Formel 1 GP von Spielberg (Österreich), 09.07.2017 Infos & Wettquoten

Kampf zwischen Vettel und Hamilton geht in weitere Runde

/
Vettel (Ferrari), Hamilton (Mercedes)
Vettel (Ferrari), Hamilton (Mercedes) &co

Austria Formel 1 Großer Preis von Österreich (Spielberg), 09.07.2017 – Vorschau (Endstand: Bottas siegt vor Vettel, Ricciardo und Hamilton!)

Der große Preis von Aserbaidschan hat sich mit einem spektakulären Rennen in seinem zweiten Jahr perfekt in der Formel 1 etabliert. Zahlreiche Ausfälle und Überholmanöver brachten ein Spektakel, welches in dieser Saison bisher mit keinem anderen Wochenende verglichen werden kann. Dabei schlug vor allem der Konflikt zwischen den Titelfavoriten Sebastian Vettel und Lewis Hamilton enorme Wellen. In einer der etlichen Safety Car Phasen fuhr Vettel auf den in Führung liegenden Briten auf. Der Deutsche sah dabei die Schuld auf der Seite von Hamilton. Als Trotzreaktion fuhr er kurzerhand neben diesen um ihn mit seinem eigenen Boliden in die Seite zu rammen. Durch diese Aktion wurde allerdings nicht nur Vettel bestraft, schlussendlich bekamen beide eine Zeitstrafe, mit welcher sie den Sieg an Red Bull und Daniel Ricciardo abgeben mussten.

[pullquote align=“right“ cite=“Sebastian Vettel“ link=““ color=““ class=““ size=““]„Ich hatte zu dem Zeitpunkt den Eindruck – und der war falsch -, dass ich gefoult wurde. Darüber war ich nicht happy. Also fuhr ich neben ihn, nicht glücklich darüber, und ich habe überreagiert.“[/pullquote] Auch nach dem Rennen kühlten die Fronten nur langsam ab. Vettel entschuldigte sich zwar bei seinem Konkurrenten, dennoch wird Hamilton diesen Vorfall mit Sicherheit nicht so schnell vergessen. Er betonte, dass Vettel zwar noch immer seinen größten Respekt genießt, wer Hamilton allerdings kennt weiß, dass der Konflikt durchaus in weiteren Runden ausgetragen werden könnte. Ob dies allerdings schon in dieser Woche der Fall sein wird bleibt abzuwarten. In Spielberg wird schließlich das nächste Rennen stattfinden, wobei vor allem die Red Bulls aufgrund ihres Heimvorteiles große Aufmerksamkeit genießen. Startschuss für den großen Preis von Österreich ist am 09.07.2017 um 14.00 Uhr MEZ.
Infografik Formel 1 Spielberg 2017

Willkommen in Spielberg – Der große Preis von Österreich

Nachdem der österreichische Grand Prix einige Jahre pausierte, wird seit 2014 wieder unter der Organisation von Red Bull die Rückkehr in die Formel 1 gefeiert. Dabei ist Spielberg durchaus ein absoluter Traditionsort des Motorsports. Bereits 1964 fand hier das erste Rennen statt, wobei der steirische Kurs seit 1970 ein Rennen der Weltmeisterschaft ausgetragen hat. Nach zahlreichen Unfällen pausierte dieses zwar ab 1988, nach enormen Umbauarbeiten startete der Grand Prix allerdings wieder ab Ende der 90er Jahre mit Hilfe des Telefonanbieters A1. Doch auch diese Zusammenarbeit sollte nicht lange währen. Bereits wenige Jahre später flog Spielberg schließlich erneut aus dem Rennkalender. Dies sollte jedoch ebenfalls nicht das Ende sein, denn Mateschitz und Red Bull planten bereits 2005 durch den Kauf der Strecke ein absolutes österreichisches Motorsport-Highlight zu erschaffen. Dieses konnte zwar Anfangs wegen zahlreicher Kritik und durch hindernde Auflagen nicht durchgesetzt werden, überraschenderweise wurde schlussendlich aber zumindest einem Umbau stattgegeben, der den Platz in der Formel 1 sicherte.

Seit 2014 ist Spielberg somit erneut ein wunderbarer Austragungsort für die Königsklasse. Der Kurs ist dabei einer der Kürzesten und dennoch ist er keineswegs zu unterschätzen. Durch die veralteten Kies-Auslaufzonen werden Fehler schwer bestraft. Hinzu kommt, dass die Strecke extrem schnell ist. Somit sind natürlich vor allem die Motorleistungen für den Erfolg ausschlaggebend. Ebenso zeichnet sich Spielberg durch einige Überholmöglichkeiten aus. In Österreich ist somit die Startaufstellung nicht absolut entscheidend, schlussendlich gibt sie dennoch gute Prognosen über die Chancen der einzelnen Fahrer.

