Kiel vs. Duisburg, 03.03.2018 – 2. Bundesliga

Lernen die Störche gegen die Zebras endlich wieder das Fliegen?

/
Ilia Grüv (Duisburg)
Trainer Ilia Grüv (Duisburg) © GEPA

Germany Kiel vs. Duisburg Germany 03.03.2018, 13:00 Uhr – 2. Bundesliga (Endstand 5:0)

Es war die Szene des 24. Spieltags – die Flaschenpanne von MSV-Keeper Mark Flekken. Wir schreiben die 18. Spielminute im Heimspiel der Zebras gegen den FC Ingolstadt, es steht 1:0 für die Gastgeber. Der Torhüter Mark Flekken bemerkt nicht, dass das Tor der eigenen Mannschaft aberkannt und das Spiel schon längst wieder freigegeben wurde. Aus diesem Grund geht er gemütlich in seinen Kasten zurück und will einen Schluck aus seiner Trinkflasche nehmen. Abwehrspieler Gerrit Nauber wollte just in diesem Moment einen Kopfball zu seinem Schlussmann zurückspielen, Stefan Kutschke erkannt die Situation blitzschnell und schob den Ball in das leere Tor des MSV zum Ausgleich ein. Diese kuriose Szene, die in jedem Saisonrückblick zu finden sein wird, hatte nach Schlusspfiff ausschließlich für Lacher bei seinen Teamkollegen gesorgt, schließlich blieb sie sportlich ohne Folgen. Duisburg gewann das Spiel am Ende mit 2:1 und holte die drei wichtigen Punkte gegen die Schanzer. Die Trinkflasche wurde für einen guten Zweck versteigert und damit hat diese Geschichte ein fröhliches Ende genommen. Widmen wir uns nun wieder der Gegenwart.

Der MSV konnte durch den Dreier sehr dicht an den Relegationsplatz 3 heranrücken. Auf diesem ist aktuell noch Holstein Kiel platziert. Die Norddeutschen könnten aber schon am Samstag im direkten Duell mit dem Klub aus dem Ruhrgebiet verdrängt werden. Das ist jedoch nicht das Hauptproblem der Störche. In erster Linie müssen sie versuchen, endlich die schwarze Serie von mittlerweile elf Spielen ohne Sieg zu beenden und in die Erfolgsspur zurückzukehren. Die Chancen stehen dafür am Samstag gar nicht so schlecht, zumindest wenn man den Wettquoten der Buchmacher Glauben schenken mag. Mit 1,80er Quoten für einen Heimsieg werden die Kieler klar favorisiert. Für Wetten auf einen Auswärtssieg von Duisburg lässt sich eine deutlich üppigere 4,75er Quote finden. Anpfiff der Begegnung ist am frühen Samstagnachmittag um 13:00 Uhr.

Wolfsburg gegen Leverkusen – ein spannendes Duell!
Wolfsburg – Leverkusen 03.03.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Kiel – Statistik & aktuelle Form

Kiel Logo

„Mir fehlen im Moment die Worte“ – diese Aussage von Stürmer Marvin Ducksch nach dem Spiel beim FC St. Pauli am vergangenen Wochenende bringt die Lage bei Holstein Kiel recht gut auf den Punkt. Niemand weiß so recht, was aktuell los ist. Es scheint, als hätte sich der Fußball-Gott gegen den Aufsteiger aus dem hohen Norden verschworen. Dass es nach dem fulminanten Saisonstart schwer werden würde, sich am oberen Tabellenende zu etablieren, war klar. Nach mittlerweile 24 Spieltagen ist dies Kiel auch mit Hilfe der Konkurrenz gut gelungen und die Störche rangieren noch immer auf dem dritten Platz in der Tabelle. Doch seit Monaten kann der Klub nicht mehr siegen und Woche für Woche werden die Spiele seit dem letzten Dreier gegen Dresden Anfang März gezählt. Elf Partien sind seitdem vergangen, in denen die Truppe von Markus Anfang den Platz nicht mehr als Sieger verlassen konnte. Die Gründe hierfür zu finden, ist gar nicht so leicht. Nehmen wir die 2:3-Niederlage am letzten Spieltag in Hamburg als Paradebeispiel her.

