Ludogorez Rasgrad vs. Leverkusen, 20.09.2018 – Europa League

Wird Leverkusen nach dem Null-Start überschätzt?

/
Wendell
Wendell (Leverkusen) © GEPA pictures

Bulgaria Ludogorez Rasgrad vs. Leverkusen Germany 20.09.2018, 21:00 Uhr – Europa League (Endergebnis: 2:3)

Insgesamt sechs der 48 Mannschaften, die im Teilnehmerfeld der diesjährigen Europa League stehen, konnten den begehrten Titel im zweitbedeutendsten europäischen Vereinswettbewerb bereits gewinnen. Eines dieser sechs Teams ist Bayer Leverkusen. 1987/1988 wurde das Finale noch in Hin- sowie Rückspiel ausgetragen, sodass die von Erich Ribbeck trainierte Werkself trotz einer 0:3-Niederlage im Hinspiel bei Espanyol Barcelona im Rückspiel die Verlängerung erzwang und schließlich im Elfmeterschießen den Titelgewinn perfekt machte. Torschützen waren damals unter anderem Falko Götz oder Bum-Kun Cha. Von einer Wiederholung dieses großen Erfolgs sind die Rheinländer momentan weit entfernt, dennoch ist die Vorfreude auf die Rückkehr in die Europa League groß.

Zum Auftakt ist die Mannschaft von Trainer Heiko Herrlich, die in der Bundesliga nach drei Spieltagen noch null Punkte auf dem Konto hat, beim bulgarischen Klub Ludogorez Rasgrad gefordert. Der Gastgeber sammelte in den letzten Jahren regelmäßig Erfahrungen auf europäischer Ebene, weshalb wir uns darüber wundern, dass Ludogorez Rasgrad gegen Leverkusen gemäß der Wettquoten als Außenseiter gehandelt wird. Zwar mag es sein, dass der Bundesligist über mehr individuelle Klasse verfügt, trotzdem wäre ein Auswärtssieg der formschwachen Rheinländer in unseren Augen doch eine kleine Überraschung. Wer auf einen Sieg von Ludogorez Rasgrad über Leverkusen wetten will, bekommt Quoten von maximal 3.25. Sollte Bayer das dringend benötigte Erfolgserlebnis feiern, wäre dies dem Buchmacher Interwetten immerhin eine 2.40 wert. Der Anstoß am Donnerstagabend, den 20.09.2018, erfolgt um 21:00 Uhr in der Ludogorez Arena in Rasgrad, wo knapp 10.000 Zuschauer Platz finden.

Ludogorez Rasgrad vs. Leverkusen – Beste Quoten * – Europa League

Bulgaria Sieg Ludogorez Rasgrad: 3.25 @Bet365
Unentschieden: 3.40 @Titan Bet
Germany Sieg Leverkusen: 2.40 @Interwetten

(Wettquoten vom 19.09.2018, 11:01 Uhr)

Jetzt bei Interwetten auf den Winner wetten!

Bulgaria Ludogorez Rasgrad – Statistik & aktuelle Form

Ludogorez Rasgrad Logo

Zum insgesamt dritten Mal und zum zweiten Mal hintereinander konnte sich Ludogorez Rasgrad für die Gruppenphase der UEFA Europa League qualifizieren. Als bulgarischer Meister durften die Grün-Weißen sogar anfangs auf die Teilnahme an der UEFA Champions League hoffen, doch nach einem standesgemäßen Weiterkommen gegen den Crusaders FC aus Nordirland war bereits in der zweiten Quali-Runde gegen Videoton aus Ungarn Endstation. In der Folge ging es in der Europa League Quali weiter, wo erst Zrinjski Mostar und dann in den Playoffs Torpedo Kutaisi eliminiert wurde. In Gruppe A mit Bayer Leverkusen, dem FC Zürich und AEK Larnaca ist dem Serienmeister aus Bulgarien (sieben Titel in Folge) der Einzug in die nächste Runde definitiv zuzutrauen. Schon bei den ersten beiden Teilnahmen überstand Ludogorez die Gruppenphase. 2017/2018 schied der Klub, der 2014/2015 sowie 2016/2017 sogar in der Champions League gegen Liverpool, Real Madrid, Paris St. Germain oder Arsenal antreten durfte, im Sechzehntelfinale aus. 2013/2014 reichte es immerhin für das Achtelfinale.

