Enthält kommerzielle Inhalte

Bundesliga-Wetten

Hertha Transfergerüchte & News: Mögliche Zugänge/Abgänge im Check

Philipp Stottan  17. August 2022
Hertha Transfergerüchte
Einst als Rekord-Zugänge geholt, haben Lukebakio (li.) und Piatek (re.) keine Zukunft bei der Hertha. (© IMAGO / Contrast)

Hertha BSC ist in der abgelaufenen Saison dem Abstieg nur hauchdünn entkommen. Heißt auch, der Kader muss sich verstecken, um den Ambitionen gerecht zu werden. Ergo: Hertha Transfergerüchte gibt es genügend.

Doppelbelastung herrscht keine, doch das Team muss in Sachen Homogenität und Qualität verstärkt werden, wenn man sich den internationalen Plätzen nähern will.

Wer wechselt also zu Hertha BSC und wer verlässt die Berliner?

Die Hertha Transfergerüchte, bereits bestätigte Zugänge und Abgänge sowie bevorstehende Deals im Check.

 

Inhaltsverzeichnis

Hertha Transfergerüchte: Mögliche Zugänge

Felix Magath rettete die Alte Dame vor der 2. Bundesliga, ein langfristiges Engagement war aber nie vorgesehen. Neo-Coach ist nun der Ex-Mainzer Sandro Schwarz.

Neuer Trainer bedeutet aber meist auch neue Philosophie, neue Taktik, neues Spielermaterial. An Hertha Transfers und Gerüchten mangelt es daher nicht.

 

Hertha BSC Gerücht: Jean-Paul Boëtius zurück zu Schwarz

Ein weiterer Name der in den Hertha Transfer News herumgeistert ist Jean-Paul Boëtius, ehemals Mainz 05. Eine Einigung steht laut Bild kurz bevor, nur mehr der Medizincheck fehle.

Der 28-Jährige spielte einst bei Mainz 05 unter Sandro Schwarz, kennt den neuen Hertha-Coach also bestens – und vice versa.

Sein mit Ende Juni ausgelaufener Vertrag würde ihn zudem nicht allzu teuer werden lassen, ein Deal scheint also durchaus realistisch.

Der Niederländer kann auf beiden Flügeln und hinter der Spitze eingesetzt werden, wäre also variabel einsetzbar.

Mit Chidera Ejuke wurde nun ein Leihspieler vom ZSKA Moskau verpflichtet. Für den 24-Jährigen soll die Hertha zudem eine Kaufoption besitzen.

 

Aktuelle Bundesliga Tipps & Quoten

 

Neuer Einser-Keeper: Fünf Spieler auf der Liste

Hertha BSC ist zudem auf der Suche nach einem neuen Einsergoalie. Die Bild spricht von einer Liste „bundesligatauglichen Nachfolgern“.

Fünf Namen sollen in der engeren Auswahl stehen. Der prominenteste Name wäre definitiv Bernd Leno, der bei Arsenal nur mehr zweite Wahl ist. Allerdings müsste der 30-Jährige wohl auch viel Gehalt verzichten.

Weiters sind mit Stefan Ortega und Timo Horn zwei Bundesliga-Keeper interessante Hertha Transfergerüchte.

Ersterer hat seinen Vertrag bei Bielefeld nicht verlängert und wäre daher ablösefrei. Angeblich steht Ortega aber vor einem Transfer zum englischen Meister Manchester City, wo er als Nummer 2 hinter Ederson eingeplant ist.

Zweiterer hat bei Köln seinen Stammplatz verloren, jedoch noch Vertrag bis 2023 beim Effzeh.

Zwei Torhüter die aktuell nicht in der Bundesliga vertreten sind, aber dennoch interessant für die Hertha-Verantwortlichen sind: Philipp Köhn von RB Salzburg und Odisseas Vlachodimos von Benfica.

Beide waren bei Stuttgart unter Vertrag, nur der Grieche hat aber Bundesliga-Luft schnuppern dürfen. Köhn wurde nach seinem Wechsel von Leipzig nach Salzburg dort aber Stammspieler.

 

Hertha Transfergerüchte: Wer kommt im Mittelfeld?

Ebenfalls viele, meist aber nur lose Transfergerüchte rund um Hertha BSC gibt es im zentralen Mittelfeld.

Namen die dort fallen lauten Sebastian Szymanski, Vinicius Zanocelo, Karol Linetty oder Filip Krovinovic.

Szymanski spielte unter Sandro Schwarz bei Dinamo Moskau, was einen Deal naheliegend erscheinen lässt. Allerdings wechselte dieser leihweise zu Feyenoord.

Die kroatische Tageszeitung 24sata sieht Krovinovic als realistischen Hertha Transfer und berichtet ein Interesse, allerdings ist noch keine Quelle in Deutschland auf diesen Zug aufgesprungen.

Die meisten dieser Gerüchte sind wohl aber außer Acht zu lassen, denn schlussendlich verpflichtet wurde nun Ivan Sunjic von Birmingham City – vorerst leihweise für ein Jahr, jedoch mit Kaufoption.