Nach einem frühen Rückstand hat Kiel Moral bewiesen und die Begegnung innerhalb weniger Minuten gedreht. Beim Stand von 2:1 hatten sie die Partie voll und ganz im Griff, ließen Ball und Gegner laufen und zerstörten die Angriffsbemühungen des Kiez-Klubs schon im Ansatz. Stürmerstar Marvin Ducksch und seine Teamkollegen verpassten es jedoch mehrfach, mit dem dritten Tor für die Vorentscheidung zu sorgen und es kam, was kommen musste. St. Pauli drehte mit zwei Treffern in der Schlussviertelstunde das Spiel noch einmal um und gewann mit 3:2. Keiner aus dem Lager der Gäste wusste am Ende so wirklich, weshalb diese Begegnung verloren wurde. Die spielerische Leistung war wiederholt gut, doch belohnen sich die Norddeutschen dafür einfach nicht. Trainer Markus Anfang war in dieser Trainingswoche deshalb einmal mehr als Psychologe und Mental-Coach gefragt. Er muss seine Schützlinge wieder aufrichten und ihnen den Glauben vermitteln, dass sie Spiele immer noch gewinnen können. Die nächste Chance, dies zu beweisen, ergibt sich am Samstag gegen Duisburg. Zuhause hat Kiel zuletzt fünfmal hintereinander Remis gespielt und dabei auch einige Führungen verspielt.

Besonders bitter war das 2:2 im letzten Heimspiel gegen Abstiegskandidat Aue, als ein 2:0 binnen zwei Minuten hergeschenkt wurde. Ob es personelle Veränderungen geben wird, ließ Trainer Anfang auf der Pressekonferenz noch offen. Eigentlich ist nicht mit vielen Wechseln zu rechnen. Der Kader von Holstein Kiel ist in der Breite nicht ganz so gut aufgestellt, die Mannschaft sehr gut eingespielt und außerdem waren die Auftritte ja absolut in Ordnung. Auch diesmal könnte deshalb der 1,99 Meter-Hühne Aaron Seydel beginnen, der mit seiner körperlichen Wucht neben den schnellen Marvin Ducksch und Kingsley Schindler ein weiteres Element in das Spiel der Störche bringt. Im Zentrum sind David Kinsombi und Dominick Drexler gefragt, das Spiel der Gastgeber zu ordnen und für die tödlichen Pässe zu sorgen. Dies ist vor allem Drexler mit sieben Torvorlagen in dieser Saison schon sehr häufig gelungen. In der Defensive gibt es mit der eingespielten Viererkette rund um Torhüter Kenneth Kronholm keinen Grund für Änderungen.

Voraussichtliche Aufstellung von Kiel:
Kronholm – Herrmann, Schmidt, Czichos, van den Bergh – Peitz, Schindler, Kinsombi, Drexler – Seydel, Ducksch

Letzte Spiele von Kiel:
25.02.2018 – St. Pauli vs. Kiel 3:2 (2. Bundesliga)
17.02.2018 – Kiel vs. Aue 2:2 (2. Bundesliga)
09.02.2018 – Kaiserslautern vs. Kiel 3:1 (2. Bundesliga)
03.02.2018 – Kiel vs. Regensburg 1:1 (2. Bundesliga)
27.01.2018 – Fürth vs. Kiel 0:0 (2. Bundesliga)

 

Macht Nürnberg den nächsten Schritt in Richtung Aufstieg?
Nürnberg vs. Fürth, 03.03.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Duisburg – Statistik & aktuelle Form

Duisburg Logo

Den Trinkflaschen-Fauxpas von Mark Flekken haben wir ja schon ausführlich beschrieben. Auch abseits dieser kuriosen Szene bot das Spiel gegen den FC Ingolstadt einiges an Gesprächsstoff. Im Zentrum aller Diskussionen stand Schiedsrichter Johann Pfeifer, der sein zweites Bundesliga-Spiel leitete und einen rabenschwarzen Tag erwischte. Ganze acht gelbe Karten, zu einem Großteil unberechtigt, verteilte der Unparteiische. Zudem wurde das vermeintliche 2:0 der Zebras fälschlicherweise wegen Abseits aberkannt. Ausgleichende Gerechtigkeit war es dann, dass der Elfmeter zum entscheidenden 2:1 dem MSV dann dafür mehr oder weniger geschenkt wurde.

