Fernando Verdasco vs. Philipp Kohlschreiber – Stockholm 2018

Wessen Erfahrung setzt sich durch?

/
Fernando Verdasco (Spanien)
Fernando Verdasco (Spanien) © GEPA p

Spain Fernando Verdasco vs. Philipp Kohlschreiber Germany Stockholm 2018, – 18.10.2018 – Vorschau (Endergebnis 6:4 5:7 6:7)

Am Donnerstag, den 18. Oktober 2018, kommt es in der zweiten Runde der ATP Stockholm 2018 zum Duell zwischen Fernando Verdasco und Philipp Kohlschreiber. Zwei alte Weggefährten und Haudegen der ATP World Tour spielen dabei um die Möglichkeit, ihr Turnier in den Kungliga Tennishallen im Herzen der schwedischen Landeshauptstadt noch ein Stück weit zu verlängern, ehe es in der unteren Hälfte des Turnierbaums im anschließenden Viertel- und Halbfinale umso anspruchsvoller werden könnte. Neben „enfang terrible“ und Mitfavorit Fabio Fognini sind hier mit unter anderem Stefanos Tsitsipas und Hyeon Chung auch zwei hoffnungsvolle Nachwuchsspieler der ATP World Tour noch immer im Rennen, die sich bei diesem ATP World Tour 250er Turnier zum Jahresende hin ebenfalls liebend gerne einen Titel holen würden. Favorisiert für den Sprung ins Viertelfinale ist zwischen Fernando Verdasco und Philipp Kohlschreiber bei den Wettquoten der Buchmacher der Spanier.

Dabei haben beide Spieler allerdings nicht allzu viel erreicht in der Saison 2018. Jeweils ein Einzug in das Finale eines Turniers der ATP World Tour steht bei ihnen zu Buche. Während der Spanier bei der ATP Rio de Janeiro gegen Diego Schwartzman den Titel liegen ließ, scheiterte der Deutsche bei den BMW Open an Landsmann Alexander Zverev am Titelgewinn. Wieso sollte also bei der Jubiläumsausgabe der Stockholm Open, die unter dem vollen Namen „Intrum Stockholm Open“ derzeit zum bereits 50. Mal auf den Indoor-Hartplätzen der Kungliga Tennishallen ausgespielt wird, nicht einer der beiden alten Hasen noch einmal über sich hinauswachsen? Schließlich sind beide mit einem Sieg in das Turnier gestartet, in dem Titelverteidiger Juan Martin del Potro verletzungsbedingt nicht antreten konnte, während mit John Isner (ATP 10) nur ein einziger Top 10 Spieler gemeldet ist. Nicht unterschätzen darf man außerdem, dass zusammengerechnet sage und schreibe 69 Jahre geballte Erfahrung aufeinanderprallen – in Bälde sogar 70, wenn der im November gebürtige Fernando Verdasco ebenfalls seinen 35. Geburtstag feiern wird, den Philipp Kohlschreiber sich am gestrigen Mittwoch in Stockholm mit einem Auftaktsieg veredeln konnte. Beim Duell zwischen Verdasco und Kohlschreiber sind die Quoten außerdem ausgesprochen attraktiv, was die entsprechenden Wetten umso spannender macht.

Fernando Verdasco vs. Philipp Kohlschreiber – Beste Quoten * – Stockholm 2018

Spain Sieg Fernando Verdasco: 1.50 @Bet3000
Germany Sieg Philipp Kohlschreiber: 2.62 @Bet365

(Wettquoten vom 17.10.2018, 09:11 Uhr)

Bei Bet3000 ATP Wetten abgeben!

Spain Fernando Verdasco – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 29.
Position in der Setzliste: 8.

