Hannover vs. Freiburg, 23.05.2015 – Bundesliga

Wer rettet sich direkt: Abstiegsknaller in Hannover!

/
Leon Andreasen (Hannover)
Leon Andreasen (Hannover) © GEPA pic

Germany Hannover vs. Freiburg Germany 23.05.2015, 15:30 Uhr – Bundesliga (34. Spieltag) Vorschau (Endergebnis 2:1; Hannover gerettet, Freiburg steigt ab)

Darf beziehungsweise muss man bereits von unmenschlichen Qualen sprechen, welche die Fans der Abstiegskandidaten am 34. Spieltag der Fußball Bundesliga zum Teil erleiden werden? Mit Hertha, Freiburg, Hannover, Stuttgart, dem HSV und Paderborn sind noch ein Drittel aller Erstligisten nicht für die kommende Spielzeit gerettet. Die Dramatik gipfelt im Direktduell zwischen Hannover 96 und dem Sportclub Freiburg aus dem Breisgau. Vor dem Anpfiff besitzen die Süddeutschen die besseren Karten, doch kann ein einziger Torschrei das Ruder sofort in die Gegenrichtung bewegen. Der spannendste Krimi überhaupt wird 15:30 Uhr in der HDI Arena angepfiffen.

Der Ballspielverein braucht einen Punkt für Europa!
Dortmund vs. Werder Bremen 23.05.2015 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Hannover – Statistik & aktuelle Form

Kurz und prägnant formulierte Hannovers Chef-Trainer Michael Frontzeck, wer am Samstag gewinnen wird: „Wer die Nerven besser im Griff hat – da darf man sich nicht viel erlauben“ Die psychische Anspannung wird eine tragendere Rolle spielen, als jemals zuvor in der Spielzeit 2014 / 2015. An dieser Stelle wird der Sieg aus der Vorwoche beim FC Augsburg noch weiter vergoldet, verhalf der Dreier doch nicht nur zu einer besseren Ausgangsposition in der Ligatabelle, sondern zugleich dem wichtigen Selbstvertrauen vor dem Abstiegsendspiel! „Es ist ein geiles Gefühl“ – ließ Leon Andreasen unmittelbar nach dem Dreier in Bayern verlauten und fügte bei: „Unsere Belohnung musste ja auch irgendwann kommen, wir haben in den letzten Begegnungen gar nicht so schlecht gespielt“ Auf dem Dreier aus der Vorwoche kann sich die Mannschaft aber nicht ausruhen. Der Sieg hatte vielmehr den Charakter eines gewonnen Halbfinals, dem bereits Tage darauf das Endspiel folgt. Wenn gegen Freiburg verloren wird, ist der Sieg gegen Augsburg mit großer Wahrscheinlichkeit wertlos. Stuttgart und der Hamburger SV könnten in der Tabelle vorbeiziehen und theoretisch sogar für den direkten Abstieg der Niedersachsen sorgen. Einzig Paderborn ist für den kleinen HSV aufgrund der schwachen Tordifferenz der Ostwestfalen kein Thema mehr.

Nach dem jüngsten Erfolg wird Frontzeck bestrebt sein, die Mannschaft größtenteils in der gleichen Formation auflaufen zu lassen. Dies funktioniert mit Ausnahme von Sakai, der eine Rotsperre absitzen muss. Schmiedebach wird ihn in der Außenverteidigung ersetzen. Alle anderen Positionen bleiben unangetastet, sodass Briand erneut das Vertrauen als Einzelspitze vor Prib und Kiyotake erhält. Die Hoffnungen ruhen zudem darauf, dass Kapitän Stindl wie vor sieben Tagen nochmals ein sensationelles Match abliefert. Mehrere Sportmagazine ehrten den Mittelfeldspieler mit Bestnoten. Die Niedersachsen müssen gewinnen, um das Schicksal nicht in andere Hände zu legen.

