Nordirland vs. Bosnien, 08.09.2018 – Nations League

Wird der Windsor Park wieder zur Festung?

/
Jubel (Nordirland)
Davis (Nordirland) © GEPA pictures

Nordirland vs. Bosnien Bosnia and Herzegovina 08.09.2018, 15:00 Uhr – Nations League (1. Spieltag – League B – Gruppe 3) (Endergebnis: 1:2)

Mit Spannung dürfte Österreich die Auftaktpartie der Gruppe 3 der Nations League B verfolgen. Immerhin sind Nordirland und Bosnien-Herzegowina die beiden Mannschaften, mit denen sich die Truppe von Trainer Franco Foda um den Gruppensieg streiten wird. Der Gruppensieger der B-Liga steigt am Ende der drei Doppelspieltage im September, Oktober und November nicht nur in die höhere Liga A auf, sondern hat auch die Chance in Playoff Spielen gegen die drei anderen Gruppensieger der Liga B eines der vier über die Nations League zu vergebenen Direkttickets für die Europameisterschaft 2020 zu lösen. Die guten Ergebnisse in den vergangenen beiden Qualifikationen haben Nordirland viel Selbstvertrauen beschert und die Spieler wuchsen dadurch oftmals über sich hinaus. Mit Michael O’Neill haben sie einen Trainer an den sie glauben und umgekehrt. Der Teamgeist der Mannschaft ohne große Namen ist außergewöhnlich. Dennoch sind die Balkankicker aufgrund Weltklassespielern wie Miralem Pjanic oder Edin Dzeko bei Nordirland gegen Bosnien hinsichtlich Wetten und Quoten favorisiert. Unterschätzen sollten die Bosnier die Briten dennoch nicht, sonst erleben sie womöglich ihr „grünes“ Wunder.

Gespielt wird am Samstagnachmittag in der nordirischen Hauptstadt Belfast im Windsor Park. Anpfiff ist um 15 Uhr. Sky Sports Football überträgt live. Leiten wird die Partie der 41-jährige Unparteiische Pavel Kralovec aus Tschechien. Die Wettbasis analysiert die Partie und stellt für Nordirland gegen Bosnien interessante Wetten und spannende Wettquoten vor.

Nordirland vs. Bosnien – Beste Quoten * – Nations League

Sieg Nordirland: 3.05 @Interwetten
Unentschieden: 2.90 @Bet365
Bosnia and Herzegovina Sieg Bosnien: 2.70 @Bet365

(Wettquoten vom 06.09.2018, 14:57 Uhr)

Zur Bet365 Website

Nordirland – Statistik & aktuelle Form

Nordirland Logo

2016 qualifizierte sich Nordirland 30 Jahre nach der letzten Teilnahme an einem großen Turnier (1986 WM in Mexiko) erstmals überhaupt für eine Europameisterschaft. Dort überstand Nordirland als einer der besten Gruppendritten direkt die Gruppenphase, ehe es im Achtelfinale das Aus gegen Wales gab. Der 8. Oktober 2015 wird für alle Zeit in den Geschichtsbüchern des kleinen Landes stehen, das in den vergangenen Jahrzehnten vor allem aufgrund des Nordirlandkonflikts traurige Berühmtheit erlangte. Doch der 8. Oktober steht nun in einer Reihe mit dem 15. Januar 1958, dem 18. November 1981 und dem 13. November 1985. An diesen Tagen machten die Nordiren jeweils die Weltmeisterschaftsqualifikation perfekt. Beinahe hätte es mit dem 12. November 2017 einen weiteren Feiertag für die „Green and White Army“ gegeben. Doch in den Playoffs scheiterte Nordirland aufgrund eines zu Unrecht gegebenen Elfmeters an der Schweiz. So fuhren nicht die Briten nach Russland zur Weltmeisterschaft, sondern die Eidgenossen. Das beste Ergebnis der Verbandsgeschichte erzielte Nordirland bei der ersten Teilnahme an einer Weltmeisterschaftsendrunde. In Schweden endete das Turnier im Viertelfinale gegen Frankreich.

