Frankreich vs. Holland, 09.09.2018 – Nations League

Kommt die Elftal in Paris erneut unter die Räder?

/
Deschamps (Frankreich)
Deschamps (Frankreich) © GEPA pictur

France Frankreich vs. Holland Netherlands 09.09.2018, 20:45 Uhr – Nations League (Endergebnis: 2:1)

Am Donnerstag fanden die ersten Spiele in der neuen UEFA Nations League statt und mit dem Duell zwischen dem frischgebackenen Weltmeister Frankreich und dem entthronten Weltmeister Deutschland gab es gleich zu Beginn des neuen Formats ein wahres Topspiel zu sehen. Allerdings warteten die Fans vergeblich auf Tore! Deutschland hat mittlerweile schon seit 31 Jahren nicht mehr zuhause gegen Frankreich gewinnen können. Am Sonntag steht schon Spieltag zwei der UEFA Nations League auf dem Programm. In der Deutschland-Gruppe kommt es dabei zum Duell zwischen Frankreich und Holland!

Obwohl die Elftal aus Holland bei der WM 2018 gefehlt hat, ist die Nationalmannschaft noch immer eines der zwölf besten europäischen Teams und somit in der Liga 1 zu finden. Allerdings befindet sich „Oranje“ im Umbruch und die Zeiten eines Wesley Sneijder oder Arjen Robben gehören der Vergangenheit an. Frankreich hingegen befindet sich aktuell in der absoluten Blütezeit und kann aus einem schier unglaublich großen Pool an Topspielern fischen. Qualitativ ist die Equipe Tricolore derzeit sicherlich höher einzustufen. Frankreich ist gegen Holland mit Wettquoten von 1,50 auch bei den Buchmachern der klare Favorit für den Heimsieg. Gespielt wird am Sonntagabend um 20:45 Uhr im Stade de France von Paris.

Frankreich vs. Holland – Beste Quoten * – Nations League

France Sieg Frankreich: 1.50 @Betway
Unentschieden: 4.30 @Interwetten
Netherlands Sieg Holland: 7.00 @Interwetten

(Wettquoten vom 07.09.2018, 07:29 Uhr)

Zur Betway Website

France Frankreich – Statistik & aktuelle Form

Frankreich Logo

Der frischgebackene Weltmeister Frankreich konnte im ersten Spiel nach dem Titelgewinn in Deutschland nur ein torloses Remis erreichen. Der DFB-Elf gelang dabei über weite Strecken ein wenig Wiedergutmachung für die inferiore Leistung im Osten Europas. Frankreich spielte zwar nahezu in Bestbesetzung – lediglich zwischen den Pfosten stand mit Alphonse Areola nicht die etatmäßige Nummer eins – war aber gegen die Löw-Schützlinge doch klar unterlegen. Ausgerechnet der angesprochene Areola sollte der beste Mann auf dem Feld sein. Mit mehreren sehr starken Paraden konnte er viele Pluspunkte bei Cheftrainer Didier Deschamps sammeln. Für Gefahr in der Offensive sorgte Teenager Kylian Mbappe, der dieses Mal auf dem rechten Flügel in einem 4-4-2 System zum Einsatz kam. Doch über weite Strecken biss er sich bei der sehr gut sortierten Deutschland-Defensive die Zähne aus.

[pullquote align=“right“ cite=“Didier Deschamps“]“Wir hatten nicht viel Zeit für die Vorbereitung. Es gab Phasen, da hätten wir ein Tor erzielen können. Am Ende hat Deutschland Druck gemacht. Da fehlte bei uns ein bisschen die Energie. Es ist gut, auswärts mit einem Unentschieden zu starten.“[/pullquote]

Weltmeister-Trainer Deschamps war nach dem Spiel zufrieden mit der Leistung, vor allem angesichts der kurzen Vorbereitungszeit. Das Remis in Deutschland bewertete er als einen guten Start in diesen neuen Wettbewerb. Klar ist aber auch, dass im Kampf um den Gruppensieg am Sonntag ein Sieg gegen Holland schon fast eine Art Muss ist. Viel experimentieren wird Deschamps nicht, denn der Wettbewerb wird ernst genommen und dieser erste Platz ist das erklärte Ziel. Im Vergleich zum Deutschland-Spiel wird es dahingehend wohl kaum Veränderungen geben. Dabei hätte er mit Spielern wie Ousmane Dembele, Nabil Fekir, Stefen N’Zonzi oder Thomas Lemar enorm viel Qualität auf der Bank. 

