FC Zürich vs. Young Boys, 20.10.2018 – Super League

Kann der FCZ den Meisterkampf spannend gestalten?

/
Rodriguez (FC Zürich)
Roberto Rodriguez (FC Zürich) © GEP

SwitzerlandFC Zürich vs. Young Boys Switzerland20.10.2018, 19:00 Uhr – Super League (Endergebnis: 3:3)

Vor der Länderspielpause gab es einen kleinen Funken Hoffnung für die Fans des Schweizer Fußballs. Der amtierende Meister aus Bern ist doch verwundbar. Trotzdem marschieren die Young Boys unentwegt zur erfolgreichen Titelverteidigung. Trotz der Niederlage hat die Seoane-Elf nach zehn Spielen stolze elf Zähler Vorsprung auf die Konkurrenz. An diesem Wochenende kommt es in der Bankenstadt Zürich nun zum Spitzenspiel zwischen dem FC Zürich und den Young Boys!

Das Duell der beiden Euro-Fighter ist zugleich das Spiel zwischen dem Tabellenzweiten und dem Tabellenführer. Dass die Schweizer Super League aktuell jedoch einer Zweiklassen-Gesellschaft gleicht, zeigt die Tatsache, dass der Abstand zwischen Platz Eins und Zwei elf Zähler beträgt und der Tabellenzweite aus Zürich nur acht Punkte Vorsprung auf das Tabellenschlusslicht hat. Damit der Meisterschaftskampf vielleicht nochmals ein wenig spannend wird, gelten viele Sympathien am Samstagabend dem FC Zürich. Mit einem Heimsieg könnte der Rückstand wieder einstellig werden. Die Favoritenrolle haben jedoch die Gäste inne. Für den Heimsieg des FC Zürich gegen die Young Boys werden Quoten von 3,55 angeboten, für Wetten auf den Sieg des Meisters locken Wettquoten von 2,10! Spielbeginn ist am Samstag um 19 Uhr.

FC Zürich vs. Young Boys – Beste Quoten * – Super League

 

Bet365 Logo Interwetten Logo Come On Logo Skybet Logo
Hier zu Bet365 Hier zu Interwetten Hier zu ComeOn Hier zu Skybet
Zürich 3,75 3,15 3,55 3,50
Unentschieden 3,50 3,50 3,65 3,65
Young Boys
1,95 2,10 1,95 1,95

Wettquoten vom 19.10.2018, 12:29 Uhr.

SwitzerlandFC Zürich – Statistik & aktuelle Form

FC Zürich Logo

Die Mannschaft von Ludovic Magnin konnte lediglich zwei der letzten acht Ligaspiele für sich entscheiden und steht trotzdem nach zehn Spieltagen auf dem zweiten Tabellenplatz der Schweizer Super League. 16 Punkte aus zehn Spielen sind ein durchschnittlicher Wert, doch in der Schweiz lassen nahezu alle Mannschaften konstant Zähler liegen. Immerhin gab es während diesen acht Partien auch nur zwei Niederlagen zu verkraften, dafür jedoch gleich vier Remis. Vor der Länderspielpause gab es für den FCZ sowohl gegen Xamax Neuchatel als auch gegen den FC Thun ein Remis. Dafür läuft es in der UEFA Europa League weitaus besser und mit zwei knappen 1:0-Siegen darf die Magnin-Elf vom Überwintern träumen. In der kommenden Woche wartet nun das schwere Heimspiel gegen die Werkself Bayer 04 Leverkusen.

Vor dem Duell mit dem deutschen Topklub wartet der Schweizer Meister. Eine der beiden Niederlagen gab es nämlich gegen die Young Boys, diese fiel mit 0:4 gar noch sehr deutlich aus. In den restlichen neun Partien musste der FC Zürich gerade einmal sechs Gegentreffer einstecken. Für ein Torspektakel steht die Magnin-Elf aber nicht unbedingt, denn in zehn Partien fielen nur zehn Treffer. Nicht wirklich überraschend, denn im Sommer wurde die gesamte Offensive ausgewechselt und mit Assan Ceesay und Stephen Odey stehen nur noch zwei gelernte Stürmer im 32-Mann Kader zur Verfügung.

