Frankfurt vs. Apollon Limassol, 25.10.2018 – Europa League

Nächstes Tor-Festival der Eintracht?

/
Gacinovic - de Guzman (Frankfurt)
Gacinovic - de Guzman (Frankfurt) ©

Germany Frankfurt vs. Apollon Limassol Cyprus 25.10.2018, 21:00 Uhr – Europa League (Endergebnis 2:0)

Eintracht Frankfurt duelliert sich derzeit mit Borussia Dortmund in der Frage, wer denn nun das heißeste Team der Bundesliga stellt? Während wir beim BVB mit den Superlativen gar nicht hinterherkommen, haben sich auch die Hessen beeindruckend positioniert. In der höchsten deutschen Spielklasse feierte die Eintracht zuletzt drei glanzvolle Siege in Serie, durch die man sich im Klassement bereits auf den siebten Platz nach vorne schieben konnte. Hinzu kommen die beiden Achtungserfolge in der UEFA Europa League in Marseille sowie zuhause gegen Lazio Rom. Den Erfolgslauf der vergangenen Wochen will die Mannschaft von Adi Hütter nun gegen Apollon Limassol fortsetzen und den nächsten großen Schritt in Richtung Sechzehntelfinale machen.

Mit einem ähnlichen Auftritt wie zuletzt beim Kantersieg gegen Nürnberg oder dem Spektakel gegen Lazio Rom dürfte die Eintracht im Normalfall auch keine Probleme mit dem zypriotischen Underdog haben. Exakt hier liegt aber die Gefahr, denn nur ein Prozentpunkt weniger kann dazu führen, dass auf diesem Niveau das gewünschte Ergebnis ausbleibt. Trotzdem implizieren zwischen Frankfurt und Apollon Limassol die Wettquoten eine klare Angelegenheit zugunsten der Hausherren. Sollte sich Frankfurt gegen Apollon Limassol durchsetzen, werden für entsprechende Wetten Quoten von nur 1.50 in der Spitze angeboten. Diese Notierungen scheinen jedoch immer noch recht ordentlich, vor allem, wenn man bedenkt, dass es für einen Erfolg von RB Leipzig gegen Celtic Glasgow geringere Wettquoten für einen Heimsieg gibt. Der Anstoß in der einmal mehr aufgeheizten Commerzbank Arena erfolgt am Donnerstagabend um 21:00 Uhr. Live zu sehen wird die Partie im Free TV bei RTL Nitro sein.

Frankfurt vs. Apollon Limassol – Beste Quoten * – Europa League

Bet365 Logo Interwetten Logo Betway Logo Bet at Home Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Betway
Hier zu
Bet at Home
Frankfurt
1.50 1.40 1.50 1.46
Unentschieden 4.60 4.80 4.50 4.10
Apollon Limassol
7.00 7.50 6.00 6.50

(Wettquoten vom 24.10.2018, 14:04 Uhr)