Fredi Bobic sagte zu dem defensiven Mittelfeldspieler: „Ivan Sunjic habe ich über viele Jahre beobachtet. Ivan ist ein aggressiver Balleroberer im zentralen defensiven Mittelfeld, der mit seiner Mentalität und seinen Qualitäten perfekt zu unserer Art, passt.“

 

Hertha Transfer im Sturm Zentrum

Gemäß den Hertha Gerüchten hat sich die Alte Dame nach einem Stürmer umgesehen, zahlreiche Namen waren im Gespräch.

Portos Toni Martínez, Mohamed Bayo von Clermont Foot, Ludovic Ajorque von RC Straßburg oder auch der ablösefreie Angreifer Oscar Estupinan (zuletzt Vitoria Guimaraes) waren im Gespräch.

Schlussendlich geworden ist es Wilfried Kanga von den Young Boys Bern, der laut Sky und Kicker nicht einmal 5 Millionen Euro betragen haben.

Der 24-Jährige erzielte vergangene Saison 12 Tore für die Schweizer, vier Assist kamen obendrauf.

 

Salzburg-Juwel als Hertha Transfer?

Mit halb Deutschland in Verbindung gebracht wird erneut ein Stürmer von Red Bull Salzburg. Mit Erling Haaland und Karim Adeyemi haben sich die Bullen einen Ruf erarbeitet.

Der Nächste in der Reihe sein könnte Junior Adamu. Der Kontakt zu Hertha BSC wird von der englischen Daily Mail hergestellt und ist damit nicht als seriös zu bezeichnen.

Einerseits wird der der 21-Jährige mit Vertrag bis 2025 nicht billig ausfallen, andererseits ist die Schlange seiner Interessenten lange.

Mit Vereinen aus England darunter, scheint Hertha BSC finanziell eher nicht die notwendige Mittel zur Verfügung zu haben bzw. stellen zu wollen.

 

Wer wird deutscher Meister 2023?

 

Hertha Gerücht: Kein Wechsel von Hinteregger

Kurz abhandeln kann man den potenziellen Neuzugang Martin Hinteregger, der explizit mit Hertha in Verbindung gebracht wurde.

Ebenso explizit hat der Innenverteidiger aber die Berliner genannt, nämlich dass er nicht in die Hauptstadt wechseln wird.

Wenig später beendete der Österreicher, erst mit 29 Jahren, seine aktive Karriere.

 

Die bisherigen Hertha BSC Transfers im Überblick

 
Zugänge:

  • Jessic Ngankam: Stürmer von Greuther Fürth
  • Filip Uremovic: Innenverteidiger von Rubin Kazan
  • Jonjoe Kenny: Außenverteidiger von Everton
  • Chidera Ejuke: Flügelspieler von ZSKA Moskau (Leihe)
  • Ivan Sunjic: Mittelfeldspieler von Birmingham (Leihe + KO)
  • Wilfried Kanga: Stürmer von Young Boys
  • Jean-Paul Boëtius: Stürmer von Mainz 05

Abgänge:

  • Arne Maier: Wechsel zu FC Augsburg
  • Anton Kade: Wechsel zu FC Basel
  • Eduard Löwen: Wechsel zu St. Louis City
  • Alexander Schwolow: Leihe zu Schalke 04
  • Niklas Stark: Wechsel zu Werder Bremen
  • Marcel Lotka: Wechsel zu Borussia Dortmund
  • Nils-Jonathan Körber: Wechsel zu Hansa Rostock
  • Daishawn Redan: Leihe zu FC Utrecht
  • Lukas Klünter: Vertrags-Ende
  • Noel Aseko Nkili: Wechsel zu FC Bayern
  • Javairo Dilrosun: Wechsel zu Feyenoord Rotterdam
  • Jordan Torunarigha: Wechsel zu KAA Gent
  • Jurgen Ekkelenkamp: Wechsel zu Royal Antwerpen

 

Hertha Transfergerüchte: Mögliche Abgänge

Die Hertha hat bereits einige Spieler nach ihrer erfolglosen Saison gehen lassen, daher könnte es schwer werden viele Spieler zu veräußern.

Dennoch steht der eine oder andere Name noch auf der potenziellen Abschussliste.

Kevin-Prince Boateng könnte ein potenzieller Abgangskandidat sein, immerhin endet sein Vertrag am 30. Juni 2022. Allerdings, so sind sich die Medienberichte einig, ist die Verlängerung des 35-Jährigen um ein weiteres Jahr nur mehr Formsache.

Fredi Bobic betonte derweil, dass die Hertha einen Umbruch anstrebt und dafür aber „mehr einnehmen als ausgeben“ muss. Einige vor ein paar Saisonen teuer gekaufte Spieler stehen also vor einem Abgang.

 

Hertha Transfergerüchte: Piatek, Belfodil & Lukebakio vor dem Aus

Die beiden Offensivspieler Krzysztof Piatek und Dodi Lukébakio waren in der abgelaufenen Saison bereits verliehen. Wenig überraschend sehen die Verantwortlichen keine Zukunft in der Hauptstadt.

