Indien vs. Pakistan, 13.09.2018 – Exot der Woche

Duell der ewigen Rivalen

/
Exot der Woche
Weltkugel Fußball © Juergen Faelchle -

India Indien vs. Pakistan Pakistan 12.09.2018, 15:30 Uhr – Exot der Woche (Endergebnis 3:1)

Irgendwo auf der Welt wird immer Fußball gespielt. In Europa wurde in den letzten Tagen in der Nations League gekickt. In Afrika stand die Qualifikation für den Afrika Cup im kommenden Jahr auf dem Programm. Natürlich haben die Nationalteams weltweit auch zahlreiche Freundschaftsspiele absolviert. Um einen Titel geht es sogar im südlichen Asien, wo die South Asian Football Federation, kurz SAFF, ihren Champion sucht. Sieben Nationen gehören diesem Verband an, als da wären Bangladesch, Bhutan, Indien, Malediven, Nepal, Pakistan und Sri Lanka. Afghanistan war zwischenzeitlich auch Mitglied, hat sich aber 2015 dem zentralasiatischen Verband angeschlossen.

Die genannten sieben Mannschaften spielen nun zum zwölften Mal ihren Verbandsmeister aus. Die Vorherrschaft hat dabei ganz klar Indien. Die Inder sind mit sieben Titeln der Rekordsieger dieses Wettbewerbs und stehen am Mittwoch auch schon wieder im Semifinale. Der Gegner wird Pakistan sein. Wer sich ein wenig mit Hockey auskennt, der weiß, welch große Rivalität zwischen diesen beiden Nationen herrscht, und zwar nicht nur im Sport. Vielleicht ist es ganz gut, dass dieses Match auf neutralem Boden in Bangladesch stattfinden wird. Pakistan hat bei der SAAF Championship noch nie etwas gerissen. Der dritte Platz im Jahr 1997 war der größte Erfolg. Wenn man bedenkt, dass nur sieben bis acht Mannschaften teilnehmen, dann ist das Abschneiden der Pakistanis doch eher bescheiden. Auch am Mittwoch werden sie über die Außenseiterrolle nicht hinauskommen. Im Duell zwischen Indien und Pakistan zeigen die Wettquoten, dass die Buchmacher von einem Erfolg der Inder ausgehen. Die maximalen Quoten auf einen indischen Sieg belaufen sich auf 1,51. Die Tendenz ist also bei diesem exotischen Spiel, zumindest im Fußball, relativ eindeutig. Im Hockey wäre es eine Partie auf Weltklasseniveau, doch im Fußball treten am Mittwoch eher zwei Zwerge gegeneinander an, wobei gerade die Inder auf einem guten Weg sind, an diesem Zustand mittelfristig etwas zu ändern. Der Anpfiff zum Halbfinale bei der SAFF Championship zwischen Indien und Pakistan im Bangabandhu National Stadium von Dhaka erfolgt am 12.09.2018 um 15:30 Uhr.

Indien vs. Pakistan – Beste Quoten * – Exot der Woche

India Sieg Indien: 1.51 @Betway
Unentschieden: 4.20 @Bet365
Pakistan Sieg Pakistan: 6.62 @Betsson

(Wettquoten vom 11.09.2018, 06:35 Uhr)

Hier Betway Quoten zu exotischen Spielen aufrufen!

India Indien – Statistik & aktuelle Form

Indien Logo

In Indien wurde die Indian Super League ins Leben gerufen, um dem indischen Fußball zu einem Aufschwung zu verhelfen. Zwar ist das Niveau in der ISL nicht sonderlich hoch, aber die Zeiten, in denen abgehalfterte Stars sich dort den Spätherbst ihrer Karriere versüßten, sind vorbei. Inzwischen wird dort vernünftiger Fußball gespielt und davon profitieren auch die vielen indischen Kicker. Die letzten Erfolge der indischen Nationalmannschaft machen deutlich, dass die Ambitionen nach und nach größer werden. Bei der SAFF Championship sind die Inder Titelverteidiger und im Sommer haben sie den Intercontinental Cup gewonnen, ein Turnier mit Kenia, Neuseeland und Taiwan. Es geht also aufwärts. Von den letzten 20 Spielen haben die Inder nur zwei verloren. Natürlich waren da nicht die ganz großen Gegner dabei, aber im näheren geografischen Umfeld ist Indien inzwischen die klare Nummer eins. Dieser Radius soll nun aber noch einmal ausgeweitet werden und da scheint Indien auf einem guten Weg zu sein.

