LoL Weltmeisterschaft – Vorschau, Favoriten & Wettquoten

Ist Südkorea bei der LoL Weltmeisterschaft erneut Favorit?

/
League of Legends
League of Legends © adamziaja.com - Shut

LoL Weltmeisterschaft Vorschau, Favoriten & Wettquoten – Südkorea 10.10.-03.11.2018

Das größte Esports-Event des Jahres steht an. Ab Oktober streiten 24 Teams bei der Weltmeisterschaft im Heimatland des Esports, in Südkorea, um den begehrten Titel. Nachdem die südkoreanischen Teams den internationalen Vergleich in den letzten Jahren dominiert haben, werden die Karten in diesem Jahr mit dem Aufstieg von China neu gemischt. Nicht mit dabei ist der dreifache Weltmeister SKT T1. Die Truppe um Superstar „Faker“ verpasste erneut die Qualifikation für das Megaevent im eigenen Land, wie schon 2014. Für Südkorea geht der Sommerchampion KT Rolster als gesetztes Team an den Start. Die ambitionierte Truppe nimmt nach zwei Jahren Abstinenz endlich wieder an der Weltmeisterschaft teil und zählt zu den heißesten Titelanwärtern.

Trotzdem scheinen die südkoreanischen Teams in diesem Jahr nicht so stark favorisiert zu sein, denn in der größten Esports-Region, China, haben sich einige Topteams herausgebildet. Mit dabei ist der amtierende MSI-Champion RNG, der mit seinem Superstar „Uzi“ das goldene Jahr mit dem Weltmeisterschaftstitel perfekt machen will. Bei den westlichen Fans ruhen die Hoffnungen auf den Frühjahrs- und Sommerchampions aus 2018. Für Europa ist der Rekordmeister Fnatic am Start, Nordamerika hofft auf Team Liquid. Erwartet uns erneut ein Finale zwischen zwei südkoreanischen Teams? Die Buchmacher sehen die Region wieder als favorisiert an und bei der LoL Weltmeisterschaft 2018 sind die Wettquoten auf einen südkoreanischen Champion am niedrigsten. Doch besonders die Teams der LPL haben in diesem Jahr gezeigt, dass die Region China den Südkoreanern in nichts nachsteht. Endet die Vorherrschaft Südkoreas im LoL-Esport bei der Weltmeisterschaft im eigenen Land?

Was es bei Wetten auf Esport zu beachten gilt
League of Legends Esports Wetten – Infos, Tipps & Tricks

 

LoL Weltmeisterschaft Vorschau & Infos

Regionen & Spielmodus

Bei der LoL Weltmeisterschaft 2018 treten wie bereits im Vorjahr 24 Teams aus 14 unterschiedlichen Regionen an. Dabei sind zwölf Teams für das Hauptevent bereits gesetzt, die restlichen vier Teams werden über die Play-in-Stage ermittelt. An der Hauptrunde nehmen also insgesamt 16 Teams teil, aufgeteilt in vier Vierergruppen. Dabei sind die Sommerchampions aus den Regionen Südkorea, Europa, Taiwan und China als gesetzte Teams auf die vier Gruppen verteilt. Die weiteren acht Teams wurden den Gruppen zufällig zugelost, nach der Play-in-Stage vervollständigen die vier Sieger die Gruppen der Hauptrunde. Gespielt wird in der Gruppenphase im Bo1-Modus, dabei tritt jedes Team zweimal gegen seine Gruppengegner an. Die beiden bestplatzierten Teams jeder Gruppe erreichen das Viertelfinale.

Hier die bereits qualifizierten Teams der Hauptrunde nach Regionen:

Korea, Republic of Südkorea: #1 KT Rolster, #2 Afreeca Freecs, #3 Gen.G
China China: #1 RNG, #2 Invictus Gaming
European Union Europa: #1 Fnatic, #2 Vitality
United States Nordamerika: #1 Team Liquid, #2 100 Thieves
Taiwan, Province of China Taiwan/Hongkong/Macau: #1 Flash Wolves, #2 Mad Team
Viet Nam Vietnam: #1 Phong Vu Buffalo

Termine LoL Weltmeisterschaft 2018 in Südkorea:

01.-07.10.2018 Play-in-Stage, Seoul
10.-17.10.2018 Gruppenphase, Busan
20.-21.10.2018 Viertelfinale, Busan
26.-27.10.2018 Halbfinale, Gwangju
03.11.2018 Finale, Incheon

