Enthält kommerzielle Inhalte

Paderborn vs. Darmstadt, 23.12.2018 – 2. Bundesliga

Bleibt Aufsteiger Paderborn daheim weiter ungeschlagen?

Germany Paderborn vs. Darmstadt Germany 23.12.2018, 13:30 Uhr – 2. Bundesliga

Noch im alten Jahr und unmittelbar vor Weihnachten findet in der 2. Bundesliga am kommenden Wochenende der erste Rückrunden-Spieltag der Saison 2018/19 statt. Am Sonntag treffen mit dem Tabellen-Siebten Paderborn und dem Dreizehnten Darmstadt zwei Mannschaften aufeinander, die bemerkenswerte Schnittmengen in der jüngeren Vereinshistorie haben.

Hier bei Betvictor die 2. Bundesliga tippen!

Der SCP ist 2017 als sportlicher Drittliga-Absteiger nur wegen des Lizenz-Entzuges eines anderen Vereins in der Klasse geblieben und stieg direkt danach in die 2. Bundesliga auf, während die Lilien vier Jahre davor aus ähnlicher Situation heraus gar den Durchmarsch ins Fußball-Oberhaus schafften. Danach sieht es bei den Ostwestfalen derzeit zwar nicht aus, doch kann man bei den Blau-Schwarzen mit dem bisherigen Rundenverlauf mehr als zufrieden sein.

Inhaltsverzeichnis

Als einziges Team der Klasse ist der SCP daheim noch ungeschlagen und möchte diese beeindruckende Serie auch gegen Darmstadt fortsetzen. Die „Lilien “ sind zwar in der Fremde seit sechs Begegnungen sieglos, haben aber zuletzt beim 2:2 in Aue nach 0:2- Rückstand immerhin noch einen Achtungserfolg erzielt. Bringt ausgerechnet das zweitschwächste Auswärtsteam der 2. Bundesliga dem starken Aufsteiger die erste Heim-Niederlage bei? Die Buchmacher gehen von diesem etwas verwegenen Szenario nicht aus und favorisieren die Gastgeber bei Paderborn vs. Darmstadt mit Wettquoten von 1,8 (Betvictor) relativ eindeutig. Bet365 bietet für einen Darmstädter Erfolg Quoten von 4,6 an, während Betvictor im Falle eines Remis das 3,9-fache des Einsatzes zurückzahlt. Anpfiff der Partie Paderborn vs. Darmstadt ist am 23.12.2018 um 13:30 Uhr in der Benteler-Arena.

Paderborn vs. Darmstadt – Beste Quoten * – 2. Bundesliga

Bet365 Logo Betvictor Logo Betway Logo Interwetten Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Betvictor
Hier zu
Betway
Hier zu
Interwetten
Paderborn
1.75 1.80 1.77 1.80
Unentschieden 3.60 3.90 3.60 3.60
Darmstadt
4.60 4.33 4.33 4.10

(Wettquoten vom 20.12.2018, 16:35 Uhr)

Germany Paderborn – Statistik & aktuelle Form

Paderborn Logo

Nachdem die Ost-Westfalen im Frühsommer mit 91 erzielten Toren einen historischen Drittliga-Rekord aufgestellt haben, rollt die Angriffs-Maschinerie des SCP auch eine Klasse höher ungebremst weiter. Wo Paderborn antritt, sind Spektakel meist garantiert. Mit 36 erzielten Treffern hat der Aufsteiger hinter Köln den zweitbesten Angriff aller Zweitligisten. Ausgerechnet in der Domstadt lieferten die Blau-Schwarzen beim turbulenten 5:3 eine beeindruckende Duftmarke ihres beachtlichen Offensiv-Aromas ab. In der heimischen Benteler-Arena brachten die Achterbahn-Spiele gegen Sandhausen (3:3), Magdeburg und Kiel (jeweils 4:4) die Zuschauer in die Nähe eines Herz-Infarktes. Ärgerlich allerdings, dass in den genannten Begegnungen teilweise noch ein Zwei-Tore-Vorsprung aus der Hand gegeben wurde. Insgesamt hat Paderborn elfmal geführt, aber nur sechs dieser Spiele gewonnen. Mit jenen verschenkten Zählern auf dem Konto hätte der SCP unmittelbare Schlagdistanz zu den Aufstiegsplätzen, aber auch so ist man mit dem Verlauf der Vorrunde bei den Ostwestfalen mehr als zufrieden. Zuletzt feierte der SCP nach davor vier Remis auf eigener Wiese einen klaren 3:0-Erfolg gegen Dynamo Dresden. Nach torloser erster Hälfte ging Paderborn kurz nach dem Wechsel durch Zolinski in Führung. Nachdem die Sachsen danach beste Chancen zum Ausgleich vergaben, machten weitere Treffer für die Gastgeber durch Michel und Klement den ersten Heimsieg seit September fix. Entsprechend zufrieden war Trainer Steffen Baumgart nach Spielschluss.