Germany Frankfurt – Statistik & aktuelle Form

Frankfurt Logo

Fünf Tore in einem Bundesligaspiel. Als erster Profi von Eintracht Frankfurt gelang Luka Jovic am vergangenen Freitag im Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf dieses Kunststück. Der 20-Jährige Serbe spielte sich zeitweise in einen Rausch und feierte ein Traumtor nach dem anderen. Die ausgelassene Jubel-Stimmung in der Commerzbank Arena wurde durch den im Endeffekt hochverdienten 7:1-Erfolg der Adlerträger zusätzlich potenziert. [pullquote align=“left“ cite=“Adi Hütter“ link=““ color=““ class=““ size=““]„Der Sieg gegen Düsseldorf hat der Mannschaft zusätzliches Selbstvertrauen gegeben. Was ich nie mache, ist eine Euphorie bremsen. Den Zustand haben wir uns hart erarbeitet. Das Selbstvertrauen ist da, die Freude ist da. An der Einstellung wird es nicht hapern“[/pullquote]
Die Hessen kommen nun in der Liga auf drei Siege in Folge, in denen der Hütter-Elf sage und schreibe 13 Tore gelangen. Im Klassement hat sich der amtierende Pokalsieger bereits auf den siebten Platz verbessert und die anfängliche Schwächephase inklusive des Ausscheidens im DFB Pokal gegen Ulm längst vergessen gemacht. Die Frankfurter sind aktuell eines der spielstärksten Teams der höchsten deutschen Spielklasse und mit nahezu grenzenlosen Selbstvertrauen ausgestattet. Mit dazu beigetragen haben im übrigen nicht ausschließlich die positiven Resultate auf nationaler Ebene, sondern natürlich ebenso die Achtungserfolge im europäischen Geschäft. Dort steht die Eintracht nach zwei Spieltagen ebenfalls an der Spitze und das obwohl das Team von Adi Hütter auf die beiden vermeintlichen Favoriten Olympique Marseille und Lazio Rom traf. In Frankreich drehte der Bundesligist zum Auftakt einen 0:1-Rückstand, um in der Schlussphase in Unterzahl den Siegtreffer zu markieren. Gegen Lazio Rom fackelten die Kicker aus der Mainmetropole einen wahres Feuerwerk in der Commerzbank Arena ab. Mit 4:1 wurde der italienische Spitzenklub auf die Heimreise geschickt.

Aufgrund dieser quasi ausschließlich positiven Erfahrungen der letzten Wochen und der Tatsache, dass sich die Verantwortlichen momentan nicht zwingend darum bemühen, auf die Euphoriebremse zu treten, wartet auf die SGE am Donnerstagabend mit dem Heimspiel gegen Apollon Limassol eine gefährliche Aufgabe auf den Spitzenreiter der Gruppe H. Hintergrund ist der, dass die Erwartungshaltung gestiegen und auch der Anspruch an sich selbst größer geworden ist. Im Duell mit den Zyprioten ist ein Sieg Pflicht, um die Ausgangsposition vor dem Beginn der Rückrunde weiter zu perfektionieren. Oftmals fallen die Akteure nach einem Highlight-Match wie dem erwähnten 7:1 gegen Düsseldorf in ein kleines mentales Loch, was wir uns bei den Hessen ebenfalls vorstellen könnten, zumal mit Limassol nun eben kein hochrenommiertes Kaliber wartet, sondern ein Außenseiter, gegen den die Eigenmotivations-Rate automatisch höher ist als zuletzt. Dies ändert jedoch nichts daran, dass die Mannschaft auf dem Platz funktioniert, die Offensive über eine enorme individuelle Qualität verfügt und das angesprochene Selbstvertrauen am Siedepunkt ist. Mit der Unterstützung der Heim-Fans wäre es in unseren Augen fahrlässig, in der Partie Frankfurt vs. Apollon Limassol keine Wetten auf die Hausherren abzuschließen, obwohl die Quoten nur bis zur 1.50er-Grenze reichen.

Carlos Salcedo, Timothy Chandler, Lucas Torro, Gelson Fernandes, Chico Geraldes und Goncalo Paciencia werden weiterhin verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen. Mit Ausnahme von Lucas Torro, der am Freitag gegen Düsseldorf eine starke Leistung zeigte, fallen die Akteure jedoch allesamt bereits seit vielen Wochen aus. Für Torro könnten im 3-5-2-System von Adi Hütter Marc Stendera oder Nicolai Müller in die Startelf rutschen. Hinter Kevin Trapp’s Einsatz steht ebenfalls noch ein kleines Fragezeichen. Ante Rebic, der in der Bundesliga gesperrt zusehen musste, wird ebenfalls von Beginn an erwartet. Gut möglich, dass der österreichische Coach im Hinblick auf das Auswärtsspiel am Sonntag in Nürnberg den ein oder anderen Leistungsträger schont. Trotzdem sollte die Qualität, gepaart mit der anhaltenden Euphorie, ausreichen, um den dritten Dreier im dritten Spiel einzufahren.

