Wilder vs. Fury: Exklusive Infos zum Highlight-Rückkampf in Las Vegas!

Kommt es zur Trilogie zwischen Wilder vs. Fury?

/
Wilder, Fury (Boxen)
Wilder, Fury (Boxen) © imago images

Update: Tyson Fury holt sich den Titel zurück und gewinnt durch technischen K.O. in der siebten Runde!

Vorhang frei für den besten Rückkampf aller Zeiten? Geht es nach dem einst unumstrittenen Weltmeister George Foreman, gehört die zweite Auflage zwischen Wilder vs. Fury zu den drei besten Re-Fights, die diese Sportart je gesehen hat.

Überraschend ist diese Einschätzung von Foreman keineswegs, denn schon der erste Kampf zwischen den beiden ungeschlagenen Schwergewichtlern war pures Entertainment für die Zuschauer.

United States Deontay Wilder: 1.90 @Bet365
United Kingdom Tyson Fury: 1.90 @Bet365
Hier bei Bet365 auf Wilder vs. Fury II wetten!

(Wettquoten vom 19.02.2020, 01:44 Uhr)

Das hatten die Boxfans unter anderem auch dem ganzen Trashtalk vor dem Kampf zu verdanken. Eine bessere Promotion hätten sich die Veranstalter nicht wünschen können. In der zweiten Auflage werden nun sogar bessere Zahlen erwartet als im ersten Kampf zwischen Wilder vs. Fury. Wetten, uns erwartet am Wochenende das nächste Boxspektakel?

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (MEZ) um etwa 5:30 Uhr ist es soweit. In Las Vegas werden sich die beiden Schwergewichte erneut messen. Ob Deontay Wilder die Titelverteidigung erneut glückt, bleibt abzuwarten, zumal schon die Punktrichterentscheidung im ersten Kampf relativ umstritten war. Bei vielen Buchmachern unterliegen die Wilder vs. Fury Quoten derweil Schwankungen.

Nachdem fast monatelang „Gypsy King“ Tyson Fury in der Favoritenrolle war, sehen die meisten Wettanbieter nun „Bronze Bomber“ Deontay Wilder als leichten Favoriten. Ein erneutes Unentschieden wird sogar mit Notierungen jenseits der 20,00er Marke vergütet.

Wettbasis liefert für den großen Rückkampf zwischen Wilder vs. Fury eine exklusive Vorschau mit allen relevanten Infos vor dem Showdown!

 

Ohmbet Fury vs Wilder Quotenboost
AGB gelten | 18+
 

Wann findet der Kampf Wilder vs Fury statt? – TV-Sendezeiten, Stream & Uhrzeit

„What happens in Vegas, stays in Vegas!“ – der Rückkampf zwischen den beiden Schwergewichtlern steigt dieses Mal in der Stadt, die niemals schläft: Las Vegas. Im Box-Mekka wollen die Veranstalter die Zahlen aus der ersten Auflage knacken, insbesondere die PPV-Einnahmen. In Deutschland und Österreich gibt es den Highlight-Kampf zwischen Deontay Wilder und Tyson Fury inklusive Vorkämpfe live auf DAZN zu sehen.

Wer zeigt Wilder vs. Fury im TV oder Stream?

  • TV/Streamingdienst: DAZN
  • Uhrzeit & Termin Wilder vs. Fury: Sonntag 22. Februar 2020, ab 05:30 Uhr (MEZ)
  • Uhrzeit (Beginn des Kampfabends): Sonntag 22. Februar 2020, ab 03:00 Uhr (MEZ)
  • Ort: MGM Grand Garden Arena, Las Vegas

Der Streamingdienst sicherte sich in Deutschland und Österreich die Exklusivrechte für den Rückkampf. Die Übertragung auf DAZN startet mit den Vorkämpfen in der Nacht von Samstag auf Sonntag um circa 03:00 Uhr (MEZ). Welche weiteren Kämpfe auf der Main Card noch stattfinden, offenbart nachfolgende Tabelle.

 

Weitere Kämpfe auf der Main Card vor Wilder vs. Fury 2

Schwergewicht: United States Charles Martin vs. Gerald Washington United States
Super-Bantamgewicht: United States Emanuel Navarette vs. Jeo Tupas Santisima Philippines
Super-Weltergewicht: United States Sebastian Fundora vs. Daniel Lewis Australia

 

Vorschau & Key-Facts vor dem Rückkampf zwischen Wilder und Fury

Bekommt die „World Boxing Council“ (WBC) ein neues Gesicht? Seit Januar 2015 ist Deontay Wilder das Aushängeschild von einem der vier großen Weltverbände im Boxen. Der US-Amerikaner geht an diesem Wochenende in seine elfte Titelverteidigung. Möglicherweise ist es der letzte Schritt vor dem „Kampf des Jahrhunderts“ gegen Anthony Joshua, der die drei anderen Gürtel der Weltverbände trägt.

Wilder auf dem Weg zum unumstrittenen Weltmeister

„Wenn ich zurücktrete, will ich als bester Schwergewichtsboxer aller Zeiten in Erinnerung bleiben.“

Deontay Wilder

Die Titelvereinigung ist der letzte Meilenstein, der dem „Bronze Bomber“ auf dem Weg zu einer echten Boxlegende fehlt. Deontay Wilder sieht sich selber aber bereits als besten Boxer aller Zeiten. In einem alten Interview hatte der WBC-Champion betont, dass er einen Mike Tyson in dessen Prime Zeit (1986) problemlos auf die Bretter geschickt hätte.