Geschichte der Regionen bei der LoL Weltmeisterschaft

In den letzten fünf Jahren hat Südkorea jeden einzelnen Weltmeistertitel für sich beansprucht. Gab es in den Jahren 2013 und 2014 noch ein Finale zwischen Südkorea und China, so baute die Region seine Dominanz noch weiter aus. Bei den Weltmeisterschaften von 2015 bis 2017 gab es stets ein Endspiel zwischen zwei südkoreanischen Teams. Die Spieler des amtierenden Champions Samsung Galaxy haben sich mit ihrer neuen Organisation, Gen.G, erneut für die WM qualifiziert und möchten ihren Titel verteidigen. Davor herrschte die SKT T1 Dynastie über die Welt. Die Truppe gewann die Weltmeisterschaft in den Jahren 2013, 2015 sowie 2016 und ist noch immer das bei Weitem erfolgreichste Team aller Zeiten. Aufgrund dieser Dominanz ist Südkorea auch in diesem Jahr erneut der Topfavorit bei der LoL Weltmeisterschaft 2018, was aktuelle Wetten und Quoten betrifft. Für China stehen zwei Finalteilnahmen in den Jahren 2013 und 2014 zu Buche, jedoch hatten die Teams der LPL stets das Nachsehen gegen Südkorea. Bei der Weltmeisterschaft im eigenen Land in 2017 sah es so aus, als könnte China endlich wieder ein Finale erreichen, jedoch scheiterte sowohl RNG als auch Team WE im Halbfinale an SKT T1 und Samsung Galaxy.

[pullquote align=“right“ cite=“Gen CuVee“]“I think there is a high chance that a Chinese team will make it to the Finals. It’s very likely that it’ll be a KR vs. CN Finals.“[/pullquote]
Die westlichen Regionen stehen in der Erfolgsliste deutlich hinter China und Südkorea. Zwar hat Europa mit Fnatic den Weltmeister der ersten Saison, allerdings nahmen damals weder Südkorea noch China an der Weltmeisterschaft teil. Seitdem reichte es 2013 für einen Halbfinalisten, im Jahr 2015 im eigenen Land konnten sogar zwei Teams (Fnatic & Origen) die Runde der letzten Vier erreichen. Die Hoffnungen Europas ruhen auch in 2018 auf den Schultern des Rekordmeisters Fnatic. Bei Nordamerika fällt die Liste der Errungenschaften noch kleiner aus. Bisher schaffte es kein nordamerikanisches Team geschafft, das Halbfinale bei einer Weltmeisterschaft zu erreichen. In den beiden vergangenen Jahren kam jeweils nur Cloud9 in die K.o.-Phase und scheiterte direkt im Viertelfinale. Ähnlich sieht es für Taiwan aus, die Region hat nach dem überraschenden Triumph der Taipei Assassins bei der WM 2012 keinen einzigen Halbfinalisten mehr gestellt. Bei den letzten beiden Weltmeisterschaften kam keines der Teams erfolgreich aus der Gruppenphase.

Trotz dieser Geschichte sehen wir Südkorea in diesem Jahr zwar noch immer als sehr stark an, aber die anderen Regionen haben aufgeholt. Besonders China steht auf Augenhöhe mit dem Titelverteidiger und gerade der MSI-Champion RNG könnte den Südkoreanern den WM-Titel streitig machen. Bei LoL WM 2018 Wetten auf eine Region ist China auf jeden Fall die richtige Anlaufstelle, denn die Region hat sich bereits bei Rift Rivals sowie den Asian Games gegen die Teams aus Südkorea durchsetzen können und ist stärker als jemals zuvor. Bei der LoL Weltmeisterschaft machen die hohen Wettquoten diesen Tipp definitiv rentabel. Auf eine andere Region als China oder Südkorea zu wetten, ist nicht zu empfehlen. Zwar haben Fnatic, die Flash Wolves und Team Liquid Potenzial, aber der Turniersieg ist diesen Teams nicht zuzutrauen.

Welche Games sind die eSports-Hits der Zukunft?
Esports Infos – neue Games & Wetten!

LoL Weltmeisterschaft Wettquoten* Gesamtsieger nach Regionen:

Südkorea: 1,90 @bet365
China: 2,35 @bet-at-home
Rest der Welt: 21,00 @bet365
Europa: 26,00 @bet365
Nordamerika: 34,00 @bet365

Bei Bet365 lukrative Quoten abgreifen!