[pullquote align=“right“ cite=“Nordirlands Coach Michael O’Neill sieht die Vorzüge des neugeschaffenen Formats“]“Ich denke die Nation League ist für kleinere Nationen wie wir es sind besser, denn es ist sehr schwierig und kostspielig Testspiele mit Gegnern von einem solchen Kaliber zu organisieren. Die Aufstiegs- und Abstiegssituation, aber auch die Chancen sich für die Euro 2020 zu qualifizieren, sind eine gute Sache.“[/pullquote]

Vater der jüngsten nordirischen Fußballwunder ist Trainer Michael O’Neill. Der 49-jährige übernahm kurz vor Silvester 2011 den Job als nordirischer Nationaltrainer. Mit Blick auf die heimische Liga im 1,8 Mio. Einwohner zählendem Land vollbringt O’Neill tatsächlich Wunder, denn diese ist sehr schwach und bestenfalls viertklassig. In den europäischen Wettbewerben scheidet der Meister fast immer in der ersten oder zweiten Qualifikationsrunde aus. Viele Talente wechseln viel zu früh in die unteren englischen Ligen, was zwar aus finanzieller Sicht nachvollziehbar ist, jedoch konterproduktiv für deren Entwicklung. Denn oftmals absolvieren sie dann dort eine „Banklehre“ oder befinden sich regelmäßig auf der Tribüne. Die EM Qualifikation und die fast realisierte WM beruhten in erster Linie auf dem starken Teamgeist. Die Mannschaft hat keinen außergewöhnlichen Überspieler, wie beispielsweise Wales mit Gareth Bale. Einige Akteure im Kader der Nordiren stehen nur in den unteren englischen Spielklassen wie der Championship (2. Liga), der League One (3. Liga) oder in Schottland bei Mittelklasseteams unter Vertrag. In der Defensive sowie im Mittelfeld verfügt Trainer Michael O’Neill jedoch über Stammspieler aus den Premier League Klubs wie Southampton, Watford oder Leicester. Nordirland ist eine Mannschaft, in der sich keiner zu wichtig nimmt und jeder für den anderen arbeitet. Angetrieben werden sie auch von einem unglaublichen Patriotismus.

Die großen Erfolge der Nordiren dürften zukünftig aber nur sehr schwer zu wiederholen sein. Der Kader ist alt, viele Leistungsträger haben die 30 längst überschritten, wie beispielsweise Kapitän Steven Davis oder die beiden 38-jährigen Innenverteidiger Gareth McAuley und Aaron Hughes. Dazu kommt, dass ein Schlüsselspieler wie Chris Brunt zuletzt seinen Rücktritt von der Nationalmannschaft bekannt gegeben hat. Vielleicht ist auch deshalb Nordirland gegen Bosnien hinsichtlich Wetten und Wettquoten nur Außenseiter bei den Buchmachern. Dafür hat Nordirland mit Bailey Peacock-Farrell ein junges und vielversprechendes Torwarttalent, das in Leeds das Vertrauen von Trainer Marcelo Bielsa bekommt. Defensiv stehen die Nordiren sehr kompakt, sind zudem über Standards gefährlich. Im heimischen Windsor Park ist die Mannschaft traditionell schwer zu schlagen. In den vergangenen beiden Qualifikationen verloren die Nordiren einzig gegen den damals noch amtierenden Weltmeister Deutschland (sechs Siege, zwei Remis, eine Niederlage). Zudem gab es noch die bittere 0:1-Pleite im Playoff gegen die Schweiz. Mit Jamal Lewis, Gavin Whyte and Paul Smyth nominierte Trainer O’Neill einige weitere hoffnungsvolle junge Spieler.

Voraussichtliche Aufstellung von Nordirland:

Peacock-Farrell – Lewis, Hughes, J. Evans, Cathcart, Smith – Davis ©, C. Evans, McNair – Lafferty, Grigg
Trainer: Michael O’Neill

Letzte Spiele von Nordirland:
03.06.2018 – Costa Rica vs. Nordirland 3:0 (Testspiel)
30.05.2018 – Panama vs. Nordirland 0:0 (Testspiel)
24.03.2018 – Nordirland vs. Südkorea 2:1 (Testspiel)
12.11.2017 – Schweiz vs. Nordirland 0:0 (WM-Qualifikation Europa)
09.11.2017 – Nordirland vs. Schweiz 0:1 (WM-Qualifikation Europa)

 

Vierter Sieg im vierten Spiel für Malaga gegen Teneriffa?
Malaga vs. Teneriffa, 08.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Bosnia and Herzegovina Bosnien – Statistik & aktuelle Form

Bosnien Logo

Bosnien-Herzegowina gehört seit 1996 der FIFA und seit 1998 der UEFA als Mitglied an. Lange Zeit spielte das kleine knapp 3,7 Mio. Einwohner zählende Land vom Balkan nur eine untergeordnete Rolle im Weltfußball. Zwischen 1998 und 2008 versuchte Bosnien vergeblich an einem großen Turnier teilzunehmen. Es wurde sowohl dreimal die WM-, als auch dreimal die EM Teilnahme verpasst. In der Qualifikation zur Fußball Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika wendete sich das Blatt jedoch langsam. In einer Gruppe mit den übermächtigen Spaniern, die alle zehn Spiele gewinnen konnten, wurde Bosnien noch vor der Türkei und Belgien Zweiter. In den Play-offs war jedoch die Hürde Portugal zu hoch und Bosnien verlor beide Partien mit 0-1. Zwei Jahre später waren die Bosnier dann ganz nah dran an ihrem ersten Turnier. In der Qualifikationsgruppe für die Europameisterschaft in Polen und der Ukraine verpasste das Team um einen Punkt die direkte Qualifikation. Frankreich reiste zur WM, Bosnien musste erneut ins Play-off. Dort wartete erneut Portugal auf Bosnien und erneut setzten sich die Iberer durch (0-0, 2-6).

