Magdeburg vs. Bielefeld, 17.09.2018 – 2. Bundesliga

Magdeburg's erster Sieg im fünften Anlauf?

/
Jens Härtel (Magdeburg)
Trainer Jens Härtel (Magdeburg) © G

Germany Magdeburg vs. Bielefeld Germany 17.09.2018, 20:30 Uhr – 2. Bundesliga (Endergebnis 0:0)

Der Fußball schreibt bekanntlich verrückte Geschichten. Der 1.FC Magdeburg hat in seiner langen Historie bereits Pflichtspiele gegen Bayern, Dortmund oder Schalke auf nationaler Ebene beziehungsweise Barcelona, Arsenal oder Juventus auf internationalem Niveau bestritten, doch am Montagabend bekommen es die Bördestädter tatsächlich zum allerersten Mal mit Arminia Bielefeld zutun. Im Rahmen des fünften Spieltags hat sich die Mannschaft von Trainer Jens Härtel das Ziel gesetzt, endlich den ersten Dreier in der zweiten Liga einzufahren.

Bislang konnten die Magdeburger in vier Partien erst zwei Punkte verbuchen, weshalb der Druck auf den Schultern der Blau-Weißen lastet. Einfach wird das Unterfangen sicherlich nicht, denn mit Arminia Bielefeld kommt ein Team nach Sachsen-Anhalt, das bereits sieben Zähler auf dem Konto hat und zuletzt beim 5:3-Heimsieg gegen den SSV Jahn Regensburg die wahrscheinlich beste Saisonleistung zeigte. Für die Ostwestfalen geht es darum, den Anschluss an die Spitzengruppe zu halten, möglicherweise den ersten Auswärtserfolg in der laufenden Saison zu feiern und damit gleichzeitig den in der Summe ordentlichen Auftakt zu bestätigen. Wer auf einen Sieg von Magdeburg gegen Bielefeld wetten möchte, erhält dafür Quoten von 2.40 in der Spitze. Insgesamt sind im besagten Duell zwischen Magdeburg und Bielefeld die Wettquoten recht nahe beisammen, weshalb wir ein spannendes und intensives Match unter Flutlichtbedingungen erwarten. Der Anstoß erfolgt am Montagabend um 20:30 Uhr in der MDCC-Arena. Sky überträgt die Begegnung live!

Magdeburg vs. Bielefeld – Beste Quoten * – 2. Bundesliga

Germany Sieg Magdeburg: 2.40 @Betway
Unentschieden: 3.30 @Bet365
Germany Sieg Bielefeld: 3.20 @Betway

(Wettquoten vom 16.09.2018, 10:49 Uhr)

Betway mit Topquoten auf die 2. Bundesliga!

Germany Magdeburg – Statistik & aktuelle Form

Magdeburg Logo

So richtig scheint der 1.FC Magdeburg in der zweiten Liga noch nicht angekommen zu sein. Zu diesem Fazit muss man kommen, wenn man sich die bisherigen Ergebnisse des Aufsteigers anschaut. Zuhause gegen den FC St. Pauli am ersten Spieltag sowie in Kiel unmittelbar vor der Länderspielpause setzte es knappe 1:2-Niederlagen. Die übrigen beiden Matches zuhause gegen Ingolstadt (1:1) und bei Erzgebirge Aue (0:0) endeten unentschieden. Demnach wartet der 1.FCM weiterhin auf den ersten Zweitliga-Sieg der Vereinsgeschichte. Mit lediglich zwei Punkten rangieren die Blau-Weißen aktuell auf Platz 15 und damit nur ganz knapp vor den Abstiegsplätzen. Dass bislang noch kein Dreier rausgesprungen ist, grenzt an ein kleineres Wunder, denn in drei der vier Begegnungen ging die Mannschaft von Trainer Jens Härtel in Führung. Sowohl gegen St. Pauli, als auch gegen Ingolstadt und zuletzt in Kiel legten die Magdeburger das erste Tor vor, konnten daraus allerdings keinen Profit schlagen. Mit einem 0:1-Rückstand sah sich der Vorjahresmeister der dritten Liga interessanterweise noch nicht konfrontiert. Insofern handelt es sich vermutlich auch um ein mentales Problem in den Köpfen der einzelnen Spieler, die noch nicht die passende Lösung gefunden haben, um den Bock endgültig umstoßen zu können. Viel konnte man den Magdeburgern bisher nicht vorwerfen, jedoch fehlt vielleicht ein bisschen die nötige Cleverness, Abgezocktheit sowie ein Stück weit die Erfahrung auf diesem höheren Niveau. Möglicherweise liegt es aber auch allein am fehlenden Spielglück. Wir glauben jedenfalls, dass die Bördestädter kurz- bis mittelfristig einen Weg aus dem Tabellenkeller finden und könnten uns bereits vorstellen, dass sich zwischen Magdeburg und Bielefeld die Wettquoten auf den Gastgeber am Ende auszahlen.

