Dresden vs. HSV, 01.09.2018 – 2. Bundesliga

Wiedersehen nach 15 Jahren

/
Lewis Holtby (HSV)
Lewis Holtby (HSV) © GEPA pictures

Germany Dresden vs. HSV Germany 01.09.2018, 13:00 Uhr – 2. Bundesliga (Update: Das Spiel zwischen Dresden und HSV wurde aufgrund der weiteren angekündigten rechten Demonstrationen in Chemnitz abgesagt, da die für das Spiel benötigten Polizeikräfte infolgedessen nicht zur Verfügung stehen. Ein neuer Termin für die Partie wurde noch nicht festgelegt.)

Am Samstag werden sich Dynamo Dresden und der HSV zum ersten Mal in der zweiten Bundesliga gegenüberstehen. Allerdings haben beide Klubs eine gemeinsame Vergangenheit in der ersten Bundesliga und sogar im DFB Pokal. Auf den Tag genau wird es 15 Jahre her sein, dass sich Dynamo und der HSV zuletzt über den Weg gelaufen sind. Seinerzeit spielte Dresden in der Regionalliga und unterlag den Hamburgern in der ersten Pokalrunde mit 0:1. Nun wird ein neues Kapitel zwischen diesen beiden Traditionsklubs aufgeschlagen. Die Voraussetzungen vor diesem Punktspiel sind relativ eindeutig, denn beide Mannschaften sind mit unterschiedlichen Ambitionen in diese Saison gegangen.

Dynamo Dresden befindet sich weiterhin in einer Phase der Etablierung in der zweiten Bundesliga. Die Sachsen wären in der vergangenen Saison um ein Haar abgestiegen und wollen heuer zumindest eine sichere, solide Spielzeit hinlegen. Für den HSV kann es hingegen nur heißen, schnellstmöglich zurück in die Bundesliga zu kommen. Für die Hanseaten zählt also nur der Aufstieg. Die unterschiedlichen Ansprüche lassen sich ebenso in der Tabelle ablesen. Dresden liegt nach drei Spielen mit drei Punkten auf dem 13. Platz. Hamburg ist nach einen Fehlstart nun mit zwei Siegen auf Rang drei geklettert. Von daher muss man den HSV am Samstag als Favoriten sehen, zumal bei Dynamo in der letzten zwei Wochen viele chaotische Dinge passiert sind, unter anderem mit der Entlassung von Trainer Uwe Neuhaus. Von daher würden wir im Duell zwischen Dresden und dem HSV die Wettquoten auf einen Auswärtssieg schon einmal deutlicher unter die Lupe nehmen. Allerdings erwarten wir auch kein leichtes Spiel für den Absteiger. Kurios ist, dass das Stadion in Dresden derzeit keinen Namen hat. Ähnlich wie in Hamburg haben Sponsoren den Stadionnamen gekauft und es dem Verein überlassen, wie es künftig heißen soll. In der Verlosung sollen noch Dynamo-Stadion und Rudolf-Harbig-Stadion sein. So lange beide Mannschaften den Weg finden, sollte das aber noch das kleinste Problem sein. Der Anpfiff zum vierten Spieltag in der zweiten Bundesliga zwischen Dynamo Dresden und dem Hamburger SV im Stadion in Dresden erfolgt am 01.09.2018 zum 13:00 Uhr.

Dresden vs. HSV – Beste Quoten * – 2. Bundesliga

Germany Sieg Dresden: 3.40 @Bet365
Unentschieden: 3.50 @Bet3000
Germany Sieg HSV: 2.30 @Betvictor

(Wettquoten vom 31.08.2018, 06:42 Uhr)