 

Nur Siege über Fury und Joshua machen Wilder richtig groß

„Bevor du gegen Mike Tyson in den Ring steigst, verlierst du aus Angst alles, was du im Trainingslager gelernt hast.“

Shannon Briggs, ehemaliger WBO-Champion

„Iron“ Mike nahm die Aussagen vom aktuellen WBC-Champion gelassen. Für Lennos Lewis, den letzten unumstrittenen Boxweltmeister im Schwergewicht, war der Vergleich von Wilder mit Mike Tyson nicht angebracht.

Um der beste Boxer der Welt zu sein, muss sich Deontay Wilder schon mit den besten Boxern im Schwergewicht messen – und das sind aktuell zweifelsohne Fury und Joshua.

 

United States Wilder vs. Fury United Kingdom – 2 herausragende Boxer im Vergleich

 Deontay WilderTyson Fury
Spitzname:The Bronze BomberGypsy King
Alter:3431
Größe:2,01 m2,06 m
Reichweite:211 cm216 cm
Bilanz:42-0-129-0-1
KOs:41/42 (98 %)20/29 (69%)

Offensichtlich sind die leichten Reichweitenvorteile von Fury im Highlight-Kampf in der Nacht zum Sonntag. Die beeindruckende Knockout-Quote von Wilder wird aber auch im Lager von Fury den Respekt erhöhen. Gibt es bei Wilder vs. Fury im Rückkampf einen Sieger?

Sportliches Vermächtnis gefährdet

Beide Boxer sind im Profigeschäft weiterhin noch ohne Niederlage. Eine Serie wird möglicherweise an diesem Wochenende beendet – es sei denn, der Kampf endet erneut mit einem Unentschieden. Deontay Wilder war im ersten Kampf vor allem unzufrieden mit der Leistung von Ringrichter Jack Reiss, der Tyson Fury in der zwölften Runde nicht „richtig“ angezählt hatte.

Das Unentschieden fühlte sich für den „Bronze Bomber“ wie eine Niederlage an, zumal einige Experten den Kampf sogar für Tyson Fury werteten. Um für klare Verhältnisse zu sorgen, will Wilder im Rückkampf mit einem Knockout ein klares Statement abgeben. Das Motto des Abends lautet ohnehin „Unfinished Business“.

Welche Wettanbieter sind seriös?
Die besten Wettanbieter auf einen Blick!

 

Trilogie zwischen Wilder und Fury

Frank Warren, Promoter von Fury, hatte bereits im Vorfeld der zweiten Auflage betont, dass es einen dritten Kampf geben wird. In einem Interview mit „BBC Radio 5 – Live“ sagte Warren, ein dritter Kampf sei für Sommer 2020 geplant, ganz egal wer die zweite Auflage gewinnt. Dafür muss aber der Verlierer des Kampfes den Gewinner binnen 30 Tagen herausfordern.

Fury mit überraschendem Trainerwechsel

„Tyson und ich mussten Entscheidungen über unsere Karrieren treffen, diese mündeten im Ende unseres Arbeitsverhältnisses. Wir bleiben aber dennoch weiterhin Freunde.“

Ben Davison

Kurz vor Jahresende gab Tyson Fury die Trennung von seinem Coach Ben Davison bekannt. Seither wird der Brite von Javan „Sugar“ Hill, dem Neffen von seinem ehemaligen (verstorbenen) Trainer Emmanuel Steward, trainiert. Unter dem neuen Coach will Tyson Fury vor allem an seiner Schlagkraft arbeiten.

Verknüpft Tyson Fury seine ohnehin bisher vorhandene Ring-IQ mit einer besseren Schlagkraft, wird der Brite möglicherweise den WBC-Champion entthronen.

Die Buchmacher mit Wettkonfigurator in der Übersicht
Wettanbieter mit Wett-Konfigurator! Eigene Wetten erstellen!

 

Analyse & Wettquoten des Super-Rückkampfes

Mit dem Unentschieden in der ersten Auflage waren beide Boxer sichtlich unzufrieden. Obwohl Deontay Wilder zwei Knockdowns verbuchte, sahen viele Experten den „Gyspy King“ Tyson Fury nach Punkten vorn. Für den WBC-Champion Wilder fühlte sich das Unentschieden daher gewissermaßen schon wie eine Niederlage an.

Um seinen Ruf als bester Schwergewichtsboxer aller Zeiten nicht zu gefährden, wird sich der US-Amerikaner in der zweiten Auflage eindeutiger behaupten müssen. Tyson Fury hat aber Blut geleckt und wittert die Chance auf den Titelgewinn.

 

Key-Facts Wilder vs. Fury II.

  • In der Nacht von Samstag auf Sonntag wird das große Box-Event im deutschsprachigem Raum auf DAZN übertragen.
  • Der erste Kampf zwischen den beiden Schwergewichtlern endete mit einem Unentschieden
  • Eine Trilogie im Sommer ist laut Fury-Promoter Warren nicht auszuschließen.

 

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kann der Kampf im deutschsprachigen Raum beim Streamingdienst DAZN verfolgt werden. Die Übertragung aus dem Box-Mekka Las Vegas startet inklusive Vorkämpfe ab etwa 03:00 Uhr.

In den nächsten Tagen folgen in der Wettbasis-Kategorie Boxen weitere Artikel rund um den Highlight-Kampf zwischen Wilder vs. Fury II, darunter auch die interessantesten Wettmöglichkeiten in verschiedenen Kategorien bei den besten Buchmachern.

United States Deontay Wilder vs. Tyson Fury United Kingdom – Wettquoten * im Vergleich – Wer ist Favorit?

Bet365 Logo Betway Logo Unibet Logo Interwetten Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Betway
Hier zu
Unibet
Hier zu
Interwetten
Wilder
1.90 1.80 1.79 1.80
Fury
1.90 1.90 2.05 1.90

(Wettquoten vom 19.02.2020, 12:40 Uhr)

Hier bei Bet365 auf Wilder vs. Fury II wetten!