Formel 1 GP von Mexiko 27.10.2019 Favoriten & Wettquoten

Verstappen verliert seine Pole-Position

/
Verstappen (Red Bull)
Verstappen (Red Bull) © imago images

Mexico Formel 1 Großer Preis von Mexiko (Mexiko-Stadt), 27.10.2019 – Prognose

Mit einer weiteren Top-Saison kann das Traum-Duo von Mercedes die letzte Saison-Phase bestreiten – seit Wochen ist sicher, dass sie nicht nur die Konstrukteurswertung erneut gewonnen haben, sondern auch in diesem Sommer den Weltmeister stellen werden. Zwischen Hamilton und Bottas ist der WM-Kampf zwar noch nicht entschieden, andere Fahrer und Teams können die Spitze aber nicht mehr einholen.

Großer Preis von Mexiko – 27.10.2019 – beste Wettquoten *

Charles Leclerc – 2,25 bet365
United Kingdom Lewis Hamilton –  6,00 bet365
Finland Valtteri Bottas – 41,00 bet365
Germany Sebastian Vettel – 3,25 bet365
Netherlands Max Verstappen – 4,50 bet365

(Wettquoten vom 27.10.2019 um 07.40 Uhr MEZ)

Hier bei Bet365 auf die Formel 1 wetten

Man sollte daher denken, dass die erfolgreichen Silberpfeile auch die letzten Rennen mit großer Vorfreude bestreiten werden. So ist es allerdings keineswegs, denn gerade die noch anstehenden GPs scheinen für das derzeitige Mercedes-Auto keineswegs von Vorteil zu sein. Nach den schleppenden Ergebnissen der letzten Wochen drohen deshalb weitere Rückschläge.

Vor allem Ferrari möchte dabei die derzeitigen Schwächen der Silberpfeile nutzen. Sie erleben seit der Sommerpause einen starken Aufwind, der auch in dieser Woche spürbar ist. Deshalb waren sie vor dem Wochenende des Formel 1 GP in Mexiko 2019 die wichtigsten Favoriten.

Dagegen reist Mercedes als schwer einzuschätzender Außenseiter nach Mexiko. Durch ihre schwachen Ergebnisse der vergangenen Saisonen rechneten die Wettseiten nicht mit ihnen. Seit die Fahrer jedoch in Mexiko-Stadt angekommen sind und ihre ersten Runden in den Asphalt stampften, sind auch Hamilton und Bottas wieder in die Riege der Favoriten zurückgekehrt.

In den ersten Trainings waren die Top-Teams schließlich eng beisammen, wobei die Mercedes überraschend gut auftraten. Neben ihnen überzeugten aber auch die Scuderia und die Bullen. Der Startschuss in Mexiko-Stadt fällt am 27.10.2019 um 20:10 Uhr MEZ.
Infografik Formel1 GP Mexiko 2019

Mexico Willkommen in Mexiko-Stadt – Großer Preis von Mexiko 2019

In dieser Woche steht eines der spannendsten Rennen auf dem Programm. Auf über 2.000 Metern wird im Autodromo Hermanos ein Spektakel geboten, das jährlich tausende Fans an die Strecke bringt.

Die besondere Höhenlage ist dabei die größte Schwierigkeit der Teams, denn verglichen mit den restlichen Formel-1-Kursen reagieren die Boliden in Mexiko-Stadt völlig anders. Neben dem Motor sind auch die Reifen durch die dünne Luft deutlichen Strapazen ausgesetzt.

Nicht jedes Team kommt dabei mit den Schwierigkeiten des Mexiko-Rennens gleich gut zurecht. Besonders Mercedes scheitert seit Jahren mit einem perfekten Set-up. Stattdessen finden die Red Bulls sich auf dem Autodromo bestens wieder, was auch die beiden Verstappen-Siege belegen.

Ebenso wird der Ferrari heiß gehandelt. Sein Vorteil ist aber vielmehr der erste Sektor, denn dort gibt es fast nur Geraden. Ein klarer Vorteil für die Scuderia, nachdem sie das derzeit schnellste Auto stellen.

