Formel 1 GP von Spa (Belgien) 01.09.2019 Favoriten & Wettquoten

Leclerc rast zur Pole-Position

/
Lewis Hamilton (Mercedes)
Lewis Hamilton (Mercedes) © GEPA pic

Belgium Formel 1 Großer Preis von Belgien (Spa), 01.09.2019 – Vorschau

Update: Beim Formel2-Rennen in Spa kam es bereits in den ersten Runden zu einem Horror-Crash, bei dem der Nachwuchs-Fahrer Anthoine Hubert seinen Verletzungen erlag. In seiner zweiten Runde verlor er aus bisher unbekannten Gründen die Kontrolle über seinen Boliden und schoss in die Bande. Anschließend konnte Juan-Manuel Correa nicht schnell genug ausweichen und raste mit voller Geschwindigkeit in das stehengebliebene Auto von Anthoine Hubert. Kurze Zeit später kam die traurige Gewissheit, dass Hubert den Horror-Unfall nicht überlebt hat. Die Motorrad-Welt ist geschockt und trauert um ihn!

 

Nach Pech und Pannen wollen die Ferraris ihren Highspeed-Boliden zum Brodeln bringen. Die Sommerpause ist vorüber und auf der schnellen Strecke von Spa soll bei der Scuderia endlich der Durchbruch gelingen. Die bevorstehende Strecke in Spa scheint dafür prädestiniert, denn als einer der schnellsten Kurse der Formel 1 sollten die Ferraris hier ihre Vorteile bestens nutzen können.

Hier bei Bet365 auf die Formel 1 wetten

Ob sie diese allerdings auch ausspielen? Bei Ferrari waren in den letzten Monaten technische Probleme keine Seltenheit. Auch verschenkten sie sichere Siege durch fatale Fehleinschätzungen und zuletzt leisteten sich Vettel und Leclerc mehrmals bittere Fahrfehler. Bisher gelang ihnen dadurch weder ein Sieg noch der Anschluss an Hamilton, Bottas und Verstappen.

Bei Mercedes dagegen verläuft der Plan eines weiteren Weltmeistertitels geschmeidig. Hamilton überzeugt, wie schon in den vergangenen Jahren, mit seiner einzigartigen Klasse und auch Bottas kann das ausgeglichene Setup des W10s perfekt nutzen. Noch erstaunlicher sind allerdings die Leistungen und Ergebnisse von Max Verstappen.

Im unterlegenen Red Bull gewann er nicht nur zwei GPs, sondern erzwang auch einen Fahrerwechsel im eigenen Team. Pierre Gasly konnte nämlich in keinster Weise mit Verstappen Schritt halten und musste daher während der Sommerpause Tribut zollen; nach schwachen Ergebnissen wurde Gasly zu Torro Rosso degradiert.

Seinen Platz darf nun Alex Albon einnehmen, der somit in seiner ersten Formel-1-Saison bereits in einem der drei Top-Teams fahren kann. Trotz Albons Einstands werden bei Red Bull jedoch mal wieder die Augen vor allem auf Verstappen gerichtet sein. Im bevorstehenden Spa-Rennen genießt der Halb-Belgier schließlich ein erneutes Freudenfest der orangenen Fans, in dem Albon wohl etwas untergehen wird.

Mit seinen eigenen Fans im Nacken erlebt Verstappen natürlich den Großen Preis von Belgien auf besondere Art. Er nennt Spa daher seine Lieblingsstrecke, die im nächsten Jahr allerdings eine harte Konkurrenz vorfinden wird. In dieser Woche wurde der offizielle Rennkalender für 2020 vorgestellt, in dem es nach 35 Jahren endlich wieder ein niederländisches Rennen geben wird.

Verstappen kann sich daher über gleich zwei Heim-Rennen freuen. Keine Freude wird dagegen bei den deutschen Formel-1-Fans aufkommen, denn wie bereits erwartet wurde, wird der Hockenheim-Ring aus dem Rennkalender gestrichen. Aufgrund von finanziellen Problemen kam es zu keiner Einigung, weshalb im kommenden Sommer kein Deutschland-GP stattfinden kann.

