Leverkusen vs. Wolfsburg, 01.09.2018 – Bundesliga

Leverkusen im Werks-Duell unter Zugzwang

/
Leverkusen Jubel
Volland - Brandt (Leverkusen) © GEPA

Germany Leverkusen vs. Wolfsburg Germany 01.09.2018, 15:30 Uhr – Bundesliga (Endergebnis: 1:3)

Werkself gegen Werkself. Pharma-Mitarbeiter gegen Autobauer. Normalerweise bemühen wir uns, angemessene Synonyme für Fußball-Klubs zu finden, doch bei Bayer Leverkusen und dem VfL Wolfsburg geht quasi kein Weg dran vorbei, zum einen den Bayer-Konzern und zum anderen Volkswagen ins Gespräch zu bringen. Beide Unternehmen investieren viel Geld in ihre Vereine und haben logischerweise auch hohe Erwartungen an das sportliche Abschneiden. Während die Leverkusener zumindest im Vorjahr mit Platz fünf der Erwartungshaltung im Ansatz gerecht werden konnten, klafft in der Autostadt seit mittlerweile einigen Spielzeiten eine große Lücke zwischen Anspruch und Realität.

Ausgerechnet Bruno Labbadia soll den ehemaligen deutschen Meister zurück in die nationale Spitze führen und die zahlreichen Enttäuschungen in der Vergangenheit vergessen machen. Ein kleiner Anfang ist gemacht, denn in der letzten Woche gewannen die Wölfe zuhause gegen den Vizemeister Schalke mit 2:1 und feierten damit einen Auftakt nach Maß. Leverkusen hingegen kassierte im rheinischen Derby in Mönchengladbach eine 0:2-Niederlage und steht deshalb vor heimischer Kulisse bereits unter Zugzwang. Im Duell Leverkusen vs. Wolfsburg werden für Wetten auf einen Heimsieg maximale Quoten von 1.67 angeboten. Überhaupt lassen die Wettquoten der Buchmacher keine Zweifel daran, dass die Herrlich-Elf als klarer Favorit in die Begegnung der beiden Werksmannschaften geht. Der Anstoß in der BayArena erfolgt am Samstagnachmittag um 15:30 Uhr.

Leverkusen vs. Wolfsburg – Beste Quoten * – Bundesliga

Germany Sieg Leverkusen: 1.67 @Betvictor
Unentschieden: 4.50 @Bet3000
Germany Sieg Wolfsburg: 5.25 @Comeon

(Wettquoten vom 31.08.2018, 00:03 Uhr)

Zur Betvictor Website

Germany Leverkusen vs. Wolfsburg Germany Direkter Vergleich

45 Begegnungen gab es bislang zwischen Bayer Leverkusen und dem VfL Wolfsburg, 42 davon in der höchsten deutschen Spielklasse. Die Rheinländer führen den direkten Vergleich mit 21 Siegen an. Die Wölfe kommen auf 17 Erfolge, während erst sieben Aufeinandertreffen unentschieden endeten. In den jüngsten fünf Heimspielen von Leverkusen gegen Wolfsburg wären Wetten auf viele Tore immer von Erfolg gekrönt gewesen. Im Rahmen dieser fünf Matches fielen sage und schreibe 26 Treffer, sprich über fünf pro Spiel. Im Vorjahr hieß es in der BayArena nach 90 dramatischen Minuten 2:2. 2016/2017 endete das direkte Duell 3:3. Den letzten Heimsieg der Werkself gab es 2015/2016 (3:0). Mittlerweile ist der VfL seit fünf Partien gegen Leverkusen sieglos. Ändert sich das am Samstag?

Germany Leverkusen – Statistik & aktuelle Form

Leverkusen Logo

Das hatten sich die Verantwortlichen von Bayer Leverkusen am vergangenen Samstag sicherlich etwas anders vorgestellt. Trotz einer guten ersten Halbzeit, in der die Werkself im Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach die besseren Chancen hatten und durchaus hätte in Führung gehen können, hieß es nach 90 Minuten 0:2 aus Sicht der Mannschaft von Heiko Herrlich. Im zweiten Durchgang hatte Bayer 04 dem immer stärker werdenden Rhein-Rivalen nichts mehr entgegenzusetzen, weshalb schlussendlich konstatiert werden musste, dass die Niederlage völlig verdient zustande kam. Da Leon Bailey, Kevin Volland, Lars Bender und Co. sich bereits eine Woche zuvor in der ersten Hauptrunde des DFB Pokals beim Amateur-Verein Pforzheim enorm schwer taten und gerade so einen 1:0-Erfolg bejubeln durften, ist die Stimmung momentan etwas angespannt. Von Panik sind wir allerdings noch weit entfernt, denn auch im Vorjahr startete Leverkusen mit nur einem Punkt aus den ersten drei Bundesliga-Spielen sehr schwach in die neue Saison. Um einen ähnlichen Fehlstart zu vermeiden, zählt am kommenden Samstag zuhause gegen die Wölfe nur der Sieg. Betrachtet man in der Partie Leverkusen gegen Wolfsburg die Wettquoten der Buchmacher, dann scheinen die Chancen auf einen solchen Heimdreier ziemlich gut zu stehen.