Aus Sicht der Mannschaft von Trainer Paulo Autuori wird es wichtig sein, nach Möglichkeit gleich mit einem Heimsieg am Donnerstagabend gegen Bayer Leverkusen in den Wettbewerb zu starten. Schenkt man zwischen Ludogorez Rasgrad und Leverkusen allerdings den Wettquoten Glauben, dann ist ein solcher Erfolg der Gastgeber unwahrscheinlicher als ein Auswärtscoup des Bundesligisten. Diese Einschätzung können wir nur bedingt nachvollziehen, denn immerhin hat Rasgrad in den bisherigen vier Heimspielen in dieser internationalen Saison bei drei Siegen und einem Remis noch kein einziges Gegentor kassiert. Dafür gelangen satte zwölf eigene Treffer. Überhaupt ist die Heimbilanz in der Europa League Gruppenphase positiv. Drei Siege stehen zwei Unentschieden sowie lediglich einer Pleite gegenüber. Hinzu kommt die Tatsache, dass die Bulgaren in der jüngeren Vergangenheit positive Erfahrungen mit deutschen Gegnern machten. In der Vorsaison traf Ludogorez in der Gruppenphase auf die TSG Hoffenheim und sammelte in zwei Spielen vier Punkte. Zuhause gab es einen 2:1-Erfolg, auswärts reichte es zu einem 1:1-Unentschieden. Die aktuelle Form in der nationalen Liga kann sich ebenfalls sehen lassen. Aus den letzten fünf Partien holte das Aushängeschild des bulgarischen Vereinsfußballs 13 der möglichen 15 Zähler. Trotzdem reicht es derzeit nur für Platz drei hinter ZSKA Sofia und Levski Sofia, wobei der Rückstand sich auf zwei magere Pünktchen beläuft. Bei der Generalprobe am Wochenende zuhause gegen Schlusslicht Vereja mussten die Fans bis in die Schlussphase zittern. Binnen vier Minuten drehten Nedyalkov und Marcelino (78. und 82.) einen 0:1-Rückstand in einen Sieg.

Dass sich die Verantwortlichen des Vereins im Sommer dafür entschieden, mit Paulo Autuori einen erfahrenen brasilianischen Trainer an Land zu ziehen, hat primär den Grund, dass sich im Aufgebot zahlreiche Landsmänner befinden, die in alter „Schachtjor Donezk-Manier“ für den Unterschied, speziell in der Offensive, sorgen. Marcelino (34), Wanderson (30) oder Campanharo (26) sind bereits seit einigen Jahren die Leitfiguren im Rasgrad-Spiel. Auch in der Defensive verfügen die Bulgaren mit Natanael und Cicinho auf den Außenverteidiger-Positionen über zwei schnelle, trickreiche Akteure, die sicherlich bei einem namhafteren Verein in Mitteleuropa ebenfalls gut zur Geltung kommen würden. Das Klima innerhalb des Teams ist hervorragend. Die Mannschaft ist eingespielt und auf internationaler Bühne wachsen die Bulgaren gerne über sich hinaus. Aus diesem Grund sind wir am Donnerstag weit davon entfernt, zwischen Ludogorez Rasgrad und Leverkusen unsere Wetten auf den Bundesligisten abzuschließen. Mit Ausnahme des defensiven Mittelfeldspielers Anicef sind alle Mann einsatzbereit. Für ihn dürfte der 34-jährige Kapitän Dyakov abermals auf der „Doppel-Sechs“ neben Campanharo beginnen. Das Durchschnittsalter wird somit erneut knapp an der 30-Jahre-Marke kratzen. An Erfahrung mangelt es dem vermeintlichen Außenseiter definitiv nicht!

