18+ | Spiele mit Verantwortung | AGB gelten | Glücksspiel kann abhängig machen | Wir erhalten eine Provision von den hier angeführten Buchmachern.

Bundesliga-Wetten

5 Facts zu Bayern-Star Joshua Kimmich: Frau Lina, vier Kinder, Gehalt, Herkunft & Corona-Kritik

Miriam Müller  5. Juli 2024
Joshua Kimmich
Das ist die Welt von Bayern-Star Joshua Kimmich. (© diebilderwelt / Alamy Stock Photo)

Joshua Kimmich galt als Ziehsohn von Pep Guardiola, als dieser ihn vom unbekannten Zweitligaspieler zu einer wichtigen Stütze beim FC Bayern formte. Inzwischen ist Kimmich sowohl beim FC Bayern als auch in der Nationalmannschaft ein fixer Bestandteil, obwohl es immer wieder Kritik an ihm gibt.

Doch wie tickt Joshua Kimmich privat?

5 Facts zu Kimmich und seiner Herkunft, seiner Frau und seinen Kindern, seinem Gehalt, der Kontroverse zur COVID-19 Impfung und sowie seinem freundschaftlichen Verhältnis zu Tim Lobinger.


 

1. Joshua Kimmich Herkunft: Vater Beppo übte mit dem Sohnemann

Joshua Kimmich, der mit zweitem Namen Walter heißt und oftmals nur Jo genannt wird, wurde am 08.02.1995 in Rottweil bei Stuttgart geboren.

Seine Eltern Anja und Berthold, der Beppo genannt wird, unterstützen ihren Sohn seit jüngster Kindheit bei seinem Traum, Fußballprofi zu werden. Sein Vater engagiert sich als Förderer im Jugendfußball und wirkt beizeiten an der Fußballakademie mit.

Er war es auch, der mit seinem Sohn oftmals im Garten das beidfüßige Schießen übte, das dem FC Bayern Star und Nationalspieler heute sicherlich zugutekommt.

 


Infos zum Betano Bonus | 18+ | AGB gelten

 

Kimmich, der als sehr ehrgeizig gilt, musste sich sein fußballerisches Können hart erarbeiten

Zu seiner Vereinszeit in der Jugendmannschaft äußert sich Kimmich in einem Interview: „Ich war in der Jugend nie der Überflieger. Ich hatte früher körperliche Nachteile und bin meist aus der zweiten Reihe gestartet, insofern weiß ich, wie es ist, für etwas zu kämpfen. Davon profitiere ich heute.“

Mit Deborah hat Joshua Kimmich eine jüngere Schwester, die Wirtschaft in Dublin studierte und sich wenig für die Leidenschaft ihres Vaters und Bruders interessiert.

Zwischenzeitlich wohnte er mit ihr in München zusammen in einer WG, bevor seine damalige Freundin und heutige Ehefrau Lina auch in die bayrische Landeshauptstadt zog.

 

Steckbrief Joshua Kimmich

Name: Joshua Walter Kimmich
Geburtstag: 8. Februar 1995
Geburtsort: Rottweil (GER)
Nationalität: Deutschland
Größe: 1,77 m
Familienstand: verheiratet
Kinder: 4
Aktueller Klub: Bayern München

 

2. Joshua Kimmich Gehalt: So viel verdient er bei den Bayern

Kimmich ist sowohl aus der Startelf der Nationalmannschaft als auch beim FC Bayern München nicht mehr wegzudenken. Der Allrounder, der an sich im zentralen Mittelfeld spielt und sich selbst als klassischen „6er“ beschreibt, ist oftmals auch als rechter Verteidiger eingesetzt.

Viele Fans fragen sich, wie viel verdient Kimmich beim FC Bayern?

Das aktuelle Joshua Kimmich Gehalt bei Bayern München soll bei etwa 19,5 Mio. Euro liegen. Er verdient folglich 375.000 Euro pro Woche – und etwas mehr als 53.000 Euro pro Tag.

Seit der Saison 2015/16 läuft er für die Bayern auf, die eine Ablöse von 1,5 Millionen Euro für ihn zahlen mussten. Am Ende der Saison erfolgte bereits Kimmichs Debüt in der Nationalelf, mit der er an der Europameisterschaft teilnahm.

 

5 Facts zu Bayern-Star Thomas Müller

 

Mit einem Einstiegsgehalt bei den Bayern von 1,49 Mio. Euro jährlich wurde sein Gehalt 2018 auf 7,9 Mio. Euro angehoben.

“Jo” spielte sich nicht nur in die Herzen der (Bayern-)Fans, sondern auch in der Gehaltsliste des FC Bayern weit nach oben. Aktuell belegen Top-Verdiener Harry Kane (rund 25 Mio. Euro) und Kapitän Manuel Neuer (21 Mio. Euro) die ersten beiden Plätze. Das Joshua Kimmich Gehalt liegt auf Platz 5 im bayern-internen Gehaltsranking.