Der 34-jährige Spanier Fernando Verdasco ist als Achter der Setzliste in dieses bedeutende Tennis Turnier in Schweden gestartet, was ihn allerdings vor einem Match in der ersten Runde nicht bewahrt hat. Freilose am ersten Spieltag gab es nämlich nur für die vier höchstplatzierten Spieler der Setzliste. Viel mehr als ein Warmspielen war der Sieg über Matthew Ebden für den Routinier allerdings nicht, der sich mit 2:0 (6:4 und 6:2) ohne nennenswerte Probleme zu behaupten wusste und damit im vierten Turnier in Serie das Erstrundenaus abwenden konnte. In Verbindung mit seinem wirklich sehr guten Lauf in Shenzhen hat er damit auch für eine inzwischen positive Jahresbilanz von 29 Siegen gegenüber 25 Niederlagen gesorgt, obschon er es am Ende einmal mehr verpasste, sich selbst zu belohnen. Nachdem Verdasco im Viertelfinale den nach wie vor neben sich stehenden dreifachen Grand Slam Sieger Sir Andy Murray mit 2:0 vom Platz fegen konnte, scheiterte er im anschließenden Semifinale ausgerechnet gegen Underdog Yoshihito Nishioka am Finaleinzug. Trotz klarer Führung (6:1 im ersten Satz) reichte es am Ende nicht. Bitter, zumal Fernando Verdasco den Entscheidungssatz per Tiebreak abgeben musste. Und doppelt bitter, weil Nishioka am Ende das Turnier gewann.

So steht der erfahrene Spanier, der am 15. November ebenfalls seinen 35. Geburtstag feiern wird, nach wie vor bei lediglich sieben Einzeltiteln in seinen gesamten 18 Jahren als Tennisprofi in der ATP World Tour (Debüt: 2001). Trotzdem wird er aus den Geschichtsbüchern des Tennis nur schwerlich wegzudenken sein. Schließlich hält der gebürtige Madrilene einen ganz besonderen Rekord: Weil er in seiner gesamten Karriere von sämtlichen schwerwiegenden Verletzungen verschont geblieben ist, hat er seit 2003 kein einziges Grand Slam Turnier verpasst. So stand er gerade erst bei den US Open zum sage und schreibe 62. Mal in Serie im Hauptfeld eines der vier Grand Slam Turniere im Kalenderjahr. Ein Rekord für die Ewigkeit? Zumindest könnte es ein Rekord sein, der nicht mehr allzu lange ausgeweitet werden dürfte, denn Spekulationen um einen Rückzug des in die Jahre gekommenen Profis von der Tour halten sich weiter hartnäckig. Eine entsprechende Meldung vom gestrigen Dienstag, nach der er sogar in Stockholm nach seinem Ausscheiden den Rücktritt verkünden könnte, wurde zwar vehement dementiert, auf der anderen Seite verdichten sich allerdings die Anzeichen darauf, dass der Tag X nicht mehr allzu lange hinausgezögert werden wird. So hat der Spanier, der einst bei den Australian Open 2009 bis ins Halbfinale vorstoßen konnte, im vergangenen Dezember seine große Liebe Ana Boyer geehelicht. Gut möglich also, dass das Thema Nachwuchs zunehmend an Relevanz gewinnt. Aus dem Dauerbrenner könnte spätestens dann ein Familienmensch werden. Zuvor hat er aber allermindestens in Stockholm noch Großes vor.

Letzte Matches von Fernando Verdasco:
16.10.2018 – Verdasco vs. Ebden 6-4, 6-2 (Stockholm)
04.10.2018 – Basilashvili vs. Verdasco 7-6, 6-4 (Beijing)
02.10.2018 – Verdasco vs. Monfils 2-6, 7-6, 7-6 (Beijing)
29.09.2018 – Nishioka vs. Verdasco 1-6, 6-3, 7-6 (Shenzhen)
28.09.2018 – Verdasco vs. Murray 6-4, 6-4 (Shenzhen)

 

 

Germany Philipp Kohlschreiber – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 35.
Position in der Setzliste: ungesetzt