Mögliche Aufstellung: Zieler – Schmiedebach, Marcelo, Schulz, Albornoz – Andreasen, Sane, Stindl, Kiyotake, Prib – Briand

Letzte Spiele von Hannover:
16.05.2015 – Augsburg vs. Hannover 1:2 (Bundesliga)
09.05.2015 – Hannover vs. Bremen 1:1 (Bundesliga)
02.05.2015 –  Wolfsburg vs. Hannover 2:2 (Bundesliga)
25.04.2015 – Hannover vs. Hoffenheim 1:2 (Bundesliga)
18.04.2015 – Leverkusen vs. Hannover 4:0 (Bundesliga)
10.04.2015 – Hannover vs. Hertha 1:1 (Bundesliga)

 

 

Germany Freiburg – Statistik & aktuelle Form

Mut wird belohnt!“ – dachte sich Freiburg in der Vorwoche und ging mit einer überraschend offensiv formierten Mannschaft in das Spiel gegen Rekordmeister Bayern München. Der machte dort weiter, wo er zuletzt aufgehört hatte und leistete sich die nächste Pleite – diesmal bei einem Abstiegskandidaten. Die Breisgauer hingegen machten mit dem späten Tor des drei Minuten zuvor eingewechselten Ex-Münchners Petersen einen großen Sprung hin zum Klassenerhalt. Nur noch ein Zähler ist am 34. Spieltag in der HDI Arena nötig, um auch 2015 / 2016 in der 1. Bundesliga antreten zu dürfen. Dann würde auch der Neubau des Stadions mit weniger Pessimismus in der Stadt angesehen. Freiburgs hochemotional agierender Trainer Christian Streich sieht sich im Vorfeld des Matches in einer kleinen Zwickmühle: Einerseits heißt es nach großen Siegen traditionell „Never change a winning team“. Andererseits ist die Ausrichtung nicht optimal, um stabil in der Defensive auf einen Punkt zu setzen. Wenn auf der Gegenseite aber Stindl oder Kiyotake wirbeln, wäre es vermutlich eh klassischer Selbstmord, von Anfang an auf das Remis zu setzen. Die taktische Komponente wird frühestens Mitte der 2. Halbzeit eine Rolle spielen. Demzufolge bleibt die Option, die gleiche Elf wie in der Vorwoche auf den Rasen zu schicken. Schlussmann Bürki hofft darauf, dass Krmas und Mitrovic wieder souverän stehen. Eine Veränderung möglich ist im defensiven Mittelfeld, wo Kapitän Schuster eventuell vor Höfler den Vorzug erhält, um für noch mehr Stabilität zu sorgen. Mehmedi und Guede sind dafür verantwortlich, zu offensive Vorstöße der Hannoveraner zu bestrafen, wenn die Niedersachsen den Ball herschenken. Eventuell darf auch Petersen zumindest auf 45 Einsatzminuten pochen. Freiburg braucht nur einen Punkt – darf aber nicht auf ein 0:0 hinarbeiten.

Mögliche Aufstellung: Bürki – Riether, Krmas, Mitrovic, Günter – Schuster, Darida, Schmid, Klaus – Guede, Mehmedi

Letzte Spiele von Freiburg:
16.05.2015 – Freiburg vs. Bayern 2:1 (Bundesliga)
08.05.2015 – Hamburg vs. Freiburg 1:1 (Bundesliga)
02.05.2015 – Freiburg vs. Paderborn 1:2 (Bundesliga)
25.04.2015 – Stuttgart vs. Freiburg 2:2 (Bundesliga)
18.04.2015 – Freiburg vs. Mainz 2:3 (Bundesliga)
11.04.2015 – Schalke vs. Freiburg 0:0 (Bundesliga)

 

 