„Trotz des ausgeglichenen Chancenverhältnisses haben wir nicht unverdient gewonnen. Wir freuen uns über die drei Punkte.“

Trainer Steffen Baumgart
Der gebürtige Rostocker steht zusammen mit Manager Markus Krösche sinnbildlich für den beeindruckenden Paderborner Aufschwung. Beide planen bereits für die nächste Spielzeit und haben mit den Offensivspielern Yassin Ben Balla (Oberhausen) und Kai Pröger (RW Essen) zwei vielversprechende Akteure von abgestürzten Traditionsvereinen aus der Regionalliga im Visier. Vorerst aber richtet sich der Fokus von Paderborn auf das letzte Spiel gegen Darmstadt und die Verteidigung bzw. Fortsetzung der ungeschlagenen Heimbilanz. Coach Steffen Baumgart kann personell aus dem Vollen schöpfen und muss verletzungsbedingt nur auf Wassey (Rückenprobleme) verzichten. Im Sturm könnte Gueye den Vorzug gegenüber dem zuletzt nicht völlig überzeugenden Zolinski bekommen.

Voraussichtliche Aufstellung von Paderborn:
Zingerle- Dräger, Schonlau, Strohdiek, Collins- Vasiliadis- Tekpetey, Klement, Antwi-Adjej- Gueye, Michel

Letzte Spiele von Paderborn:
15.12.2018 – Paderborn vs. Dresden 3:0 (2. Bundesliga)
07.12.2018 – HSV vs. Paderborn 1:0 (2. Bundesliga)
30.11.2018 – Paderborn vs. Bielefeld 2:2 (2. Bundesliga)
25.11.2018 – 1. FC Heidenheim vs. Paderborn 1:5 (2. Bundesliga)
15.11.2018 – Wolfsburg vs. Paderborn 1:3 (Vereins-Freundschaftsspiele)

 

Wie reagiert Dresden auf die Freistellung von Heise?
Duisburg vs. Dresden, 23.12.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Darmstadt – Statistik & aktuelle Form

Darmstadt Logo

Wieder kein Auswärtssieg, doch mit einer Energieleistung noch einen Zähler im kalten Erzgebirge gerettet! Auf diesen Nenner kann man das 2:2 der Darmstädter in Aue bringen. Nach einer ebenso ereignisarmen wie torlosen ersten Hälfte hatten die Lilien kurz nach dem Wechsel zwei Großchancen durch Sulus knapp das Ziel verfehlenden Kopfball und den Pfostentreffer von Dursun, um unmittelbar danach in Rückstand zu geraten. Als Aues Testroet wenig später seinen zweiten Treffer erzielte, schien eine weitere Auswärtspleite der Südhessen besiegelt. Doch Darmstadt war diesmal anders unterwegs als bei vielen blutleeren Darbietungen in der Fremde davor. Der SVD blieb bissig, fightete unermüdlich und schaffte dank eines Doppelschlages mit zwei Treffern von Höhn und dem eingewechselten Mehlem innerhalb von 120 Sekunden den Ausgleich. Danach waren die Lilien dem Siegtreffer näher als die nun sichtlich entnervten Gastgeber, doch der sollte nicht mehr fallen. Trotzdem überwogen bei den Südhessen nach Ende dieser turbulenten Achterbahnfahrt nicht nur bei Trainer Dirk Schuster die positiven Impressionen.

„Es macht mich stolz, dass meine Mannschaft so viel Herz gezeigt hat. Der Punktgewinn ist aus meiner Sicht hochverdient.“

