FC Basel vs. Thun, 02.09.2018 – Super League

Wie reagiert der FC Basel auf das EL-Aus?

/
FC Basel
FC Basel © GEPA pictures

SwitzerlandFC Basel vs. Thun Switzerland02.09.2018, 16:00 Uhr – Super League (Endergebnis: 1:1)

Die Schweizer Super League ist in dieser Saison mit zwei Mannschaften in der europäischen Gruppenphase vertreten. Meister Young Boys spielt erstmals in der Champions League, Cupsieger FC Zürich steht in der UEFA Europa League. Der große Abwesende in dieser Saison ist der FC Basel nach dem bitteren Aus in Zypern gegen Apollon Limassol. Der Serienmeister der vergangenen Jahre kann sich somit nun voll auf die heimische Meisterschaft konzentrieren. Spiel eins nach dem internationalen K.O. bestreitet der FC Basel an diesem Wochenende gegen den FC Thun.

Bisher lief es in der Liga für die Basler seit der Verpflichtung von Marcel Koller als neuer Cheftrainer absolut nach Wunsch. Nichtsdestotrotz hat Basel bereits zum jetzigen Zeitpunkt sieben Zähler Rückstand auf die Young Boys aus Bern. Weitere Umfaller sollten dementsprechend tunlichst vermieden werden, um im Meisterschaftskampf nicht schon frühzeitig einen zweistelligen Rückstand aufzuweisen. Der FC Basel ist im Heimspiel gegen Thun auf alle Fälle klarer Favorit, die Wettquoten von 1,73 für Wetten auf einen Heimsieg überraschen uns in dieser Höhe dann doch ein wenig. Spielbeginn im Basler Sankt Jakobs Park ist am Sonntag um 16 Uhr.

FC Basel vs. Thun – Beste Quoten * – Super League

SwitzerlandSieg FC Basel: 1.73 @Betway
Unentschieden: 4.10 @Interwetten
SwitzerlandSieg Thun: 4.50 @Bet3000

(Wettquoten vom 30.08.2018, 22:33 Uhr)

Zur Betway Website

SwitzerlandFC Basel – Statistik & aktuelle Form

FC Basel Logo

Marcel Koller hatte schon nach dem Weiterkommen gegen Vitesse Arnheim vor dem zypriotischen No-Name Klub gewarnt. Dabei wurde er noch ein wenig belächelt, als er Apollon Limassol als stärkeren Gegner im Vergleich zu Vitesse Arnheim eingestuft hatte. Der ehemalige österreichische Teamchef sollte jedoch Recht behalten und im siebten Pflichtspiel in seiner Ära als Basel-Trainer die erste Niederlage einstecken. Durch die 0:1-Pleite in Limassol ist die internationale Saison 2018/19 für den FC Basel bereits beendet. Aufgrund der Auswärtstorregel muss Basel die Segel streichen. Die Klubführung in Basel muss sich nach diesem Scheitern viel Kritik gefallen lassen. War der Trainerwechsel nach zwei Saisonspielen tatsächlich die richtige Entscheidung? Fiel diese überhastet? Oder gar viel zu spät? Fakt ist, dass der FC Basel in den letzten Jahren absoluter Stammgast auf internationaler Bühne war. Von magischen Nächten, die es in Basel geben sollte, ist nichts mehr zu spüren. Wir erinnern uns zurück, als Urs Fischer nach zwei souveränen Meistertiteln geschasst wurde, weil er international nicht zu überzeugen wusste.

[pullquote align=“right“ cite=“Marcel Koller“]“Das ist jedes Mal ein Umbruch. Da steht immer wieder eine andere Person vorne, mit einer anderen Ansprache und anderen Ansprüchen. Bei einem muss man mehr aufnehmen, bei einem weniger. Das war für viele Spieler, gerade die jungen, nicht einfach zu verarbeiten“[/pullquote]

Marcel Koller nach diesem Scheitern zu hinterfragen, wäre aber mit Sicherheit die falsche Vorgehensweise. Koller hat der Mannschaft wieder neues Selbstbewusstsein eingeimpft und nicht umsonst aus den ersten sieben Pflichtspielen sechs Siege und ein Remis eingefahren. Trotzdem stellt auch der Neo-Trainer fest, dass die Situation für die jungen Spieler nicht einfach ist. Schließlich sei er schon der dritte Trainer in dieser Saison, für Youngster könnte dies unter Umständen zu viel sein.

Die kommenden Wochen und Monaten muss Basel nun zur Konsolidierung nützen, um gestärkt aus dieser Situation herausgehen zu können. Koller muss es nun gelingen, die jungen Spieler auf ein neues Level zu hieven, um die Lücke zu den Young Boys wieder schließen zu können. Die Qualität im Kader ist auch nach den Abgängen im Sommer noch immer ausreichend. Verzichten muss der „FCB“ aktuell auf Torhüter Jonas Omlin, Kapitän Marek Suchy und die beiden Routiniers Zdravko Kuzmanovic sowie Valentin Stocker, die allesamt aufgrund von Verletzungen nicht einsatzfähig sind. Bisher hat Koller noch eine blütenweiße Weste im Sankt Jakobs Park und hat alle vier Heimspiele gewinnen können. Sieg Nummer Fünf ist am Sonntag schon fast eine Pflichtaufgabe, für einen Sieg vom FC Basel gegen Thun sind die Wettquoten auf alle Fälle ansprechend.