Voraussichtliche Aufstellung von Ludogorez Rasgrad:
Renan – Cicinho, Moti, Nedyalkov, Natanael – Dyakov, Campanharo, Marcelinho – Wanderson, Lukoki, Keseru – Trainer: Autuori

Letzte Spiele von Ludogorez Rasgrad:
14.09.2018 – Ludogorez Rasgrad vs. Vereya 2:1 (1. Liga)
02.09.2018 – Ludogorez Rasgrad vs. Dunaw Russe 3:1 (1. Liga)
30.08.2018 – Ludogorez Rasgrad vs. Torpedo Kutaisi 4:0 (Europa League)
26.08.2018 – Slavia Sofia vs. Ludogorez Rasgrad 0:0 (1. Liga)
23.08.2018 – Torpedo Kutaisi vs. Ludogorez Rasgrad 0:1 (Europa League)

 

 

Germany Leverkusen – Statistik & aktuelle Form

Leverkusen Logo

Den Start in die neue Saison hatten sich die Verantwortlichen von Bayer Leverkusen sicherlich ganz anders vorgestellt. Im Vorjahr galt Trainer Heiko Herrlich noch als absoluter Glücksgriff, doch in den letzten Tagen und Wochen mehren sich die kritischen Stimmen gegen den ehemaligen Profi. Schon der knappe 1:0-Erfolg im DFB Pokal beim Amateurverein Pforzheim wäre beinahe ein Diskussions-Auslöser gewesen. Aufgrund der drei Niederlagen in Gladbach (0:2), zuhause gegen Wolfsburg (1:3) und beim FC Bayern (1:3) lastet nun ein großer Druck auf den Rheinländern, die mit null Punkten den letzten Tabellenplatz zieren. Möglicherweise hätte die Anfangsphase dieser Spielzeit einen anderen Verlauf genommen, wenn die Werkself am ersten Spieltag in der ersten Halbzeit in Mönchengladbach die zahlreichen guten Chancen verwertet hätte. Im zweiten Durchgang spielte sich die Borussia im rheinischen Derby in einen regelrechten Rausch und gewann verdient mit 2:0. Die fehlende Effektivität im Abschluss sowie mangelnde Konstanz sind zwei offensichtliche Schwächen, mit denen sich die ambitionierten Leverkusener herumschlagen müssen. Gegen Wolfsburg und Bayern ging die Herrlich-Elf sogar jeweils mit 1:0 in Führung, um dann den Platz mit 1:3 als Verlierer zu verlassen. Es hakt noch an allen Ecken und Enden, weshalb die Europa League einerseits als Chance dient, Selbstvertrauen zu sammeln und Erfolgserlebnisse einzufahren, andererseits aber ebenso als Risiko, allein schon wegen der zusätzlichen Belastung durch die Auswärtsreisen, wie beispielsweise am Donnerstag nach Bulgarien.

Bayer ist übrigens zum dritten Mal in der UEFA Europa League Gruppenphase vertreten. Nach 2010/2011 und 2012/2013 soll auch diesmal 2018/2019 auf jeden Fall der Sprung in die Zwischenrunde gelingen. Rein qualitativ machen wir uns keine Sorgen, dass Leverkusen am Ende zwei der drei Kontrahenten Rasgrad, FC Zürich und AEK Larnaca hinter sich lässt, dennoch müssen die Rheinländer das zweifellos vorhandene Potential erst einmal auf den Rasen bringen. [pullquote align=“right“ cite=“Heiko Herrlich“ link=““ color=““ class=““ size=““]„Das wird eine Riesenherausforderung. Sie spielen einen schnellen, guten Fußball. Das ist keine Mannschaft, die man mal eben im Vorbeigehen besiegt. Das hat im letzten Jahr auch Hoffenheim zu spüren bekommen.“[/pullquote]
Hilfreich ist vielleicht die Tatsache, dass Leverkusen nur eines der letzten sieben Auswärtsspiele im Europapokal verlor (zwei Siege, vier Unentschieden). Jedoch gelang der Werkself in all diesen Partien stets nur maximal ein Tor pro Spiel. Blicken wir beim Duell Ludogorez Rasgrad vs. Leverkusen auf die Quoten, kommen wir zu dem Fazit, dass die Buchmacher den Gast aus Deutschland überschätzen. Wir würden die Patrioten-Brille auf jeden Fall absetzen und eher zu einem Tipp auf den bulgarischen Serienmeister tendieren, zumal nicht abschließend feststeht, ob Heiko Herrlich wirklich seine absolute A-Elf aufbietet oder womöglich im Hinblick auf das wichtige Heimspiel am Sonntag gegen Mainz etwas durchrotiert. Fakt ist, dass die Bundesliga weiterhin allerhöchste Priorität besitzt, die Spieler sich aber trotzdem auf die Möglichkeit freuen, sich auf internationaler Bühne zu messen und zu präsentieren.