Zur Betvictor Website

Germany Dresden – Statistik & aktuelle Form

Dresden Logo

Es läuft in dieser Saison noch nicht rund bei Dynamo. Eine gute Botschaft gab es aber für die Wettfreunde, die ihre Wetten auf Uwe Neuhaus als ersten entlassenen Trainer in der zweiten Liga abgeschlossen haben. Diese Geschichte ist nämlich in trockenen Tüchern. Nach dem kläglichen Aus in der ersten Pokalrunde beim SV Rödinghausen musste der Trainer seinen Hut nehmen. [pullquote align=“right“ cite=“Patrick Ebert“]“Wir müssen geil auf den Ball sein, uns in Zweikämpfe werfen, Zweikämpfe annehmen und gewinnen.“[/pullquote] Unter dem Blech muss es offenbar schon länger geköchelt haben. Sei es drum. Cristian Fiel hat interimsweise übernommen. Er soll gegen den HSV wohl zum letzten Mal auf der Bank sitzen. Es wurde kolportiert, dass Dynamo mit Ralph Hasenhüttl die ganz große Lösung auf der Trainerbank anstrebt, wobei der Österreicher selbst unter der Woche vehement dementierte. So dürfen wir weiterhin gespannt sein, welcher Coach die Sachsen in der Länderspielpause übernehmen wird. Nach drei Niederlagen in Folge ist es wohl auch höchste Zeit, neue Impulse zu setzen, denn die Lage im Elbflorenz ist im Augenblick schon ein wenig angespannt.

Beim Debüt unter Cristian Fiel gab es am letzten Wochenende eine empfindliche Heimpleite gegen den 1. FC Heidenheim. Dabei nutzten die Gäste aber im Grunde nur die Unzulänglichkeiten der Dresdener aus. Obwohl Dynamo deutlich mehr vom Spiel hatte, stand es zur Pause 2:0 für den FCH. Als Erich Berko 20 Minuten vor dem Ende den Anschlusstreffer erzielte, keimte noch einmal Hoffnung auf, aber eine Minute später gelang Heidenheim bereits der Treffer zum 3:1-Endstand. Damit hat Dresden nun drei Niederlagen in Serie kassiert. Das Selbstvertrauen ist im Keller und nun kommt mit dem HSV einer der ganz großen Namen in der zweiten Liga. Offenbar hat Patrick Ebert, der einzige Dresdner, der gegen die Hamburger in der Bundesliga gespielt hat, aber das passende Rezept. Einsatzwillen und richtig viel Bock auf dieses Spiel sollen die Dresdner auf die Siegerstraße bringen. Von den längerfristigen Verletzten wird niemand zum Kader stoßen. Florian Ballas, Jannik Müller, Sören Gonther und Marco Hartmann werden allesamt weiterhin fehlen. Mal schauen, ob Cristian Fiel dennoch Umstellungen in der Startelf vornehmen wird.

Voraussichtliche Aufstellung von Dresden:
Schubert – Dumic, Nikolaou, Hamalainen – Wahlqvist, Aosman, Ebert, Heise, Atik – Kone, Duljevic – Trainer: Fiel

Letzte Spiele von Dresden:
26.08.2018 – Dresden vs. 1. FC Heidenheim 1:3 (2. Bundesliga)
18.08.2018 – SV Rödinghausen vs. Dresden 3:2 n.V. (DFB-Pokal)
11.08.2018 – Bielefeld vs. Dresden 2:1 (2. Bundesliga)
06.08.2018 – Dresden vs. Duisburg 1:0 (2. Bundesliga)
28.07.2018 – Dresden vs. Aston Villa 1:2 (Freundschaftsspiele)

 

Gelingt Haching der Sprung an die Tabellenspitze?
Unterhaching vs. Braunschweig, 01.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany HSV – Statistik & aktuelle Form

