Formel 1 Weltmeister Wetten 2017 Infos, Favoriten & Quoten

Neuerungen sollen Mercedes-Dominanz brechen

/
Hamilton (GBR-Mercedes)
Lewis Hamilton (GBR-Mercedes) © GEPA

Wer wird Formel 1 Weltmeister 2017? – Vorschau

Auch in diesem Jahr wird bereits vor der startenden Saison spekuliert, welcher Fahrer schlussendlich den neuen Weltmeistertitel für sich einfahren kann. Dabei ist schon jetzt klar, dass nach Rosbergs Rücktritt ein neuer Weltmeister gekrönt wird. Kurz nach dem gewonnen Titel zog sich der Deutsche völlig überraschend aus dem Profisport zurück und überließ damit seinen Konkurrenten das Feld. Neben den Problemen für Mercedes schien dies aber auch einige Vorteile für Mercedes zu bringen. Vor allem die ewig andauernde Eiszeit zwischen Hamilton und Rosberg wurde durch den Rücktritt endlich beendet. Beide zeigten sich in den letzten Jahren stets in Angriffsstellung. Die Silberpfeile hoffen mit ihrem neuen Fahrer nun eine bessere Zusammenarbeit vorzufinden. Dabei dauerte die Personalfrage mehrere Monate an. Die meisten Fahrer waren bereits vergeben und vor allem ein Spitzenfahrer kam zu diesem Zeitpunkt nicht mehr in Frage. Schlussendlich blieben lediglich Pascal Wehrlein und Valtteri Bottas übrig, worauf sie sich für den Finnen entschieden. Bottas muss nun in die extrem großen Fußstapfen des Weltmeisters treten und man kann gespannt sein, ob ihm dies gelingen wird.

 

Die diesjährige Saison birgt schließlich einige Neuerungen, welche es den Fahrern sicherlich nicht leicht machen werden. Nachdem Mercedes die letzten Jahre deutlich dominierte, wollten die Verantwortlichen endlich wieder Spannung in die Königsklasse des Motorsports bringen. 3 Weltmeistertitel in Folge für Silberpfeile und die vorige fünfjährige Dominanz von Red Bull ließen dem Sport schließlich keinen Platz für Überraschungen. Mit den Änderungen soll jetzt allerdings ein Gegentrend realisiert werden, welcher hoffentlich durch spannendere Duelle der Top-Teams sichtbar wird. Wir sind gespannt, wie dies gelingen wird und freuen uns schon jetzt auf eine neue spannende Formel1-Saison.

Infografik Formel 1 WM 2017

Neuerungen für die Saison 2017

Die diesjährige Formel1-Saison soll die Piloten gemeinsam mit ihren neuen Boliden in die Zukunft des Motorsports katapultieren. Dabei wurde vor allem darauf geachtet, dass durch Änderungen der Autos schnellere Rundenzeiten und damit ein härter Kampf um die Plätze erreicht wird. [pullquote align=“right“ cite=“Nico Hülkenberg“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Die Belastungen sind höher, die Kurvengeschwindigkeiten sind höher, die Physis wird mehr gefordert“[/pullquote]  Die Boliden sind im neuen Jahr deutlich breiter und zudem werden ebenfalls breitere Reifen aufgezogen. Durch den höheren Abtrieb werden vor allem in den Kurven schnellere Zeiten gefahren. Dies macht den Sport interessanter und sorgt zudem zu höheren und härteren Belastungen für die Fahrer. Durch die steigenden G-Kräfte in den Kurven wird den Piloten deutlich mehr abverlangt. Damit drängt sich die Fitness der Fahrer in den Vordergrund. Während des Winters bereiteten sich die Fahrer deshalb in ihren eigenen Fitnessstudios konstant vor. Ob dies schlussendlich allerdings die anstehenden Belastungen simulieren kann ist schwer zu sagen. Auch die Testfahrten können keineswegs erste Ergebnisse geben, wie anstrengend ein komplettes Rennen zu fahren sein wird. Sicher ist jedenfalls, dass die Neuerungen zum Vorteil der erfahrenen Fahrern werden. Sie kennen sich bereits bestens mit den Aufgaben der Formel1 aus und werden damit die steigende Herausforderung besser kompensieren können. Für die jungen Athleten wird dagegen eine harte Saison erwartet. Ebenso kann es in diesem Jahr möglich werden, dass Rennen nicht nur durch die fahrerischen Künste und die technischen Gegebenheiten des Autos entschieden werden, sondern auch die Konditionen der Fahrer hierfür ins Spiel kommen werden. Auch deshalb erhoffen sich die Verantwortlichen und Fans ein deutlich spannenderes Rennjahr.

