Münster vs. Wiesbaden, 28.09.2018 – 3. Liga

Gibt es das erwartete Tor-Spektakel?

/
Marco Antwerpen (Münster)
Marco Antwerpen (Münster) © imago /

Germany Münster vs. Wiesbaden Germany 28.09.2018, 19:00 Uhr – 3. Liga (Endergebnis: 3:0)

Die Bezeichnung „Verfolgerduell“ kann in der dritten Liga aktuell inflationär verwendet werden. Bei einem Blick auf die Tabelle wird nämlich klar, dass zwischen den Spitzenklubs auf den oberen Plätzen und jenen Teams, die sich im hinteren Mittelfeld befinden, lediglich fünf Zähler liegen. Insofern kann ein Dreier schon dafür sorgen, dass man im Klassement einen großen Sprung nach vorne macht. Vor der Partie am Freitagabend zwischen Preußen Münster und dem SV Wehen Wiesbaden wollen wir dennoch den Begriff „Verfolgerduell“ anwenden, denn beide Klubs lauern momentan in einer interessanten Position und sind, was ein vielleicht noch wichtigeres Kriterium ist, sich nicht zu schade, zu sagen, dass sie am Ende der Saison weit oben stehen wollen.

Darüber hinaus treffen zwei Teams aufeinander, deren Formkurve zuletzt klar nach oben zeigte. Preußen Münster feierte zwei deutliche Erfolge hintereinander und stockte damit das Konto auf 15 Punkte auf. Die Truppe aus der hessischen Landeshauptstadt steht bereits bei drei Siegen in Folge und hat lediglich zwei Zähler weniger verbucht. Der Gewinner dieser Partie hält den Anschluss an die Spitzengruppe, während der Verlierer einen weiteren Dämpfer verkraften muss. Ein klarer Favorit ist zwischen Münster und Wiesbaden laut den Wettquoten nicht auszumachen. Allgemein ist die dritte Liga extrem ausgeglichen und Vorhersagen beziehungsweise Empfehlungen sind nur schwer zu tätigen. Wer trotzdem auf einen Heimsieg von Münster gegen Wiesbaden Wetten abschließt, erhält dafür Quoten von 2.45 bei BetVictor. Ein Auswärtscoup der Rehm-Elf lockt mit einer Auszahlung des 2,8-fachen Einsatzes. Der Anstoß im Preußenstadion erfolgt am 28.09.2018 um 19:00 Uhr.

Münster vs. Wiesbaden – Beste Quoten * – 3. Liga

Germany Sieg Münster: 2.45 @Betvictor
Unentschieden: 3.50 @Bet365
Germany Sieg Wiesbaden: 2.80 @Betway

(Wettquoten vom 26.09.2018, 13:50 Uhr)

Bei Betvictor auf die 3. Liga wetten!

Germany Münster – Statistik & aktuelle Form

Münster Logo

Glück und Trauer liegen bei Preußen Münster in diesen Tagen und Wochen der neuen Saison nahe beisammen. In den bisherigen neun Partien in der dritten Liga spielten die Adlerträger nämlich noch kein einziges Mal unentschieden. Fünf Siege stehen vier Niederlagen gegenüber. Die positive Gesamtbilanz hat die Mannschaft von Trainer Marco Antwerpen allerdings erst den jüngsten beiden Matches zu verdanken. Nach zuvor drei Niederlagen in Folge, in denen die Münsteraner lediglich ein Tor erzielten, dafür aber deren acht Gegentreffer kassierten, wurde ziemlich genau vor einer Woche der sprichwörtliche Bock endlich umgestoßen. Zuhause gegen Energie Cottbus gewann Münster dank einer starken ersten Halbzeit verdientermaßen mit 3:0. Diesen stark verbesserten Eindruck galt es nun unter der Woche bei Hansa Rostock zu bestätigen. Dies gelang ebenfalls vorzüglich, denn die Schwarz-Weiß-Grünen verließen die Ostsee mit einem unerwarteten 4:1-Kantersieg. Überragender Mann auf dem Platz war der dreifache Torschütze Rufat Dadashov, der im Sommer aus der Regionalliga kam und nun mit insgesamt fünf Toren die Torjägerliste der dritten Liga anführt. Der gebürtige Aserbaidschaner brauchte am Dienstag nicht mal sieben Minuten, um sein Team mit 2:0 in Führung zu schießen. Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer von Sekou sorgte Dadashov in Minute 65 mit dem 3:1 für die Vorentscheidung.