Boris Tashchy nutzte dieses Geschenk und verwandelte aus elf Metern souverän zur Führung, die die Gastgeber in einer hektischen und emotionalen Partie dann auch nicht mehr hergaben. Rein aus sportlicher Sicht war der Sieg gegen die Schanzer von unglaublich großer Bedeutung. Die Zebras konnten den FCI auf vier Punkte distanzieren und sich im Kampf um Relegationsplatz 3 in eine gute Ausgangslage bringen. Punktgleich mit Holstein Kiel lebt der Traum vom direkten Durchmarsch in Liga 1 mehr denn je. Zwar haben die Verantwortlichen diese Thematik bisher immer gekonnt abgeblockt, doch da bei 37 Punkten der Klassenerhalt mittlerweile als gesichert angesehen werden kann, gibt es keinen Grund mehr, nicht mit einem Auge nach oben zu schielen.

Sollte im direkten Duell mit Kiel der nächste Erfolg gelingen, dann muss man sich in Duisburg tatsächlich mit dem Traum von der Bundesliga beschäftigen. Ausgerechnet in dieser wichtigen Partie kann Ilja Gruev nicht auf seine Abwehrsäule Dustin Bomheuer bauen, der als Stammspieler die personifizierte Konstanz in dieser Saison ist. Der 26-Jährige fällt jedoch mit einer grippalen Erkrankung aus und steht damit gemeinsam mit Andreas Wiegel (Reha nach Knie-OP) und Cauly Oliveira Souza (Aufbautraining) nicht im Kader der Zebras. Des Weiteren ist davon auszugehen, dass die Gäste im eingespielten 4-4-2-System auflaufen.

Voraussichtliche Aufstellung von Duisburg:
Flekken – Hajri, Blomeyer, Nauber, Wolze – Fröde, Schnellhardt, Engin, Stoppelkamp – Iljutcenko, Tashchy

Letzte Spiele von Duisburg:
24.02.2018 – Duisburg vs. FC Ingolstadt 2:1 (2. Bundesliga)
18.02.2018 – Nürnberg vs. Duisburg 3:1 (2. Bundesliga)
10.02.2018 – Duisburg vs. Bielefeld 2:2 (2. Bundesliga)
04.02.2018 – Darmstadt vs. Duisburg 1:2 (2. Bundesliga)
27.01.2018 – Duisburg vs. 1. FC Heidenheim 3:3 (2. Bundesliga)

 

Festigt Schalke mit dem dritten Sieg in Folge den dritten Platz?
Schalke vs. Hertha, 03.03.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Kiel vs. Duisburg Germany Direkter Vergleich

Das erste Aufeinandertreffen der beiden Klubs gab es im Jahr 2011 im DFB Pokal. Holstein Kiel konnte sich zuhause mit 2:0 durchsetzen und in die Runde der letzten 16 einziehen. Anschließend folgten sechs Duelle in Liga 3, die fair aufgeteilt wurden (je zwei Siege und zwei Remis). In der Hinrunde der laufenden Spielzeit holte dann erneut Kiel den Dreier mit einem 3:1-Auswärtserfolg. Insgesamt haben die Störche die Nase in der Gesamtbilanz also vorne. Beim Sieg am 8. Spieltag war es Kingsley Schindler, der die Gäste früh auf die Siegerstraße brachte. Ein Doppelpack von Dominick Drexler in der Schlussphase sorgte dann für die Entscheidung, aufseiten des MSV konnte Kevin Wolze nur noch für den Ehrentreffer in der Nachspielzeit sorgen. Duisburg hat demnach noch etwas gutzumachen und wird doppelt motiviert in den Norden reisen, um diesmal gegen die Störche etwas Zählbares mitzunehmen.