Um die Zahl der Saisonrennen aber dennoch zu erhöhen, gibt es mit Vietnam ein weiteres Übersee-Rennen, womit die nächste Saison 22 GPs besitzt. Bis dahin ist es für die Fahrer jedoch noch ein langer Weg, denn derzeit befinden sie sich in Mitte der aktuellen Saison. Dabei steht mit Spa eines der schwersten Rennen auf dem Programm. Natürlich sind auf dem High-Speed-Tempel beim Formel 1 GP in Belgien 2019 die Ferraris die großen Favoriten.

Mit einem gelungen Setup werden aber auch die Mercedes und Red Bulls eine Rolle um den Sieg mitspielen können. Vor allem auf den Longruns erscheinen uns die sechs Top-Fahrer eng beisammen zu sein. Für den Großen Preis von Belgien sind die Favoriten daher nur schwer herauszufiltern. Der Startschuss in Spa fällt dabei am 01.09.2019 um 15:10 Uhr MEZ.
Infografik Formel 1 GP Belgien 2019

Beste Quoten * für den Sieger beim Großen Preis von Belgien (Spa) – 01.09.2019

Charles Leclerc – 1,66 bet365

Germany Sebastian Vettel – 3,75 bet365

United Kingdom Lewis Hamilton – 4,33 bet365

Netherlands Max Verstappen – 21,00 bet365

Finland Valtteri Bottas – 21,00 bet365

(Wettquoten vom 31.08.2019 um 16:38 Uhr MESZ)

Hier bei Bet365 auf die Formel 1 wetten

Belgium Willkommen in Spa – Großer Preis von Belgien 2019

Eingebettet in die Ardennen schmiegt sich der Circuit Spa-Francorchamps perfekt in die malerische Landschaft ein. Dank seines Layouts zählt der Kurs zu den Lieblingsstrecken der Fahrer, wobei er trotz des einfach erscheinenden Profils einige Herausforderungen birgt.

Die wohl bekannteste Kurve der Welt, Eau Rouge, ist dabei auch einer der schwersten Abschnitte des Kurses. Auf ihr erleben die Piloten einen unglaublichen Höhenunterschied, der sich durch die langgestreckte Kurve aber mit Höchstgeschwindigkeit durchfahren lässt. Gepickt mit weiteren Geraden und langen Kurven ermöglicht Spa unglaubliche Zeiten, die mit anderen Kursen nicht wirklich verglichen werden können.

Dabei benötigen die Fahrer jedoch enormen Abtrieb, denn trotz des Highspeed-Profils verlangen die Kurven, wie Eau Rouge, ein durchaus ausgeglichenes Setup. Ein Vorteil für Mercedes? In der bisherigen Saison waren sie für ihre ausgefeilten Setups und Einstellungen bekannt. Für Spa gelten sie aber dennoch nicht unbedingt als die wichtigsten Siegesanwärter.

Beim Großen Preis von Belgien sind die beiden Highspeed-Sektoren deutlich wichtiger einzuschätzen, weshalb die Teams hier auf Top-Speed und relativ wenig Abtrieb setzen werden. Diese Kombination spielt natürlich vor allem den Ferraris in die Karten. Deshalb werden vielmehr die beiden Roten beim Formel 1 GP in Belgien 2019 für Wetten favorisiert.

Ein weiterer Faktor in Belgien sind aber auch die immer wieder zu sehenden Wettereskapaden. Regenschauer sind trotz des sommerlichen Termins keine Seltenheit und sollten immer bedacht werden. Auch in diesem Sonntag scheint der Formel 1 GP in Belgien nach bisheriger Rennprognose vom Regen nicht verschont zu bleiben. Überraschungen und Führungswechsel könnten daher öfter zu sehen sein. Auch Mit-Favoriten können deshalb um den Sieg fahren.

