Enthält kommerzielle Inhalte

Formel 1 Wetten

Formel 1 Ungarn: Zeitplan, Strecke, Startzeit und Budapest GP Übertragung

Wer folgt auf Sensationssieger Esteban Ocon?

Steffen Peters  28. Juli 2022
Formel 1 Ungarn Übertragung Startzeit
Die Formel 1 macht am Sonntag auf dem Hungaroring in Budapest halt. (© IMAGO / Motorsport Images)

Die Formel 1 bleibt im letzten Rennen vor der Sommerpause in Europa: Auf dem Hungaroring in Budapest findet der Große Preis von Ungarn statt. Dort gab es im Vorjahr mit dem Sieg von Esteban Ocon eine große Überraschung.

Startzeit des Rennens ist am Sonntag, den 31. Juli 2022, um 15:00 Uhr. Das Qualifying findet bereits einen Tag zuvor am Samstag um 16:00 Uhr statt.

Wir haben alle Informationen zum Ungarn F1 GP mit vollständigem Zeitplan, Strecke inklusive Rundenzeiten sowie der Übertragung des Rennens im TV.

 

Formel 1 Ungarn: Zeitplan & Datum

Event Datum Startzeit
1. Freies Training 29.7.2022 14:00 Uhr
2. Freies Training 29.7.2022 17:00 Uhr
3. Freies Training 30.7.2022 13:00 Uhr
Qualifying 30.7.2022 16:00 Uhr
Rennen 31.7.2022 15:00 Uhr

 

Als nächstes Formel 1 Rennen steht der Große Preis von Ungarn am 31. Juli 2022 auf dem Programm. Es handelt sich um eine der großen Traditionsstrecken in der Formel 1.

Die ersten beiden Freien Trainings finden am Freitag (14:00 & 17:00 Uhr) statt, während einen Tag später (13:00 Uhr) das dritte Training folgt. Um 16:00 Uhr wartet am Samstag schließlich das Qualifying.

Die Lichter zum Rennstart beim Budapest Rennen erlischen dann am 31. Juli um 15:00 Uhr deutscher Zeit.

Als Titelverteidiger geht dann Esteban Ocon ins Rennen. Er holte sich 2021 bei einem regnerischen Grand Prix den Sieg vor Lewis Hamilton und Carlos Sainz.

 

Ungarn Formel 1 Strecke 2022: Layout und Details

Strecke: Hungaroring
Art der Strecke: Permanente Rennstrecke
Länge: 4,381 km
Kurven: 14
Sieger 2021: Esteban Ocon

 
Der Große Preis von Ungarn findet auf dem Hungaroring im Norden der Hauptstadt Budapest statt. Bereits seit 1986 wird die Rennstrecke für die Formel 1 genutzt.

Es handelt sich zugleich um das erste Rennen, das damals während des Kalten Krieges in einem kommunistischen Land ausgetragen wurde. Mindestens bis 2026 wird die F1 in Budapest fahren.

Der Hungaroring ist eine Strecke, die mit 4,381 Kilometern vergleichsweise kurz ist, wenn man sich das letzte Rennen in Le Castellet anschaut. Mit 70 Runden werden die Fahrer die Strecke entsprechend oft sehen.

Bei den Fans ist der Hungaroring trotz der langen Tradition nur mäßig beliebt. Grund dafür ist, dass die kurvenreiche Strecke nur wenige Überholmöglichkeiten bietet. Entsprechend kommt gerne einmal Langeweile auf.

Rekordsieger auf dem Hungaroring ist Lewis Hamilton mit acht Erfolgen. Auf ihn folgt Michael Schumacher mit vier Siegen in Ungarn.

 


Video: Eine Onboard-Runde von Michael Schumacher auf dem Hungaroring. (© Youtube / Barney Ward)

 

Wo läuft die Ungarn Formel 1 Übertragung?

Sämtliche Sessions der Formel 1 aus Budapest gibt es live bei Sky Sport F1 zu sehen. Der 24/7 Motorsport Pay-TV-Sender ist sowohl im linearen TV als auch im Livestream über WOW (Sky X in Österreich) und Sky Go zu empfangen.

Eine Free-TV Übertragung des Ungarn Grand Prix in der Formel 1 bei RTL ist am 31. Juli nicht vorgesehen. Der Kölner Sender hat nur die Rechte für insgesamt vier Rennen, das nächste Mal beim Holland GP.