Hammer-Quote von 20.0 auf Vettel-Sieg – Nur für Neukunden
Betfair Wett Spezial zum F1 GP von Österreich – Topquote für Vettel!

 

Das Qualifying-Ergebnis in Spielberg 2017

Schaut man alleine die Startaufstellung an, sollten vor allem Wetten auf Valtteri Bottas abgeschlossen werden. Er gewann am Samstag schließlich seine zweite Pole-Position, mit welcher er im Rennen die besten Karten besitzt. Der Finne sicherte sich mit einer Zeit von 1:04.251 Minuten sogar einen neuen Rundenrekord.

[pullquote align=“right“ cite=“Sebastian Vettel“ link=““ color=““ class=““ size=““]„Meine beste Runde war halt nicht schnell genug. Ich bin trotzdem zufrieden, das Auto ist top. Ich hoffe auf ein tolles Rennen.“[/pullquote] Doch auch die restlichen Top-Fahrer blieben ihren Erwartungen gerecht. Nur knapp geschlagen darf sich Sebastian Vettel über Startplatz zwei freuen. Auch er überzeugte durch Sensationszeiten, die für Sonntag hoffen lassen. Ferrari gewann somit zwar erneut nicht die Pole, dennoch waren sie mit Vettel auf Rang zwei auch in Spielberg mit den Mercedes auf Augenhöhe. Dabei konnte Vettel zwar Bottas nicht in Schach halten, seinen größten Konkurrenten allerdings durchaus.

[pullquote align=“right“ cite=“Lewis Hamilton“ link=““ color=““ class=““ size=““]„Es sollte heute einfach nicht mehr für mich sein, aber es ist okay so. Ich werde alles geben, um die Jungs da vorne einzuholen. Im Rennen kann ja immer alles passieren.“[/pullquote] Hamilton verpatzte seine letzte schnelle Runde, mit welcher er eine Platzverbesserung anstrebte. Am Ende musste er das Qualifying damit als Dritter abschließen, wobei er allerdings noch weitere fünf Ränge strafversetzt wird. Durch einen Getriebewechsel in der Nacht von Freitag auf Samstag wird er diese Strafe zwar verkraften müssen, sie ist aber keineswegs ein absolutes Hindernis für den Sieg. Seine Wettquoten sind nicht umsonst exzellent.

Etwas schwieriger wird sich das Rennen dagegen für den zweiten Ferrari-Fahrer verhalten. Räikkönen ist als einziger Pilot der Top-Teams in Spielberg der Spitze unterlegen. Bereits in den Trainingsfahrten kam er an die Zeiten von Hamilton, Bottas und Vettel nicht heran und auch bei der Generalprobe zeichnete sich ein ähnliches Bild ab. Er kann sich mit Spielberg weiterhin überhaupt nicht anfreunden, weshalb ihm ein Sieg nur mit Glück zugetraut wird.

Ähnlich schaut es bei den Red Bulls aus. Wie auch in den letzten Jahren müssen sie bei ihrem Heimrennen die Konkurrenz ziehen lassen. Sie wurden zwar als Mitfavoriten fürs Qualifying gehandelt, diese Erwartungen bestätigten sich allerdings nicht. Mit den Rängen fünf für Ricciardo  und sechs für Verstappen sind sie auch in Österreich die eindeutig dritte Kraft hinter Mercedes und Ferrari, die zwar für eine Überraschung sorgen könnte, aber dennoch keineswegs für relativ sichere Wetten in Frage kommt.

Zumindest Ricciardo wird allerdings durchaus zufrieden den Samstag abschließen dürfen. Nach vier internen Niederlagen gewann er schließlich endlich wieder den Kampf um die bessere Platzierung. Verstappen war zuletzt deutlich stärker unterwegs, was sich in den seltensten Fällen allerdings auszahlte. Mit vier unverschuldeten Ausfällen in den letzten sechs Rennen ist der Niederländer nämlich der bisher größte Pechvogel der diesjährigen Saison.

Verstappen bekam am Samstag allerdings starke Konkurrenz von den Teams Haas F1 und Williams. Anders als der Youngstar waren die Fahrer der beiden Teams schließlich die bisher unglücklichsten Piloten des Wochenendes. Williams verpasste überraschend den Einzug in Q2, was zuletzt 2014 in Silverstone der Fall war. Ebenso überzeugte Haas F1 nicht, nachdem sie in den Trainings noch einen starken Anschein machten. Magnussens Radaufhängung ging zu Bruch, weshalb er nicht im Q2 starten konnte. Dies gelang zwar seinem Kollegen, doch auch Grosjean erlebte am Ende einen bitteren Qualifying-Tag. In der letzten Session blieb er auf der Strecke stehen, womit er von Rang sieben starten muss.