Dirk Schuster

Ebenso facettenreich wie das Spiel in Aue gestaltete sich die gesamte Hinrunde für den SVD. Nach starkem Start und dem zwischenzeitlichen Höhenflug auf Platz 2 der Tabelle folgte ähnlich wie im Vorjahr der Absturz, welcher nur durch die beiden unmittelbar aufeinanderfolgenden Heimsiege gegen Fürth und Magdeburg unterbrochen wurde. Wann immer sich bei den Südhessen nur im Ansatz eine gewisse Selbstgefälligkeit breit machte und der mit der Klub-DNA tief verankerte physische Einsatz nicht vollumfänglich abgerufen wurde, waren Misserfolge vorprogrammiert. Während am heimischen und nun zum Umbau freigegebenen „Bölle“ die Leistungen meist stimmten, häuften sich die Aussetzer auf fremden Plätzen. Dort sind die Lilien zweitschwächstes Team der Klasse und seit dem bislang einzigen Auswärtssieg in Heidenheim (1:0) im September seit sechs Spielen ohne dreifachen Punktgewinn. Ob sich das im letzten Spiel des Jahres ausgerechnet bei den daheim noch ungeschlagenen Paderbornern ändert, ist mit einem dicken Fragezeichen versehen. Wer bei Paderborn vs. Darmstadt Wetten auf einen Erfolg der Südhessen platziert, wird von Bet365 mit überaus attraktiven Wettquoten von 4,6 belohnt. Coach Dirk Schuster muss in dieser Partie verletzungsbedingt auf Grün und Gündüz verzichten.

Voraussichtliche Aufstellung von Darmstadt:
Heuer Fernandes- Sirigu, Höhn, Sulu, Holland- Medojevic, Kempe- Heller, Mehlem, Jones- Dursun

Letzte Spiele von Darmstadt:
16.12.2018 – Aue vs. Darmstadt 2:2 (2. Bundesliga)
08.12.2018 – Darmstadt vs. FC Ingolstadt 1:1 (2. Bundesliga)
01.12.2018 – Union Berlin vs. Darmstadt 3:1 (2. Bundesliga)
24.11.2018 – Darmstadt vs. Köln 0:3 (2. Bundesliga)
12.11.2018 – Bochum vs. Darmstadt 1:0 (2. Bundesliga)

 

Revanchiert sich der HSV für die Hinspielpleite?
Kiel vs. HSV, 23.12.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Paderborn vs. Darmstadt Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Paderborn und Darmstadt standen sich erstmals zum Saisonstart der aktuellen Runde in einem Punktspiel gegenüber. Die Lilien gewannen dank einem Treffer von Neuzugang Serdar Dursun mit 1:0. Schonlau verschoss danach für Paderborn einen Strafstoß, der von SVD-Keeper Heuer Fernandes zunächst verursacht und dann gehalten wurde.

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Paderborn vs. Darmstadt Germany

Aufsteiger Paderborn will mit einem Sieg im letzten Spiel des Jahres eine starke Vorrunde veredeln. Als einziges Team der 2. Bundesliga sind die Ostwestfalen zuhause noch ungeschlagen und haben nach Köln sowohl die meisten Heimtreffer (21) erzielt als auch ebenfalls hinter den Domstädtern den zweithöchsten Torumsatz. Dementsprechend anfällig ist die Defensive mit bereits 28 Gegentreffern.

Darmstadt ist seit fünf Spielen sieglos (zwei Remis, drei Niederlagen) und auswärts zweitschwächstes Team aller Zweitligisten. In der Fremde haben die Lilien erst einmal gewonnen und warten dort seit nunmehr sechs Spielen auf einen dreifachen Punktgewinn.

 

Key-Facts – Paderborn vs. Darmstadt Wetten

  • Aufsteiger Paderborn ist als einziges Team daheim noch ungeschlagen
  • Darmstadt wartet seit fünf Spielen auf einen Sieg (zwei Remis, drei Niederlagen)
  • Auswärts sind die Lilien zweitschwächstes Team der 2. Bundesliga

 

Die Gastgeber sind im Spiel Paderborn vs. Darmstadt mit Wettquoten von 1,80 (Betvictor) klar favorisiert, haben aber von den letzten fünf Heimspielen nur eines gewonnen und viermal Remis gespielt. Darmstadt zeigte zuletzt beim 2:2 in Aue aufsteigende Tendenz, sodass sich bei Paderborn vs. Darmstadt Wetten auf eine Punkteteilung zu überaus attraktiven Quoten von 3,90 (Betvictor) lohnen könnten. Aufgrund des generell hohen Torumsatzes in Spielen mit Paderborner Beteiligung bieten sich Wetten auf viele Tore in diesem Spiel geradezu an.

 

Germany Paderborn vs. Darmstadt Germany – Beste Wettquoten * 23.12.2018

Germany Sieg Paderborn: 1.80 @Betvictor
Unentschieden: 3.90 @Betvictor
Germany Sieg Darmstadt: 4.60 @Bet365

(Wettquoten vom 20.12.2018, 16:35 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Paderborn / Unentschieden / Sieg Darmstadt:

1: 55%
X: 25%
2: 20%

 

Germany Paderborn vs. Darmstadt Germany – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1,66 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2,15 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1,61 @Bet365
NEIN: 2,20 @Bet365

Zur Bet365 Website

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Deutschland 2. Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).[TABLE_NEWS=3984]