In Österreich ist die Formel 1 Übertragung ebenfalls über Sky, aber auch bei ORF 1 zu sehen. Den öffentlich-rechtlichen Sender gibt es sowohl im TV als auch per kostenlosem Livestream in der ORF TVthek.

 

F1 GP Ungarn TV

Wer ist Kommentator beim Ungarn GP?

Auf Sky wird erneut Sascha Roos das Ungarn Rennen kommentieren. Ihm zur Seite stehen die beiden ehemaligen Formel-1-Fahrer Timo Glock sowie Ralf Schumacher als Experten.

Aus Budapest moderiert Peter Hardenacke gemeinsam mit Reporterin Sandra Baumgartner, die in der Boxengasse zu sehen ist und die Interviews mit Fahrern und Verantwortlichen im Mixed-Bereich führt.

Die Kommentatorenteams von ORF 1 in Österreich bleiben genauso unverändert.

 

Gibt es noch Formel 1 Ungarn 2022 Tickets?

Aktuell sind nur noch Paddock-Club Tickets für das Rennen in Ungarns Hauptstadt Budapest verfügbar. Das Wochenend-Ticket gibt es zum Schnäppchenpreis von 5.596,48 Euro.

Alle weiteren Tickets für die Formel 1 in Ungarn sind bereits seit Wochen restlos ausverkauft. Fans können ihr Glück auf einer der vielen Resale-Seiten versuchen.

 

Wer wird Formel 1 Weltmeister?

 

Die Favoriten für den Ungarn F1 GP 2022

Unter den Ungarn GP Favoriten in der Formel 1 gibt es wie zu erwarten keine großen Überraschungen. Max Verstappen ist nach seinem Erfolg in Frankreich der Siegfavorit Nummer 1 mit Red Bull.

Erster Verfolger ist in den Wettquoten von BildBet einmal mehr Charles Leclerc. Nach dem Sieg in Spielberg fiel der Monegasse zuletzt nach einem Fehler aus und sieht seine WM-Chancen dahinschwinden.

Hinter dem Top-Duo der Königsklasse lauern vier weitere Fahrer auf ihre Chance. Das sind die Teamkollegen Sergio Perez und Carlos Sainz, doch auch die beiden Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton und George Russell sind hoffnungsvoll.

 

BildBet
Wer gewinnt den Großen Preis von Ungarn?
Max Verstappen 2.37
Charles Leclerc 2.50
Carlos Sainz Jr 7.00
Lewis Hamilton 13.0
Sergio Perez 17.0
George Russell 26.0
Wette jetzt bei BildBet

* Wettquoten Stand vom 28.7.2022, 13.40 Uhr | 18+ | AGB gelten. Dies ist nur eine Aufzählung, die vollständige Liste gibt es beim jeweiligen Wettanbieter.

Hamilton landete zuletzt immer wieder auf dem Podium und erhofft sich in Ungarn eine weitere Steigerung unmittelbar vor der anstehenden Formel 1 Sommerpause.

Dazu noch der Blick auf die beiden Deutschen. Mick Schumacher holte erst zweimal Punkte, wurde dann nur 14. und wartet im Gegensatz zu Kevin Magnussen auf Updates an seinem Auto.

Die Story der Woche ist derweil das Karriereende von Sebastian Vettel Ende 2022. Kann er bei seinem letzten Ungarn GP noch einmal in die Punkte fahren?

 

Kehrt die F1 nach Südafrika zurück?

 

Passend zu diesem Artikel:

Steffen Peters

Steffen Peters

Alter: 29 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bwin

Schon seit mehr als einem Jahrzehnt schreibt Steffen journalistisch über die verschiedensten Sportarten. Seine größte Expertise besitzt er im Fußball, Eishockey, Motorsport und Handball. Bei der Wettbasis ist er neben dem Erstellen von Testberichten vor allem im News-Bereich tätig.

Privat tippt Steffen gerne auf Kombiwetten und vor allem auf Partien aus dem südamerikanischen Raum. In seinem eigenen Blog schreibt er zudem über alle möglichen Geschehnisse über die Top-Ligen aus Brasilien, Argentinien und Co.   Mehr lesen