Voraussichtliche Aufstellung von Frankfurt:
Trapp (Rönnow) – Ndicka, Hasebe, Abraham – Kostic, de Guzman, Stendera, Gacinovic, da Costa – Jovic (Haller), Rebic – Trainer: Hütter

Letzte Spiele von Frankfurt:
19.10.2018 – Frankfurt vs. Düsseldorf 7:1 (Bundesliga)
11.10.2018 – Hanau 93 vs. Frankfurt 0:13 (Freundschaftsspiel)
07.10.2018 – TSG Hoffenheim vs. Frankfurt 1:2 (Bundesliga)
04.10.2018 – Frankfurt vs. Lazio Rom 4:1 (Europa League)
30.09.2018 – Frankfurt vs. Hannover 4:1 (Bundesliga)

 

Sechs-Punkte-Spiel zwischen Topvereinen!
Marseille vs. Lazio Rom, 25.10.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Cyprus Apollon Limassol – Statistik & aktuelle Form

Apollon Limassol Logo

Dass Apollon Limassol überhaupt in der Gruppenphase der UEFA Europa League vertreten ist, haben sie einer sehr beeindruckenden Qualifikation zu verdanken. Die Zyprioten setzten sich in gleich vier Quali-Runde gegen FC Stumbras, Sarajevo, Dinamo Brest und letztlich überraschend gegen den FC Basel durch, weshalb sie sich zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte die Berechtigung erkämpften, in der Gruppenphase des zweitbedeutendsten europäischen Vereinswettbewerbs mitzumischen. Die beiden Performances an den ersten zwei Spieltagen waren ebenfalls alles andere als enttäuschend. In der italienischen Hauptstadt fiel die Entscheidung zugunsten von Lazio Rom erst in der Schlussphase (2:1), zuhause gegen Olympique Marseille feierte der krasse Underdog der Gruppe H beim 2:2 sogar einen Punktgewinn. So schwach wie Limassol von den Buchmachern gesehen wird, sind sie demnach definitiv nicht. Gegner aus Zypern sind in der Regel schwer zu bespielen, da sie über viele Legionäre verfügen, die – neben der aggressiven, griechischen Mentalität – auch Spielwitz sowie Kreativität ins Spiel einbringen. Die Mannschaft von Sofronis Avgousti bringt viel Qualität mit und wird sicherlich nicht ausschließlich defensiv stehen, sondern immer wieder versuchen, Nadelstiche zu setzen. Derart viele Räume wie am Freitag gegen Düsseldorf, die zeitweise gefühlt ohne Mittelfeld agierten, werden sich dennoch nicht bieten.

Aus statistischer Sicht brauchen sich die Frankfurter dennoch keine größeren Sorgen machen, denn Apollon gewann lediglich eines der letzten sieben Auswärtsspiele im Europapokal. Die Blau-Weißen sind in der Fremde sicherlich schwächer einzuschätzen als vor heimischer Kulisse. Zu unterschätzen ist der amtierende Vizemeister und Pokalsieger trotzdem nicht, was beispielsweise das 2:2-Unentschieden in der Vorsaison beim englischen Klub Everton beweist. [pullquote align=“right“ cite=“Danny da Costa über Limassol“ link=““ color=““ class=““ size=““]„Apollon ist eine Mannschaft, die viel Qualität mitbringt. Jedem Spieler ist klar, dass er konzentriert zu Werke gehen muss. Wir werden die Mannschaft nicht unterschätzen. Die Vorfreude ist sehr, sehr groß. Mein Tank jedenfalls ist noch sehr voll. Die Länderspielpause hat mir trotzdem gut getan. Ich mache mir keine Sorgen, dass ich einbrechen könnte“[/pullquote]
Achtung sollte demnach geboten sein, wenngleich zwischen Frankfurt und Apollon Limassol die Wettquoten in unseren Augen zurecht eine deutliche Sprache zugunsten des Bundesligisten sprechen. Die derzeitige Verfassung der Gäste ist dafür sehr gut. In der heimischen Liga steht die Avgousti-Elf bei fünf Siegen aus fünf Partien. In den jüngsten vier Begegnungen blieb der Spitzenreiter sogar ohne Gegentor. Darüber hinaus gelangen an drei der fünf Spieltagen mindestens fünf eigene Treffer. Aus diesem Grund erwarten wir einen selbstbewussten ehemaligen Landesmeister, der allerdings seit 13 Matches in der Europa League Gruppenphase auf ein volles Erfolgserlebnis wartet. Insgesamt ist die Bilanz mit nur zwei Siegen, fünf Unentschieden und 13 Pleiten in 20 Spielen sehr mau.