Beste Torschützen in der Liga:

2 Tore – Albian Ajeti
2 Tore – Fabian Frei
1 Tor – Luca Zuffi

Voraussichtliche Aufstellung von FC Basel:

Hansen – Petretta, Cömert, Frei, Widmer – Xhaka, Serey Die – Okafor, Campo, von Wolfswinkel – Ajeti

Letzte Spiele von FC Basel:

30.08.2018 – Apollon Limassol vs. FC Basel 1:0 (Europa League)
26.08.2018 – FC Zürich vs. FC Basel 1:1 (Super League)
23.08.2018 – FC Basel vs. Apollon Limassol 3:2 (Europa League)
18.08.2018 – Montlingen vs. FC Basel 0:3 (Schweizer Pokal)
16.08.2018 – FC Basel vs. Vitesse Arnheim 1:0 (Europa League)

 

Bekommt Manchester United in Burnley die Kurve?
Burnley vs. Manchester United, 02.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

SwitzerlandThun – Statistik & aktuelle Form

Thun Logo

Am vergangenen Wochenende verpasste der FC Thun nur hauchdünn den Sprung auf Tabellenplatz Zwei. Der Verein aus dem Berner Oberland musste sich im Heimspiel mit dem FC Lugano mit einem 1:1-Remis zufriedengeben. Schlussendlich musste Thun in diesem Spiel zwei verlorenen Punkten nachtrauern, denn die Mannschaft war von Beginn an deutlich überlegen. Die dominante Spielweise konnte jedoch nicht in Tore umgemünzt werden. Vor allem im Abschluss zeigte die Elf von Cheftrainer Marc Schneider großes Verbesserungspotential. Dabei bewies die Mannschaft auch große Moral, als es kurz nach Wiederbeginn durch passives Verhalten bei einem Lugano-Eckball das 0:1 gab. Keine 60 Sekunden später gelang den Hausherren bereits der Ausgleich.

[pullquote align=“right“ cite=“Dennis Hediger“]“ Bei so vielen Chancen müssten wir dieses Spiel gewinnen. Aber in vielen Si­tuationen haben wir es nicht gut zu Ende gespielt. „[/pullquote]

Kapitän Hediger kritisierte im Anschluss an die Partie die unkonzentrierte Spielweise im Angriffsdrittel. Viele Aktionen wurden nicht ganz sauber zu Ende gespielt. Den dritten Saisonsieg hätte sich der FC Thun definitiv verdient gehabt. Durch das Remis steht die Schneider-Elf nach fünf Spieltagen auf Platz Vier der Tabelle! Dieser Tabellenplatz hat aktuell jedoch nicht viel Aussagekraft, denn in der Schweizer Super League sind Platz Zwei und Platz Zehn derzeit nur durch magere vier Punkte getrennt. Da kann es schnell in die eine oder andere Richtung gehen.

Erfreuliche Nachrichten gab es in dieser Woche in puncto Marvin Spielmann. Der 22-jährige linke Mittelfeldspieler war in der vergangenen Saison der überragende Akteur beim FC Thun und hat in dieser Woche sein Bekenntnis zum Team aus dem Berner Oberland erneuert und seine Unterschrift unter einen neuen Vertrag gesetzt. Im offensiven 4-3-3 System sorgt er auf dem linken Flügel immer wieder für Gefahr. Verzichten muss Marc Schneider an diesem Wochenende auf Moreno Constanzo, ansonsten sind alle wichtigen Spieler einsatzbereit.

Auf fremdem Platz hat Thun bereits in der vergangenen Saison die besseren Leistungen abgerufen als zuhause (1,28 Punkte in der Fremde durchschnittlich, 1,06 zuhause). Das letzte Auswärtsspiel in dieser Saison endete mit einem 5:1 Kantersieg. Thun hat trotz der mangelnden Chancenverwertung gegen Lugano die Stärke in der Offensive. Bei nahezu jedem Spiel des FC Thun sind die Wetten auf Torerfolge beider Mannschaften zu empfehlen. Die Defensive ist auch immer wieder für Fehler zu haben. Im Vorjahr gab es nur sieben Spiele ohne Gegentreffer. Für mindestens einen Treffer des FC Basel und von Thun werden aktuell Quoten von 1,44 angeboten!