Doch nicht alles spricht für eine abwechslungsreichere Formel1-Ära. Neben den schnelleren Rundenzeiten werden die breiten Autos wohl auch die Überholmöglichkeiten weiter reduzieren. Vor allem in den engen Stadtrennen können die breiten Autos wohl kaum überholen. Hinzu kommt, dass der höhere Abtrieb lediglich in den Kurven deutlich schneller macht. Auf den Geraden dagegen werden durch die breiten Reifen eher langsamer Top-Speeds erwartet, was ebenfalls das Überholen erschweren wird. Deshalb können keineswegs spannendere Rennen erwartet werden. Nicht alleine Regeländerungen und Neuerungen der Boliden wird die Formel1 interessanter machen. Vielmehr kommt es darauf an, dass sich die Teams annähern und sich dadurch weitere Duelle um das Podest und die Rennsiege ergeben. Wie dies nun gelungen ist bleibt deshalb abzuwarten. Nachdem die ersten Testfahrten allerdings bereits gefahren wurden, können hierfür erste Eindrücke gewonnen werden.

 

F1: Der erste Eindruck – Die erste Testwoche in Barcelona

Durch die ersten Testfahrten können erste Vermutungen erstellt werden. Dabei zeigten die Tests in Barcelona, dass weiterhin die Top-Teams die Führung in der Formel1 beibehalten werden. Ob Mercedes allerdings noch immer kaum zu schlagen bleibt, werden die nächsten Wochen zeigen.

Beim Test fuhr Valtteri Bottas mit einer Rundenzeit von 1:19,705 Minuten die schnellste Zeit in den spanischen Beton. Damit ging zumindest der erste Test erneut an Mercedes. Dennoch dominierten sie dieses keineswegs, wie sie es in der letzten Saison taten. Ferrari war mit Vettel und Räikkönen kaum langsamer unterwegs, was bis zum Saisonauftakt in Melbourne natürlich hoffen lässt. Dabei zeigte die Scuderia kaum Probleme. Ferrari legte extrem viele Runden ab und machte damit klar, dass sie scheinbar ein extrem konstant starkes Auto für die Saison aufstellen können. Im Gegensatz zu ihnen hatte Mercedes mit kleineren Problemen zu kämpfen. Vor allem die Elektronik scheint zu diesem Zeitpunkt noch nicht ganz im Griff zu sein. Am letzten Donnerstag blieben sie den kompletten Morgen in der Boxengasse und auch am späten Nachmittag beendeten sie aufgrund abweichender Daten den Test vorzeitig. Für die Lösung der Probleme bleiben natürlich noch ein paar Wochen und weitere Testfahrten, ob sie schlussendlich allerdings wirklich ein resistentes Mercedes-Auto aufstellen, ist momentan noch nicht zu sagen. Dennoch weisen sie mit Hamiltons schnellen Rundenzeiten und Bottas Bestzeit auf, dass sie weiterhin die vielleicht schnellsten Boliden entwickelt haben.

Für Red Bull liefen die Tests in Barcelona dagegen noch nicht nach Plan. Sie konnten bisher lediglich auf nassem Asphalt überzeugen. Auf trockener Straße blieben sie dagegen deutlich hinter der Konkurrenz von Mercedes und Ferrari zurück. Doch auch diese Aussage darf nicht überbewertet werden. Zum einen wurden sie auch während des letzten Saisonanfangs nicht als stärkste Kraft hinter Mercedes angesehen. Nachdem sie sich allerdings kontinuierlich steigerten und deutlich besser als Ferrari unterwegs waren konnten sie diesen Platz bis zum Ende des Jahres deutlich zurückerobern. Zum anderen lassen die Tests allerdings auch keine eindeutigen Schlüsse ziehen. Die Werkteams können durch unterschiedliche Füllmengen des Tanks und durch eine unterschiedliche Reifenwahl nicht direkt verglichen werden. Natürlich werden Vermutungen aufgestellt, wie diese sich schlussendlich allerdings bewahrheiten werden, bleibt abzuwarten.