[pullquote align=“right“ cite=“Ludovic Magnin“]“Für uns spricht die Tatsache, dass wir YB im Cupfinal geschlagen haben. Die Serie mit zuletzt sieben Spielen ohne Niederlage in drei Wettbewerben. Die Konstanz, die wir mittlerweile zeigen. Und die Fähigkeit meiner Mannschaft, sich in großen Partien zu steigern und ans Limit zu gehen.“[/pullquote]

Der große Kader wird aktuell auch dringend benötigt. Während der Länderspielpause verschärften sich nämlich die großen Verletzungssorgen des zwölffachen Schweizer Meisters. Der isländische Nationalspieler und FCZ-Kapitän Victor Palsson zog sich einen Muskelfaserriss zu und wird einige Wochen ausfallen. Neben Palsson fehlen ebenso Sangone Sarr, Michael Kempter, Izer Aliu, Fabian Rohner, Salim Khelifi und Antonio Marchesano. Trotzdem ist Cheftrainer Magnin überzeugt, dass seine Mannschaft die Qualität besitzt, um den Meister in die Knie zwingen zu können. Wettbewerbsübergreifend ist der FC Zürich immerhin schon seit sieben Spielen ohne Niederlage.

[pullquote align=“right“ cite=“Ancillo Canepa“]“Wir erwarten YB zum Spitzenspiel. Es ist nun an uns, wieder etwas Spannung in den Titelkampf zu bringen. Ich denke, da wird uns die ganze Liga die Daumen drücken. Sollten wir YB bezwingen, gäbe es plötzlich wieder ganz neue Perspektiven“[/pullquote]

Nicht nur Magnin ist von seiner Mannschaft überzeugt, sondern auch FCZ-Präsident Canepa glaubt, dass seine Mannschaft ein wenig Spannung im Titelkampf zurückbringen kann. Zuletzt lobte der starke Mann des FC Zürich seinen Cheftrainer Magnin überschwänglich. Für ihn ist er ein kommender Nati-Coach, da Magnin von morgens bis abends den Fußball lebt. Am Samstag benötigt er auf alle Fälle ein gutes Händchen, um seine Mannschaft gegen den schier übermächtigen Gegner richtig einstellen zu können. Der Heimvorteil ist vorhanden, Value erkennen wir zwischen dem FC Zürich und den Young Boys aber trotzdem keinen bei den aktuellen Wettquoten!

Beste Torschützen in der Liga:

2 Tore – Benjamin Kololli
2 Tore – Stephen Odry
2 Tore – Adrian Winter

Voraussichtliche Aufstellung von FC Zürich:

Brecher – Modou, Maxsö, Bangura, Rüegg – Kryeziu, Maouche – Kololli, Domgjoni, Rodriguez – Ceesay

Letzte Spiele von FC Zürich:

07.10.2018 – Thun vs. FC Zürich 2:2 (Super League)
04.10.2018 – FC Zürich vs. Ludogorez Rasgrad 1:0 (Europa League)
30.09.2018 – FC Zürich vs. Xamax Neuchatel 0:0 (Super League)
27.09.2018 – Sion vs. FC Zürich 1:2 (Super League)
23.09.2018 – FC Zürich vs. Luzern 1:0 (Super League)

 

Bleibt Barcelona zum fünften Mal ohne Sieg in La Liga?
Barcelona vs. Sevilla, 20.10.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

