Enthält kommerzielle Inhalte

Bundesliga-Wetten

DFB-Star Lukas Nmecha privat: Eltern, Gehalt, Wechsel & Rührei

Wolfsburger Neuzugang als deutsche Sturmhoffnung unter Flick?

Steffen Peters  26. August 2021
Lukas Nmecha Porträt
Wird er der neue Stürmer von Hansi Flick? Wolfsburgs Lukas Nmecha. (© IMAGO / Christian Schroedter)

Wenn acht bis zehn Fußballvereine gleichzeitig an einem interessiert sind, ist dies normalerweise ein gutes Zeichen. Das gilt genauso für Lukas Nmecha, der sich im Sommer 2021 letztlich für den Wechsel zum VfL Wolfsburg entschied.

Doch wer ist dieser junge Stürmer, der bei der U21-Europameisterschaft als Siegtorschütze auf sich aufmerksam machte? Und wie tickt der 22-jährige privat abseits des Fußballplatzes?

Genau das schauen wir uns im Lukas Nmecha Porträt einmal näher an.

 

Lukas Nmecha Eltern, Bruder und Herkunft

Mittlerweile hat sich Lukas Nmecha dazu entschieden, für den DFB aufzulaufen, was in der Vergangenheit nicht immer der Fall war. So spielte der Deutsch-Engländer lange Zeit für das Land, in welches er 2007 im Alter von neun Jahren ausgewandert war.

1998 kam Nmecha als Sohn einer deutschen Mutter und eines nigerianischen Vaters in Hamburg zur Welt. In Wythenshawe, einem Ortsteil Manchesters, besuchte er in England nach dem Umzug die Grundschule.

Stets mit dabei war natürlich auch Lukas Nmechas Bruder Felix, der zwei Jahre später auf die Welt kam. Innerhalb eines Monats wurde Lukas entdeckt und trat der Jugend von Manchester City bei. Dort spielte er erstmals in einem Verein Fußball.

Obwohl er schließlich jahrelang wichtige Tore für die englischen Juniorenteams erzielte, sieht sich Nmecha selbst als Deutscher: „Ich sehe Deutschland als meine Heimat an. Bis ich neun Jahre alt war, habe ich in Hamburg gelebt und habe auch heute noch einen großen Bezug zur Stadt und den Leuten“.

„Ich habe dann auch mit meiner Mutter gesprochen“, so Nmecha im kicker. „Sie kommt ja aus Gladbach.“

Doch weder Gladbach noch RB Leipzig wurden die neue Heimat: Nun leben die Nmecha Brüder gemeinsam in Wolfsburg. Nachdem der VfL erst Lukas von Manchester City für 8 Millionen Euro Ablöse loseiste, folgte Felix wenige Tage später.

 

EM 2024: Wettquoten & alle Infos

 

Größe, Gehalt, Wechsel: Das ist der Spieler Lukas Nmecha

Mit 1,85 Meter Größe ist Lukas Nmecha zwar nicht in Regionen seines Mannschaftskollegen Wout Weghorst (1,97m) unterwegs, bringt aber dennoch die Statur mit, die es benötigt, um sich gegen kantige Innenverteidiger in der Bundesliga durchzusetzen.

Gleich im ersten Spiel für seinen neuen (und alten) Klub traf Nmecha 18 Minuten nach seiner Einwechslung zum Siegtor bei Hertha BSC. Dieser Einstand nach Maß soll sich in den kommenden Wochen und Monaten natürlich unbedingt fortsetzen.

Um endlich bei einem Verein den Durchbruch zu schaffen, nahm Nmecha im Gehalt Einbußen gegenüber seinem City-Deal hin. In Wolfsburg verdient der Stürmer, der sich gleich die Rückennummer 10 schnappte, rund 2 Millionen Euro im Jahr.

Im Verlauf seiner Zeit bei Man City wurde der U21-Stürmer gleich viermal verliehen: Preston North End, VfL Wolfsburg (Hinrunde 2019/20), Middlesbrough und RSC Anderlecht hießen seine Stationen. Erst in Anderlecht konnte er sich zuletzt endlich auf hohem Niveau durchsetzen.

„Wenn einer vom neunten Lebensjahr an bei Manchester City ausgebildet wird und am Ende oben bei der A-Mannschaft mittrainiert, dann ist das sicherlich ein spielerisch guter Stürmer“, sagte U21-Trainer Stefan Kuntz einst.