 

MotoGP Weltmeister Wetten 2017 Infos, Favoriten & Quoten
Marquez bekommt neuen Konkurrenten

 

Die Favoriten für die Weltmeisterschaft der Formel1 2017

United Kingdom Lewis Hamilton 

[pullquote align=“right“ cite=“Lewis Hamilton“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Ich habe die gleiche Einstellung wie in jedem Jahr: Ich will gewinnen. Es ist ein simples Ziel, das sehr schwer zu erreichen ist“[/pullquote]  Der Brite ist in diesem Jahr der größte Favorit auf den Titel. Als 3-maliger Weltmeister besitzt er natürlich das Potential einen weiteren Erfolg einzufahren. Hamilton ist dabei das vielleicht größte Alphatier der Formel1, welcher stets durch Skandale und Tritte gegen die Konkurrenz auf sich aufmerksam macht. Vor allem der Kampf gegen Rosberg sorgte in den letzten Jahren für großes Interesse. Wie sich dies nun ohne Rosberg entwickeln wird bleibt abzuwarten. Mit Bottas als neuer Teamkollege scheint er sich zumindest momentan deutlich wohler zu fühlen. Doch neben den Diskussionen abseits der Strecke kann er auch auf der Strecke stets die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Seine fahrerischen Künste und die zuletzt gezeigten Ergebnisse bei Mercedes sollten ihm heuer durchaus den Sieg möglich machen. Mit den Silberpfeilen gewann er bereits 2 Titel und hätte er im letzten Jahr nicht so viele technische Probleme verkraften müssen, wäre auch damals der Weltmeistertitel möglich gewesen. Damit ist Hamilton der erfolgreichste Fahrer der letzten drei Formel1-Jahre. Die Wettseiten sprechen ihm deshalb die größten Chancen zu und auch wir erwarten ein starkes Jahr von ihm.

Finland Valtteri Bottas 

Hinzu kommt mit Valtteri Bottas der neue Fahrer für Mercedes. Bottas nimmt damit Rosbergs Platz ein. Ob er allerdings auch fahrtechnisch mit Rosberg mithalten kann, wird zu sehen sein. Die Tests ließen vorerst allerdings deutlich aufatmen, nachdem er in Barcelona die Bestzeit der ersten Testwoche in den Asphalt stampfte. Dabei kann Bottas keineswegs sich mit der Erfolgsgeschichte seines Teamkollegen messen. Bottas stand in seinen 77. gefahrenen auf lediglich 9 Podesten. Damit zeigt er zwar ein gutes Talent, dennoch ist dies bisher keine Garantie für Siege. Die Herausforderung für Bottas ist in diesem Jahr extrem hoch und seine Aufgaben werden bei Mercedes sicherlich nicht leicht zu lösen sein, dennoch sehen wir auch seine Möglichkeiten als exzellent an und deshalb möchten wir auch ihn als einen Favoriten genannt haben.

Germany Sebastian Vettel 

Zudem scheint Ferrari wieder konkurrenzfähig zu sein. Nachdem sie im letzten Jahr kein Rennen gewannen, werden sie in dieser Saison Mercedes sicherlich wieder angreifen wollen. Dabei erhoffen sich die deutschen Fans natürlich vor allem von Sebastian Vettel einiges. Vettel gewann mit Red Bull mehrmalig die WM, nachdem er allerdings zu Ferrari wechselte, blieben die weiteren Erfolge aus. Seit dem Herbst 2015 muss der Heppenheimer auf einen Sieg warten, wobei ihm dies tatsächlich bereits in den nächsten Monaten wieder gelingen könnte. Vettel zeigte in den Testfahrten starke Rundenzeiten und kann er diese noch weiter steigern, ist auch bei ihm einiges möglich. Zudem evaluiert Ferrari momentan ein neues Einspritzsystem für seinen Motor, welches im Laufe der Saison für mehr Power sorgen soll. Auch dies soll endlich den Anschluss an Mercedes möglich machen. Momentan sind die Silberpfeile zwar noch die größten Favoriten, sollte Ferrari allerdings noch eine weitere Verbesserung gelingen, müssen auch sie als wichtige Siegesanwärter angesehen werden.

Finland Kimi Räikkönen 

Deshalb möchten wir auch Kimi Räikkönen auf unserer Favoritenliste genannt haben. Im letzten Sommer war er kaum schlechter als Vettel unterwegs, wobei er in den Qualifyings das direkte Duell sogar für sich entschied. Damit ist er auch in dieser Saison ähnlich stark einzuschätzen. Die Testfahrten waren bei Räikkönen ebenfalls solide und sollte er dies in die Rennen übertragen, ist er ein weiterer Kandidat für die Rennpodeste der Saison 2017.

 

Lohnt sich die automatische Cash Out-Funktion?
Bet365 Auto Cash Out – Fluch oder Segen?