Der aktuelle Kimmich Vertrag bei den Bayern läuft noch bis zum 30.06.2025. Ob es einer Verlängerung inklusive Gehaltserhöhung gibt, oder er die Münchener verlassen wird und beispielsweise nach England oder Spanien wechseln wird, ist offen. Das Kimmich Gehalt wird aber wohl eher mehr als weniger werden.

 

 

Joshua Kimmich Vermögen: So viel Geld hat er

Durch das Joshua Kimmich Gehalt und die DFB Prämien dürfte sich schon ein ordentliches Vermögen angesammelt haben. In seiner Karriere hat Kimmich bisher mehr als 70 Mio. Euro brutto verdient.

Offiziell ist natürlich nicht bekannt, wie hoch das Joshua Kimmich Vermögen ist, es wird jedoch auf etwa 20 Mio. Euro geschätzt – Tendenz steigend.

Nicht nur durch das Gehalt steigt das Kimmich Vermögen weiter: Der DFB-Star sicherte sich zudem einige lukrative Werbedeals. So ist er u.a. als Markenbotschafter von Gilette und seinem Ausstatter Nike im Einsatz.

Doch auch abseits des Gilette Werbespots und des Fußballplatzes gibt er neben dem Schauspieler Elyas M’Barek und den Tatortstars ebenfalls eine gute Rolle ab. So hatte Joshua einen Gastauftritt im Tatort und bei „Fack yu Göhte“.

 

3. Joshua Kimmich: Frau Lina gibt ihm Halt

Kimmich wechselte einst mit nur 20 Jahren zum FC Bayern München. Damals schon an seiner Seite war seine langjährige Partnerin Lina Meyer.

Sieben Jahre später gaben sich die beiden schließlich am 20.06.2022 das Ja-Wort.

Die langersehnte Hochzeit und anschließende Feier fand am Tegernsee im Hotel „Am Tegernsee“ statt. Die Joshua Kimmich Frau im wunderschönen weißen Spitzen-Brautkleid und Joshua traditionell in Weste und Fliege.

Die vier Jahre ältere Lina kommt gebürtig aus Leipzig und studierte an der Universität Leipzig Jura. Zu Kimmichs RB Leipzig Zeit lernten sich die beiden kennen, da Lina im Fan- und Ticketshop einen Nebenjob ausübte.

 


 

Seit 2013 sind sie in einer Beziehung und führten nach seinem Wechsel nach München bis 2017 eine Fernbeziehung. Öffentlich wurde ihre Beziehung erst 2016 während der Europameisterschaft. Dort gab Kimmich seiner Lina nach einem Spiel einen Kuss auf der Tribüne.

Gekrönt wurde die Liebe von Kimmich und seiner Frau durch die Geburt ihres ersten Kindes: Tochter Lara erblickte 2019 das Licht der Welt.

Die drei weiteren Kimmich Kinder folgten 2020, 2022 und 2024 (zwei Söhne, eine Tochter). Das Geschlecht des vierten Kindes wurde bisher nicht bekannt gegeben.

Auch war es nicht Familie Kimmich, die über die vierte Schwangerschaft informierte. Dies übernahm der FC Bayern München, der angab, dass Kimmich nicht mit ins Trainingslager nach Portugal fliegen und stattdessen auf die Geburt seines vierten Kindes warten würde.

 

Joshua Kimmich Frau Lina Kinder Familie
Bild: Joshua Kimmich mit Frau Lina. (© dpa picture alliance / Alamy Stock Photo)
 

Nicht nur ihre Kinder werden aus der Öffentlichkeit ferngehalten – auch Lina, die wenn überhaupt durch ihre tätowierten Oberarme auffällt, bleibt lieber im Hintergrund. Skandale und brisante Gerüchte über die beiden gibt es vielleicht auch gerade deshalb nicht. Einige Male nahm Lina ihre Kinder mit ins Stadion, sodass sie ihrem Papa beim Fußballspielen zusehen konnten.

Anders als einige Spielerfrauen von Kimmichs Mitspielern, postet Kimmich Frau Lina verhältnismäßig wenig Fotos auf Instagram. Wenn, dann veröffentlich sie Fotos aus Urlauben und von sportlichen Aktivitäten im Schnee oder auf einer Wanderung.

Auf keinem Foto zu sehen: die vier gemeinsamen Kimmich-Kinder. Auch Joshua hält seine Familie auf Instagram fern und veröffentlicht Fußball-Posts.

Gemeinsame Zeit verbringt die Familie gerne in der Natur, fernab vom Fußball. Kimmich betonte in einem Interview, dass das wirkliche Leben nicht auf dem Fußballfeld stattfinde, sondern daneben mit seiner Familie. Er sagte: „Da habe ich eine ganz andere Rolle auszufüllen. Es gibt da keinen Raum, der durch den Fußball ausgefüllt wird. Das genieße ich.“.

Mit vier Kindern gibt es vermutlich genug Themen und Aktivitäten, die Kimmich als Familienvater ausführen darf und das Fußballspielen sicherlich für den einen oder anderen Moment vergisst.