Beste Torschützen in der Liga:

3 Tore – Dejan Sorgic
2 Tore – Gregory Karlen
2 Tore – Marvin Spielmann

Voraussichtliche Aufstellung von Thun:

Faivre – Kablan, Sutter, Gelmi, Glarner – Stillhart, Hediger, Karlen – Spielmann, Sorgic, Tosetti

Letzte Spiele von Thun:

26.08.2018 – Thun vs. Lugano 1:1 (Super League)
18.08.2018 – Veyrier Sports vs. Thun 1:5 (Schweizer Pokal)
11.08.2018 – Xamax Neuchatel vs. Thun 1:5 (Super League)
05.08.2018 – St. Gallen vs. Thun 3:2 (Super League)
29.07.2018 – Thun vs. Luzern 2:1 (Super League)

 

Bleibt Sturm zum sechsten Mal gegen Rapid ungeschlagen?
Sturm Graz vs. Rapid Wien, 02.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

SwitzerlandFC Basel vs. Thun Switzerland Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Im heimischen Sankt Jakobs Park hat der FC Basel gegen den FC Thun aus dem Berner Oberland nahezu eine blütenweiße Weste vorzuweisen. In der Super League gab es seit der Saison 2002/03 28 Spiele zwischen den beiden Mannschaften und lediglich einmal (15. Spieltag der Saison 2010/11) konnte der FC Thun mit drei Punkten die Heimreise antreten. In 20 der 28 Heimspiele siegte der FCB. Im letzten Duell in der abgelaufenen Saison 2017/18 feierte Basel einen Kantersieg vor eigenem Publikum. Mit einer 6:1-Packung wurde der FC Thun zurück nach Hause geschickt. Damit konnte der FC Basel alle vier Saisonduelle in der Saison 2017/18 für sich entscheiden. Der letzte Thun-Sieg  datiert aus dem Jahr 2012! Seither gab es 13 Siege für den FCB sowie neun Remis in der Liga!

Prognose & Wettbasis-Trend SwitzerlandFC Basel vs. Thun Switzerland

In der Partie FC Basel gegen Thun scheinen die aktuell angebotenen Wettquoten auf den Gastgeber extrem hoch. Gerade im Sankt Jakobs Park gab es traditionell für die Gäste nur selten etwas zu holen. Auch der FC Thun konnte nur eines der letzten 28 Auswärtsspiele in Basel für sich entscheiden. Trotzdem liegen die Quoten aktuell über einer 1,70 für einen Erfolg der Koller-Elf. Das Europa League-Aus hat hier sicherlich Auswirkungen auf diese hohen Wettquoten. Die Frage ist berechtigt, wie der FC Basel darauf reagieren wird.

 

Key-Facts – FC Basel vs. Thun Wetten

  • Enttäuschung pur nach dem EL Aus – Basel muss sich nun auf die Liga konzentrieren!
  • Der FC Thun hat nur eines der letzten 28 Gastspiele in Basel für sich entscheiden können!
  • Vorne Hui – hinten Pfui – Spiele mit Thun-Beteiligung sind geprägt durch viele Tore!

 

Wegen einer knappen Niederlage alles schlecht zu reden, wäre vermessen. Koller hat der Mannschaft Selbstvertrauen eingeimpft und konnte in der Liga bisher sehr starke Resultate abliefern. Wir sehen zwischen dem FC Basel und Thun bei diesen Wettquoten auf alle Fälle großen Value bei den Wetten auf den Heimsieg. Der FC Basel ist noch immer eine Topmannschaft in der Schweiz. Diese 1,73 ist ein gutes Stück zu hoch. Naheliegend ist auch ein Tipp auf das Über 2,5 sowie mindestens einen Treffer beider Mannschaften! Für beide Wettmöglichkeiten werden Quoten von 1,44 angeboten.

 

SwitzerlandFC Basel vs. Thun Switzerland – Beste Wettquoten * 02.09.2018

SwitzerlandSieg FC Basel: 1.73 @Betway
Unentschieden: 4.10 @Interwetten
SwitzerlandSieg Thun: 4.50 @Bet3000

(Wettquoten vom 30.08.2018, 22:33 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg FC Basel / Unentschieden / Sieg Thun:

1: 56%
X: 23%
2: 21%

 

SwitzerlandFC Basel vs. Thun Switzerland – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore

Über 2,5 Tore: 1.44 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.70 @Bet365

Beide Teams treffen

JA: 1.44 @Bet365
NEIN: 2.62 @Bet365

Zur Bet365 Website

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Schweiz & das gewünschte Thema auswählen).CONTENT :

Superliga-Spiele vom 01.09. - 02.09.2018 (6. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball Spiele Schweiz Bemerkung
01.09./19:00 ch Lugano - FC Zürich 1:0 Superliga 6. Spieltag
01.09./19:00 ch Sion - Young Boys 0:3 Superliga 6. Spieltag
02.09./16:00 ch FC Basel - Thun 1:1 Superliga 6. Spieltag
02.09./16:00 ch Luzern - Grasshoppers 2:1 Superliga 6. Spieltag
02.09./16:00 ch Xamax - St. Gallen 2:3 Superliga 6. Spieltag