Vor heimischem Publikum präsentierte sich Frankreich in den letzten Jahren in Pflichtspielen schon nahezu makellos. Die einzige Niederlage in der jüngeren Vergangenheit war ausgerechnet das EM-Finale 2016 gegen Portugal. Ansonsten reihte sich nahezu ein Sieg an den anderen. Die klare Rolle als Favorit ist völlig nachvollziehbar. Deschamps hat eine eingespielte Mannschaft zur Verfügung, die über extrem viel individuelle Qualität verfügt und als enorm heimstark gilt. Ein Ausrutscher von Frankreich gegen Holland ist für Wetten nicht wirklich zu erwarten, die Wettquoten auf die Doppelchance X2 sind für uns keine Option!

Voraussichtliche Aufstellung von Frankreich:
Areola – Hernandez, Umtiti, Varane, Pavard – Matuidi, Kante, Pogba, Mbappe – Giroud, Griezmann

Letzte Spiele von Frankreich:
06.09.2018 – Deutschland vs. Frankreich 0:0 (Nations League)
15.07.2018 – Frankreich vs. Kroatien 4:2 (Weltmeisterschaft)
10.07.2018 – Frankreich vs. Belgien 1:0 (Weltmeisterschaft)
06.07.2018 – Uruguay vs. Frankreich 0:2 (Weltmeisterschaft)
30.06.2018 – Frankreich vs. Argentinien 4:3 (Weltmeisterschaft)

 

Spiel zwei nach der WM-Schmach in Russland
Deutschland vs. Peru, 09.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Netherlands Holland – Statistik & aktuelle Form

Holland Logo

62 Minuten lang durfte Wesley Sneijder am Donnerstagabend nochmals die Kapitänsschleife der Elftal tragen. Danach wurde er ausgewechselt und verabschiedete sich im Freundschaftsspiel gegen Peru von allen Spielern. Nach dem Spiel gab es noch eine wunderschöne Geste, als für den 34-Jährigen quasi eine Art „Kinoatmosphäre“ auf dem Feld erschaffen wurde und er mit seiner Familie auf dem Sofa seine besten Momente im Trikot der Elftal nochmals anschauen konnte. Sneijder hatte sichtlich mit seinen Gefühlen und den Tränen zu kämpfen. Damit ist nun auch der letzte „Große“ einer nahezu goldenen Generation aus der Elftal abgetreten.

Bondscoach Ronald Koeman möchte nach der verpassten Europameisterschaft 2016 und der Weltmeisterschaft 2018 einen Umbruch einläuten, um Holland wieder an die Weltspitze zu führen. Die Elftal steht absolut in der Pflicht, doch bei einem Blick auf die vorhandenen Talente sollte den Fans nicht unbedingt angst und bange werden. Die niederländische Eredivisie ist schon seit Jahrzehnten dafür bekannt, große Talente auszubilden. Allerdings haben es in den letzten Jahren die wenigsten Akteure geschafft, sich nachhaltig in einer Top-Liga zu etablieren. Trotzdem ist das Talent und die Qualität vorhanden, um bei den Großereignissen dabei zu sein. Jahrelang agierte Holland in einem 4-3-3 System, Koeman will sich nicht auf dieses typisch holländische System festlegen. Beim 2:1-Erfolg gegen WM-Teilnehmer Peru agierte der Lieblingsnachbar der Deutschen in einem 3-4-2-1 System. Bereits 2014 bei der Weltmeisterschaft wusste Louis Van Gaal mit diesem System zu überzeugen. Aktuell fehlt der Elftal ein Stürmer der Marke „Ruud van Nistelrooy“ und deshalb wurde Flügelspieler Memphis Depay umfunktioniert zur „falschen Neun“. Der ehemalige Manchester United-Flop spielt mittlerweile in Frankreich bei Olympique Lyon und blüht dort wieder auf. Auch gegen Peru war er mit seinen zwei Toren hauptverantwortlich für das gelungene Testspiel. Gegen seine Wahlheimat Frankreich wird Depay besonders motiviert sein und er will seine Klasse sicherlich erneut unter Beweis stellen.