LoL Weltmeisterschaft Teams & Favoriten

Nach dem Vergleich der Regionen möchten wir nun einen Blick auf die einzelnen Topteams werfen. Dabei gehen wir nur auf die Favoriten und topgesetzten Teams ein, die unserer Ansicht nach Titelanwärter sind.

Korea, Republic of KT Rolster

Resultate in 2018: Spring: 3. Platz, Sommer: 1. Platz

Südkoreas gesetztes Team ist KT Rolster. Der Sommerchampion ist erstmals seit 2015 wieder bei der Weltmeisterschaft mit dabei. Nach dem Viertelfinal-Aus 2015 scheiterte die Truppe im darauffolgenden Jahr in der regionalen Qualifizierungsrunde am späteren Vizemeister Samsung Galaxy. Daraufhin verpflichtete die Organisation vier neue Spieler und stellte ein wahres Superteam auf. [pullquote align=“right“ cite=“KT Score“]“I’m currently happier than ever. However, I still have my ultimate goal left: winning Worlds.“[/pullquote]So wurden nur erfahrene Spitzenspieler ins Team geholt und nur das Urgestein im Jungle, „Score“, blieb vom alten Team übrig. Damit trachtete das Team danach, den Dauerrivalen SKT T1 endlich vom Thron zu stürzen. Aber im Jahr 2017 sollte es nicht klappen und KT Rolster scheiterte erneut an SKT sowie später wiederum an Samsung Galaxy und verpasste erneut die Teilnahme an der Weltmeisterschaft. Erst 2018 nach dem Fall von SKT erhob sich KT Rolster, hat nun endlich alle Konkurrenten hinter sich gelassen und die Sommersaison in einem packenden Finale gegen Griffin gewonnen. Als Südkoreas Topteam zählt KT Rolster bei der LoL Weltmeisterschaft den Quoten nach zu den Topfavoriten. Die Superstars des Teams bringen sehr viel internationale Erfahrung mit. Trotzdem hat das Team besonders in Drucksituationen in der Vergangenheit immer wieder Probleme gehabt und der Titel ist der Truppe um den Weltmeister von 2014, „Mata“, zwar zuzutrauen, aber keinesfalls eine sichere Sache.

China RNG

Resultate in 2018: Spring & Sommer: 1. Platz, MSI-Sieger

Auch die Buchmacher sind sich nicht einig, wer der größte Favorit bei der LoL Weltmeisterschaft 2018 für Wetten auf den Gesamtsieg ist. Einige sehen KT Rolster als größten Titelanwärter, doch RNG hat eine furchteinflößende Saison gespielt. [pullquote align=“right“ cite=“RNG Uzi“]For every tournament that I have been a part of, I have gone to the very end and even won a few.“[/pullquote]Der Spring- und Sommerchampion der LPL dominierte nicht nur die eigene Region, sondern auch die MSI in Europa. Bereits dort schlug RNG nach dem Sieg in der Gruppenphase sowohl Fnatic im Halbfinale als auch den südkoreanischen Vertreter und Turnierfavoriten Kingzone Dragon X im Endspiel überzeugend. RNG hat bei der Weltmeisterschaft immer performt und ist nach SKT T1 und Samsung Galaxy wohl die erfolgreichste Organisation. Der Superstar des Teams, AD-Carry „Uzi“, ist in der Form seines Lebens und derzeit der beste Spieler des Planeten. Auch auf den anderen Positionen ist der LPL-Champion gut aufgestellt und RNG ist in diesem Jahr reif für den Titel. Die Wettbasis sieht bei der LoL Weltmeisterschaft RNG für Wetten auf den Sieg als stärkstes Team und Topfavoriten an. Das Team sollte auch KT Rolster schlagen können. Mit dem Titelverteidiger Gen.G in der Gruppe hat RNG kein Glückslos erwischt, kann aber ein Statement setzen. Wer vorab auf einen Gesamtsieger wetten möchte, der sollte RNG auf jeden Fall auf dem Zettel haben.