Hoffnung, dass die Wende ausgerechnet vor heimischer Kulisse in der MDCC-Arena gelingt, macht die Tatsache, dass Magdeburg im Vorjahr die stärkste Heimmannschaft der dritten Liga stellte. Von 19 Spielen konnten die Ostdeutschen deren 15 für sich entscheiden. Außerdem gab es drei Punkteteilungen sowie bloß eine einzige Niederlage. Wichtig wird sein, dass die Magdeburger offensiv effektiver werden und sich hinten keine ähnlich leichten Fehler erlauben wie zuletzt beim 1:2 in Kiel, wo man erst in Minute 65 in Führung ging und letzten Endes doch ohne Punkt die Heimreise antreten musste. [pullquote align=“left“ cite=“Jens Härtel“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Wir haben die Wochen gut genutzt nach dem Spiel in Kiel unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt. Man merkt, dass der Fokus auf dieses Spiel geht. Wir haben uns nach den Spielen in der Liga von der Arminia orientiert, Pokalspiele haben wir außen vor gelassen.“[/pullquote]
Die Atmosphäre war während der Länderspielpause demnach angespannt, wenngleich man sich in der sachsen-anhaltinischen Landeshauptstadt weiter zuversichtlich und optimistisch gibt. Nichtsdestotrotz hat Jens Härtel eine gravierende personelle Entscheidung getroffen: Am Montagabend wird erstmals Alexander Brunst im Tor stehen. In der Vorbereitung leistete er sich mit Jasmin Fejzic ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Nummer eins, musste sich aber knapp geschlagen geben. Da Brunst im Training weiter seine Leistung brachte und Fejzic nicht immer sicher wirkte, wird der Torwartwechsel vollzogen. Ein solcher dient im übrigen auch nicht selten dafür, den Spielern einen Weckruf zu geben, weshalb wir diese Entscheidung für durchaus angebracht halten. Allein aus diesem Grund aber im Duell Magdeburg gegen Bielefeld Wetten auf einen Heimsieg abzuschließen, wäre natürlich trotzdem vermessen. Trainer Härtel kann ansonsten quasi aus dem Vollen schöpfen und kündigte weitere Veränderungen in der Startelf an.

Voraussichtliche Aufstellung von Magdeburg:
Brunst – Schäfer, Erdmann, Bregerie – Ignjovski, Preissinger, Rother, Butzen – Costly, Beck, Turpitz – Trainer: Härtel

Letzte Spiele von Magdeburg:
03.09.2018 – Kiel vs. Magdeburg 2:1 (2. Bundesliga)
25.08.2018 – Magdeburg vs. FC Ingolstadt 1:1 (2. Bundesliga)
17.08.2018 – Magdeburg vs. Darmstadt 0:1 (DFB-Pokal)
12.08.2018 – Aue vs. Magdeburg 0:0 (2. Bundesliga)
05.08.2018 – Magdeburg vs. St. Pauli 1:2 (2. Bundesliga)

 

Gelingt Southampton der zweite Sieg in Serie?
Southampton vs. Brighton, 17.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Bielefeld – Statistik & aktuelle Form