Welche Unterschiede gibt es bei den Buchmachern?
Was ist ein Cash Out?

Damit war die größte Überraschung des Qualifyings sicherlich der lediglich dritte Platz von Hamilton. Mit seiner Strafversetzung auf den achten Rang wird Hamilton den Sieg nur schwer erreichen können. Seine starke Konkurrenz startet vor ihm ins Rennen, womit er einige schwere Gegner für einen Sieg überholen muss.

Das Qualifying-Ergebnis vom Großen Preis von Österreich 2017 im Überblick:

  1. Valtteri Bottas (Mercedes)
  2. Sebastian Vettel (Ferrari)
  3. Lewis Hamilton (Mercedes) – Strafversetzung um 5 Plätze
  4. Kimi Räikkönen (Ferrari)
  5. Daniel Ricciardo (Red Bull)
  6. Max Verstappen (Red Bull)
  7. Romain Grosjean (Haas F1)
  8. Sergio Perez (Force India)
  9. Esteban Ocon (Force India)
  10. Carlos Sainz (Toro Rosso)

Die Ergebnisse in der Vergangenheit:

2014:

  1. Nico Rosberg
  2. Lewis Hamilton
  3. Valtteri Bottas

2015:

  1. Nico Rosberg
  2. Lewis Hamilton
  3. Felipe Massa

2016:

  1. Lewis Hamilton
  2. Max Verstappen
  3. Kimi Räikkönen

 

Verdoppeln Sie Ihre erste Einzahlung bis zu 100€
Betsafe ändert Neukundenbonus: Jetzt 100% bis 100€

 

Wettbasis-Podest-Prognose für den großen Preis von Österreich am 09.07.2017

Somit wird sich auch in Spielberg der Kampf um den Sieg zwischen Ferrari und Mercedes entscheiden. Bottas besitzt mit seiner Pole dabei zwar die beste Quote, doch auch Vettel und Hamilton dürfen nicht unterschätzt werden. Alle drei Fahrer haben das Potential für einen weiteren Sieg und sollten deshalb unbedingt für Wetten bedacht werden. Vettel startete, wie auch Bottas, von Reihe eins, womit er bereits beim Start beste Chancen besitzt. Im Gegensatz zu ihm muss Hamilton zwar von Rang acht ins Rennen gehen, doch auch von diesem Platz ist weiterhin alles möglich. Zum einen sind schließlich die Wetterbedingungen kaum vorhersehbar und Regen könnte durchaus einige Überraschungen hervorbringen und zum anderen darf Hamilton als einziger Pilot der Top10 mit härteren Reifen das Rennen bestreiten. Er kann somit seinen ersten Wechsel länger abwarten, was ihm durchaus einen Vorteil bescheren könnte.

Key-Facts – Formel 1 Großer Preis von Österreich

  • Bottas sichert sich seine zweite Pole-Position
  • Hamilton muss nach einer Strafversetzung als Achter starten
  • Ferrari und Mercedes befinden sich auf Augenhöhe

Schwieriger gestaltete sich das Rennen für das restliche Feld. Räikkönen besitzt zwar ein starkes Auto, dieses kann er in Österreich allerdings kaum nutzen. Er kommt für Wetten deshalb nur wenig in Frage. Ebenso sprechen die Quoten für die Red Bulls Bände. Auch sie sind in ihrer Heimat höchstens Kandidaten mit Außenseiterchancen. Nach dem Sensationssieg in Azerbaijan erhoffen sie sich natürlich einen weiteren Erfolg, dieser wird aber erneut nur mit sehr viel Glück zu erreichen sein.

Insgesamt würden wir deshalb am ehesten auf Vettel oder Bottas wetten. Hinzu kommt mit Hamilton ein dritter Favorit, der ebenso für einen Sieg in Frage kommt. Die Wettquoten auf  Vettel sind durchaus lukrativ.

Unser Podest-Tipp:

  1. Sebastian Vettel
  2. Valtteri Bottas 
  3. Lewis Hamilton

Beste Wettquoten für den Sieger beim Großen Preis von Österreich – 09.07.2017

Gute Wettquoten finden Sie wie immer bei unseren besten Wettanbietern, wie z.b. Bet365, Tipico und Bwin:

United Kingdom Lewis Hamilton – 4,50 – bwin

Germany Sebastian Vettel – 2,50 – interwetten 

Finland Kimi Räikkönen – 20,00 – bet365

Finland Valtteri Bottas – 2,37 – bet365

Australia Daniel Ricciardo – 15,00 – bwin

Belgium Max Verstappen – 18,00 – interwetten

Brazil Felipe Massa – 2001,00 – bet365

Germany Nico Hülkenberg – 401,00 – bwin

(Wettquoten vom 08.07.2017 um 16.02 Uhr MEZ)