China Invictus Gaming

Resultate in 2018: Spring: 4. Platz, Sommer: 2. Platz

Ein weiterer Topfavorit bei der LoL Weltmeisterschaft ist laut Wettquoten Chinas zweites Team, Invictus Gaming. Das Urgestein des Esport nahm zuletzt 2015 an der Weltmeisterschaft teil und scheiterte damals in der Gruppenphase. Mit einem extrem talentierten Team dominierte Invictus Gaming in 2018 die reguläre Saison der LPL und landete beide Male auf dem ersten Platz. Erst in den Playoffs war RNG jeweils die Endstation für Invictus Gaming. In der Sommersaison konnte iG einen 0-2 Rückstand gegen RNG im Finale beinahe noch in einen Sieg verwandeln, doch am Ende reichte es nicht ganz für den LPL-Titel. iG ist nach RNG und KT Rolster bezüglich der Quoten der stärkste Anwärter auf den Titel und wir erwarten minimal den Halbfinaleinzug. Wichtig wird der Kampf um Platz eins in der Gruppenphase gegen Fnatic. Als Gruppensieger könnte iG die Topteams im Viertelfinale umgehen. Den Turniersieg trauen wir dem chinesischen Team aber nicht zu.

Korea, Republic of Gen.G

Resultate in 2018: Spring & Sommer: 5. Platz

Als Titelverteidiger zählt natürlich auch Gen.G zu den Favoriten. [pullquote align=“right“ cite=“Gen CuVee“]“All the foreign teams attending Worlds play well, so I can’t guarantee anything. I can’t even predict who’ll come out on top.“[/pullquote] Obwohl die Saison 2018 nicht von Erfolg gekrönt war und Gen.G erneut in den Playoffs bereits früh scheiterte, reichte es am Ende durch den dritten Sieg in Folge bei der regionalen Qualifizierungsrunde für einen Platz bei der Weltmeisterschaft. Bereits 2017 wurde die Truppe um Midlaner „Crown“ unterschätzt und dominierte dann die K.o.-Phase der Weltmeisterschaft. Im Finale zerschmetterte Samsung/Gen.G durch einen 3-0 Sieg die Dynastie von SKT T1. Zwar sehen wir Gen.G nicht als Topfavoriten an und sollte in der aktuellen Form auch gegen Fnatic oder die Flash Wolves kein leichtes Spiel haben, doch die Truppe hat bereits letztes Jahr bei der Weltmeisterschaft überperformt. Ein weiterer Finaleinzug ist möglich – in der Todesgruppe mit Vitality und RNG wird es sich zeigen, wie stark Gen.G aktuell ist.

European Union Fnatic

Resultate in 2018: Spring & Sommer: 1. Platz

Der europäische Rekordmeister ist in 2018 nach zwei Jahren im Schatten von G2 Esports endlich zu alter Größe zurückgekehrt und holte sich sowohl den Spring- als auch den Sommertitel der EU LCS. [pullquote align=“right“ cite=“FNC Bwipo“]“We’re not a team that has the intention of only getting out of Groups at Worlds.“[/pullquote]Dabei hat Fnatic dominiert und landete auch in der regulären Saison beide Male auf Platz eins. Beim internationalen Vergleich konnte Fnatic bei der MSI das Halbfinale erreichen, scheiterte aber deutlich am späteren Sieger RNG mit 0-3. Trotzdem ist Fnatic ähnlich stark wie 2015 und ein Halbfinaleinzug ist dem Team um Superstar „Caps“ durchaus zuzutrauen. Im vergangenen Jahr schaffte die Truppe ein unfassbares Comeback in der Gruppenphase und kam nach einem 0-4 Start noch als Zweitplatzierter in die K.o.-Phase. Mit Invictus Gaming hat Fnatic einen starken Rivalen um den Gruppensieg, aber das Erreichen der K.o.-Phase ist ein Muss für das Team. Für den Turniersieg ist Fnatic wohl nicht stark genug, doch mit etwas Losglück ist ein Halbfinaleinzug oder sogar das Finale machbar.

Korea, Republic of Afreeca Freecs, United States Team Liquid, Taiwan, Province of China Flash Wolves

