Enthält kommerzielle Inhalte

Formel 1 Wetten

Wer gewinnt das Daytona 500 am 20.2.? Favoriten & Wettquoten 2022

Traditionsrennen ging erstmals 1959 über die Bühne

Steffen Peters  18. Februar 2022
Daytona 500
Wer triumphiert bei Daytona 500 auf der Strecke und in der Box? (© IMAGO / UPI Photo)

Am Sonntag, den 20. Februar 2022, steht das nächste Daytona 500 an. Das traditionsreiche Rennen auf der Daytona Rennstrecke war in den letzten Jahren stets von Unvorhersehbarkeit geprägt.

Und 2022? Erneut sind bei den Buchmachern die Favoriten eng beisammen. So gibt es gleich eine Liste von 10 NASCAR Fahrern, die mit Daytona Wettquoten zwischen 10.0 und 20.0 ausgestattet sind.

Neben den Favoriten blicken wir ebenfalls auf die Daytona 500 Dauer, Startzeit des Rennens sowie alle Besonderheiten rund um das Event sowie zur Übertragung in Deutschland.

 

Wettquoten: Wer gewinnt das Daytona 500?

Bet365
Denny Hamlin 10.0
Kyle Larson 11.0
Chase Elliott 12.0
Ryan Blaney 13.0
Joey Logano 13.0
Brad Keselowski 15.0
William Byron 16.0
Kyle Busch 19.0
Alex Bowman 19.0
Kurt Busch 19.0
Wette jetzt bei Bet365

* Wettquoten Stand vom 18.02.2022, 12.09 Uhr | 18+ | AGB gelten

 

Wann ist 2022 das Daytona 500? Deutsche Uhrzeit & Dauer

Das Daytona 500 findet am 20. Februar 2022 statt. Los geht die 64. Auflage des Rennens dann um 21:06 Uhr deutscher Zeit. Zu diesem Zeitpunkt wird es in Daytona Beach, Florida, 15:06 Uhr Ortszeit sein.

Die Daytona 500 Dauer hängt auch davon ab, wie viele Unterbrechungen das Rennen haben wird. Denn grundsätzlich beträgt die zu fahrende Distanz stets 200 Runden, also exakt 500 Meilen (etwa 805 Kilometer).

Die aus den NASCAR-Rennen bekannten Gelbphasen können das Rennen nochmals in die Länge ziehen. Das gilt auch für das Ende des Rennens, weil dieses nicht unter Gelber Flagge stattfinden darf.

Insgesamt dauert es etwa dreieinhalb Stunden, bis ein Daytona Sieger feststeht. Hierzulande dürfte es dann also bereits deutlich nach Mitternacht sein, ehe die Motoren nicht mehr dröhnen.

 

 

Wer sind die Favoriten & Außenseiter?

Daytona 500 Favorit Nummer 1 ist im zweiten Jahr in Folge Denny Hamlin. Kein Wunder, ist er doch bereits ein dreimaliger Gewinner des Rennens. Doch im Vorjahr verpasste er trotz 98 Führungsrunden den Sieg und wurde letztlich Fünfter.

In diesem Jahr greift er wieder an und wird mit Joe Gibbs Racing alles dafür tun, mit einem vierten Rennsieg gemeinsam mit Cale Yarborough zum zweiterfolgreichsten Daytona 500 Fahrer aller Zeiten aufzusteigen.

In den Daytona Wetten folgen mit den zweit- und drittbesten Quoten dann Kyle Larson und Chase Elliott. Beide warten noch auf ihren großen Triumph beim wichtigsten US-Motorsport-Event des Jahres.

Insbesondere Larson dürfte 2022 ein heißer Kandidat sein. Denn er steht beim Daytona 500 in diesem Jahr auf der Pole Position. Zudem ist er als amtierender Champion bislang nur einmal Siebter geworden.

Weitere noch aktive NASCAR-Champions sind Kyle Busch, Kurt Busch, Joey Logano, Martin Truex Jr., Kevin Harvick und Brad Keselowski, der 2021 einen großen Crash vor dem Ziel auslöste.

 

Kann ein Außenseiter Daytona 500 gewinnen?

Es ist keinesfalls undenkbar, dass sich ein Außenseiter an die Spitze setzt, wenn das Daytona 500 am Sonntagabend beginnt. Die Frage ist allerdings, ob dann die nötige Routine vorhanden sein wird, um eine solche Führung dann auch ins Ziel zu bringen.

Insgesamt werden 2022 drei Rookies in der Daytona Startaufstellung zu sehen sein: Austin Cindric fährt für Team Penske, Harrison Burton für Wood Brothers Racing und Todd Gilliland für Front Row Motorsports.

Also genau für den Rennstall, der im letzten Jahr etwas überraschend siegreich war. Michael McDowell wird mit seiner Siegernummer 34 erneut dabei sein, zählt abermals jedoch nicht zu den Daytona 500 Favoriten.

Kann er die in den Daytona Prognosen vonseiten der Buchmacher stärker eingeschätzten Konkurrenten erneut in den Schatten stellen?