Der 35-jährige Deutsche Philipp Kohlschreiber hat sich am Mittwoch selbst das schönste Geburtstagsgeschenk gemacht und sich in seinem ersten Auftritt auf der Tour seit sechs Wochen Pause mit einem Sieg zurückgemeldet. Gelang ihm beim 2:1-Sieg über den australischen Nachwuchsstar Alex De Minaur dabei ein Triumph im Generationsduell, so steht ihm nun das Match gegen einen langjähigen Weggefährten bevor. Genau wie Fernando Verdasco ist auch Kohli allerdings nie zu richtig Großem berufen worden. In den Top 10 war er in seiner gesamten Karriere nie vorzufinden. Mit acht Einzeltiteln hat er nur ein Mal häufiger ein Turnier mit dem Siegerpokal verlassen dürfen als der Spanier. Von nennenswerten Verletzungen blieb er ebenfalls verschont und hat seit den US Open 2004 kein Hauptfeld eines Grand Slam Turniers mehr verpasst (ergibt inzwischen 57 Teilnahmen in Serie, wodurch er dem Spanier den Rekord theoretisch noch streitig machen kann). Selbst in den Bund der Ehe ist der Wahlösterreicher kürzlich auch eingetreten, als er am 1. August in seiner Wahlheimat Kitzbühel seine langjährige Freundin Lena Alberti heiratete. Der kleine, aber feine Unterschied: Philipp Kohlschreiber denkt nicht mal im Entferntesten ans Aufhören. Obwohl er sich zuletzt also nach einem starken Auftritt bei den US Open eine längere Erholungspause gegönnt hat, ist er voller Ehrgeiz und Spielfreude wieder auf die ATP World Tour zurückgekehrt.

Genau das macht den Deutschen auch zu einer ernsten Bedrohung für jeden Gegner in diesem Turnier. Zwar liest sich seine Karrierebilanz gegen die richtigen Topstars der ATP ausgesprochen dürftig (von 117 Duellen mit Top 10 Spielern gewann er lediglich 24 Stück; entspricht einer Siegquote von gerade einmal 20%), umso mehr spielt es ihm aber in der schwedischen Landeshauptstadt in die Karten, dass mit John Isner nur ein einziger Top 10 Spieler gemeldet ist, gegen den er bei jeweils vier Siegen und Niederlagen zudem noch eine ausgeglichene Bilanz hat. Apropos Bilanz: diese hat er nach etlichen schlechten Auftritten im Jahr 2018 (insgesamt neun Mal war er bei einem Turnier bereits in der ersten Runde gescheitert) nun auch wieder in den Griff bekommen. Der Auftaktsieg über Alex De Minaur war bereits Einzelsieg Nummer 22 in der laufenden Saison, dem aktuell 21 Niederlagen gegenüberstehen. Selbst mit Aus in diesem Match gegen Fernando Verdasco stünde seine Jahresbilanz also immerhin noch bei 50%. Das wäre allerdings trotzdem sein schwächster Wert seit sage und schreibe 13 Jahren. Zum Vergleich: aus der Saison 2017 ging Philipp Kohlschreiber mit Siegquote von 63% hervor – der zweitbeste Wert seiner gesamten Karriere. Was aber nicht ist, kann ja eventuell noch werden. Bei machbarer Konkurrenz hält er in Stockholm jedenfalls alle Trümpfe in der Hand.

Letzte Matches von Philipp Kohlschreiber:
16.10.2018 – Kohlschreiber vs. De-Minaur 7-6, 6-7, 6-1 (Stockholm)
03.09.2018 – Nishikori vs. Kohlschreiber 6-3, 6-2, 7-5 (US Open)
01.09.2018 – Kohlschreiber vs. Zverev 6-7, 6-4, 6-1, 6-3 (US Open)
30.08.2018 – Kohlschreiber vs. Ebden 6-7, 6-3, 6-2, 6-0 (US Open)
28.08.2018 – Kohlschreiber vs. Hanfmann 7-6, 5-7, 6-4, 6-4 (US Open)

 

Recherche, Belagunterschiede und sonstige Hinweise für Tennis Wetten
Wie wettet man richtig auf Tennis?