Die Stimmung rund ums Preußenstadion ist deutlich positiver als noch vor zwei Wochen. Es scheint so, als habe die Antwerpen-Elf endlich verstanden, welche Grundtugenden in der dritten Liga regelmäßig auf den Platz gebracht werden müssen. Zwar ist die eigene Defensive mit 13 Gegentoren weiterhin eine der anfälligsten im Ligavergleich, dennoch war auch hier zuletzt eine klare Steigerung ersichtlich. Die Offensive ist mit 16 Toren sowieso über alle Zweifel erhaben. Insgesamt fielen in den Drittliga-Partien mit Münsteraner Beteiligung weit über drei Tore im Schnitt.[pullquote align=“left“ cite=“Rufat Dadashov“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Das Wichtigste heute war, dass wir drei Punkte holen. Wir wollten das von Anfang an und dass ich drei Tore mache, das ist natürlich für mich top und für die Mannschaft top. Das fühlt sich einfach nur geil an.“[/pullquote]
Im Duell Münster gegen Wiesbaden sind deshalb Wetten auf Over 2.5 Treffer quasi alternativlos, zumal auch der Gast aus Hessen jederzeit für ein Spektakel – offensiv wie defensiv – gut ist. Die Heimbilanz der Preußen gibt im Übrigen keine gezielte Auskunft darüber, ob wir von Heimstärke oder Heimschwäche sprechen müssen. Neben zwei Siegen gegen Lotte und Cottbus hagelte es ebenso zwei Niederlagen gegen Jena und Uerdingen. Die einzige Konstanz vor heimischer Kulisse war dementsprechend die Inkonstanz. Interessanterweise erzielten in allen vier Heimspielen übrigens nie beide Teams ein Tor. Entweder Münster gewann zu Null oder verlor zu Null.

Danielo Wiebe, Benjamin Schwarz und Tobias Warschewski werden auf jeden Fall verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen. Simon Scherder kehrt dafür nach einer gelb-roten Karte ins Aufgebot zurück. Trainer Antwerpen veränderte die Aufstellung gegen Rostock (4:1) im Vergleich zum 3:0-Sieg zuhause gegen Cottbus lediglich auf einer Position (Scherder). Es wird deshalb interessant zu sehen sein, ob der Coach erneut das Credo „Never change a winning team“ befolgt oder angesichts des dritten Pflichtspiels binnen sieben Tagen sich doch für eine kleinere Rotation entscheidet. Ziel bleibt es – egal mit welchem Personal – die perfekte englische Woche mit dann neun Punkten aus drei Begegnungen zu fixieren.

Voraussichtliche Aufstellung von Münster:
Schulze Niehues – Schweers, Kittner, Borgmann – Menig, Rodrigues Pires, Heidemann – Kobylanski, Klingenburg – Dadashov, Cueto

Letzte Spiele von Münster:
25.09.2018 – Rostock vs. Münster 1:4 (3. Liga)
21.09.2018 – Münster vs. Cottbus 3:0 (3. Liga)
15.09.2018 – Aalen vs. Münster 4:1 (3. Liga)
05.09.2018 – Münster vs. Brünninghausen 4:0 (Reg. Cup Westfalen)
01.09.2018 – Münster vs. Uerdingen 0:1 (3. Liga)

 

Erzurum nur Kanonenfutter für die Gala-Offensive?
Galatasaray vs. BB Erzurum, 28.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Wiesbaden – Statistik & aktuelle Form