Wer gewinnt den Belgien-GP?
Leclerc
 1,66
Hamilton
4,33

Bei Bet365 wetten

(Wettquoten vom 31.08.2019 um 16:38)

Das Qualifying-Ergebnis beim Formel 1 GP in Spa 2019

Die Ferraris hoffen in Spa auf ein Erfolgserlebnis. Vettels Belgien-Sieg im vergangenen Sommer war sein letzter Triumph in der Königsklasse. Ein weiterer Erfolg muss daher unbedingt her, wollen sie den Rückstand auf Hamilton, Bottas und Verstappen endlich schließen.

Das Rennwochenende in Belgien scheint für eine Rückkehr auf die Erfolgsspur perfekt geeignet zu sein, denn durch das Streckenlayout werden die Ferraris als die wichtigsten Favoriten für Sonntag gehandelt. Seit Tagen besaß die Scuderia für den Formel 1 GP in Belgien 2019 die niedrigsten Wettquoten und nach dem Trainingstag am Freitag sanken dieses nur noch mehr.

In beiden Freitagssessions dominierten Vettel und Leclerc mit unglaublichen Bestzeiten, wobei die Mercedes einen deutlichen Rückstand auf die Bestzeit besaßen. Mit Blick auf die Longruns relativierte sich der Abstand zwischen den Teams jedoch erheblich, denn dort waren Ferrari, Mercedes und Red Bull eng beisammen.

Nicht ganz so rund verliefen dagegen die Trainings für Hamilton und Mercedes. Nachdem er am Freitag einen Rückstand auf die Ferraris hatte, wollte er im dritten Training alles aus seinem Boliden herausholen. Auf einer seiner schnellen Runde verlor er allerdings sein Auto und schoss in den Reifenstapel. Hamilton zerstörte dadurch nicht nur den Frontflügel, sondern auch etliche Seitenteile.

Ein herber Rückschlag für Hamilton, den er auch im Qualifying zu spüren bekam. Lange nachdem das Qualifying gestartet hatte, schraubten die Mechaniker noch am W10 des Briten. Nur durch Glück wurden sie mit ihrer Arbeit fertig, denn durch einen kapitalen Motorschaden von Kubicas Williams musste die Uhr angehalten werden und Hamilton hatte somit mehr Zeit, seinen Boliden für das Qualifying fertig zu bekommen.

Dennoch war das Motorproblem des Williams auch für die Silberpfeile ein Rückschlag, denn neben den Werksteam-Boliden besitzen auch die William Mercedes-Motoren die neueste Ausbaustufe. Hinzu kommt, dass bereits Perez mit neuem Mercedes-Motor im Training ein Motorproblem hatte, womit das neue Herz der Silberpfeile eine scheinbar große Schwäche aufweist.

Fraglich ist demnach, ob es bei Mercedes auch im Rennen zu technischen Problemen kommt, die für den Sieg entscheidend sein können. Zumindest im Qualifying retteten sich beide Mercedes aber auf die Ränge drei und vier. Zu keinem Zeitpunkt des Samstags kam sie mit ihren Zeiten allerdings an die Ferraris heran.

Dennoch sind sie aus Reihe zwei für das Rennen gefährlich und mit den erwähnten Longruns könnten sie beim Formel 1 GP in Belgien 2019 den Wettquoten zum Trotz während des Rennens durchaus noch für eine Überraschung sorgen.

Trotz dessen bleiben die Boliden der Scuderia für den Großen Preis von Spa die großen Favoriten. Nach den dominierenden Zeiten in den freien Sessions fuhren sie auch im Qualifying deklassierende Runden. Vor allem Leclerc bewies ein weiteres Mal sein Potential und setzte sich am Ende des Qualifyings gegen seine Konkurrenten durch.