Joel Pohjanpalo, Julian Baumgartlinger, Charles Aranguiz und Thanos Retsos werden weiterhin nicht zur Verfügung stehen. Der Einsatz von Kapitän Lars Bender ist zudem noch ungewiss, ebenso wie die Frage, wie Heiko Herrlich mit Karim Bellarabi verfährt. Der ehemalige Nationalspieler war am Wochenende durch ein dummes und viel zu heftiges Einsteigen gegen Bayerns Rafinha in die Kritik geraten. Der 28-Jährige wurde zu einer Sperre von vier Spielen (auf nationaler Ebene) sowie 10.000 Euro Buße verdonnert. Streng genommen wäre der Offensivspieler in der Europa League aber einsatzberechtigt. An einen Startelfeinsatz glauben wir dennoch nicht. Fragezeichen gab es ebenfalls hinter der Spielberechtigung von Torwart Lukas Hradecky, denn der finnische Keeper sah vor drei Jahren in Diensten seines alten Arbeitgebers Bröndby IF eine gelb-rote Karte. Nach UEFA-Statuten ist diese allerdings verjährt und Leverkusen kann auf den Neuzugang setzen.

Voraussichtliche Aufstellung von Leverkusen:
Hradecky – Weiser, Tah, Dragovic, Wendell – Kohr, Havertz, Jedvaj – Brandt, Alario, Volland – Trainer: Herrlich

Letzte Spiele von Leverkusen:
15.09.2018 – Bayern vs. Leverkusen 3:1 (Bundesliga)
01.09.2018 – Leverkusen vs. Wolfsburg 1:3 (Bundesliga)
25.08.2018 – Gladbach vs. Leverkusen 2:0 (Bundesliga)
18.08.2018 – Pforzheim vs. Leverkusen 0:1 (DFB-Pokal)
11.08.2018 – Valencia vs. Leverkusen 3:0 (Freundschaftsspiele)

 

Wettanbieter Info & Bewertung
Die besten Wettanbieter auf einem Blick!

 

Bulgaria Ludogorez Rasgrad vs. Leverkusen Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Ludogorez Rasgrad und Bayer Leverkusen standen sich noch nie in einem Pflichtspiel gegenüber. Über die positiven Erfahrungen der Bulgaren im Vorjahr gegen die TSG Hoffenheim (2:1, 1:1) haben wir bereits berichtet. Für Leverkusen ist es in der Vereinsgeschichte insgesamt das dritte Duell mit einem bulgarischen Vertreter. Die ersten beiden gingen in der ersten Runde des UEFA Pokals 2005/2006 gegen ZSKA Sofia verloren.

Prognose & Wettbasis-Trend Bulgaria Ludogorez Rasgrad vs. Leverkusen Germany

In der Partie zwischen Ludogorez Rasgrad und Leverkusen erleben wir anhand der Wettquoten, dass der Bundesligist mal wieder überschätzt wird. Schon in den vergangenen Jahren hatten deutsche Teams regelmäßig Probleme, in der Europa League gegen vermeintlich schwächere Gegner Siege einzufahren. Auch am Donnerstagabend glauben wir nicht wirklich daran, dass die Werkself aus Bulgarien mit drei Punkten heimkehrt. Die Mannschaft von Heiko Herrlich ist bislang in dieser Saison überhaupt noch nicht angekommen und ziert mit null Punkten aus drei Partien das Tabellenende der Bundesliga. Die Leistungen waren ebenfalls unbefriedigend, sodass die Rheinländer nicht gerade vor Selbstvertrauen strotzen.

 

Key-Facts – Ludogorez Rasgrad vs. Leverkusen Wetten

  • Rasgrad gewann im Vorjahr zuhause gegen Hoffenheim (2:1) und verlor nur eines der letzten sechs internationalen Heimspiele
  • Leverkusen befindet sich in schwacher Verfassung (drei Spiele in der BL, null Punkte)
  • Beide direkten Duelle in der Bayer-Geschichte gegen bulgarische Klubs gingen verloren

 

Auf der anderen Seite wartet mit Ludogorez Rasgrad ein Team, das seit vielen Jahren in dieser Konstellation zusammenspielt und sogar schon Champions League Erfahrung aufweist. Im vergangenen Jahr musste die TSG Hoffenheim, die in Bulgarien mit 1:2 verlor, anerkennen, dass es sich beim Serienmeister um eine spielstarke Mannschaft handelt, die zudem bei den jüngsten beiden Teilnahmen stets die Gruppenphase überstand. Insofern sehen wir im Duell Ludogorez Rasgrad vs. Leverkusen den Value in den Quoten auf den Gastgeber und wetten daher eher auf die Autuori-Elf. Wem dies zu riskant ist, der kann einen Tipp auf die Doppelte Chance 1/X wagen oder die Zwei-Weg-Wetten mit „Draw No Bet“ anspielen.