Wiesbaden Logo

Nach nur vier Punkten aus den ersten sechs Spielen belegte Wehen Wiesbaden zur Länderspielpause den 18. und damit drittletzten Platz. Obwohl die Verantwortlichen den schwachen Start nicht überbewerten wollten, geriet Trainer Rüdiger Rehm gezwungenermaßen in die Kritik. Möglicherweise hat der misslungene Auftakt für einen „Hallo-Wach-Effekt“ beim Aufstiegsanwärter gesorgt, denn die jüngsten drei Drittliga-Begegnungen wurden allesamt siegreich gestaltet. Zuhause gegen den SV Meppen gab es ein souveränes 3:0, dem man eine Woche später beim TSV 1860 München einen wichtigen 2:1-Auswärtssieg folgen ließ. Krönung des kurzen Zwischenhochs war das 2:0 unter der Woche gegen die SG Sonnenhof Großaspach. Mit nun 13 Punkten haben sich die Wehener vorerst von der Gefahrenzone distanziert und richten den Blick ganz klar nach oben. Der Rückstand auf die erweiterte Tabellenspitze ist kleiner geworden und das Selbstvertrauen hat durch die Siegesserie enorm zugenommen. Diese Kombination macht es definitiv möglich, um zum Auftakt des zehnten Spieltags zwischen Münster und Wiesbaden die Wettquoten auf die qualitativ vielleicht etwas stärker einzuschätzenden Gäste zu rechtfertigen.

Ähnlich wie die Heimbilanz der Münsteraner lassen sich auch aus den vier Auswärtsspielen des SVWW kaum Rückschlüsse ziehen. Bei 1860 München und zum Auftakt in Aalen gab es jeweils knappe Siege, in Würzburg (1:3) und in Rostock (2:3) hingegen Niederlagen. Auffällig ist in dieser Hinsicht nur, dass Keeper Markus Kolke stets mindestens ein Gegentor kassierte. Gleichzeitig trafen die Wiesbadener allerdings ebenso in jedem Gastspiel. Wie schon angedeutet, ist die Mannschaft von Trainer Rüdiger Rehm ebenfalls dafür bekannt, regelmäßig für Spektakel respektive torreiche Matches zu sorgen. In den bisherigen neun Begegnungen mit SVWW-Beteiligung fielen sogar noch drei Tore mehr als bei jenen Aufeinandertreffen mit Preußen-Beteiligung. Weit über drei Treffer pro Spiel sind die Konsequenz, die es uns recht leicht macht, am Freitagabend zwischen Münster und Wiesbaden die Quoten auf mindestens drei oder sogar vier Tore zu empfehlen. Obwohl die Rehm-Elf erst auf ein Unentschieden in neun Anläufen kommt und es bei den Adlerträgern ohnehin bloß „Sekt oder Selters“ zu geben scheint, würden wir ein Remis in dieser Paarung diesmal keineswegs ausschließen.

Mit Giuliano Modica fällt bloß noch ein wichtiger Spieler verletzungsbedingt aus. In den jüngsten beiden Matches lief beinahe dieselbe Startformation auf. Einzig Rene Guder musste für Kevin Shipnoski, der gegen die Löwen beide Treffer erzielte, Platz machen. Die Parallelen zu Preußen Münster sind demnach ersichtlich und Rüdiger Rehm muss ebenfalls für sich die Frage beantworten, ob er auf Bewährtes setzt oder die neumodische Bezeichnung „Belastungssteigerung“ im Hinblick auf die kommenden Wochen in den Vordergrund rückt.

Voraussichtliche Aufstellung von Wiesbaden:
Kolke – Lorch, Mockenhaupt, Dams, Mintzel – Mrowca, Titsch Rivero – Andrist, Schwadorf – Kyereh, Schäffler

Letzte Spiele von Wiesbaden:
25.09.2018 – Wiesbaden vs. Sonnenhof Großaspach 2:0 (3. Liga)
22.09.2018 – 1860 München vs. Wiesbaden 1:2 (3. Liga)
15.09.2018 – Wiesbaden vs. SV Meppen 3:0 (3. Liga)
11.09.2018 – Eschwege vs. Wiesbaden 0:2 (Reg. Cup Hessen)
01.09.2018 – Würzburger Kickers vs. Wiesbaden 3:1 (3. Liga)

 

Zeigen sich die Bayern vom ersten Punktverlust erholt?
Hertha vs. Bayern, 28.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Münster vs. Wiesbaden Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Alle 14 Begegnungen zwischen Preußen Münster und dem SV Wehen Wiesbaden fanden im Rahmen der dritten Liga statt. Die Hessen führen den direkten Vergleich mit vier Siegen an. Münster kommt auf drei Erfolge, doch der Großteil aller Aufeinandertreffen (sieben Matches) endete tatsächlich unentschieden. In der vergangenen Spielzeit konnten jeweils die Hausherren die Partien für sich entscheiden. Im Preußenstadion gab es einen 1:0-Erfolg für die Adler. In der BRITA-Arena siegte der SVWW mit 6:2. Die Heimbilanz der Schwarz-Weiß-Grünen ist im Übrigen mit zwei Siegen, vier Punkteteilungen und lediglich einer Niederlage positiv.