Obwohl Holland aufgrund der verpassten WM-Qualifikation zuletzt oft verspottet wurde, sieht die Bilanz in den letzten Länderspielen durchaus positiv aus. Von den letzten 15 Länderspielen konnten deren zehn Partien gewonnen werden, zwei Mal wurde remisiert und lediglich drei Niederlagen musste Holland einstecken. Auf dieser Bilanz lässt sich durchaus aufbauen. Fakt ist, dass eine weitere verpasste Endrunde auch die Amtszeit von Ronald Koeman frühzeitig beenden würde. Wiedergutmachung ist angesagt – und die Spiele gegen Topgegner könnten genau dahingehend zur richtigen Zeit kommen. Die Qualität, um mit den besten Mannschaften der Welt mitzuhalten, hat Holland auf alle Fälle.

Voraussichtliche Aufstellung von Holland:
Cillessen – de Ligt, Blind, van Dijk – Babel, Wijnaldum, Strootman, Tete – Vormer, de Jong – Depay

Letzte Spiele von Holland:
06.09.2018 – Holland vs. Peru 2:1 (Freundschaftsspiele)
04.06.2018 – Italien vs. Holland 1:1 (Freundschaftsspiele)
31.05.2018 – Slowakei vs. Holland 1:1 (Freundschaftsspiele)
26.03.2018 – Portugal vs. Holland 0:3 (Freundschaftsspiele)
23.03.2018 – Holland vs. England 0:1 (Freundschaftsspiele)

 

Derby Paulista zwischen Palmeiras und Corinthians!
Palmeiras vs. Corinthians, 09.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

France Frankreich vs. Holland Netherlands Direkter Vergleich

Bereits 26 Mal standen sich Frankreich und Holland gegenüber – zumeist allerdings in Freundschaftsspielen (19 Mal). Pflichtspiele zwischen diesen beiden Mannschaften gab es in der langen Geschichte dementsprechend erst sieben Mal. In diesen sieben Pflichtspielen hat der amtierende Weltmeister aus Frankreich mit vier Siegen gegenüber drei Niederlagen die Nase hauchdünn vorne. Das letzte Aufeinandertreffen liegt noch gar nicht lange zurück – im Zuge der WM Qualifikation für die Endrunde 2018 waren die beiden Teams in der gleichen Gruppe. Auf dem Weg nach Russland war Frankreich nicht zu stoppen und feierte sowohl einen knappen 0:1-Auswärtssieg als auch einen fulminanten 4:0-Heimerfolg. Mit der pfeilschnellen Offensive der Equipe Tricolore war Holland komplett überfordert.

Prognose & Wettbasis-Trend France Frankreich vs. Holland Netherlands

Keine Zeit zum Durchschnaufen hat die französische Nationalmannschaft. Nachdem Didier Deschamps die kurze Vorbereitung auf das Deutschland-Spiel bereits bemängelte, hat die Equipe Tricolore nun nicht wirklich viel mehr Zeit, um sich auf das zweite Pflichtspiel in der UEFA Nations League vorzubereiten. Allerdings strotzt der frischgebackene Weltmeister aktuell vor Selbstvertrauen und benötigt keine lange Vorbereitung, um Automatismen abstimmen zu können. Verbesserungspotential war auch gegen Deutschland durchaus vorhanden, doch die Leistung war über weite Strecken in Ordnung. Mit einem überragenden Areola im Tor war Frankreich nicht zu bezwingen. Nach vorne kann die Mannschaft mit Mbappe & Co. stets für Gefahr sorgen. Das Spiel gegen die Elftal aus Holland wird von der Charakteristik sicherlich eine andere Partie als das Spiel gegen die DFB-Elf. Frankreich wird vor eigenem Publikum das Kommando übernehmen, während die Gäste mit schnellem Umschaltspiel versuchen, zum Erfolg zu kommen. Beim letzten Mal sah Holland in Paris nicht gut aus und musste eine heftige 0:4-Klatsche einstecken. Schon allein aufgrund dieser Demontage raten wir zwischen Frankreich und Holland von Wetten auf einen Punktgewinn der Koeman-Elf ab.