 

Spain Fernando Verdasco vs. Philipp Kohlschreiber Germany Direkter Vergleich

Head to head: 4:5

Was es beim Duell zwischen Fernando Verdasco und Philipp Kohlschreiber bei den Wetten umso interessanter macht, ist der Blick auf ihre „Head to head“-Bilanz. So ist Verdasco gegen Kohlschreiber bei den Quoten zwar favorisiert, im direkten Vergleich liegt er jedoch mit vier Siegen bei schon fünf Niederlagen hinten. Zwar muss man konstatieren, dass alle ihre bisherigen neun Aufeinandertreffen auf den Zeitraum zwischen 2006 und 2010 zurückgehen und sich ihre Wege nun erstmals seit acht Jahren wieder kreuzen, dennoch sprechen noch weitere Werte in dem „Head to head“-Vergleich für den Deutschen. So hat Philipp Kohlschreiber drei der vier Duelle gewonnen, die auf Hartplatz stattgefunden haben. Geht man dann noch einen Schritt weiter und reduziert den Vergleich auf den Indoor-Hartplatz, wie er in Stockholm bespielt wird, so landet man bei einem Spiel, das mit Blick aufs Ergebnis gleichzeitig auch das deutlichste Duell war. Hier siegte Philipp Kohlschreiber im Viertelfinale der ATP Wien 2008 glatt mit 2:0 (6:2 und 6:3).

Spain Fernando Verdasco gegen Philipp Kohlschreiber Germany , Stockholm 2018 – Prognose & Wettbasis-Trend

Nachdem er sich in der ersten Runde gegen Alex De Minaur erfolgreich dagegen wehren konnte, bereits zum zehnten Mal im 20. Turnier der Saison 2018 ein Erstrundenaus zu kassieren, müssten zwischen Fernando Verdasco und Philipp Kohlschreiber die Quoten eigentlich wesentlich ausgeglichener sein. Sind sie in der Summe aber nicht, denn die Buchmacher haben sich in Form vom Spanier klar auf ihren Favoriten festgelegt. Bemerkenswert, zumal seine aktuelle Siegquote von 53,7% verglichen mit den derzeitigen 51,2% von Kohli einen solchen Unterschied in den Wettquoten nicht wirklich rechtfertigt. Gewiss war Verdascos Auftaktsieg eine Spur eindrucksvoller, da er ohne Satzverlust geblieben ist. Dafür war sein Gegner aber auch wesentlich dankbarer.

 

Key-Facts – Fernando Verdasco vs. Philipp Kohlschreiber Wetten

  • Geballte Erfahrung: Beide Spieler bringen es zusammen auf 36 Saisons als Tennis Profi
  • Verdasco schrammte erst vor zwei Wochen in Shenzhen nur denkbar knapp an einem weiteren Endspiel vorbei
  • Kohlschreiber ist mit fünf Siegen aus den bisherigen neun Matches im „Head to head“-Vergleich führend (5:4), was auch für Hartplatz (3:1) sowie speziell Indoor-Hartplatz (1:0) gilt

 

Bei dem Match zwischen Fernando Verdasco und Philipp Kohlschreiber dürfte für Wetten die wichtigste Erkenntnis sein, dass beide Kontrahenten sehr eng beieinander liegen – und das ist in Hinblick auf die Wahrscheinlichkeiten dann im Kern eigentlich eine 50:50-Situation, die durch Nuancen mit ein paar Prozentpunkten in die eine oder andere Richtung verschoben wird. Es spielt dabei keine Rolle, ob der Spanier oder der Deutsche leicht im Vorteil gesehen wird, denn zu den aktuellen Quoten dürfte die Tendenz doch ziemlich deutlich zu einem Tipp auf Philipp Kohlschreiber übergehen. Schließlich reichen zur hier verlinkten Sieg-Quote auf das gestrige Geburtstagskind bereits 39% Eintrittswahrscheinlichkeit völlig dafür aus, dass ein positiver Erwartungswert, sprich eine Wette mit ausreichend Value, entsteht. Ein Wert, den man wohl zu Grunde legen darf.

Die Qualität des Aufschlags bei Tennis Wetten beachten
Achten Sie bei Tennisspielern auf den zweiten Aufschlag?

 

Spain Fernando Verdasco vs. Philipp Kohlschreiber Germany – Beste Wettquoten * – Stockholm 2018

Spain Sieg Fernando Verdasco: 1.50 @Bet3000
Germany Sieg Philipp Kohlschreiber: 2.62 @Bet365

(Wettquoten vom 17.10.2018, 09:11 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Fernando Verdasco / Sieg Philipp Kohlschreiber:

1: 65%
2: 35%

Bei Bet3000 ATP Wetten abgeben!