 

Belgium Max Verstappen

[pullquote align=“right“ cite=“Max Verstappen“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Ich denke, dass Mercedes bezüglich der Leistung zu Beginn der Saison noch im Vorteil sein wird. Wir werden aber aufholen. Unser Auto wird sich bis zum ersten Rennen in Melbourne noch verändern. Die Fahrzeuge der anderen Teams allerdings auch.“[/pullquote] Durch die Neuerungen wurde lange auch eine Wiederkehr der Stärke von Red Bull erwartet. Sie waren in den Saisons von 2010-2013 die dominierende Kraft der Formel1. Nach schwächeren Jahren und dem Verlust von Vettel konnten sie daran allerdings nicht mehr anknüpfen. Durch die neue Saison und die veränderten Autos sind sie nun aber wieder mit neuer Hoffnung ausgestattet, wobei diese sich nicht unbedingt bewahrheiten muss. Die ersten Tests lassen noch einige Fragen offen, welche sich bis zum Saisonauftakt noch lösen müssen. Die Rundenzeiten waren deutlich langsamer als bei Mercedes und auch die Zuverlässigkeit sprach bisher noch nicht für Red Bull. Dennoch besitzen sie weiterhin Steigerungspotential und sollten sie dieses nützen ist auch ihnen einiges zuzutrauen. Vor allem Max Verstappen überraschte schließlich im letzten Jahr, als er im ersten Jahr mit Red Bull auf mehrere Podest sprang und sogar ein Rennen für sich entschied. Er ist einer der größten Talente der Formel1 und deshalb muss der Belgier natürlich stets zu den Favoriten gezählt werden.

Australia Daniel Ricciardo

Auch Verstappens Teamkollege ist deshalb ein wichtiger Favorit für die anstehende Saison. Er erhofft sich ebenso starke Platzierungen für Red Bull und wird hierfür alles aus seinem Boliden herausholen. Im letzten Jahr war er bereits als Dritter der Fahrerwertung der beste Verfolger der Silberpfeile. Möglicherweise kann er diesen Platz verteidigen und mit etwas Glück vielleicht sogar einen Mercedes hinter sich lassen.

 

Bwin Livestreams: Spitzensport & Wetten auf einem Blick
Hautnah am Geschehen auf den Sportplätzen dieser Welt

 

Wettbasis-Podest-Prognose für den Weltmeistertitel der Formel1 2017:

Weiterhin gibt Mercedes den Ton an. Obwohl die zahlreichen Neuerungen die Dominanz der Silberpfeile brechen sollte, scheint auch in diesem Jahr am ehesten ein Sieg für Mercedes in Frage zu kommen. Dabei sehen die Wettanbieter Hamiltons Chancen als am besten an. Er kennt den Rennstall bestens und weiß, wie er die Stärken des Teams zu nutzen hat. Sein Kollege, Valtteri Bottas, dagegen muss sich erst zurechtfinden und ist somit vorerst der zweite Mann für das deutsche Team. Doch auch er sollte nicht vorzeitig abgeschrieben werden. Als schnellster Fahrer der ersten Testwoche ist schließlich auch Bottas ein heißer Kandidat auf den Sieg.

Key-Facts – Weltmeisterschaft 2017

  • Mercedes bleibt trotz Neuerungen der größte Favorit
  • Hamilton wird als größter Siegesanwärter angesehen
  • Ferrari scheint ebenfalls ein starkes Auto entwickelt zu haben.

Ebenso erhoffen sich die Ferraris endlich wieder einen Weltmeistertitel. Momentan sind sie den Mercedes-Piloten zwar noch etwas unterlegen. Sollten sie sich aber noch etwas verbessern, wird Mercedes sicherlich keine leichte Saison haben. Hinzu kommt mit Red Bull das zweitbeste Team des letzten Jahres. Die Bullen zeigten in Barcelona zwar noch einige Probleme, doch auch sie sind keineswegs zu unterschätzen. Mit Verstappen und Riccardo werden sie ebenfalls die Mercedes jagen. Wettquoten Lewis Hamilton zu Wettquoten um 2,00 scheinen einen Value zu beinhalten. Zu wesentlich höheren Quoten ist aber auch Vettel mit einem offensichtlich stärkeren Auto ein Alternative für etwas riskantere Wetten!

Unser Tipp:

  1. Lewis Hamilton 
  2. Valtteri Bottas
  3. Sebastian Vettel 

Die besten Wettquoten für den Sieg bei der Weltmeisterschaft 2017 der Formel1 

Gute Wettquoten finden Sie wie immer bei unseren besten Wettanbietern, wie z.b. Bet365, Tipico und Bwin:

United Kingdom Lewis Hamilton – 2,00 Bet-at-home

Finland Valtteri Bottas – 6,50 William Hill

Germany Sebastian Vettel  – 6,00 William Hill

Finland Kimi Räikkönen  – 15,00 Bet365

Belgium Max Verstappen – 8,50 Bet365

Australia Daniel Ricciardo – 9,00 Betway

Spain Fernando Alonso – 151,00 Bet365

(Wettquoten vom 10.03.2017 um 11.55 Uhr MEZ)