Germany Hannover vs. Freiburg Germany Direkter Vergleich

Doppelbetrachtung von Nöten! Wer die passenden Schlussfolgerungen aus der Head to head – Bilanz der Paarung Hannover gegen Freiburg ziehen möchte, muss sie sich wirklich genau betrachten. Einerseits sind natürlich nur die Erstligaduelle relevant, da sämtliche weitere Vergleiche aus dem letzten Jahrtausend stammen. Doch selbst im Haifischbecken Bundesliga hilft es nicht, die Gesamtbilanz allein zu bewerten. Nach jener führen die Niedersachsen mit 6:4 und bauen zudem auf ein Torverhältnis von 28 zu 22. Allerdings konnte der kleine HSV zuletzt nur eines von sieben Pflichtspielen gewinnen, während Freiburg in den vergangenen fünf Direktduellen gleich dreifach alle Punkte mit in die Heimat nahm oder direkt im Breisgau behielt. Unter dem Strich sprechen Gesamtbilanz und jüngste Duelle gegeneinander, woraus sich bestenfalls ableiten lässt, dass klare Vorteile zu Gunsten eines Vereins am Samstag im Abstiegsknaller nicht zu erwarten sind. Das Selbstvertrauen und die unbändige Motivation packte beide Clubs dank der goldenen Siege in der Vorwoche. Es steht das Endspiel um den Klassenerhalt an!

Freiburg vs. Hannover 2:2 (2014 / 2015)
Hannover vs. Freiburg 3:2 (2013  / 2014)
Freiburg vs. Hannover 2:1 (2013 / 2014)
Freiburg vs. Hannover 3:1 (2012 / 2013)
Hannover vs. Freiburg 1:2 (2012 / 2013)

Sportingbet erhöht Bonus für Neukunden mit Extra-Wettgutschein obendrauf
Anmelden und doppelt belohnt werden – 150€ Bonus & Gratiswette sichern!

 

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Hannover gegen Freiburg Germany

Jubel oder Trauer? Klassenerhalt oder Untergang? Das Spiel Hannover gegen Freiburg wird einen großen Prozentsatz zur Abstiegsdramaturgie am 34. Spieltag der Bundesliga beitragen. Der SCF besitzt den Vorteil, im Falle einer Punkteteilung die Spielzeit vor den Niedersachsen zu beenden. Dies würde zugleich ein sicheres Ticket für die kommende Erstligasaison bedeuten. Hannover hingegen braucht den Dreier, um sich nicht vom VFB Stuttgart aus dem Schwabenland überrumpeln zu lassen. Der Heimvorteil und die zurückerlangte Unterstützung der Ultraszene lassen Martin Kind als Boss von Hannover 96 hoffen. Zu Quoten unterhalb von 2,00 ist ein Tipp aber nicht interessant, zumal den Niedersachsen stets der Konter droht, sobald die Mannschaft etwas weiter aufrückt.

Beste Wettquoten für Germany Hannover vs. Freiburg Germany 23.05.2015

Germany Sieg Hannover: 2,00 @Interwetten
Unentschieden: 3,75 @BetVictor
Germany Sieg Freiburg: 4,25 @MyBet

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).
CONTENT :

Bundesliga-Spiele vom 23.05.2015 (34. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball-Spiele Bemerkung
23.05./15:30 de HSV - Schalke 2:0 Bundesliga 34. Spieltag
23.05./15:30 de Frankfurt - Leverkusen 2:1 Bundesliga 34. Spieltag
23.05./15:30 de Köln - Wolfsburg 2:2 Bundesliga 34. Spieltag
23.05./15:30 de Bayern - Mainz 2:0 Bundesliga 34. Spieltag
23.05./15:30 de Gladbach - Augsburg 1:3 Bundesliga 34. Spieltag
23.05./15:30 de Hoffenheim - Hertha 2:1 Bundesliga 34. Spieltag
23.05./15:30 de Dortmund - Werder Bremen 3:2 Bundesliga 34. Spieltag
23.05./15:30 de Hannover - Freiburg 2:1 Bundesliga 34. Spieltag
23.05./15:30 de Paderborn - VfB Stuttgart 1:2 Bundesliga 34. Spieltag