SwitzerlandYoung Boys – Statistik & aktuelle Form

Young Boys Logo

Adi Hütter führte die Young Boys zum Titel und nahm dann das Angebot der Eintracht aus Frankfurt an. Gerardo Seoane konnte vom FC Luzern als Nachfolger verpflichtet werden und der eingeschlagene Weg von Adi Hütter wurde souverän weitergeführt. Neun Spiele, 27 Punkte und ein imposantes Torverhältnis von +26 waren die Eckpfeiler des ersten Meisterschaftsviertels. Während die Konkurrenz sich stets Punkte untereinander streitig machte, marschierten die Young Boys vorne unentwegt weg. Die Frage, die sich schnell stellte: Wer soll diese Übermacht stoppen? Die Young Boys konnten den Stamm zusammenhalten und schwebten regelrecht auf der Euphoriewelle. Direkt vor der zweiten Länderspielpause gab es aber dennoch den ersten nationalen Rückschlag zu verkraften. Ausgerechnet gegen Seoane’s Ex-Klub FC Luzern mussten die Young Boys erstmals Feder lassen. Vor eigenem Publikum gab es auf dem Kunstrasen im Stade de Suisse eine überraschende 2:3-Niederlage zu verkraften. Trotz dieser Niederlage hat der Meister weiterhin stolze elf Zähler Vorsprung auf die Konkurrenz. Bei einer Niederlage im Letzigrund könnte aber die Konkurrenz nochmals Hoffnung schöpfen.

Die Pleite gegen den FC Luzern sollte aber nicht überbewertet werden, bisher gab es keinerlei Anzeichen, dass die Seoane-Elf ins Straucheln kommen könnte. In den zehn bisherigen Ligaspielen wurden nicht weniger als 34 Tore erzielt, durchschnittlich macht dies 3,4 Treffer pro Spiel. Dabei ist die Variabilität in der Offensive überragend. Nicht ein einziger Spieler ist für die Tore zuständig, sondern, wie schon im Vorjahr, haben die Young Boys etliche Angreifer, die stets Torgefahr erzeugen können. Ein wenig hervorheben muss man aber den 29-jährigen Serben Miralem Sulejmani. Der Mittelfeldspieler gilt nicht umsonst als der stärkste Fußballer in der Schweizer Super League. Der 20-fache Nationalspieler hat in dieser Saison nicht nur vier Treffer erzielt, sondern konnte auch noch acht Torvorlagen für sich verbuchen. Beim 2:3 gegen Luzern wurde er geschont und kam nur zu einem 19-minütigen Einsatz. Am Samstag in Zürich wird der technisch versierte Serbe aber wieder von Beginn an wirbeln können. Verzichten muss Seoane wohl auf seine beiden gelernten Rechtsverteidiger Kevin Mbabu (Verstauchung des Sprunggelenks) und Jordan Lotomba (Arthoskopie). Ansonsten kann der Meister aus dem Vollen schöpfen.

Im Spiel zwischen dem FC Zürich und den Young Boys liegen die Quoten für Wetten auf das Über 2,5 bei einer 1,53, allerdings können wir uns hier durchaus auch ein Unter 2,5 vorstellen. Magnin hat die Lehren aus dem ersten Saisonduell gezogen und wird verhindern wollen, dass seine Mannscahft erneut in das offene Messer läuft. Die Young Boys haben in vier Auswärtsspielen zwar schon zwölf Tore erzielt, doch zuhause ist die Mannschaft noch deutlich offensivstärker. Value sehen wir bei den 1,53er Quoten nicht, das Unter 2,5 könnte durchaus in Betracht gezogen werden.

Beste Torschützen in der Liga:

6 Tore – Guillaume Hoarau
5 Tore – Christian Fassnacht
5 Tore – Jean-Pierre Nsame

Voraussichtliche Aufstellung von Young Boys:

Von Ballmoos – Benito, Camara, von Bergen, Schick – Sulejmani, Lauper, Sow, Fassnacht – Hoarau, Moumi Ngamaleu

Letzte Spiele von Young Boys:

06.10.2018 – Young Boys vs. Luzern 2:3 (Super League)
02.10.2018 – Juventus Turin vs. Young Boys 3:0 (Champions League)
29.09.2018 – Thun vs. Young Boys 1:4 (Super League)
26.09.2018 – Young Boys vs. St. Gallen 2:0 (Super League)
23.09.2018 – Young Boys vs. FC Basel 7:1 (Super League)

 