Wer gewinnt den Mexiko-GP?
Leclerc
2,25
Vettel
3,25

Bei Bet365 wetten

(Wettquoten vom 27.10.2019 um 07.40 Uhr MEZ)

 

Exklusiver Interwetten Bonus

Interwetten Startguthaben
100€ Bonus + 10€ Startguthaben holen
AGB gelten | 18+
 

Formel 1 GP in Mexiko 2019 – Das Qualifying-Ergebnis

Einen klaren Favoriten gibt es in Mexiko aber nie. Auf über 2.300 Metern haben die Piloten mit einigen Problemen zu kämpfen. Besonders den Mercedes werden dabei Nachteile zugesprochen. Ob sie schlussendlich aber wirklich beim Mexiko-GP hinterherfahren, ist schwer zu sagen.

In den Trainings waren sie jedenfalls nicht allzu schlecht und auch im Qualifying blieb zumindest Hamilton mit Rang vier in Lauerstellung. Hinzu kommt, dass der Mercedes für seine Leistungssteigerung während des Rennens bekannt ist.

Dabei sollten wir jedoch lediglich Hamilton auf der Rechnung behalten. Seinen Teamkollegen, Vallteri Bottas, müssen wir für Sonntag leider abschreiben. Zwar fuhr der Finne im Qualifying eine durchaus solide Zeit, durch einen Unfall in der Schlussrunde verpasste er allerdings eine wichtige Chance. Damit steht er nur auf Rang sechs, hinter Albon und den Top-Favoriten, was seine Möglichkeiten deutlich dezimiert.

Besser sah es dagegen bei Red Bull aus. Als Vorjahressieger erlebt Verstappen einen wichtigen Auftrieb. Sichtbar war dies nicht nur in den Trainings, sondern auch im Qualifying. Mit einer Meisterzeit sicherte sich Verstappen die Pole-Position, an die weder die Ferraris noch Hamilton herankamen.

Kurze Zeit später stellte sich allerdings heraus, dass er seine Bestzeit unter der durch den Crash von Bottas herausgeholten gelben Flagge fuhr. Ein klarer Verstoß, der natürlich schnell geahndet wurde. Folgenschwer wurde der Red Bull um drei Plätze strafversetzt, weshalb er nun hinter dem neuen Pole-Setter Leclerc, Vettel und Hamilton starten muss.

Die Versetzung ist natürlich ein glückliches Ende für die Scuderia, die vor wenigen Tagen noch mit der sicheren Pole-Position rechnete. Seit Wochen besaßen sie die für den Formel 1 GP von Mexiko 2019 niedrigsten Wettquoten und mit dem nun glücklichen Ausgang bestätigten sie die Erwartungen der Buchmacher zumindest bedingt.

Mit der ersten Startreihe können sie also auf einen weiteren Saisonerfolg setzten. Ein zusätzlicher Vorteil ist dabei die Startgerade, denn als eine der Längsten könnten die schnellen Ferraris dort bereits in Runde eins eine Lücke zur Konkurrenz aufreißen. Und auch in den späteren Runden wird ein hoher Druck der Roten erwartet. Auf dem schnellen Kurs ist mit ihnen unbedingt zu rechnen.

Einen nennenswerten Vorteil sprechen wir dabei Leclerc zu. In den letzten Wochen machte er im Vergleich zu Vettel einen deutlich sichereren Eindruck. Der junge Monegasse zeigt weniger Fehler und bleibt in entscheidenden Situationen angriffsfreudiger.

Als Newcomer kann er sogar seinen Teamkollegen deutlich unter Druck setzen, was Vettel zuletzt ins Straucheln brachte. Der Heppenheimer leistet sich seit Leclercs Aufstieg vermehrt Fehler. Außerdem ist er in den Qualifyings meistens langsamer als Leclerc und auch im Rennen fährt er seinem Kollegen oft hinterher. Im direkten Vergleich scheint der Monegasse daher die besseren Karten zu besitzen.