Bielefeld Logo

Die Arminia aus Bielefeld kann mit dem Saisonstart recht zufrieden sein. Nach einem 1:1 zum Auftakt in Heidenheim, wurde eine Woche später beim 2:1 gegen Dynamo Dresden der erste Sieg bejubelt. Es folgte eine erwartbare Niederlage beim Aufstiegskandidaten Hamburger SV (0:3) sowie ein spektakuläres 5:3 gegen den SSV Jahn Regensburg. Zwischenzeitlich qualifizierte sich die Mannschaft von Trainer Jeff Saibene problemlos für die zweite Hauptrunde im DFB Pokal – durch ein 5:0-Kantererfolg beim Amateurklub Lok Stendal. Das bislang vielleicht größte Problem, das die Ostwestfalen ausmerzen müssen, ist die fehlende Balance zwischen einer mutigen Offensive und einer kompakten Defensive. Schon im Vorjahr war Bielefeld dafür bekannt, einen offensiven Spielstil zu pflegen, doch in der laufenden Spielzeit geht dieses erhöhte Risiko in den Angriffsaktionen oftmals zu Lasten der Stabilität im Abwehrverband. Die beiden besten Beispiele bieten die Matches beim Hamburger SV sowie zuhause gegen Regensburg. [pullquote align=“right“ cite=“Jeff Saibene“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Die Defensive war ein großes Thema bei uns, auf dem Platz und in der Videoanalyse. Wir haben zwar gewonnen, aber zu viele Tore kassiert. Gerade in der Defensive ist die Personalauswahl sehr schwierig.“[/pullquote]
Obwohl die Arminia im Hamburger Volksparkstadion mit 0:3 unter die Räder geriet, waren sie keinesfalls chancenlos und hätten mit etwas mehr Effektivität im Abschluss sicherlich auch das ein oder andere Tor erzielen können. Im Gegenzug agierte man hinten zu offen und musste drei Gegentreffer hinnehmen. Ebenso viele waren es gegen Regensburg, wobei Fabian Klos, Andreas Voglsammer und Co. diesmal die Einschussmöglichkeiten nicht ungenutzt ließen und folgerichtig mit 5:3 den Platz als Sieger verließen.

Trotzdem wird das Umschaltspiel von Angriff auf Abwehr sowie die defensive Kompaktheit vermutlich das Hauptthema gewesen sein, an dem der luxemburgische Chefcoach Jeff Saibene in der Länderspielpause angesetzt hat. Wir dürfen demnach gespannt, ob das Team, das momentan im Schnitt zwei Tore erzielt, aber auch zwei Gegentreffer kassiert, am Montagabend in Magdeburg das eigene Risiko etwas reduziert, um stabiler zu stehen. Wir gehen nach zwei Wochen intensiven Trainingsformen sogar eher davon aus, dass diesmal zwischen Magdeburg und Bielefeld Quoten auf weniger als 2.5 Tore von Erfolg gekrönt sein werden. Magdeburg hat mehr Druck, sodass die Arminia erst einmal etwas zurückhaltend beginnen kann. Personell wird Jeff Saibene, der in der Länderspielpause ein Testspiel gegen die luxemburgische Nationalmannschaft organisierte, das die Ostwestfalen mit 4:1 gewannen, offensiv wohl kaum Veränderungen vornehmen. Hinten hingegen ist ein neuer Konkurrenzkampf durch die Wiederkehr von Innenverteidiger Cedric Brunner entfacht worden. Gut möglich, dass Brunner anstelle von Brian Behrendt in die Startelf rutscht. Auch Nils Quaschner meldete sich nach Verletzungspause zuletzt zurück. Ansonsten sind keine nennenswerten Ausfälle bekannt.

Voraussichtliche Aufstellung von Bielefeld:
Ortega – Hartherz, Börner, Behrendt (Brunner), Clauss – Staude, Seufert, Prietl, Edmundsson – Voglsammer, Klos – Trainer: Saibene

Letzte Spiele von Bielefeld:
01.09.2018 – Bielefeld vs. Regensburg 5:3 (2. Bundesliga)
27.08.2018 – HSV vs. Bielefeld 3:0 (2. Bundesliga)
19.08.2018 – Lok Stendal vs. Bielefeld 0:5 (DFB-Pokal)
11.08.2018 – Bielefeld vs. Dresden 2:1 (2. Bundesliga)
05.08.2018 – 1. FC Heidenheim vs. Bielefeld 1:1 (2. Bundesliga)

 

 

Germany Magdeburg vs. Bielefeld Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Wie bereits in der Einleitung erwähnt, handelt es sich um das erste Pflichtspiel zwischen Magdeburg und Bielefeld, sodass die Wettquoten für dieses Match nicht mithilfe von historischen Ergebnissen beeinflusst werden konnten. Hoffnungsträger auf Seiten des 1.FCM könnte Aleksandr Ignjovski sein, denn zwischen 2009 und 2011 absolviert er – damals noch im Trikot des TSV 1860 München – drei Zweitligaspiele gegen Arminia Bielefeld und gewann alle drei.