HSV Logo

Der HSV scheint in dieser Saison, und damit auch in der zweiten Liga, angekommen zu sein. Die Hanseaten stellen die jüngste Mannschaft im deutschen Profifußball. Das ist dann wohl der Neunanfang, den sich die Fans schon in der ersten Liga gewünscht hätten. Christian Titz führt die Youngster aber ganz behutsam an den Profifußball heran. Vielleicht war der Druck zu Beginn der Saison ein wenig zu hoch, so dass die Hamburger den Auftakt gegen Holstein Kiel bei der 0:3-Pleite gründlich in den Sand gesetzt haben. Inzwischen sind die Hanseaten jedoch gefestigt und haben zuletzt drei Siege in Folge geholt. In der Liga steht das Team von Christian Titz damit auf dem dritten Platz und im DFB Pokal wartet in der zweiten Runde bei Wehen Wiesbaden eine vermeintlich lösbare Aufgabe. Im Augenblick sieht es in der Hansestadt also durchaus positiv aus. Das Eisen muss nun am besten geschmiedet werden, so lange es heiß ist, damit sich der Hamburger SV in den Aufstiegsregionen festsetzen kann.

Am vergangenen Montag gab es einen vermeintlich souveränen 3:0-Sieg gegen Arminia Bielefeld. Damit hat der HSV seinen ersten Heimsieg in der zweiten Bundesliga feiern dürfen. Allerdings hatten die Hamburger große Schwierigkeiten mit den Gästen, die sehr kompakt und zweikampfstark auftraten. Lewis Holtby brachte den HSV früh in Führung, doch Bielefeld hatte durchaus gute Gelegenheiten, den Ausgleich zu erzielen. [pullquote align=“right“ cite=“Christian Titz“]“Dynamo ist eine gute Zweitliga-Mannschaft. Deren Situation mit einigen Niederlagen kann für uns gefährlich sein, wir müssen auf der Hut sein.“[/pullquote] Die Taktik mit Julian Pollersbeck quasi als Libero zwischen den Innenverteidigern klappt noch nicht so, wie gewollt. Nur gut, dass Hamburg Pierre-Michel Lasogga hat. In der Schlussphase steuerte der bullige Angreifer noch zwei Treffer zum 3:0-Sieg bei. Eine ähnliche Partie dürfte den HSV auch in Dresden erwarten. Christian Titz wurde unter der Woche deshalb nicht müde, seine Mannschaft vor dem Gegner zu warnen. Mit weniger als 100 Prozent Einstellung wird es bei den Sachsen kaum zum Sieg reichen. Es könnte darauf hinauslaufen, dass Christian Titz mit derselben Formation wie in der Vorwoche spielen lässt. Leo Lacroix könnte eine Alternative in der Innenverteidigung für David Bates sein. Fiete Arp wäre auch in der Startelf denkbar. Fehlen werden weiterhin die drei schwer am Knie verletzten Gideon Jung, Kyriakos Papadopoulous und neuerdings auch Jairo Samperio, für den bis Samstag 18:00 Uhr noch ein Ersatz an Land gezogen werden soll.

Voraussichtliche Aufstellung von HSV:
Pollersbeck – Sakai, Bates, van Drongelen, Douglas Santos – Mangala, Narey, Hunt, Holtby, Ito – Lasogga – Trainer: Titz

Letzte Spiele von HSV:
27.08.2018 – HSV vs. Bielefeld 3:0 (2. Bundesliga)
18.08.2018 – Erndtebrück vs. HSV 3:5 (DFB-Pokal)
15.08.2018 – HSV vs. Bayern 1:4 (Vereins-Freundschaftsspiele)
12.08.2018 – SV Sandhausen vs. HSV 0:3 (2. Bundesliga)
03.08.2018 – HSV vs. Kiel 0:3 (2. Bundesliga)

 

Findet Lotte mit neuem Coach wieder zur Ruhe?
Karlsruhe vs. Lotte, 01.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Dresden vs. HSV Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Elf Spiele stehen zwischen Dynamo Dresden und dem HSV in den Geschichtsbüchern. Die Bilanz der Sachsen ist nicht sonderlich erheiternd. Nur ein Spiel konnte Dynamo für sich entscheiden. Für den HSV stehen vier Siege und sechs Remis zu Buche. Als Deutschland noch getrennt war, gab es in der Saison 1974/75 zwei Duelle sogar im damaligen UEFA Pokal. Dazu standen acht Partien in der Bundesliga auf dem Programm. Das letzte Duell gab es vor 15 Jahren im DFB-Pokal. In der ersten Runde taten sich die Hamburger gegen die damaligen Amateure aus Dresden schwer. Naohiro Takahara war seinerzeit der Schütze des goldenen Tores zum 1:0-Sieg der Hanseaten.