Um abschließend noch ein Abbild zu schaffen, wie unterlegen Limassol in Frankfurt sein müsste, ziehen wir die Marktwerte heran. Mit Anton Maglica ist der teuerste Spieler im Aufgebot des Außenseiters gerade mal 1.5 Millionen Euro wert. Insgesamt kommt Apollon summiert auf einen Marktwert von 15 Millionen Euro, während bei der Eintracht alleine Luka Jovic 20 Millionen Euro wert ist. Der erfolgreichste Torjäger ist übrigens der Argentinier Facundo Pereyra, der in der Liga in vier Begegnungen bereits fünf Tore erzielte. In der Europa League ist hingegen sein Landsmann Emilio Zelaja mit zwei Treffern in zwei Partien der Akteur, auf den die Frankfurter Defensive das Hauptaugenmerk richten sollte.

Voraussichtliche Aufstellung von Apollon Limassol:
Vale – Perdo, Roberge, Vasiliou – Sacchetti, Bru, Markovic, Papoulis, Schembri – Pereyra, Zelaya (Maglica) – Trainer: Avgousti

Letzte Spiele von Apollon Limassol:
20.10.2018 – Apollon Limassol vs. Ermis Aradippou 5:0 (1. Division)
07.10.2018 – Omonia Nikosia vs. Apollon Limassol 0:2 (1. Division)
04.10.2018 – Apollon Limassol vs. Marseille 2:2 (Europa League)
28.09.2018 – Apollon Limassol vs. Enosis 5:0 (1. Division)
24.09.2018 – Apollon Limassol vs. Nea Salamina Famagusta 1:0 (1. Division)

 

 

Germany Frankfurt vs. Apollon Limassol Cyprus Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Bislang gab es noch keine direkten Duelle zwischen Eintracht Frankfurt und Apollon Limassol. Für die Hessen ist es insgesamt das dritte Aufeinandertreffen mit einem zypriotischen Vertreter. Die ersten beiden Matches konnten siegreich gestaltet werden. Apollon dagegen hat seine drei Spiele gegen Teams aus der Bundesliga verloren, ohne dabei ein Tor zu erzielen. Die höchste Pleite in der Europa League gab es ebenfalls in Deutschland. 2014/15 hagelte es in der Gruppenphase ein 0:5 bei Borussia Mönchengladbach.

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Frankfurt vs. Apollon Limassol Cyprus

Es gibt momentan nicht viele Mannschaften in der Bundesliga, die einen derart ansehnlichen Fußball spielen wie Eintracht Frankfurt. Insbesondere die Offensive mit den drei herausragenden Individualisten Luka Jovic, Ante Rebic und Sebastien Haller sorgte in den letzten Wochen ein ums andere Mal für den Unterschied. Wettbewerbsübergreifend stehen die Hessen bei fünf Siegen in Folge, weshalb sie logischerweise mit extrem breiter Brust ins Heimspiel gegen Apollon Limassol am Donnerstag gehen. Die Adlerträger sind qualitativ deutlich stärker einzuschätzen und genießen zudem den Heimvorteil in der Commerzbank Arena, wo zuletzt schon Lazio Rom, Düsseldorf oder Hannover deklassiert wurde.