An einer besonders beachtlichen Heimstärke liegt dies jedoch nicht. In der vergangenen Spielzeit gewann die Herrlich-Elf nicht mal die Hälfte aller Partien in der BayArena (acht von 17) und belegte in der Heimtabelle, trotz eines guten Torverhältnisses von 29:19, nur den achten Platz. Einer der Hauptgründe für die Favoritenrolle der Rheinländer dürfte die vorhandene Qualität sein. Alleine die offensive Dreiereihe mit Neu-Nationalspieler Kai Havertz, WM-Fahrer Julian Brandt und der Entdeckung aus der Vorsaison, Leon Bailey, wird selbst auf internationaler Ebene den allerhöchsten Ansprüchen gerecht. Mit Charles Aranguiz und Lars Bender verfügt Trainer Herrlich zudem über zwei zweikampfstarke Mentalitätsmonster, die auf der „Doppel-Sechs“ abräumen. Einzig in der Verteidigung gibt es in unseren Augen momentan noch die ein oder andere Schwachstelle. Da mit Sven Bender der etatmäßige Partner von Jonathan Tah in der Innenverteidigung fehlt, wird erneut Aleksandar Dragovic von Beginn an ran müssen. [pullquote align=“left“ cite=“Hauptgesellschafter Werner Wenning“ link=““ color=““ class=““ size=““]„Wir wollen in die Champions League. Das sage ich auch in Richtung von Heiko Herrlich. Und da ist noch der Traum vom Titel…“[/pullquote]
Der Österreicher, der letztes Jahr an Leicester City verliehen war, verschuldete vor einer Woche gegen Gladbach einen Elfmeter und wirkte auch sonst wie ein Fremdkörper im Leverkusener Spiel. Mit Wendell und Weiser setzt Herrlich außerdem auf extrem offensive Außenverteidiger, sodass die Stabilität unter Umständen darunter leiden könnte. In Anbetracht dieser Personalien, sind zwischen Leverkusen und Wolfsburg Wetten auf mindestens einen Treffer der Grün-Weißen durchaus empfehlenswert.

Neben dem angesprochenen Sven Bender, werden Julian Baumgartlinger, Panagiotis Retsos, Joel Pohjanpalo und Thorsten Kirschbaum verletzungsbedingt fehlen. Immerhin kehrt Lukas Hradecky in den Kader zurück, wobei wir glauben, dass der Trainerstab erneut Ramazan Özcan das Vertrauen schenkt und der finnische Neuzugang von Eintracht Frankfurt erst nach der Länderspielpause erstmals im Bayer-Tor stehen wird. Sollte Lucas Alario in der Sturmspitze anfangen, könnte Kevin Volland der undankbare Platz auf der Ersatzbank bleiben und das obwohl er letzten Samstag die Mannschaft als Kapitän auf das Spielfeld führte. Nicht mehr im Kader ist übrigens Benjamin Henrichs, der unter der Woche nach Frankreich zur AS Monaco verkauft wurde. Wie geht die Werkself mit dem Druck um, gewinnen zu müssen, um einen kapitalen Fehlstart zu verhindern?

Voraussichtliche Aufstellung von Leverkusen:
R. Özcan – Weiser, Tah, Dragovic, Wendell – Aranguiz, L. Bender – Brandt, Havertz, Bailey – Alario

Letzte Spiele von Leverkusen:
25.08.2018 – Gladbach vs. Leverkusen 2:0 (Bundesliga)
18.08.2018 – Pforzheim vs. Leverkusen 0:1 (DFB-Pokal)
11.08.2018 – Valencia vs. Leverkusen 3:0 (Freundschaftsspiele)
05.08.2018 – Leverkusen vs. Al Wahda 1:0 (Freundschaftsspiele)
02.08.2018 – Istanbul Basaksehir vs. Leverkusen 1:1 (Freundschaftsspiele)

 

Welches Gesicht zeigt Frankfurt gegen Werder Bremen?
Frankfurt vs. Werder Bremen, 01.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Wolfsburg – Statistik & aktuelle Form

Wolfsburg Logo

Noch vor dem Saisonstart in die Bundesliga galt Bruno Labbadia als heißester Anwärter auf die erste Trainerentlassung. Obwohl mitsamt des DFB Pokal Spiels erst 180 Minuten in der neuen Spielzeit absolviert sind, hat der Ex-Profi in Diensten des VfL Wolfsburg bereits jede Menge Pluspunkte gesammelt. Diese sind allerdings weniger auf den knappen 1:0-Erfolg im Pokal beim SV Elversberg, sondern viel mehr auf den Heimsieg am ersten Spieltag gegen Schalke 04 zurückzuführen. John Anthony Brooks wurde in der 33. Minute sträflich frei allein gelassen, sodass er keine Mühe hatte, zum 1:0 für die Wölfe einzuköpfen. Bis in die entscheidende Phase nach einer guten Stunde konnten die Grün-Weißen diesen Vorsprung halten, ehe sich die Ereignisse überschlugen. Erst wurde Matija Nastasic von den Königsblauen des Feldes verwiesen. Im Anschluss daran wurde eine rote Karte gegen Wouter Weghorst zurückgenommen, ehe Nabil Bentaleb in der 85. Minute einen Elfmeter zum 1:1 verwandelte. Dies sollte an diesem Tag aber nicht das letzte Wort sein, denn in der vierten Minute der Nachspielzeit markierte Neuzugang Daniel Ginczek den umjubelten Siegtreffer für die Mannschaft, die im Vorjahr erst über die Relegation den Klassenerhalt gesichert hatte. Viel emotionaler hätte ein solches Auftaktmatch kaum laufen können. Aus diesem Grund ist die Hoffnung beim VfL groß, dass dieser Schwung in die kommenden Partien mitgenommen werden kann.

Dass Labbadia in den letzten Wochen und Monaten tatsächlich was in der Autostadt bewegt hat, zeigt allein die Tatsache, dass die Wolfsburger die jüngsten fünf Pflichtspiele allesamt gewannen. Eine solche Serie gelang dem VfL letztmals 2014 unter Dieter Hecking – damals waren es sogar acht Pflichtspielerfolge hintereinander. Ein weiterer Hoffnungsschimmer ist die Tatsache, dass die Wölfe im Vorjahr in der Fremde nur einen Punkt weniger sammelten als zuhause. Mit 16 Punkten (drei Siege, sieben Remis, sieben Niederlagen) rangierte Wolfsburg in der Auswärtstabelle immerhin auf dem zwölften Rang. Unbedingt verbessern muss sich im Vergleich zu 2017/2018 jedoch die Anzahl der geschossenen Tore. [pullquote align=“right“ cite=“Bruno Labbadia“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Leverkusen macht sehr gute Arbeit und spielt guten Fußball. Es wird eine Herausforderung für uns. Wir freuen uns darauf, es wird sicherlich Spaß machen“[/pullquote]
In 17 Auswärtsspielen gelangen dem ehemaligen deutschen Meister lediglich 13 Treffer. Nur der Hamburger SV war in dieser Kategorie schlechter. In Sachen Verletzung muss Bruno Labbadia auf den ein oder anderen wichtigen Spieler verzichten. Kapitän Josuha Guilavogui steht ebenso nicht zur Verfügung wie Felix Klaus, Marcel Tisserand, Sebastian Jung und Ismail Azzaoui. Für Guilavogui, der gegen Schalke noch zum Einsatz kam, dürfte Yannick Gerhardt in die Startelf rutschen. Bleibt die Frage, ob Wouter Weghorst oder Daniel Ginczek in der Spitze zum Einsatz kommt. Der Holländer Weghorst überzeugte mit großer Laufbereitschaft, der Ex-Stuttgarter Ginczek markierte das goldene Tor zum 2:1-Sieg. Dass Keeper Casteels ein weiteres Mal zu Null spielt, halten wir für quasi ausgeschlossen, weshalb wir im Match Leverkusen vs. Wolfsburg die Quoten für das Over 2.5 und die Wetten auf „Both Teams to score“ im Blick behalten.

Voraussichtliche Aufstellung von Wolfsburg:
Casteels – William, Knoche, Brooks, Roussillon – Camacho – Gerhardt, Arnold – Steffen, Brekalo – Weghorst

Letzte Spiele von Wolfsburg:
25.08.2018 – Wolfsburg vs. Schalke 2:1 (Bundesliga)
18.08.2018 – SV Elversberg vs. Wolfsburg 0:1 (DFB-Pokal)
11.08.2018 – Wolfsburg vs. Neapel 3:1 (Freundschaftsspiele)
03.08.2018 – Ajax Amsterdam vs. Wolfsburg 0:3 (Freundschaftsspiele)

Germany Leverkusen – Wolfsburg Germany Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Leverkusen vs. Wolfsburg Germany

Am zweiten Spieltag in der Fußball-Bundesliga kommt es am Samstag zum Aufeinandertreffen zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem VfL Wolfsburg. Die beiden Werksmannschaften sind unterschiedlich in die Saison gestartet. Während die Wölfe überraschend zuhause den amtierenden Vizemeister Schalke 04 mit 2:1 bezwangen, verlor Bayer 04 im rheinischen Derby bei Borussia Mönchengladbach mit 0:2. Für das anstehende Match Leverkusen gegen Wolfsburg und die Wettquoten der Buchmacher hat dies allerdings keine nennenswerte Bedeutung. Das Team von Trainer Heiko Herrlich ist zurecht favorisiert, muss jedoch mit dem Druck, gewinnen zu müssen, umgehen.

 

Key-Facts – Leverkusen vs. Wolfsburg Wetten

  • Leverkusen mit einer 0:2-Niederlage zum Auftakt, Wolfsburg gewann gegen Schalke mit 2:1
  • In den jüngsten fünf direkten Duellen in Leverkusen fielen satte 26 Tore
  • Wolfsburg ist seit fünf Partien gegen die Werkself sieglos…
  • … erkämpfte sich aber bei den jüngsten beiden Auswärtsauftritten im Rheinland jeweils einen Punkt

 

Die Werkself verfügt über deutlich mehr individuelle Qualität in der Offensive, muss aber in der Defensive aufpassen, dass hinten möglichst die Null steht. Da der VfL mit breiter Brust in die BayArena reist und die Leverkusener traditionell einen sehr mutigen Spielstil pflegen, können wir uns vorstellen, dass die Grün-Weißen zu einem Torerfolg kommen werden. In puncto Sieger haben wir momentan kaum Bedenken, unser Geld auf Leverkusen gegen Wolfsburg zu wetten. Alternativ bieten sich die Quoten auf das Over 2.5 oder das „Both teams to score“ an. 26 Tore in den jüngsten fünf direkten Duellen in Leverkusen sind ein klares Indiz dafür, dass auch am Wochenende der ein oder andere Treffer zu bejubeln sein wird.

Comeon Bundesliga Quiz: Fragen richtig beantworten & Preise gewinnen
Jede Woche tolle Preise beim ComeOn Bundesliga Quiz sichern

 

Germany Leverkusen vs. Wolfsburg Germany – Beste Wettquoten * 01.09.2018

Germany Sieg Leverkusen: 1.67 @Betvictor
Unentschieden: 4.50 @Bet3000
Germany Sieg Wolfsburg: 5.25 @Comeon

(Wettquoten vom 31.08.2018, 00:03 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Leverkusen / Unentschieden / Sieg Wolfsburg:

1: 59%
X: 22%
2: 19%

Germany Leverkusen vs. Wolfsburg Germany – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.57 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.35 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.61 @Bet365
NEIN:  2.20@Bet365

Zur Bet365 Website

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Deutschland Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).CONTENT :

Bundesliga-Spiele vom 31.08. - 02.09.2018 (2. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball-Spiele Bemerkung
31.08./20:30 de Hannover - Dortmund 0:0 Bundesliga 2. Spieltag
01.09./15:30 de Hoffenheim - Freiburg 3:1 Bundesliga 2. Spieltag
01.09./15:30 de Leverkusen - Wolfsburg 1:3 Bundesliga 2. Spieltag
01.09./15:30 de Frankfurt - Werder Bremen 1:2 Bundesliga 2. Spieltag
01.09./15:30 de Augsburg - Gladbach 1:1 Bundesliga 2. Spieltag
01.09./15:30 de Nürnberg - Mainz 1:1 Bundesliga 2. Spieltag
01.09./18:30 de VfB Stuttgart - Bayern 0:3 Bundesliga 2. Spieltag
02.09./15:30 de RB Leipzig - Düsseldorf 1:1 Bundesliga 2. Spieltag
02.09./18:00 de Schalke - Hertha 0:2 Bundesliga 2. Spieltag