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Münster vs. Wiesbaden Germany

Mit Preußen Münster und dem SV Wehen Wiesbaden treffen am Freitagabend zum Auftakt des zehnten Spieltags zwei der besten Offensivreihen der dritten Liga aufeinander. Dies ist allerdings auch nur die halbe Wahrheit, denn beide Mannschaften haben außerdem auch erhebliche Probleme mit der eigenen Defensive. In neun Spielen mit Münster-Beteiligung fielen satte 29 Tore, bei den Hessen sogar 32 Treffer. Aufgrund dieser Vorzeichen ist es wenig verwunderlich, dass zwischen Münster und Wiesbaden die Wettquoten auf Over Wetten interessant sind. Wir glauben dennoch, dass die Klubs ihrem Ruf gerecht werden und sich einen offenen Schlagabtausch mit mindestens drei oder gar vier Toren liefern.

 

Key-Facts – Münster vs. Wiesbaden Wetten

  • In neun Spielen mit Münster- und Wiesbaden-Beteiligung fielen 29 respektive 32 Tore
  • Gemeinsam kommen beide Teams auf erst ein Unentschieden in dieser Saison
  • Sieben der bisherigen 14 direkten Duelle endeten ohne Sieger

 

Müssten wir uns zwischen Münster und Wiesbaden für einen Tipp mit passenden Quoten auf einen Gewinner festlegen, würde die Wahl tendenziell auf die Gäste fallen. Die Mannschaft von Rüdiger Rehm ist qualitativ vielleicht ein bisschen stärker einzuschätzen und hat zuletzt dreimal in Folge gewonnen. Münster ist eine Wundertüte, die zuhause sehr gute Auftritte, aber ebenso enttäuschende Leistungen zeigte. Da uns die Notierungen auf einen Erfolg der Wiesbadener besser gefallen, scheint ein geringer Einsatz auf den 3-Weg-Sieg des Vereins aus der hessischen Landeshauptstadt – neben den erwähnten Wetten auf Over 2.5 (3.5) – absolut vertretbar.

 

Germany Münster vs. Wiesbaden Germany – Beste Wettquoten * 28.09.2018

Germany Sieg Münster: 2.45 @Betvictor
Unentschieden: 3.50 @Bet365
Germany Sieg Wiesbaden: 2.80 @Betway

(Wettquoten vom 26.09.2018, 13:50 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Münster / Unentschieden / Sieg Wiesbaden:

1: 39%
X: 27%
2: 34%

Germany Münster vs. Wiesbaden Germany – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.95 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.85 @Bet365

Über / Unter 3,5 Tore
Über 3,5 Tore: 3.25 @Bet365
Unter 3,5 Tore: 1.33 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.72 @Bet365
NEIN: 2.00 @Bet365

Tolle Quoten bei Bet365 abstauben!

CONTENT :

3. Liga Spiele 28.09. - 01.10.2018 (10. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball Spiele Bemerkung
28.09./19:00 de Münster - Wiesbaden 3:0 3. Liga 10. Spieltag
29.09./14:00 de Halle - Rostock Verlegt 3. Liga 10. Spieltag
29.09./14:00 de Großaspach - Unterhaching 1:1 3. Liga 10. Spieltag
29.09./14:00 de Meppen - Braunschweig 4:2 3. Liga 10. Spieltag
29.09./14:00 de Kaiserslautern - Lotte 2:0 3. Liga 10. Spieltag
29.09./14:00 de Fortuna Köln - Uerdingen 1:2 3. Liga 10. Spieltag
29.09./14:00 de Karlsruhe - Cottbus 2:0 3. Liga 10. Spieltag
30.09./13:00 de Jena - Osnabrück 0:0 3. Liga 10. Spieltag
30.09./14:00 de Zwickau - Aalen 2:3 3. Liga 10. Spieltag
01.10./19:00 de 1860 München - Würzburg 1:1 3. Liga 10. Spieltag