Germany Kiel – Duisburg Germany Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Kiel vs. Duisburg Germany

Es ist wahrlich nicht einfach, diese Partie zu beurteilen. Der Tabellendritte empfängt den Tabellenvierten im Holstein-Stadion und es steht ein echtes Spitzenspiel an, was unter der Leitung von Bastian Dankert ausgetragen wird. Man vergisst recht schnell, dass es sich zugleich um ein Duell zweier Aufsteiger handelt, welche eine herausragende Saison absolvieren. Das Momentum mag auf den ersten Blick für die Gäste aus Duisburg sprechen, da sie mit einem 2:1-Erfolg gegen den FC Ingolstadt im Rücken anreisen und die Hausherren 2018 noch auf den ersten Sieg warten. Nicht vergessen sollte man hierbei aber, dass Holstein Kiel zuletzt das nötige Spielglück fehlte und keine schlechten Leistungen zeigte. Zuhause stehen die Norddeutschen noch immer bei nur einer einzigen Niederlage.

 

Key-Facts – Kiel vs. Duisburg

  • Kiel wartet in der Liga seit elf Spielen auf einen Sieg
  • Zuhause spielten die Störche zuletzt fünfmal in Serie Remis
  • Im Hinspiel unterlag Duisburg zuhause mit 1:3

 

Nichtsdestotrotz sind die Wettquoten für ein Team, das seit vier Monaten auf einen Sieg wartet, zu niedrig. Der MSV Duisburg wird in dieser Begegnung ein wenig unterschätzt und Wetten in Richtung der Gäste sind die richtige Auswahl. Ein Auswärtssieg ist nicht unmöglich, noch besser erscheint jedoch ein Tipp auf die Doppelte Chance X/2. Ein Unentschieden war in den letzten Heimspielen von Holstein Kiel das Standard-Ergebnis und auch diesmal ist eine Punkteteilung gut vorstellbar. Im Kampf um Platz 3 könnten beiden Teams mit einem Punkt leben.

Kann auch der Sportclub dem Rekordmeister ein Bein stellen?
Außenseiter Tipps mit hohen Wettquoten – 03.03.2018 bis 05.03.2018

 

Beste Wettquoten* für Germany Kiel vs. Duisburg Germany 03.03.2018

Germany Sieg Kiel: 1.80 @Betvictor
Unentschieden: 3.80 @Bet3000
Germany Sieg Duisburg: 4.75 @Bet365

(Wettquoten vom 02.03.2018, 00:11 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Kiel / Unentschieden / Sieg Duisburg:

1: 55%
X: 25%
2: 20%

 

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Deutschland 2. Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).CONTENT :

2. Bundesliga Spiele vom 02.03. - 05.03.2018 (25. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball-Spiele Bemerkung
02.03./18:30 de Dresden - Darmstadt 0:2 2. Bundesliga 25. Spieltag
02.03./18:30 de Kaiserslautern - Union Berlin 4:3 2. Bundesliga 25. Spieltag
03.03./13:00 de Kiel - Duisburg 5:0 2. Bundesliga 25. Spieltag
03.03./13:00 de Nürnberg - Fürth 0:2 2. Bundesliga 25. Spieltag
03.03./13:00 de Sandhausen - Aue 1:1 2. Bundesliga 25. Spieltag
04.03./13:30 de Braunschweig - Regensburg 2:1 2. Bundesliga 25. Spieltag
04.03./13:30 de Heidenheim - Bielefeld 2:2 2. Bundesliga 25. Spieltag
04.03/13:30 de Düsseldorf - St. Pauli 2:1 2. Bundesliga 25. Spieltag
05.02./20:30 de Ingolstadt - Bochum 0:1 2. Bundesliga 25. Spieltag