 

Key-Facts – Frankfurt vs. Apollon Limassol Wetten

  • Frankfurt hat die letzten fünf Pflichtspiele alle gewonnen
  • Limassol ist seit 13 EL-Spielen in der Gruppenphase ohne Sieg
  • In Deutschland verloren die Zyprioten bislang alle Gastspiele

 

Nichtsdestotrotz sollten wir den Fehler nicht machen und von einem Selbstläufer für die Hausherren ausgehen. Limassol ist ein unbequemer Gegner, der schon Lazio Rom (1:2) und Olympique Marseille (2:2) alles abverlangte. In der Liga stehen die Zyprioten zudem bei fünf Erfolgen an den ersten fünf Spieltagen. Wir glauben deshalb nicht zwingend an einen weiteren Kantersieg der Hütter-Elf, würden aber aufgrund der genannten Form und der Tatsache, dass Limassol tatsächlich keines der letzten 13 Europa League-Matches in der Gruppenphase gewann, zwischen Frankfurt und Apollon Limassol Wetten auf die Heimmannschaft zu noch passablen Quoten abschließen. Durchaus interessant könnten auch die Wettquoten für das „Both Teams to score“ oder ein „Over 2.5 Tore“ sein, da wir es doch tendenziell eher mit zwei offensiv-denkenden Teams zutun haben.

 

Germany Frankfurt vs. Apollon Limassol Cyprus – Beste Wettquoten * 25.10.2018

Germany Sieg Frankfurt: 1.50 @Bet365
Unentschieden: 4.80 @Interwetten
Cyprus Sieg Apollon Limassol: 7.50 @Interwetten

(Wettquoten vom 24.10.2018, 14:04 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Frankfurt / Unentschieden / Sieg Apollon Limassol:

1: 67%
X: 20%
13%

 

Zur Bet365 Website

Germany Frankfurt vs. Apollon Limassol Cyprus – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.61 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.30 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.70 @Bet365
NEIN: 2.05 @Bet365

Zur Bet365 Website

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach die Europa League EU & das gewünschte Thema auswählen).CONTENT :

Europa League Spiele 25.10.2018 (3. Spieltag)

Datum/Zeit Land Spiel Bemerkung
25.10./18:55 es FC Zürich - Leverkusen 3:2 EL 3. Spieltag
25.10./18:55 es AEK Larnaka - Ludogorez Rasgrad 1:1 EL 3. Spieltag
25.10./18:55 es FC Salzburg - Rosenborg Trondheim 3:0 EL 3. Spieltag
25.10./18:55 es RB Leipzig - Celtic Glasgow 2:0 EL 3. Spieltag
25.10./18:55 es Zenit St. Petersburg - Bordeaux 2:1 EL 3. Spieltag
25.10./18:55 es FC Kopenhagen - Slavia Prag 0:1 EL 3. Spieltag
25.10./18:55 es Anderlecht - Fenerbahce 2:2 EL 3. Spieltag
25.10./18:55 es Spartak Trnava - Dinamo Zagreb 1:2 EL 3. Spieltag
25.10./18:55 es Sporting Lissabon - Arsenal 0:1 EL 3. Spieltag
25.10./18:55 es Qarabag Agdam - Worskla Poltawa 0:1 EL 3. Spieltag
25.10./18:55 es AC Milan - Betis Sevilla 1:2 EL 3. Spieltag
25.10./18:55 es Düdelingen - Olympiakos Piräus 0:2 EL 3. Spieltag
25.10./21:00 es Villarreal - Rapid Wien 5:0 EL 3. Spieltag
25.10./21:00 es Glasgow Rangers - Spartak Moskau 0:0 EL 3. Spieltag
25.10./21:00 es Marseille - Lazio Rom 1:3 EL 3. Spieltag
25.10./21:00 es Frankfurt - Apollon Limassol 2:0 EL 3. Spieltag
25.10./21:00 es Besiktas - KRC Genk 2:4 EL 3. Spieltag
25.10./21:00 es Sarpsborg - Malmö 1:1 EL 3. Spieltag
25.10./21:00 es Sevilla - Akhisar Belediyespor 6:0 EL 3. Spieltag
25.10./21:00 es Standard Lüttich - Krasnodar 2:1 EL 3. Spieltag
25.10./21:00 es Rennes - Dynamo Kiew 1:2 EL 3. Spieltag
25.10./21:00 es Jablonec - Astana 1:1 EL 3. Spieltag
25.10./21:00 es Chelsea - BATE Borisov 3:1 EL 3. Spieltag
25.10./21:00 es PAOK Saloniki - Videoton 0:2 EL 3. Spieltag