[pullquote align=“left“ cite=“Bosniens Nationaltrainer Robert Prosinecki findet Gefallen an der Nations League“]“Es ist ein interessantes Turnier, denn es bietet die Chance sich für die EM zu qualifizieren. Es ist interessanter als Freundschaftsspiele: Wir treffen auf gute Gegner mit einigen Topspielern. Es wird ein guter Test für uns.“[/pullquote]

Doch aller guten Dinge sind bekanntlich drei. Das dachte sich auch Bosnien. Denn in der Qualifikation zur Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien sollte die große Stunde des Balkanstaats schlagen. In einer Gruppe mit Griechenland, Lettland, der Slowakei, Litauen und Liechtenstein sicherte sich Bosnien-Herzegowina das Direktticket für Rio de Janeiro. Dabei holten die Bosnier in zehn Spielen acht Siege, ein Remis und mussten sich nur einmal dem Gegner beugen. Die Teilnahme an der Weltmeisterschaft entsprach dem ersten großen Turnier für das Land. Der Jubel darüber war riesig. Die Enttäuschung über das anschließend schwache Abschneiden jedoch auch. Die Gruppe hatte mit Vizeweltmeister Argentinien zwar eine Übermannschaft, doch dass es gegen Nigeria und den Iran nicht zu Platz zwei reichte war etwas verblüffend. Mit dem zweiten Großturnier in Folge wurde es jedoch nichts. In der Europameisterschaft Qualifikation scheiterte Bosnien wieder einmal in den Playoffs – 2016 war es Irland. Die WM Qualifikation für das Turnier in Russland beendeten die Bosnier nur auf Rang drei hinter dem anschließenden WM Dritten Belgien und Griechenland.

Bei Nordirland vs. Bosnien lohnen Wetten dank interessanter Quoten auf das Team von Trainer Robert Prosinecki. Der ehemalige Weltklassespieler ist seit Januar 2018 als Nationalcoach tätig. Der in Deutschland geborene Kroate ist der erste ausländische Trainer der Zmajevi. Bis 2017 war der 49-jährige zuvor drei Jahre als Nationaltrainer von Aserbaidschan tätig. Wie unter Prosineckis Vorgängern steht und fällt bei den Bosniern alles mit den Leistungen der beiden Italien Legionäre Miralem Pjanic (Juventus Turin) und Kapitän und Rekordtorjäger Edin Dzeko (AS Rom). Dzeko würde mit seinem Einsatz gegen Nordirland mit Rekordspieler Emir Spahic (94 Länderspiele) gleichziehen. Etwas unverständlich ist jedoch, wieso Trainer Prosinecki auf Keeper Asmir Begovic vom Premier League Klub Bournemouth verzichtet. Bojan Nastic, Ermin Bicakcica und Ognjen Vranjes fehlen alle verletzt. Linksverteidiger Eldar Civic ist fraglich. Insgesamt stehen den Bosnier nur vier etatmäßige Abwehrspieler für den Trip nach Belfast zur Verfügung.

Voraussichtliche Aufstellung von Bosnien:

Sehic – Civic, Sunjic, Zukanovic, Todorovic – Pjanic, Besic, Cimirot – Duljevic, Visca – Dzeko ©
Trainer: Robert Prosinecki

Letzte Spiele von Bosnien:
01.06.2018 – Südkorea vs. Bosnien 1:3 (Testspiel)
28.05.2018 – Bosnien vs. Montenegro 0:0 (Testspiel)
27.03.2018 – Senegal vs. Bosnien 0:0 (Testspiel)
23.03.2018 – Bulgarien vs. Bosnien 0:1 (Testspiel)
01.02.2018 – Mexiko vs. Bosnien 1:0 (Testspiel)

 

Wie erstellen Wettanbieter die Wettquoten für den Sportwetter?
Wie entstehen Wettquoten? – Wettbasis.com Ratgeber

 

Nordirland vs. Bosnien Bosnia and Herzegovina Direkter Vergleich

Nordirland (Nummer 27 der FIFA Weltrangliste) traf noch nie in einem Pflicht- oder Freundschaftsspiel auf Bosnien und Herzegowina (Nummer 39 der FIFA Weltrangliste). Das Duell zwischen beiden Klubs am Samstag wird das erste Aufeinandertreffen sein.