Bei den SAFF Championships standen bisher zwei Spiele auf dem Programm. In der Gruppenphase hatten es die Inder zunächst mit Sri Lanka zu tun. Beim 2:0-Sieg hatte die Elf des englischen Trainers Stephen Constantine nur wenig Mühe. Im zweiten Gruppenspiel gegen die Malediven sah es auch nicht anders aus. Indien hat ungefähr 3000 Mal so viele Einwohner wie der kleine Inselstaat. [pullquote align=“right“ cite=“Stephen Constantine“]“Wir sind uns der Bedeutung dieses Spiels sehr bewusst. Allerdings ist es auch nur ein Fußballspiel, das wir gewinnen wollen, um ins Finale einzuziehen.“[/pullquote] Dafür haben sich die Malediven aber noch ganz gut gehalten. Am Ende gewannen die Inder durch die Tore von Nikhil Poojari und Manvir Singh mit 2:0. Jetzt fiebern die Fußballfans in Indien dem Derby gegen Pakistan entgegen. Trainer Stephen Constantine weiß um die Brisanz in dieser Begegnung, versucht die Rivalität aber ein wenig herunterzuspielen, wenngleich er mit seiner Mannschaft unbedingt in das Endspiel will. Personell dürfte es keine großen Veränderungen geben, denn bisher spielten die Inder bei diesem Turnier souverän auf. Von daher könnte es womöglich sinnvoll sein, vor diesem Halbfinale zwischen Indien und Pakistan Wetten auf den Titelverteidiger zu platzieren. Aufgrund der fehlenden Chemie zwischen diesen beiden Mannschaften, dürfte es aber durchaus ein hartes und bisweilen unfaires Match werden.

Voraussichtliche Aufstellung von Indien:
Kaith – S. Singh, Bose, Lalrinzuala, D. Singh – Rai, Thapa, Chhangte, Choudhary – Poojari, M. Sing – Trainer: Constantine

Letzte Spiele von Indien:
09.09.2018 – Indien vs. Malediven 2:0 (Südasienmeisterschaft)
05.09.2018 – Indien vs. Sri Lanka 2:0 (Südasienmeisterschaft)
10.06.2018 – Indien vs. Kenia 2:0 (Intercontinental Cup)
07.06.2018 – Indien vs. Neuseeland 1:2 (Intercontinental Cup)
04.06.2018 – Indien vs. Kenia 3:0 (Intercontinental Cup)

 

 

Pakistan Pakistan – Statistik & aktuelle Form

Pakistan Logo

Pakistan ist alles andere als eine Großmacht im Fußball. Dabei leben dort rund 200 Millionen Menschen, aber dennoch spielen die Pakistanis im internationalen Sport in aller Regel nicht einmal eine Nebenrolle. Die Ambitionen in Pakistan sind auch derzeit nicht so groß wie in Indien. Trotzdem wurde mit dem Brasilianer Jose Antonio Nogueira ein Coach an Bord geholt, der die pakistanische Mannschaft entwickeln soll, um nach Möglichkeit zumindest erst einmal den Anschluss zu den Indern nicht zu verlieren. Von der Qualifikation für den Asien Cup einmal ganz zu schweigen. Noch nie haben die Pakistanis nämlich an den kontinentalen Meisterschaften teilgenommen. Selbst die Erfolge bei den SAFF Championships halten sich in Grenzen. Nach 13 Jahren ist Pakistan nun zum ersten Mal wieder ins Halbfinale bei diesem Wettbewerb eingezogen. In der Vorrunde haben die Pakistanis in einer Vierergruppe gespielt und konnten nur mit viele Glück in dasHalbfinale einziehen. Am Ende der Gruppenphase waren nämlich drei Teams punktgleich.

Bangladesch, Nepal und Pakistan hatten alle sechs Punkte auf dem Konto. Aufgrund des Torverhältnisses landete Pakistan auf dem zweiten Platz. Wichtig war es dafür, im letzten Gruppenspiel gegen Bhutan bestenfalls einen hohen Sieg zu holen. [pullquote align=“right“ cite=“Muhammad Diaz“]“Mit Gottes Hilfe sind wir in das Halbfinale eingezogen und wollen nun auch den Sprung in das Endspiel schaffen.“[/pullquote] Mit dem 3:0 hat die Mannschaft von Jose Antonio Nogueira ihre Pflicht getan. Allerdings hat Pakistan auch noch einige Chancen liegengelassen. Muhammad Riaz, Hassan Bashir und Faheem Ahmed waren die Torschützen. In Pakistan ist man bereits sehr glücklich, dass es mit dem Einzug in das Halbfinale geklappt hat. Der Angreifer Riaz hofft und betet nun aber, dass Pakistan erstmals in das Finale bei den SAFF Championships einzieht. Das soll mit Entwicklungshilfe aus Dänemark geschehen. Vier der Pakistanis stehen nämlich in Dänemark unter Vertrag, zwar nicht bei den Topmannschaften, aber auch die zweite dänische Liga dürfte stärker einzuschätzen sein als das Oberhaus in Pakistan. Ob es aber dafür reichen wird, den größten Erfolg in der pakistanischen Verbandsgeschichte zu feiern, wird sich am Mittwoch herausstellen. Die Quoten auf einen pakistanischen Sieg zeigen, dass der Finaleinzug eine Sensation wäre.

