Wir erhalten eine Provision von den hier angeführten Buchmachern. 18+ | AGB gelten

2. Bundesliga Wetten

An Karfreitag keine Bundesliga: Deshalb wird an Ostern nur am Wochenende gespielt

Steffen Peters  29. März 2024
Karfreitag Bundesliga Ostern
Die Eiersuche am Ostersonntag gibt es mit Bundesliga - doch am Karfreitag wird nicht gespielt. (© IMAGO / Shutterstock)

Seit der Saison 2006/07 gibt es ein Freitagspiel in der Bundesliga, das immer um 20.30 Uhr angepfiffen wird. Dies ist aus Fußball-Deutschland nicht mehr wegzudenken.

Wer sich am langen Osterwochenende entspannt rund um die Uhr Fußball ansehen möchte, wird sich am Karfreitag allerdings etwas umorientieren müssen. An diesem Tag gibt im deutschen Profi-Fußball nämlich keine Spiele.

Am Karfreitag setzt die Bundesliga aus – und zudem auch noch die 2. Bundesliga und die 3. Liga. Doch warum ist am Karfreitag 2024 eigentlich keine Bundesliga?

 

Darum bleiben die Stadien am Karfreitag 2024 in Deutschland leer

Im Gegensatz zu anderen Feiertagen, wie etwa der Ostersonntag zwei Tage später, ist der Karfreitag in Deutschland gesetzlich als stiller Feiertag festgesetzt.

Das bedeutet, dass in vielen Bundesländern Sportveranstaltungen im Allgemeinen und damit auch Bundesligaspiele im Speziellen untersagt sind.

Neben der 1. Bundesliga machen auch die weiteren deutschen Profiligen am Freitagabend Pause. Die 2. Bundesliga sowie die 3. Liga, die normalerweise am Freitag in den Spieltag starten, verlegen ihre Partien ebenfalls.

Ein vergleichbares Verbot von Sportveranstaltungen an Feiertagen besteht in Deutschland zum Beispiel auch an den beiden Weihnachtsfeiertagen. Gespielt wird hingegen am Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober – sofern dieser auf ein Wochenende fällt.

Für die Katholische Kirche, die am Karfreitag dem Tod von Jesus Christus gedenkt, gilt am gesamten Wochenende strikte Enthaltsamkeit. Das führt vor allem in den überwiegend katholischen Bundesländern zu diversen Einschränkungen.

 

Bundesliga Tipps & Quoten

 

Keine Bundesliga am Karfreitag: Wie sieht das Fußball-Wochenende aus?

Ohne die Bundesliga am Karfreitag sieht das Wochenende von der 1. Bundesliga bis in die 3. Liga etwas anders aus als gewohnt.

Start in den 27. Spieltag ist am Samstag zur traditionellen Anstoßzeit um 15:30 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt finden fünf Spiele statt. Dazu kommt am Samstag um 18:30 wie üblich das “Topspiel der Woche”. Dieses lautet diesmal Bayern München – Borussia Dortmund.

Das “ausgefallene” Freitagsspiel findet somit nicht am Samstagnachmittag, sondern erst am Sonntag statt.

Der Grund: DAZN hat in dieser Saison die Rechte für alle Freitag- und Sonntagspiele. Der Sportstreamingdienst will kein Spiel an den Samstag und somit an Sky (hier laufen alle Samstagspiele live) abgeben.

Deshalb gibt es am Ostersonntag gleich drei Termine: Neben den traditionellen Terminen um 15:30 Uhr und 17:30 Uhr wird dann auch spät um 19:30 Uhr gespielt.

 

Der 27. Bundesliga-Spieltag

  • Bayer Leverkusen – TSG Hoffenheim (Sa., 15:30 Uhr)
  • Gladbach – SC Freiburg (Sa., 15:30 Uhr)
  • Frankfurt – Union Berlin (Sa., 15:30 Uhr)
  • RB Leipzig – Mainz 05 (Sa., 15:30 Uhr)
  • Werder Bremen – VfL Wolfsburg (Sa., 15:30 Uhr)
  • FC Bayern – Dortmund (Sa., 18:30 Uhr)
  • FC Augsburg – 1. FC Köln (So., 15:30 Uhr)
  • VfB Stuttgart – FC Heidenheim(So., 17:30 Uhr)
  • Bochum – SV Darmstadt (So., 19:30 Uhr)
100% Bonus bis 100€
  • 18+
  • AGB gelten

 

Wo gibt es Fußball an Karfreitag zu sehen?

Während es in Deutschland an Karfreitag keinen Profifußball gibt, sieht die Sache in einigen anderen europäischen Ligen anders aus. Hier gibt es auch Karfreitag-Spiele.

So etwa in Spanien, in Frankreich, in Portugal und auch in Österreich.

In England pausiert zwar auch die Premier League, aber die 2. Liga, die Championship, hat am Karfreitag einen kompletten Spieltag zu bieten – und zwar schon ab 13:30 Uhr deutscher Zeit.

 

Top-Anbieter für Fußball Wetten | April 2024

Kommerzieller Inhalt | 18+ | AGB beachten

 

Passend zu diesem Artikel:

Steffen Peters

Steffen Peters

Alter: 31 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bwin

Schon seit mehr als einem Jahrzehnt schreibt Steffen journalistisch über die verschiedensten Sportarten. Seine größte Expertise besitzt er im Fußball, Eishockey, Motorsport und Handball. Bei der Wettbasis ist er neben dem Erstellen von Testberichten vor allem im News-Bereich tätig.

Privat tippt Steffen gerne auf Kombiwetten und vor allem auf Partien aus dem südamerikanischen Raum. In seinem eigenen Blog schreibt er zudem über alle möglichen Geschehnisse über die Top-Ligen aus Brasilien, Argentinien und Co.   Mehr lesen