 

Formel 1 in Mexiko – Ergebnisse in der Vergangenheit:

2018:

  1. Max Verstappen
  2. Sebastian Vettel
  3. Kimi Räikkönen

2017:

  1. Max Verstappen
  2. Valtteri Bottas
  3. Kimi Räikkönen

2016:

  1. Lewis Hamilton
  2. Nico Rosberg
  3. Daniel Ricciardo

Großer Preis von Mexiko am 27.10.2019 – Wettbasis-Prognose & Fazit

Für den Großen Preis von Mexiko 2019 würde die Rennprognose eigentlich ein Duell zwischen Verstappen und Leclerc vorsehen. Durch die Strafversetzung des Niederländers sind seine Chancen jedoch deutlich gesunken. Nicht verwunderlich sind daher auch die derzeit relativ hohen Wettquoten des Red Bull, die im Vergleich zum Vortag fast doppelt so hoch ausfallen.

Leclerc und Vettel genießen durch Verstappens Fehler dagegen noch größere Möglichkeiten. Durch die Versetzung stehen beide Ferraris in Reihe eins. Sechs Wochenenden in Serie stehen sie damit auf der Pole-Position. Ein immenser Pluspunkt, der am Sonntag sicherlich eine Rolle mitspielen wird.

Zudem liegt ihnen die Strecke bestens. Vor allem in der ersten Runde beschert ihnen ihre Power Unit einen wichtigen Vorteil.

Key-Facts – Formel 1 Großer Preis von Mexiko 2019 Wetten

  • Verstappen gewinnt die Pole-Position
  • Ferrari geht als Favorit an den Start
  • Bottas rast in die Bande

Mercedes trauen wir dagegen eher keinen Sieg zu. Im Quotenvergleich werden Hamilton und Bottas deutlich hinter den Top-Favoriten gehandelt. Bottas ist nicht einmal das Podest zuzutrauen, nachdem er am Samstag in die Bande raste. Hamilton dagegen hat natürlich noch gute Möglichkeiten, schlussendlich scheinen die Ferraris und Verstappens Red Bull in Mexiko aber schneller fahren zu können.

Beim Formel 1 GP in Mexiko würden wir Wetten daher auf die Ferraris platzieren. Besonders Leclerc scheint für uns die richtige Wahl zu sein. Natürlich könnte auch Vettel gewinnen, durch  die zuletzt gesehenen Fahrfehler sehen wir ihn aber hinter Leclerc fahren.

Verstappen wird dagegen nur durch einen engen Kampf und eine grandiose Strategie gewinnen können. Natürlich wäre dem Niederländer und seinem brillanten Team ein solcher Coup zuzutrauen, mit der Strafversetzung wäre dies aber eine wirklich große Sensation

Aus unserer Sicht wird sich Verstappen daher wohl nur gegen die Mercedes durchsetzen können. Dementsprechend bevorzugen wir vor dem Formel 1 GP in Mexiko 2019 die Wettquoten von Charles Leclerc.

Unser Podest-Tipp:

  1. Charles Leclerc
  2. Sebastian Vettel
  3. Max Verstappen

Großer Preis von Mexiko 27.10.2019 – Sieger – beste Wettquoten *

Charles Leclerc – 2,25 bet365
United Kingdom Lewis Hamilton –  6,00 bet365
Finland Valtteri Bottas – 41,00 bet365
Germany Sebastian Vettel – 3,25 bet365
Netherlands Max Verstappen – 4,50 bet365

(Wettquoten vom 27.10.2019 um 07.40 Uhr MEZ)

Hier bei Bet365 den Sieger tippen

Großer Preis von Mexiko – Schnellste Rennrunde – Beste Quoten *

Charles Leclerc – 5,00 bet365 Bet365
United Kingdom Lewis Hamilton – 4,50 bet365
Netherlands Max Verstappen – 6,00 betz365
Germany Sebastian Vettel – 5,00 bet365
Finland Valtteri Bottas – 4,00 bet365

(Wettquoten vom 27.10.2019 um 07.40 Uhr MEZ)

Hier bei Bet365 auf die schnellste Runde wetten