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Dresden vs. HSV Germany

Der HSV ist auf einem guten Weg dorthin, wo sich der Klub selber sieht, nämlich im Aufstiegskampf zur Bundesliga. Vor der Partie zwischen Dresden und dem HSV zeigen die Quoten aber nicht deutlich, dass Hamburg beim Gastspiel favorisiert ist. Die maximalen Quoten auf einen Auswärtssieg belaufen sich auf satte 2,30. Angesichts der Tatsache, dass Dynamo zuletzt drei Niederlagen in Serie kassierte und der HSV die letzten drei Pflichtspiele gewonnen hat, halten wir diese Wettquoten für relativ üppig. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass der Value in den Quoten auf einen Hamburger Sieg zu finden sein sollten. Wir gehen aber dennoch davon aus, dass es ein enges und intensives Spiel sein wird.

 

Key-Facts – Dresden vs. HSV Wetten

  • Dynamo musste zuletzt drei Pflichtspielniederlagen in Folge hinnehmen.
  • Der HSV holte in den letzten drei Pflichtspielen nur Siege.
  • Dresden konnte sich in elf Partien gegen den HSV nur einmal durchsetzen.

 

Einen weiteren 3:0-Sieg des HSV halten wir nur schwerlich für möglich. Allerdings würden wir nicht ausschließen, dass in dieser Partie mehr als 2,5 Tore fallen werden. Der HSV hat zwar zuletzt zweimal zu Null gespielt, aber trotzdem in der Hintermannschaft einige Unzulänglichkeiten an den Tag gelegt. Wir denken deshalb, dass beide Mannschaften am Samstag treffen werden und zwischen Dresden und dem HSV entsprechende Wettquoten erfolgsversprechend sind. Wenn wir aber darüber nachdenken, wer dieses Spiel für sich entscheiden wird, dann geht es wohl eher in Richtung Auswärtssieg. Im Duell zwischen Dresden und dem HSV würden wir Wetten vermutlich auf einen Dreier der Hamburger platzieren.

 

Germany Dresden vs. HSV Germany – Beste Wettquoten * 01.09.2018

Germany Sieg Dresden: 3.40 @Bet365
Unentschieden: 3.50 @Bet3000
Germany Sieg HSV: 2.30 @Betvictor

(Wettquoten vom 31.08.2018, 06:42 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Dresden / Unentschieden / Sieg HSV:

1: 29%
X: 28%
2: 43%

Germany Dresden vs. HSV Germany – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.80 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.00 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.66 @Bet365
NEIN: 2.10 @Bet365

Zur Bet365 Website

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Deutschland 2. Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).CONTENT :

2. Bundesliga Spiele vom 31.08. - 03.09.2018 (4. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball-Spiele Bemerkung
31.08./18:30 de Ingolstadt - Aue 3:2 2. Bundesliga 4. Spieltag
31.08./18:30 de Paderborn - Bochum 2:2 2. Bundesliga 4. Spieltag
01.09./13:00 de Bielefeld - Regensburg 5:3 2. Bundesliga 4. Spieltag
01.09./13:00 de Duisburg - Fürth 0:1 2. Bundesliga 4. Spieltag
18.09./18:30 de Dresden - HSV 0:1 2. Bundesliga 4. Spieltag
02.09./13:30 de Sandhausen - Union Berlin 0:0 2. Bundesliga 4. Spieltag
02.09./13:30 de St. Pauli - Köln 3:5 2. Bundesliga 4. Spieltag
02.09./13:30 de Heidenheim - Darmstadt 0:1 2. Bundesliga 4. Spieltag
03.09./20:30 de Kiel - Magdeburg 2:1 2. Bundesliga 4. Spieltag