Gratiswette kassieren – Keine Einzahlung erforderlich!
5€ Gratis-Wettguthaben bei Interwetten zum Start der CL & EL

 

Bulgaria Ludogorez Rasgrad vs. Leverkusen Germany – Beste Wettquoten * 20.09.2018

Bulgaria Sieg Ludogorez Rasgrad: 3.25 @Bet365
Unentschieden: 3.40 @Titan Bet
Germany Sieg Leverkusen: 2.40 @Interwetten

(Wettquoten vom 19.09.2018, 11:01 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Ludogorez Rasgrad / Unentschieden / Sieg Leverkusen:

1: 30%
X: 29%
2: 41%

Bulgaria Ludogorez Rasgrad vs. Leverkusen Germany – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.90 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.90 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.70 @Bet365
NEIN: 2.05 @Bet365

Doppelte Chance
1/X: 1.60 @Bet365
X/2: 1.35 @Bet365
1/2: 1.33 @Bet365

Draw No Bet
Sieg Ludogorez Rasgrad: 2.20 @Bet365
Sieg Leverkusen: 1.61 @Bet365

Tolle Quoten bei Bet365 abstauben!

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach die Europa League EU & das gewünschte Thema auswählen).CONTENT :

Europa League Spiele 20.09.2018 (1. Spieltag)

Datum/Zeit Land Spiel Bemerkung
20.09./18:55 es Rapid Wien - Spartak Moskau 2:0 EL 1. Spieltag
20.09./18:55 es Villarreal - Glasgow Rangers 2:2 EL 1. Spieltag
20.09./18:55 es Lazio Rom - Apollon Limassol 2:1 EL 1. Spieltag
20.09./18:55 es Marseille - Frankfurt 1:2 EL 1. Spieltag
20.09./18:55 es Besiktas - Sarpsborg 3:1 EL 1. Spieltag
20.09./18:55 es Genk - Malmö 2:0 EL 1. Spieltag
20.09./18:55 es Sevilla - Standard Lüttich 5:1 EL 1. Spieltag
20.09./18:55 es Akhisar Belediyespor - Krasnodar 0:1 EL 1. Spieltag
20.09./18:55 es Dynamo Kiew - Astana 2:2 EL 1. Spieltag
20.09./18:55 es Rennes - Jablonec 2:1 EL 1. Spieltag
20.09./18:55 es PAOK Saloniki - Chelsea 0:1 EL 1. Spieltag
20.09./18:55 es Videoton - BATE Borisov 0:2 EL 1. Spieltag
20.09./21:05 es Ludogorez Rasgrad - Leverkusen 2:3 EL 1. Spieltag
20.09./21:05 es AEK Larnaka - FC Zürich 0:1 EL 1. Spieltag
20.09./21:05 es Celtic Glasgow - Rosenborg Trondheim 1:0 EL 1. Spieltag
20.09./21:05 es RB Leipzig - RB Salzburg 2:3 EL 1. Spieltag
20.09./21:05 es FC Kopenhagen - Zenit St. Petersburg 1:1 EL 1. Spieltag
20.09./21:05 es Slavia Prag - Bordeaux 1:0 EL 1. Spieltag
20.09./21:05 es Dinamo Zagreb - Fenerbahce 4:1 EL 1. Spieltag
20.09./21:05 es Spartak Trnava - Anderlecht 1:0 EL 1. Spieltag
20.09./21:05 es Arsenal - Worskla Poltawa 4:2 EL 1. Spieltag
20.09./21:05 es Sporting Lissabon - Qarabag Agdam 2:0 EL 1. Spieltag
20.09./21:05 es Olympiakos Piräus - Betis Sevilla 0:0 EL 1. Spieltag
20.09./21:05 es Düdelingen - AC Milan 0:1 EL 1. Spieltag