Thierry Henry vor seinem Cheftrainer-Debüt
Straßburg vs. Monaco, 20.10.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

SwitzerlandFC Zürich vs. Young Boys Switzerland Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Ludovic Magnin und der FC Zürich verhinderten in der vergangenen Saison den Double-Gewinn der Young Boys. Im Endspiel der Schweizer Pokalwettbewerbs konnte sich der FC Zürich auf dem Kunstrasen im Stade de Suisse überraschend durchsetzen. Dank des Pokalsiegs konnte sich der FCZ auch direkt für die Europa League Gruppenphase qualifizieren. Die eindrucksvolle Revanche für diese Cup-Niederlage gelang YBB unter Neo-Trainer Gerardo Seoane im ersten Duell der laufenden Saison. Die Young Boys konnten sich am dritten Spieltag vor heimischem Publikum souverän mit 4:0 durchsetzen!

Prognose & Wettbasis-Trend SwitzerlandFC Zürich vs. Young Boys Switzerland

FCZ-Präsident Canepa hat sicherlich Recht, dass nahezu die gesamte Liga am Samstagabend die Daumen zugunsten des FC Zürich drücken würde. Mit einem Heimsieg könnte bei einigen Teams wieder Hoffnung auf einen spannenden Meisterschaftskampf aufkeimen. Dafür wird der FC Zürich gegen die Young Boys jedoch eine überragende Leistung benötigen. Value erkennen wir bei den angebotenen Wettquoten auf den Heimsieg jedoch nicht.

 

Key-Facts – FC Zürich vs. Young Boys Wetten

  • Wettbewerbsübergreifend ist Zürich seit sieben Spielen ohne Niederlage!
  • Das erste Saisonduell gewann der Meister deutlich mit 4:0!
  • Nach dem perfekten ersten Meisterschaftsviertel gab es für die Young Boys am zehnten Spieltag die erste Niederlage!

 

Obwohl die Hausherren seit sieben Pflichtspielen unbezwungen sind, gab es nur zwei Siege in den letzten acht Ligaspielen. Die Young Boys thronen nicht umsonst deutlich über dem Rest und haben ein Torverhältnis von +25 gegenüber einem +/- 0 des FC Zürich. Wettquoten von über 2,00 wird es in dieser Saison wohl nur selten bei den Young Boys geben. Die Niederlage gegen den FC Luzern war ein Schuss vor den Bug, dass die Konzentration hochgehalten werden muss. Mit der nötigen Einstellung sind wir überzeugt, dass die Young Boys am Samstag die Hoffnung der restlichen Super League Mannschaften im Keim ersticken werden und den zehnten Sieg im elften Spiel feiern werden.

 

SwitzerlandFC Zürich vs. Young Boys Switzerland – Beste Wettquoten * 20.10.2018

SwitzerlandSieg FC Zürich: 3.55 @Comeon
Unentschieden: 3.80 @Bet3000
SwitzerlandSieg Young Boys: 2.10 @Interwetten

(Wettquoten vom 17.10.2018, 21:59 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg FC Zürich / Unentschieden / Sieg Young Boys:

1: 28%
X: 25%
2: 47%

 

SwitzerlandFC Zürich vs. Young Boys Switzerland – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore

Über 2,5 Tore: 1.53 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.40 @Bet365

Beide Teams treffen

JA: 1.44 @Bet365
NEIN: 2.62 @Bet365

Zur Bet365 Website

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Schweiz & das gewünschte Thema auswählen).CONTENT :

Superliga-Spiele vom 20.10. - 21.10.2018 (11. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball Spiele Schweiz Bemerkung
20.10./19:00 ch Luzern - Thun 0:2 Superliga 11. Spieltag
20.10./19:00 ch FC Zürich - Young Boys 3:3 Superliga 11. Spieltag
21.10./16:00 ch FC Basel - Xamax 1:1 Superliga 11. Spieltag
21.10./16:00 ch Lugano - St. Gallen 3:1 Superliga 11. Spieltag
21.10./16:00 ch Sion - Grasshoppers 0:0 Superliga 11. Spieltag