Voraussichtliche Aufstellung von Pakistan:
Butt – Mohsin Ali, Ahmed, Younas, Qazy – Rehman, Khan, Hussain, Riaz – Bashir, Mohammed Ali – Trainer: Nogueira

Letzte Spiele von Pakistan:
08.09.2018 – Pakistan vs. Bhutan 3:0 (Südasienmeisterschaft)
06.09.2018 – Bangladesch vs. Pakistan 1:0 (Südasienmeisterschaft)
04.09.2018 – Nepal vs. Pakistan 1:2 (Südasienmeisterschaft)
23.03.2015 – Pakistan vs. Jemen 0:0 (WM-Qualifikation Asien)
12.03.2015 – Jemen vs. Pakistan 3:1 (WM-Qualifikation Asien)

 

Kann Teneriffa die Heimstärke in der Copa del Rey ausnutzen?
Teneriffa vs. Cadiz, Copa del Rey 2018 – Wettbasis.com Analyse

 

India Indien vs. Pakistan Pakistan Direkter Vergleich

Trotz der geografischen Nähe zwischen Indien und Pakistan, standen sich beide Mannschaften bisher erst in 20 Spielen gegenüber. Der direkte Vergleich spricht mit 13:2-Siegen für die Inder. Fünf Duelle endeten mit einem Remis. Der letzte Sieg der Pakistanis gegen den Nachbarn liegt 13 Jahre zurück. Die letzte Begegnung überhaupt stand im September 2013 auf dem Programm. In einem Testspiel im nepalesischen Katmandu siegte Indien mit 1:0. Das Tor des Tages erzielte der Pakistani Sammar Ishaq nach einer Viertelstunde per Eigentor.

Prognose & Wettbasis-Trend India Indien vs. Pakistan Pakistan

Indien ist nicht umsonst der Rekordsieger bei den Südasienmeisterschaften. Sieben von elf Turnieren konnten die Inder gewinnen. Nun sind sie drauf und dran, ihren Vorsprung in der Siegerliste weiter auszubauen. Im Sommer hat Indien einen Intercontinental Cup gewonnen und in den letzten 20 Partien nur zwei Niederlagen kassiert. Die Entwicklung ist also durchaus positiv und von daher ist es nur gerechtfertigt, dass vor dem Halbfinale zwischen Indien und Pakistan die Quoten deutlich für den Rekordchampion sprechen. Maximale Wettquoten von 1,51 werden auf einen Sieg der Inder angeboten. Die Pakistanis werden aber heiß sein, den Indern endlich wieder eine Niederlage beizubringen.

 

Key-Facts – Indien vs. Pakistan Wetten

  • Die Inder haben im Sommer den Intercontinental Cup gegen Neuseeland, Kenia und Taiwan gewonnen.
  • In den vergangenen 20 Spielen musste Indien nur zwei Niederlagen hinnehmen.
  • Pakistan steht nach 13 Jahren wieder im Semifinale der Südasienmeisterschaft.

 

Den letzten Sieg im direkten Duell holte sich Pakistan vor 13 Jahren. So lange ist es auch her, dass diese Mannschaft zuletzt im Halbfinale der SAFF Championships stand. Ins Finale konnte Pakistan noch nie einziehen. Wir denken, dass es auch heuer eher nichts werden wird. Wir halten Indien für deutlich stärker und sehen daher auch den Value in den Quoten auf einen Erfolg der Inder. Pakistan wird sich zur Wehr setzen und gerade gegen den ungeliebten Nachbarn alles in die Waagschale werfen. Wahrscheinlich aber mit wenig Aussicht auf Erfolg. Wir würden deshalb wohl auf einen Sieg von Indien wetten. Wettquoten auf Über- oder Untertore sowie Quoten, ob beide Teams treffen, werden wohl erst kurzfristig angeboten.
 

 

India Indien vs. Pakistan Pakistan – Beste Wettquoten * 12.09.2018

India Sieg Indien: 1.51 @Betway
Unentschieden: 4.20 @Bet365
Pakistan Sieg Pakistan: 6.62 @Betsson

(Wettquoten vom 11.09.2018, 06:35 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Indien / Unentschieden / Sieg Pakistan:

1: 65%
X: 21%
14%

Zur Bet365 Website