21:00 es Ajax Amsterdam - Benfica Lissabon 1:0 CL 3. Spieltag
23.10./21:00 es Schachtjor Donezk - Manchester City 0:3 CL 3. Spieltag
23.10./21:00 es Hoffenheim - Lyon 3:3 CL 3. Spieltag
23.10./21:00 es Real Madrid - Viktoria Pilsen 2:1 CL 3. Spieltag
23.10./21:00 es AS Rom - ZSKA Moskau 3:0 CL 3. Spieltag
23.10./21:00 es Manchester United - Juventus 0:1 CL 3. Spieltag
24.10./18:55 es Brügge - Monaco 1:1 CL 3. Spieltag
24.10./18:55 es PSV Eindhoven - Tottenham 2:2 CL 3. Spieltag
24.10./21:00 es Dortmund - Atletico Madrid 4:0 CL 3. Spieltag
24.10./21:00 es Barcelona - Inter Mailand 2:0 CL 3. Spieltag
24.10./21:00 es PSG - Neapel 2:2 CL 3. Spieltag
24.10./21:00 es Liverpool - Roter Stern Belgrad 4:0 CL 3. Spieltag
24.10./21:00 es Lokomotive Moskau - FC Porto 1:3 CL 3. Spieltag
24.10./21:00 es Galatasaray - Schalke 0:0 CL 3. Spieltag