Auch diese drei Teams zählen zum erweiterten Favoritenkreis. Dabei sind Afreeca Freecs der stärkste Anwärter. Mit „Spirit“ und „Kuro“ im Team hat Afreeca erfahrene Spieler dabei, die bereits im Halbfinale einer Weltmeisterschaft standen. Zudem hat Afreeca eine der schwächeren Gruppen abbekommen und wird sich höchstwahrscheinlich vor den Flash Wolves als Gruppensieger durchsetzen. [pullquote align=“right“ cite=“TL Doublelift“]“Yeah, I think it would be a mircale if NA made it to Semis or Finals.“[/pullquote]Aber auch die Flash Wolves der LMS sollte man nicht unterschätzen. Bei der MSI dominierten die Wölfe zu Beginn die Gruppenphase und landeten schließlich auf Platz zwei. Einziges Manko ist die schwache Konkurrenz in der eigenen Region, weshalb den Flash Wolves die Herausforderung in der regulären Saison fehlt. Zuletzt möchten wir noch auf Team Liquid aus Nordamerika schauen. Die Truppe um Superstar „Doublelift“ hat die NA LCS in diesem Jahr dominiert und beide Finals mit 3-0 gewonnen. Trotzdem konnte auch Liquid den internationalen Fluch von NA nicht brechen und scheiterte bei der MSI nach einem katastrophalen Turnierbeginn erneut in der Gruppenphase. Trotzdem ist Liquid das stärkste Pferd, das Nordamerika in diesem Jahr an den Start bringt. und ein Weiterkommen hinter KT Rolster wird von den Fans erwartet. Den Halbfinaleinzug trauen wir Team Liquid aber nicht zu. Für Afreeca oder Flash Wolves ist der Gruppensieg entscheidend. Der Sieger der Gruppe A hat gute Chancen, das Viertelfinale zu überstehen.

LoL Weltmeisterschaft Wettquoten* Gesamtsieger:

RNG: 3,75 @bet365
KT Rolster: 3,95 @bet-at-home
Invictus Gaming: 5,25 @bet-at-home
Afreeca Freecs: 8,00 @bet-at-home
Gen.G: 8,50 @bet365
Flash Wolves: 23,00 @bet-at-home
Fnatic: 34,00 @bet365
Team Liquid: 47,00 @bet-at-home

 

LoL Weltmeisterschaft 2018 Fazit & Wetttipps

Am 10.10.2018 beginnt die Hauptrunde der LoL Weltmeisterschaft 2018 in Südkorea. Für Wetten ist China in diesem Jahr bezüglich der Regionen der Topfavorit und die entsprechenden hohen Wettquoten sind sehr ansprechend. Mit RNG und iG stellt die LPL zwei Topteams. Die Vormachtstellung von Südkorea ist in diesem Jahr durchbrochen worden und daher erachtet die Wettbasis einen Tipp auf einen erneuten südkoreanischen Champion bei den sehr niedrigen Wettquoten nicht als rentabel. Auf eine andere Region zu wetten, ist bei der LoL Weltmeisterschaft trotz teilweise sehr hoher Quoten nicht zu empfehlen, da die Teams aus China und Südkorea die klaren Favoriten sind. Insgesamt sind Wetten auf einzelne Teams empfehlenswerter, da hier die Wettquoten deutlich höher sind.

Key-Facts – LoL Weltmeisterschaft 2018 Wetten

  • Das Team von Gen.G ist der Titelverteidiger bei der Weltmeisterschaft 2018
  • Bei den letzten fünf Weltmeisterschaften hat stets ein Team aus Südkorea den Sieg errungen
  • RNG aus China hat bereits die MSI 2018 gewonnen und könnte mit dem Weltmeistertitel das „Goldene Jahr“ perfekt machen

 

Bezüglich der einzelnen Teams sehen wir RNG als Topfavoriten auf den Weltmeistertitel an. Ein weiterer interessanter Tipp wäre es, auf den Titelverteidiger Gen.G zu setzen, da die Truppe bereits letztes Jahr ein überragendes Turnier gespielt hat und bei der LoL Weltmeisterschaft 2018 die Wettquoten stimmen. KT Rolster ist zwar Südkoreas Topteam, doch die Truppe scheiterte bereits mehrmals in den wichtigen Momenten und verfügt zudem über sehr niedrige Wettquoten. Auf Fnatic oder Team Liquid zu wetten, ist ebenfalls nicht zu empfehlen. Ein Einzug ins Halbfinale ist durchaus machbar, doch weiter wird es wohl kein westliches Team schaffen. Erreicht endlich ein nordamerikanisches Team das Halbfinale? Wie schlagen sich Fnatic und die Flash Wolves? Verteidigt Gen.G den Titel oder erhebt sich ein neuer Champion? Diese und weitere Fragen werden ab Oktober beantwortet, wenn die LoL Weltmeisterschaft 2018 endlich beginnt!

Tolle Wettquoten bei Bet-at-home sichern!

 

(Wettquoten vom 23.10.2018 18:00 Uhr)