 

5 Facts zu Bayern-Star Thomas Müller

 

4. Joshua Kimmich: Corona sorgte für Kontroversen

In den wohl immer in Erinnerung bleibenden Zeiten der COVID-19-Pandemie nahmen viele Sportler, Schauspieler und Politiker öffentlich eine Vorbildfunktion ein, ließen sich impfen und motivierten die Gesellschaft, diesem ebenfalls nachzukommen.

Joshua Kimmich positionierte sich auch – allerdings gegen die COVID-19 Impfung und machte sich damit zu einer der Zielscheiben der Nation.

Neben den vereinseigenen Funktionären wetterten auch Journalisten sowie Politiker und betonten immer wieder, dass ein Fußballprofi eine Vorbildfunktion inne habe. Kimmich ließ sich nicht beirren und blieb seiner Meinung und Aussage treu.

Ob dies nun gut oder schlecht sei, muss jeder selbst beurteilen – Fakt ist jedoch: Kimmich ist standhaft und das nicht nur auf dem Fußballplatz. Dem öffentlich diskutierten Impfstatus des FC Bayern München Spielers entgegnete Kimmich gelassen und betonte in Interviews, weder Corona zu leugnen noch ein Impfgegner zu sein, er habe lediglich Sorgen vor den noch unerforschten Langzeitfolgen.

Verwunderlich ist, dass auch die Stiftung „WeKickCorona“, die Kimmich mit seinem Vereinskollegen Leon Goretzka ins Leben gerufen hat, zwar in die Schlagzeilen kam aber keinen so großen Wirbel auslöste wie Kimmichs Impfstatus.

 

Mit der Stiftung greifen die Bayernstars das wahre Leben und die Not vieler Menschen und Vereine auf. „Weil die Gesundheit über allem steht, ist jetzt Solidarität im Kleinen wie im Großen notwendig. Jeder kann helfen.“

Kimmich und Goretzka spendeten zusammen insgesamt 1 Mio. Euro. Darüberhinaus konnten über 760 Projekte mit über 6,5 Millionen Euro unterstützt werden.

Trotz der Gründung der Stiftung und weiteren Spenden, auch im Rahmen der Nationalmannschaft, ließen die Negativnachrichten über Kimmich und seinem Impfstatus nicht nach.

Erst nachdem der Kicker selbst an COVID-19 erkrankte, länger ausfiel, da er leichte Infiltrationen in der Lunge hatte und ein Aufbautraining absolvieren musste, entschied sich Kimmich doch für eine Impfung gegen das Virus und katapultierte sich damit aus der öffentlichen Diskussion.

In einem anderen Kontext ließ Kimmich in einem Interview verlauten: „Sei, wie du bist, bleib, wie du bist‘- und wenn das der eine oder andere gut findet, nimmt er dich zum Vorbild. Und wenn er es nicht gut findet, dann eben nicht.“.

 


 

5. Tim Lobinger: Kimmich wachte am Sterbebett des Leichtathletik-Stars

Echte Freundschaften scheinen im Leistungssport rar zu sein: So eine pflegte Kimmich allerdings zu Tim Lobinger.

Lobinger war damals im Trainerstab bei RB Leipzig, als Kimmich zu Topform auflief. Dort lernten sich beide kennen und es entwickelte sich eine enge Verbundenheit.

Lobinger war Kimmichs Athletiktrainer, enger Freund und Begleiter und lange an Leukämie erkrankt. Im Februar 2023 verstarb Tim Lobinger – u.a. begleitet von seiner Ex-Frau Alina und Joshua Kimmich, die im Krankenhaus nicht von seiner Seite wichen.

In Gedenken an seinen verstorbenen Freund initiierte Kimmich mit der “Glaub an dich”-Stiftung von ihm und seiner Ehefrau in Zusammenarbeit mit der LG Stadtwerke München ein Leichtathletikfest für Schulklassen.

Dort durften die Schüler einzelne Disziplinen wählen und kennenlernen. Doch auch wenn Kimmich dieses Fest unter dem Motto „Spaß, Bewegung und der Glaube an sich selbst“ ausführte, waren seine Gedanken an dem Tag doch sicherlich ausschließlich bei seinem Freund Tim Lobinger.

 

Sportwetten News & Storys

 

Passend zu diesem Artikel:

Miriam Müller

Miriam Müller

Alter: 35 Nationalität: deutsch Lieblings-Wettanbieter: bwin

Bereits seit einem knappen Jahrzehnt verfasst Miriam Texte zu verschiedenen Sportarten. Was als Werkstudententätigkeit begann wurde zu einer echten Leidenschaft. Inzwischen verfügt Miriam über einen großen Erfahrungsschatz, von dem alle Wettfans bei Wettbasis profitieren können. Neben Fußball gehören auch American Football, Tennis, die Formel 1 und Wintersport zu Miriams Favoriten.   Mehr lesen