Der polnische Stürmer war an die Fiorentina verliehen, die auch eine Kaufoption in Höhe von 15 Millionen Euro besitzt. Trotz gerade einmal drei Toren in 14 Ligaspielen scheint diese aber gezogen zu werden.

Nun tut sich sogar ein spannendes Gerücht auf: Denn nach der Krebsdiagnose von Sebastien Haller, scheint der BVB Piatek als Sturm-Alternative ins Visier zu nehmen.

Ishak Belfodils Vertrag läuft aus, auf eine Verlängerung konnte man sich nicht einigen. Ein Transfer zu Al-Fateh in Saudi-Arabien ist laut transfermarkt.de nur noch Formsache.

Bei Lukebakio, der beim VfL Wolfsburg ebenfalls für keinen Aufruhr sorgte, stehen die Zeichen auf Abschied – bei beiden Klubs. Die Wölfen werden sich nicht um einen Verpflichtung bemühen, laut Hertha Transfergerüchten könnte es in die Heimat gehen.

Die belgischen Medien Sudpresse und La Dernière Heure bringen den RSC Anderlecht, Brügge und Royal Antwerpen ins Spiel.

Ein fixer Transfer wäre für diese aber wohl zu teuer, weshalb eine weitere Leihe im Raum steht.

 

Wo spielt Dodi Lukebakio am 1. September 2022?

Verein Quote
Hertha BSC 1.25
Club Brügge 2.75
Royal Antwerpen 2.75
RSC Anderlecht 5.00
VfL Wolfsburg 11.0

* Quoten Stand vom 17.8.2022, 10:00 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB beachten!
 
Hinweis: Aus rechtlichen Gründen sind Wetten auf Transfers in Deutschland nicht möglich, in Österreich jedoch schon. Aufgrund des großen öffentlichen Interesses an Transfer Wetten zeigen wir hier trotzdem die aktuellen Wettquoten.

 

Boyata und Alderete vor Abgang

Ebenfalls einen neuen Arbeitgeber suchen soll sich Santiago Ascacibar.

Der Argentinier, der 2020 für 10 Millionen Euro geholt wurde, steht ebenfalls auf der Abschussliste. Zwar soll er vorerst zur Hertha zurückkehren, doch diese haben die Ohren für Angebote offen.

Der 25-Jährige habe selbst auf einen Abgang gedrängt, Bobic willigte ein, sollte das Angebot passen. Nach der Verpflichtung von Sunjic ist ein Ascacíbar Abgang wohl nur mehr eine Frage der Zeit.

Die Kaufoption von Omar Alderete beim FC Valencia wurde nicht gezogen, der Innenverteidiger kehrt vorerst als ins Olympiastadion zurück. Laut kicker ist ein Deal zum FC Getafe immanent.

Mit Jordan Torunarigha steht ein weiterer Innenverteidiger vor einem Abgang, er geht voraussichtlich zu KAA Gent. Auch Dedrick Boyata könnte veräußert werden, über ihn sagte Bobic im Sport1-Doppelpass: „Nicht das Gefühl haben, dass er uns aktuell weiterbringt.“

Zudem soll Lucas Tousart Begehrlichkeiten in Italien geweckt haben. Laut Sky Italia führte Sampdoria Genua schon Gespräche mit den Berlinern, das hohe Gehalt des Franzose schreckt jedoch ab.

 

Hertha Transfergerücht

 

Hertha Transfer Gerüchte: Was passiert mit Ekkelenkamp & Dardai?

Nachdem sich die Hertha und Pal Dardai nach fast 25-jähriger durchgehender Beziehung getrennt hatten, steht nun auch dessen Sohn Marton Dardai vor einem Abgang aus Berlin.

Der 20-jährige Innenverteidiger soll bei gleich mehrere Bundesligisten am Zettel stehen. Darunter Hoffenheim, Leipzig, Wolfsburg, Frankfurt oder dem BVB – eine illustre Runde.

Am Nähesten liegt eine Einigung laut Hertha Transfergerüchten wohl mit der TSG aus Hoffenheim. Der kicker berichtete bereits Ende der Saison von Gesprächen zwischen den Parteien.

Jurgen Ekkelenkamp war in der ersten Saisonhälfte gesetzt, unter Felix Magath spielte er aber keine Rolle mehr. Erst im letzten Sommer gekommen, verlässt Ekkelenkamp die Alte Dame nun in Richtung Royal Antwerpen (5 Mio. € Ablöse).

 

Aktuelle Gratiswetten Angebote
18+ | AGB gelten

 

Passend zu diesem Thema:

Philipp Stottan

Philipp Stottan

Alter: 29 Nationalität: Österreich Lieblings-Wettanbieter: Bet-at-home, Bet365

Das Thema Sport und all seine Facetten begleiten Philipp seit er denken kann, zu Uni-Zeiten kamen dann auch die Sportwetten hinzu. Nach diversen Stationen im Journalismus entschied er sich dann dazu, seiner Wett-Leidenschaft auch beruflich nachzugehen. Vor allem in den Bereichen Fußball sowie US- und Kampfsport, kann man sich auf seine angesammelte Expertise verlassen.   Mehr lesen