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Magdeburg vs. Bielefeld Germany

Für den 1.FC Magdeburg steht am Montagabend ein richtungsweisendes Spiel auf dem Programm. Zuhause gegen Arminia Bielefeld muss im fünften Anlauf endlich der erste Zweitliga-Sieg her, sofern die Blau-Weißen nicht von Beginn im unteren Tabellensegment festhängen wollen. Bislang präsentierte sich das Team von Trainer Jens Härtel zwar durchaus konkurrenzfähig, doch der letzte Punch und vielleicht auch die nötige Cleverness auf diesem Niveau fehlte noch. Ein Indiz dafür ist die Tatsache, dass Magdeburg gleich in drei von vier Partien vorne lag und trotzdem nur zwei Punkte auf dem Konto hat.

 

Key-Facts – Magdeburg vs. Bielefeld Wetten

  • Magdeburg bislang in vier Spielen noch sieglos (zwei Remis, zwei Niederlagen)
  • Bielefeld hat bereits sieben Punkte auf dem Konto
  • Die Teams standen sich noch nie in einem Pflichtspiel gegenüber

 

Mit Bielefeld wartet nun ein unbequemer Gegner, der mit sieben Zählern einen sehr zufriedenstellenden Start hinter sich hat und bis dato für Spektakel stand. An den ersten vier Spieltagen erzielte die Saibene-Elf im Schnitt zwei Tore, kassierte allerdings auch zwei Gegentreffer. Da die Ostwestfalen in der Länderspielpause an der defensiven Abstimmung gearbeitet haben und Magdeburg ohnehin eher ein „Under-Team“ ist, würden wir in der Partie Magdeburg vs. Bielefeld primär zu Wetten auf weniger als 2.5 Tore raten. Die Quoten hierfür sind sehr ordentlich und wären uns einen mittleren Einsatz wert. Wenn es im Endeffekt darum geht, welche Mannschaft den Platz als Sieger verlässt, dann würden wir uns – entgegen vieler Experten-Meinungen – für Magdeburg entscheiden, zumal Bielefeld bislang auswärts nicht so zur Geltung kam wie zuhause und es beim 1.FCM eine Frage der Zeit scheint, bis endlich der Knoten platzt.

 

Germany Magdeburg vs. Bielefeld Germany – Beste Wettquoten * 17.09.2018

Germany Sieg Magdeburg: 2.40 @Betway
Unentschieden: 3.30 @Bet365
Germany Sieg Bielefeld: 3.20 @Betway

(Wettquoten vom 16.09.2018, 10:49 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Magdeburg / Unentschieden / Sieg Bielefeld:

1: 41%
X: 29%
2: 30%

Germany Magdeburg vs. Bielefeld Germany – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 2.00 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.80 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.72 @Bet365
NEIN: 2.00 @Bet365

Hier auf die 2. Bundesliga bei Bet365 wetten!

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Deutschland 2. Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).

CONTENT :

2. Bundesliga Spiele vom 14.09. - 17.09.2018 (5. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball-Spiele Bemerkung
14.09./18:30 de Regensburg - Dresden 0:2 2. Bundesliga 5. Spieltag
14.09./18:30 de Union Berlin - Duisburg 2:2 2. Bundesliga 5. Spieltag
15.09./13:00 de HSV - Heidenheim 3:2 2. Bundesliga 5. Spieltag
15.09./13:00 de Darmstadt - Sandhausen 1:1 2. Bundesliga 5. Spieltag
15.09./13:00 de Fürth - Kiel 4:1 2. Bundesliga 5. Spieltag
16.09./13:30 de Köln - Paderborn 3:5 2. Bundesliga 5. Spieltag
16.09./13:30 de Bochum - Ingolstadt 6:0 2. Bundesliga 5. Spieltag
16.09./13:30 de Aue - St. Pauli 3:1 2. Bundesliga 5. Spieltag
17.09./20:30 de Magdeburg - Bielefeld 0:0 2. Bundesliga 5. Spieltag