Der nächste Wechsel von Nmecha soll dann wenn möglich erst in einigen Jahren folgen: zu einem absoluten Spitzenklub!

 

20€ Freebet ohne Einzahlung!

Betano Freebet ohne Einzahlung
AGB gelten | 18+

 

Kurioses rund um die Nmecha Brüder in der Bundesliga

Mit der Verpflichtung von Lukas und Felix Nmecha sorgt der VfL Wolfsburg in diesem Sommer dafür, dass das insgesamt 18. Brüderpaar seit 2000 in der Bundesliga aktiv ist.

Nachdem die Bender-Zwillinge Lars und Sven ihre Karrieren bei Bayer Leverkusen am Ende der vergangenen Spielzeit beendeten, gibt es aktuell nur noch ein weiteres Bruderpaar in der Liga.

In Freiburg sind Nico und Keven Schlotterbeck gemeinsam unter Vertrag. Bislang spielten Lukas und Felix Nmecha noch nie in einem Profispiel gemeinsam. Letztmals waren die beiden zusammen im April 2018 in der Youth League für Man City gegen den FC Barcelona am Ball.

 

Großer Bruder Vincent Kompany

Kompany Nmecha Anderlecht Bild: Wiedervereint in Anderlecht: Lukas Nmecha und Vincent Kompany. (© IMAGO / Belga)
 

Während der kleine Bruder in der Realität Felix heißt, nahm sich im Alltag bei Manchester City und RSC Anderlecht ein anderer Spieler bzw. Trainer dem Stürmer an: Vincent Kompany.

Der Ex-Hamburger fand seit der gemeinsamen aktiven Zeit bei den Citizens Gefallen am jungen Deutsch-Engländer. Nmecha erklärt die Dynamik: „Bei ManCity bin ich so etwas wie sein kleiner Bruder. Er war mehr Vorbild für mich als alle anderen.“

Im Trainingszweikampf ging es immer wieder hart zur Sache, doch Lukas Nmecha kam gut damit klar: „Ich bin immer aufgestanden und habe weitergemacht – das mag er wohl an mir. Ich gebe nie auf.“

Kein Wunder, dass Nmechas Karriere ausgerechnet im belgischen Anderlecht voll ins Rollen kam. Dort hatte Vincent Kompany die Rolle des Cheftrainers übernommen und sich um seinen kleinen Bruder bemüht. Der wurde schließlich per Leihe aus Manchester verpflichtet.

 

Wettbasis Social Media

 

Nmecha privat eine „coole Socke“

Bei seinen Teamkollegen ist der wendige Mittelstürmer überaus beliebt. So sagte sein Bielefelder U21-Kollege Amos Pieper einst über Lukas Nmecha:

„Lukas ist einfach ein überragender Typ. Auf dem Platz geht er mit Leistung voran. Und auch privat ist Lukas eine coole Socke, ist für jeden Spaß zu haben.“

Über weitere Hobbys ist leider nur wenig bekannt, sodass es wohl eine erste große Fragerunde vor dem DFB Debüt benötigt, um Nmecha auf der großen Bühne bekannter zu machen.

Insbesondere kulinarisch scheint Familie Nmecha immerhin überzeugen zu können. Als Kuntz einst in Manchester haltmachte, um Lukas vom DFB zu überzeugen, wurde ihm morgens ein Rührei serviert, von dem der Trainer noch heute schwärmt.

 

Lukas Nmecha in FIFA 21 mit Potenzial nach oben

Alle, die sich Lukas Nmecha bereits vor seinem Debüt beim DFB virtuell sicher wollen, haben in FIFA 21 dazu beste Gelegenheiten.

Mit einem Overall Rating von 74 und einem Potential von 81 ist er in der Produktion von EA Sports zumindest annehmbar dabei. Durchaus denkbar, dass beide Werte in FIFA 22 nach oben gehen, sofern er die guten Leistungen beim VfL Wolfsburg fortsetzen kann.

Die stärksten Einzelwerte von Nmecha in FIFA 21 sind derweil seine Sprintgeschwindigkeit (85) und seine Elfmeter (81).

Wie passend, dass er mit letzterer Qualität nun nicht mehr für England, sondern für Deutschland aufläuft. Vielleicht leiden schon bald die alten Kollegen bei einem großen Turnier darunter?

 

Aktuelle Sportwetten Tipps & Quoten

 

Passend zu diesem Thema: