Kroatien vs. England, Nations League 2018

Neuauflage des WM-Halbfinales ohne Zuschauer

/
Harry Kane (England)
Harry Kane (England) © imago / UK Sp

Croatia Kroatien vs. England 12.10.2018, 20:45 Uhr – Nations League (3. Spieltag – League A – Gruppe 4) (Endergebnis 0:0)

Der zweite Doppelspieltag der neugeschaffenen Nations League wartet mit dem Revival des WM-Halbfinales zwischen Kroatien und England auf. Für England wird es in Rijeka dabei zu einer Premiere kommen. Verfolgten das Halbfinale vor 93 Tagen noch 78.000 Menschen in Moskau, wird das 988. Länderspiel der Engländer seit 1872 das erste ohne Zuschauer sein. Aufgrund früherer Fanrandale der Kroaten findet die Partie leider vor leeren Rängen statt. Vor drei Jahren prangte vor einem Länderspiel in Split ein Hakenkreuz auf dem Rasen. 500 englische Fans wollen dennoch anreisen, auch wenn es definitiv kein Stadionerlebnis für sie geben wird. Die bislang niedrigste Zuschauerzahl bei einem englischen Länderspiel nach 1945 gab es übrigens 1993 im Stadio Renato Dall’Ara in San Marino mit 2.378. Für Kroatien wird es bereits das fünfte Spiel in den vergangenen drei Jahren ohne Zuschauer sein. Bislang blieben die Kroatien dabei jeweils ungeschlagen: 1:1 gegen Italien im Juni 2015, 3:0 gegen Bulgarien im Oktober 2015, 1:1 gegen die Türkei im September 2016, 2:0 gegen Island im November 2016. Am Freitag wird Kroatien gegen England hinsichtlich Quoten und Wetten auch ohne Zuschauerunterstützung von den Buchmachern favorisiert.

Gespielt wird am Freitagabend im Stadion von HNK in Rijeka. Anpfiff ist um 20:45 Uhr. DAZN überträgt live. Leiten wird die Partie der deutsche Unparteiische Dr. Felix Brych. Der 43-jährige Münchner war in dieser Saison bereit in sechs Pflichtspielen im Einsatz, in denen er 17 Gelbe Karte, eine Gelb-Rote Karte und eine Rote Karte zeigte. Zudem pfiff er sieben Elfmeter. Die Wettbasis analysiert die Partie und stellt für Kroatien gegen England Wettquoten und interessante Wetten vor.

Kroatien vs. England – Beste Quoten * – Nations League

 

Bet365 Logo Interwetten Logo Come On Logo Skybet Logo
Hier zu Bet365 Hier zu Interwetten Hier zu ComeOn Hier zu Skybet
Kroatien 2,64 2,60 2,55 2,50
Unentschieden 3,25 3,10 3,10 3,10
England
2,90 2,90 2,85 2,85

Wettquoten vom 11.10.2018, 11:26 Uhr.

Warte nicht bis ins Jahr 3000! Wette schon jetzt bei Bet3000!

Croatia Kroatien – Statistik & aktuelle Form

Kroatien Logo

Im Sommer feierte das kleine Kroatien und deren vier Millionen Einwohner mit der Vize-Weltmeisterschaft bei der insgesamt fünften WM-Teilnahme den größten sportlichen Erfolg seit der Unabhängigkeit 1991. Die Leistungen bei der Weltmeisterschaft waren ebenso ausgewöhnlich wie die Vielzahl an Weltklassespieler, die aus dem Land stammen. Die Generation Modric befand sich nicht nur auf Augenhöhe mit den 98er Team, was in Frankreich vor 20 Jahren WM-Dritter wurde, sondern konnte es sogar übertreffen. Schnell wich die Enttäuschung darüber, nicht Weltmeister geworden zu sein, dem Stolz über das Erreichte. Zur Krönung des Ganzen wurde vor wenigen Wochen Luka Modric als erster Kroate zum Weltfußballer gekürt, sicherlich auch begünstigt durch drei Champions League-Triumphe in Folge mit Real Madrid. Erstmals seit 2007 ging dieser Titel weder an Lionel Messi noch an Cristiano Ronaldo. Zum ersten Mal überhaupt gewann ein Spieler aus Osteuropa. Finanziell war die WM ebenfalls ein voller Erfolg. Sie brachte dem Verband über 20 Millionen Euro ein. Mit dem Geld sollen neue Akademien finanziert werden. Zudem wird damit vielleicht auch endlich ein Nationalstadion gebaut, das den Kroaten ebenso fehlt wie modere Arenen, die den heutigen Standards entsprechen.

[pullquote align=“left“ cite=“Weltfußball Luka Modric nach dem peinlichen 0:6 des Vize-Weltmeisters in Spanien“]“Wir standen zu weit weg vom Gegner. Gegen Spanien ist das Selbstmord. Wir sind auseinandergefallen und hätten höher verlieren können. So verspielen wir das Ansehen, das wir uns mühsam aufgebaut haben.“[/pullquote]

All dem Jubel folgte am ersten Nations League-Spieltag die große Ernüchterung. In Spanien gab es eine bittere 0:6-Lehrstunde, die Kroatiens Nationaltrainer Zlatko Dalic nur nüchtern kommentierte: „Wir haben keine Zeit zu jammern, wir müssen Lehren daraus ziehen“. Zuvor gab es noch ein achtbares 1:1 gegen Portugal. Bereits dort fehlten die WM Helden Mario Mandzukic, Vedran Corluka und Danijel Subasic. Alle drei waren nach der WM zurückgetreten. Nicht nur Juve-Stürmer Mandzukic hinterließ eine große Lücke, sondern auch Monaco Keeper Subasic, der bei der WM im Elfmeterschießen vier Elfmeter parierte, was zuvor bei einer WM nur Toni Schumacher (Deutschland, 1982, 1986) und Sergio Goycochea (Argentinien, 1990) schafften. Bange vor der Zukunft muss den kroatischen Fans dennoch nicht sein, selbst wenn es in der Nations League womöglich zum Abstieg kommen sollte. Mit Stars wie Modric (Real Madric), Rakitic (Barcelona), Lovren (Liverpool), Rebic (Frankfurt), Kovacic (Chelsea) Perisic, Vrsaljko oder Brozovic (alle Inter Mailand), werden die Kroaten vermutlich auch in der EM-Qualifikation das Ticket für die Europameisterschaft 2020 lösen. Eine gute Rolle wird den Rot-Weißen Karohemden am Freitagabend bei Kroatien gegen England hinsichtlich Quoten und Wetten zugetraut.

Trainer Dalic hat fünf Ausfälle zu beklagen, darunter Stammkeeper Lovre Kalinic (KAA Gent), Außenverteidiger Vrsaljko und Mittelfeldspieler Brozovic. Das Tor dürfte nun Dominik Livakovic (Dinamo Zagreb) hüten. Der gegen Spanien schmerzlich vermisste Abwehrboss Dejan Lovren steht hingegen wieder zur Verfügung, er hat seine Verletzung auskuriert.

Voraussichtliche Aufstellung von Kroatien:

Livakovic; Pivaric, Lovren, Vida, Jedvaj; Rakitic, Modric ©, Kovacic; Perisic, Kramaric, Rebic
Trainer: Zlatko Dalic

Letzte Spiele von Kroatien:
11.09.2018 – Spanien vs. Kroatien 6:0 (Nations League)
06.09.2018 – Portugal vs. Kroatien 1:1 (Testspiel)
15.07.2018 – Frankreich vs. Kroatien 4:2 (Weltmeisterschaft)
11.07.2018 – Kroatien vs. England 2:1 (Weltmeisterschaft)
07.07.2018 – Russland vs. Kroatien 2:2 (Weltmeisterschaft)

 

Kehrt Österreich gegen Nordirland in die Erfolgsspur zurück?
Österreich vs. Nordirland, 12.10.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

England – Statistik & aktuelle Form

England Logo

Bei der Weltmeisterschaft stand England zum insgesamt dritten Mal nach 1990 und 1966 in einem WM-Halbfinale. Während England 1966 zuhause bekanntlich den WM-Pokal zum bislang einzigen Mal gewinnen konnte, wurden die Three Lions diesmal wie vor 28 Jahren am Ende Vierter. Eine Leistung, die auf der Insel vor der WM niemand für möglich gehalten hatte. England war stolz auf die auf die junge Mannschaft, die als Team auftrat und von Trainer Gareth Southgate ein System verpasst bekam, das funktionierte. Sogar ein Elfmeterschießen konnte England bei der WM gewinnen. 1990 begann einst der Fluch ‚Elfmeterschießen‘, ehe ihn die jungen Three Lions von Trainer Southgate mit akribischer Vorbereitung, perfekt geschossenen Elfmetern und einem Top-Keeper im Achtelfinale gegen Kolumbien 28 Jahre später vertreiben konnten. Allmählich weicht die Euphorie jedoch wieder der Skepsis. Kritiker bemängeln, England hätte bei der WM keinen großen Gegner geschlagen. Zudem sei die Mannschaft zwar Vierter geworden, doch der Kader spiegele dies eigentlich nicht wider.

[pullquote align=“right“ cite=“Nationaltrainer Gareth Southgate war von Jadon Sancho Schritt, ins Ausland zu gehen, beeindruckt „]“Jadons Geschichte ist eine ungewöhnliche für einen jungen englischen Spieler. Es war wirklich eine mutige Entscheidung von ihm, ins Ausland zu gehen und die Chance zu nutzen.“[/pullquote]

Grund für den Pessimismus war unter anderem auch der Auftritt am ersten Spieltag der Nations League, als es für die Three Lions direkt eine Niederlage im heimischen Wembley Stadium gegen Spanien (1:2) gab. Erstmals seit 30 Jahren verlor England drei Spiele in Folge und ging erstmals seit 2007 (2:3 gegen Kroatien) in Wembley als Verlierer vom Rasen. Immerhin durchbrachen die Engländer diese Negativserie wenige Tage später im Testkick in Leicester mit einem 1:0-Sieg gegen die Schweiz. Dennoch offenbarten sich bei der Southgate Mannschaft, wie bereits bei der WM, gegen die absoluten Topteams gravierenden Mängel. Es fehlt an zündenden Idee aus dem Mittelfeld, spielerische Lösungen sind aufgrund eines Kreativvakuums oftmals Mangelware. In der Offensive fehlte in den ersten beide Partie nach der WM die Durchschlagskraft. Defensiv präsentierte sich England ebenfallsnicht so konzentriert und konsequent wie im Sommer. Trainer Southgate lässt sich davon nicht aus der Ruhe bringen. Er kann realistisch einschätzen, wie stark seine Elf tatsächlich ist. Viel mehr geht er seinen Weg konsequent fort und verfolgt weiter die Devise, nach der er bereits vor der WM seinen Kader zusammenstellte. Sind zwei Spieler gleich stark, entscheidet Southgate sich für die Jüngern.

So überraschte Southgate bei der Verkündung des Aufgebots in den anstehenden Länderspielen gegen Kroatien und Spanien mit der Nominierung der Youngster Jadon Sancho (18 Jahre, Dortmund), Mason Mount (19 Jahre, Derby) und James Maddison (21 Jahre, Leicester). Sancho ist der erste Spieler, der eine Einladung für die Three Lions erhielt und in diesem Jahrtausend geboren wurde. Mit sieben Torvorlagen in der Bundesliga ist Sancho Führender in den fünf europäischen Topligen in Sachen Assists. Maddison verdiente sich seine Nominierung ebenfalls mit starken Leistungen. In dieser Premier League Saison hat kein anderer Engländer mehr Torchancen kreiert als Maddison. Mit Mount wurde etwas überraschend auch ein Spieler aus der zweitklassigen Championship nominiert. Mount ist aktuell von Chelsea an Derby ausgeliehen und war in seinen vergangenen 18 Ligaspielen (Championship und Eredivisie) an 17 Toren direkt beteiligt (zehn Tore, sieben Vorlagen). Erstmals seit Mai 2016 gehört auch Ross Barkley (Chelsea) wieder dem Kader an, in dem Jordan Henderson mit 46 die meisten Länderspiele auf dem Buckel hat. Im 25-Mann-Aufgebot stehen 23 Spieler, die in den 1990 Jahren geboren wurde. Der Mangel an Erfahrung zeigt sich an den Toren. Nur neun Spieler trafen bereits für England. Der erfahrene Vizeweltmeister ist am Freitag bei Kroatien gegen England gemäß der Wettquoten Favorit auf einen Sieg.

Der verletzte Luke Shaw wurde durch Ben Chilwell (Leicester) ersetzt. Für James Tarkowski rückte Brightons Kapitän Lewis Dunk nach. Kurzfristig mussten mit Danny Rose (Tottenham) und Keeper Alex McCarthy (Southampton) zwei weitere Spieler verletzt abreisen. Da Chilwell der einzige verbliebene Linksverteidiger im Kader von Southgate ist, ist nicht auszuschließen, dass er am Freitag von Beginn an spielen wird. Dem Verband gefällt Southgates Wirken nicht nur dank des größten Erfolgs seit 28 Jahren hervorragend. So wurde der Vertrag vorzeitig bis zur Weltmeisterschaft 2020 verlängert, was Southgate künftig kolportierte drei Millionen Pfund im Jahr einbringen soll.

Voraussichtliche Aufstellung von England:

Pickford; Chilwell, Stones, Maguire, Walker, Trippier; Henderson, Alli, Sancho; Sterling, Kane ©
Trainer: Gareth Southgate

Letzte Spiele von England:
11.09.2018 – England vs. Schweiz 1:0 (Testspiel)
08.09.2018 – England vs. Spanien 1:2 (Nations League)
14.07.2018 – Belgien vs. England 2:0 (Weltmeisterschaft)
11.07.2018 – Kroatien vs. England 2:1 (Weltmeisterschaft)
07.07.2018 – Schweden vs. England 0:2 (Weltmeisterschaft)

 

Die Schweiz ist bei den Roten Teufel gefordert!
Belgien vs. Schweiz, 12.10.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Croatia Kroatien vs. England Direkter Vergleich

Achtmal standen sich Kroatien und England bislang gegenüber. England führt die Bilanz mit vier Siegen an. Für die Kroaten sind bisher drei Siege notiert. Einmal trennten sich die beiden Nationen unentschieden. Die jüngste Partie fand am 11. Juli 2018 im Olympiastadion Luschniki in der russischen Hauptstadt Moskau statt. Es war das Halbfinale der Weltmeisterschaft 2018 und Kroatien siegte mit 2:1 nach Verlängerung. Ivan Perisic und Mario Mandzukic trafen für die Kroaten, Kieran Trippier brachte England zuvor früh in Front.

In der Vergangenheit trafen beide Nationen im September 2009 im Rahmen der WM Qualifikation 2010 aufeinander. England siegte damals mit 5:1 im Wembley. Im Nationalstation stieg auch die bis vor diesem Sommer wohl berühmteste Partie zwischen diesen beiden Ländern. Kroatien siegte im November 2007 mit 3:2 und sorgte dafür, dass England nicht zur Europameisterschaft fuhr, damals übrigens bereits mit Luka Modric auf dem Rasen. Englands Trainer Steve McClaren stand mit einem riesigen Regenschirm an der Seitenlinie und musste sich anschließend von den Zeitungen als “Wally with the Brolly” (= Der Trottel mit dem Regenschirm) verspotten lassen. Bei der EM 2004 siegte England in der Gruppe mit 4:2 gegen Kroatien.

Prognose & Wettbasis-Trend Croatia Kroatien vs. England

Am Freitag sprechen für Kroatien gegen England die Quoten der Buchmacher. Dennoch sind Wetten auf einen Heimsieg Kroatiens bei Wettquoten in Höhne von 2,70 äußerst lohnenswert. Dass England nicht wirklich in der Außenseiterrolle ist, zeigen die Notierungen bei Wetten auf einen Sieg der Three Lions. Mit Quoten ab 2,90 ist auch ein Tipp auf einen Auswärtssieg äußerst rentabel.

 

Key-Facts – Kroatien vs. England Wetten

  • Kroaten spielte in den vergangenen drei Jahren viermal zuhause vor leeren Rängen und blieb dabei ungeschlagen (zwei Siege, zwei Remis)
  • Kroatien startete mit einem 0:6 in die Nations League, England mit einem 1:2 (beide gegen Spanien)
  • Mit Jadon Sancho könnte erstmals ein Spieler für Englands A-Nationalmannschaft aus dem 2000er Jahrgang auflaufen

 

England und Kroatien konnten beide den WM-Blues nicht vermeiden. Zum Auftakt der Nations League hagelte es für beide Länder Niederlagen gegen Spanien. Waren die Engländer mit den Spaniern zumindest ergebnistechnisch noch auf Augenhöhe, ging Kroatien beim 0:6 in Elche peinlich unter. Wiedergutmachung ist also für den Vizeweltmeister angesagt. Dies muss in Rijeka ohne Unterstützung der Zuschauer gelingen. Die Partie könnte zudem richtungsweisend sein. Der Gruppensieg dürfte den Spaniern nur schwer zu nehmen sein. So geht es eher um Schadensbegrenzung, denn ein Abstieg aus der Nations League wäre nicht gut fürs Image. Erwarten darf man, wie bereits bei der WM, zwei Teams auf Augenhöhe. Wir würden bei Kroatien gegen England Wetten auf eine Punkteteilung platzieren.

 

Croatia Kroatien vs. England – Beste Wettquoten * 12.10.2018

Croatia Sieg Kroatien: 2.70 @Bet3000
Unentschieden: 3.20 @Betway
Sieg England: 2.90 @Bet3000

(Wettquoten vom 10.10.2018, 19:32 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Kroatien / Unentschieden / Sieg England:

1: 37%
X: 30%
2: 33%

Croatia Kroatien vs. England – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 2,38 @ BetVictor
Unter 2,5 Tore: 1,62 @Betway

Beide Teams treffen
JA: 1,95 @ Betway
NEIN: 1,87 @ BetVictor

1. Torschütze
Croatia Kroatien: 2,00 @ Betway
Kein Tor: 8,00 @ Betway
England: 2,10 @ Betway

There’s no better way than betway!
Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fussball Tabellen(einfach das Land eu & das gewünschte Thema auswählen)
CONTENT :

UEFA Nations League vom 11.10. - 12.10.2018

Datum/Zeit Land Fussball Spiele Cup
11.10./20:45 es Polen - Portugal 2:3 Nations League
11.10./20:45 es Israel - Schottland 2:1 Nations League
11.10./20:45 es Litauen - Rumänien 1:2 Nations League
11.10./20:45 es Montenegro - Serbien 0:2 Nations League
11.10./20:45 es Kosovo - Malta 3:1 Nations League
11.10./20:45 es Färöer - Aserbaidschan 0:3 Nations League
11.10./21:45 es Russland - Schweden 0:0 Nations League
12.10./20:45 es Belgien - Schweiz 2:1 Nations League
12.10./20:45 es Kroatien - England 0:0 Nations League
12.10./20:45 es Österreich - Nordirland 1:0 Nations League
12.10./20:45 es Estland - Finnland 0:1 Nations League
12.10./20:45 es Griechenland - Ungarn 1:0 Nations League
12.10./20:45 es Moldawien - San Marino 2:0 Nations League
12.10./20:45 es Weißrussland - Luxemburg 1:0 Nations League