 

Key-Facts – Frankreich vs. Holland Wetten

  • Weltmeister Frankreich konnte sich bei einem starken Areola für das torlose Remis gegen die DFB-Elf bedanken!
  • Beim letzten Auftritt in Paris wurde Holland mit einer 4:0-Packung nach Hause geschickt!
  • Zehn der letzten 15 Länderspiele hat Holland gewonnen – trotzdem wird die Elftal aufgrund der verpassten WM noch immer belächelt!

 

Frankreich ist zuhause bärenstark und eilt vor heimischem Publikum von Erfolg zu Erfolg. Die Heimstärke ist nicht von der Hand zu weisen, gepaart mit dem vorhandenen Selbstvertrauen aufgrund der jüngsten Erfolge sind hier die Wetten auf den Heimsieg die logische Wahl. Durch die offensivere und spielbestimmendere Spielgestaltung sehen wir hier auch sehr gute Chancen für die Wetten auf das Über 2,5! Sollten mindestens drei Tore beim Spiel zwischen Frankreich und Holland fallen, werden Wettquoten von 1,70 angeboten!

 

France Frankreich vs. Holland Netherlands – Beste Wettquoten * 09.09.2018

France Sieg Frankreich: 1.50 @Betway
Unentschieden: 4.30 @Interwetten
Netherlands Sieg Holland: 7.20 @Interwetten

(Wettquoten vom 07.09.2018, 07:29 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Frankreich / Unentschieden / Sieg Holland:

1: 65%
X: 22%
13%

France Frankreich vs. Holland Netherlands – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.70 @Interwetten
Unter 2,5 Tore: 2.00 @Interwetten

Beide Teams treffen
JA: 1.87 @Interwetten
NEIN: 1.83 @Interwetten

Zur Interwetten Website

CONTENT :

UEFA Nations League vom 06.09. - 09.09.2018

Datum/Zeit Land Fussball Spiele Cup
06.09./16:00 es Kasachstan - Georgien 0:2 Freundschaftsspiel
06.09./20:45 es Wales - Irland 4:1 Freundschaftsspiel
06.09./20:45 es Tschechien - Ukraine 1:2 Freundschaftsspiel
06.09./20:45 es Deutschland - Frankreich 0:0 Freundschaftsspiel
07.09./18:00 es Aserbaidschan - Kosovo 0:0 Freundschaftsspiel
07.09./20:45 es Italien - Polen 1:1 Freundschaftsspiel
07.09./20:45 es Litauen - Serbien 0:1 Freundschaftsspiel
07.09./20:45 es Türkei - Russland 1:2 Freundschaftsspiel
07.09./20:45 es Albanien - Israel 1:0 Freundschaftsspiel
07.09./20:45 es Rumänien - Montenegro 0:0 Freundschaftsspiel
08.09./15:00 es Nordirland - Bosnien 1:2 Freundschaftsspiel
08.09./18:00 es Schweiz - Island 6:0 Freundschaftsspiel
08.09./20:45 es Estland - Griechenland 0:1 Freundschaftsspiel
08.09./20:45 es England - Spanien 1:2 Freundschaftsspiel
09.09./15:00 es Ukraine - Slowakei 1:0 Freundschaftsspiel
09.09./18:00 es Dänemark - Wales 2:0 Freundschaftsspiel
09.09./18:00 es Mazedonien - Armenien 2:0 Freundschaftsspiel
09.09./20:45 es Frankreich - Holland 2:1 Freundschaftsspiel