Charles Leclerc gewinnt mit einer bärenstarken Rundenzeit die belgische Pole-Position und kann in Belgien auf den Sieg hoffen. Der junge Monegasse war nach den Bestzeiten im zweiten und dritten Training auch im Qualifying unschlagbar. Für den Großen Preis von Belgien 2019 ist er daher der größte Favorit.

Hinter ihm steht mit Vettel ein weiterer Favorit. Nachdem er in den Trainings und dem Qualifying aber langsamer als sein Teamkollege war, scheint er auch im Rennen nicht wirklich an Leclerc herankommen zu können. Der Deutsche ist mit seinem Ferrari seinem Teamkollegen etwas unterlegen, was für den Großen Preis von Belgien auch bei den Wettquoten sichtbar ist.

Ebenso bleiben aus unserer Sicht die Mercedes im Nachteil, die nur noch auf die gute Zeit des Longruns setzen können. Nachdem Leclercs Qualifying- und Trainings-Ergebnisse jedoch so erstaunlich gut waren, sehen wir sie für den Sieg nicht wirklich infrage kommen.

Zudem erwarten wir keinen Sieg für Red Bull. Mit ihrer Motoren-Schwäche kommen sie nicht an Leclerc heran. Lediglich bei Regen könnten sie noch eine Rolle um den Sieg mitspielen. Ein solches Szenario ist jedoch schwer vorherzusagen.

Die Ergebnisse in der Vergangenheit:

2018:

  1. Sebastian Vettel
  2. Lewis Hamilton
  3. Max Verstappen

2017:

  1. Lewis Hamilton
  2. Sebastian Vettel
  3. Danile Ricciardo

2016:

  1. Nico Rosberg
  2. Daniel Ricciardo
  3. Lewis Hamilton

Wettbasis-Podest-Prognose für den großen Preis von Belgien (Spa) am 01.09.2019

Leclerc bleibt mit seiner abgerufenen Leistung im Qualifying der große Favorit. Durch die gewonnene Pole-Position beweist er auch in Spa sein enormes Potenzial, mit welchem sein erster Karriere-Sieg endlich herausspringen könnte. Wir empfehlen daher beim Formel 1 GP in Belgien 2019 Wetten auf Leclerc, auch wenn die Wettquoten von 1,66 etwas niedrig ausfallen.

Key-Facts – Formel 1 Großer Preis von Belgien 2019 Wetten

  • Leclerc und Vettel deklassieren die Konkurrenz
  • Hamilton crasht in FP3
  • Verstappen verpasst den Anschluss

Unser zweiter Favorit ist außerdem Vettel, im Vergleich zu Leclerc erscheint er uns aber etwas schwächer. Ebenso wirken die Mercedes derzeit unterlegen, womit wir beim Formel 1 GP in Spa 2019 von Wetten auf Hamilton oder Bottas eher abraten.

Unser Podest-Tipp:

  1. Charles Leclerc
  2. Sebastian Vettel
  3. Lewis Hamilton 

 

 

Beste Wettquoten * für den Sieger beim Großen Preis von Belgien (Spa) – 01.09.2019

Charles Leclerc – 1,66 bet365

Germany Sebastian Vettel – 3,75 bet365

United Kingdom Lewis Hamilton – 4,33 bet365

Netherlands Max Verstappen – 21,00 bet365

Finland Valtteri Bottas – 21,00 bet365

(Wettquoten vom 31.08.2019 um 16:38 Uhr MESZ)

Zur Bet365 Website

Beste Wettquoten * für den Sieger der schnellsten Rennrunde beim Großen Preis von Belgien (Spa) – 01.09.2019

United Kingdom Lewis Hamilton – 4,33 bet365

Netherlands Max Verstappen – 4,50 bet365

Finland Valtteri Bottas – 5,50 bet365

Germany Sebastian Vettel – 4,50 bet365

Charles Leclerc – 4,50 bet365

(Wettquoten vom 31.08.2019 um 16:40 Uhr MESZ)

Hier bei Bet365 auf die Formel 1 wetten