Prognose & Wettbasis-Trend Nordirland vs. Bosnien Bosnia and Herzegovina

Nordirland ist laut den Wettquoten der Buchmacher trotz der zuletzt gezeigten Heimstärke gegen Bosnien nur Außenseiter. Bei Wetten auf einen irischen Sieg warten für einen Heimerfolg lukrative Quoten in Höhe von 3,05. Wer hingegen sein Glück mit Wetten auf einen Auswärtserfolg der Bosnier versuchen will, kann auf Wettquoten von 2,70 bauen. Tipps und Wetten auf ein Unentschieden bringen Wettquoten von 2,90 zum Vorschein.

 

Key-Facts – Nordirland vs. Bosnien Wetten

  • Neben Nordirland und Bosnien befindet sich das am ersten Spieltag spielfreie Österreich in Gruppe drei der Nations League B
  • Die eigentlich heimstarken Nordiren verloren die jüngsten beiden Pflichtheimspiele gegen Deutschland und die Schweiz
  • Nordirland und Bosnien trafen zuvor noch nie in einem Länderspiel aufeinander

 

Nordirland war in den vergangenen beiden EM und WM Qualifikationen äußerst heimstark. Zwar gibt es im Team der Iren keine Spieler mit vergleichbarer individueller Klasse wie sie beispielsweise die Bosnier Dzeko oder Pjanic an den Tag legen, doch das wird mit absoluter Hingabe, Einsatz, taktischer Disziplin und starken Standards kompensiert. Mit den beiden Stürmern Lafferty, Grigg sowie Abwehrspieler Cathcart vom Premier League Überraschungsteam Watford befinden sich einige der Nordiren aktuell in starker Form. Eine Niederlage der Nordiren erscheint unwahrscheinlich. Viel mehr würden wir bei Nordirland gegen Bosnien Wetten auf die Quoten für einen Heimsieg platzieren.

Wer macht den nächsten Schritt in Richtung Endrunde?
Südafrika vs. Libyen, 08.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Nordirland vs. Bosnien Bosnia and Herzegovina – Beste Wettquoten * 08.09.2018

Sieg Nordirland: 3.05 @Interwetten
Unentschieden: 2.90 @Bet365
Bosnia and Herzegovina Sieg Bosnien: 2.70 @Bet365

(Wettquoten vom 06.09.2018, 14:57 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Nordirland / Unentschieden / Sieg Bosnien:

1: 31%
X: 33%
2: 36%

Nordirland vs. Bosnien Bosnia and Herzegovina – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 2,90 @ BetVictor
Unter 2,5 Tore: 1,40 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 2,26 @Bet at Home
NEIN: 1,65 @ BetVictor

1. Torschütze
Nordirland: 2,30 @ Bet365
Kein Tor: 6,00 @ Bet365
Bosnia and Herzegovina Bosnien: 2,10 @Betway

Zur Bet365 Website
Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fussball Tabellen(einfach das Land eu & das gewünschte Thema auswählen)
CONTENT :

UEFA Nations League vom 06.09. - 09.09.2018

Datum/Zeit Land Fussball Spiele Cup
06.09./16:00 es Kasachstan - Georgien 0:2 Freundschaftsspiel
06.09./20:45 es Wales - Irland 4:1 Freundschaftsspiel
06.09./20:45 es Tschechien - Ukraine 1:2 Freundschaftsspiel
06.09./20:45 es Deutschland - Frankreich 0:0 Freundschaftsspiel
07.09./18:00 es Aserbaidschan - Kosovo 0:0 Freundschaftsspiel
07.09./20:45 es Italien - Polen 1:1 Freundschaftsspiel
07.09./20:45 es Litauen - Serbien 0:1 Freundschaftsspiel
07.09./20:45 es Türkei - Russland 1:2 Freundschaftsspiel
07.09./20:45 es Albanien - Israel 1:0 Freundschaftsspiel
07.09./20:45 es Rumänien - Montenegro 0:0 Freundschaftsspiel
08.09./15:00 es Nordirland - Bosnien 1:2 Freundschaftsspiel
08.09./18:00 es Schweiz - Island 6:0 Freundschaftsspiel
08.09./20:45 es Estland - Griechenland 0:1 Freundschaftsspiel
08.09./20:45 es England - Spanien 1:2 Freundschaftsspiel
09.09./15:00 es Ukraine - Slowakei 1:0 Freundschaftsspiel
09.09./18:00 es Dänemark - Wales 2:0 Freundschaftsspiel
09.09./18:00 es Mazedonien - Armenien 2:0 Freundschaftsspiel
09.09./20:45 es Frankreich - Holland 2:1 Freundschaftsspiel