 

Die Starterliste mit allen Nummern

Nummer Fahrer Team Hersteller
1 Ross Chastain Trackhouse Racing Team Chevrolet
2 Austin Cindric (R) Team Penske Ford
3 Austin Dillon (W) Richard Childress Racing Chevrolet
4 Kevin Harvick (W) Stewart-Haas Racing Ford
5 Kyle Larson Hendrick Motorsports Chevrolet
6 Brad Keselowski RFK Racing Ford
7 Corey LaJoie Spire Motorsports Chevrolet
8 Tyler Reddick Richard Childress Racing Chevrolet
9 Chase Elliott Hendrick Motorsports Chevrolet
10 Aric Almirola Stewart-Haas Racing Ford
11 Denny Hamlin (W) Joe Gibbs Racing Toyota
12 Ryan Blaney Team Penske Ford
14 Chase Briscoe Stewart-Haas Racing Ford
15 David Ragan Rick Ware Racing Ford
16 Daniel Hemric Kaulig Racing Chevrolet
17 Chris Buescher RFK Racing Ford
18 Kyle Busch Joe Gibbs Racing Toyota
19 Martin Truex Jr. Joe Gibbs Racing Toyota
20 Christopher Bell Joe Gibbs Racing Toyota
21 Harrison Burton (R) Wood Brothers Racing Ford
22 Joey Logano (W) Team Penske Ford
23 Bubba Wallace 23XI Racing Toyota
24 William Byron Hendrick Motorsports Chevrolet
27 Jacques Villeneuve Team Hezeberg Ford
31 Justin Haley Kaulig Racing Chevrolet
34 Michael McDowell (W) Front Row Motorsports Ford
38 Todd Gilliland (R) Front Row Motorsports Ford
41 Cole Custer Stewart-Haas Racing Ford
42 Ty Dillon Petty GMS Motorsports Chevrolet
43 Erik Jones Petty GMS Motorsports Chevrolet
44 Greg Biffle NY Racing Team Chevrolet
45 Kurt Busch 23XI Racing Toyota
47 Ricky Stenhouse Jr. JTG Daugherty Racing Chevrolet
48 Alex Bowman Hendrick Motorsports Chevrolet
50 Kaz Grala The Money Team Racing Chevrolet
51 Cody Ware Rick Ware Racing Ford
55 J. J. Yeley MBM Motorsports Ford
62 Noah Gragson Bear Motorsports Chevrolet
66 Timmy Hill MBM Motorsports Ford
77 Landon Cassill Spire Motorsports Chevrolet
78 B. J. McLeod Live Fast Motorsports Ford
99 Daniel Suárez Trackhouse Racing Team Chevrolet

 

Jacques Villeneuve ebenfalls am Start

Beim Blick auf die Starterliste dürfte deutschen Motorsportfreunden mindestens ein Name besonders ins Auge stechen. Denn mit der Nummer 27 geht der Kanadier Jacques Villeneuve ins Rennen.

Jahrelang war der in der Formel 1 aktiv und wurde im Williams sogar Weltmeister 1997. Dass er nun im fortgeschrittenen Sportler-Alter wieder NASCAR fährt, hat auch mit seinem Rennstall zu tun.

Denn Team Hezeberg suchte nach einem erfahrenen Piloten, um das eigene Cup Series Programm auf solide Beine zu stellen. Villeneuve hat mit seinen 50 Jahren definitiv genug Erfahrung zu bieten.

 

Die letzten 10 Sieger bei Daytona 500

  • 2021: Michael McDowell
  • 2020: Denny Hamlin
  • 2019: Denny Hamlin
  • 2018: Austin Dillon
  • 2017: Kurt Busch
  • 2016: Denny Hamlin
  • 2015: Joey Logano
  • 2014: Dale Earnhardt Jr.
  • 2013: Jimmie Johnson
  • 2012: Matt Kenseth

 

Was zeichnet den Daytona International Speedway aus?

Seit 1959 wird das alljährliche Event über 500 Meilen auf dem Daytona International Speedway ausgetragen. Es ist ein Rennen der NASCAR Cup Series und gehört dabei zu den vier Majors, sodass es mehr Punkte als normal zu gewinnen gibt.

Das Daytona 500 findet stets früh in der Saison statt, sodass echte Anhaltspunkte zur Stärke der einzelnen Teams und Fahrer noch nicht vorhanden sind.

Auch deshalb ist das Rennen über die lange Distanz für die Rennställe selbst oft ein Glücksspiel. Immerhin: Am Ende gibt es die traditionsreiche Harley J. Earl Trophy für das Siegerteam. Zudem wird das erfolgreiche Auto ein Jahr lang im Motorsportmuseum von Daytona ausgestellt.

Da es im US-typischen Oval keinen Grund gibt, auf die Bremse zu treten, wird die Höchstgeschwindigkeit der Fahrzeuge von außen abgeriegelt. Mehr als 315 km/h sollen sie nicht fahren. Durch den Windschatten kann sie sich allerdings erhöhen.

Fun Fact am Rande: Noch nie gewann ein Fahrer von außerhalb der Vereinigten Staaten das Daytona 500. Vielleicht wird ja Jacques Villeneuve am Sonntag zur großen Sensation? Bessere Chancen räumen die Buchmacher in ihren Daytona Quoten freilich dem Mexikaner Daniel Suárez ein.

 

Formel 1 Weltmeister Wettquoten

 

Wer überträgt das Daytona 500 live im TV?

Wie bereits im Vorjahr ist das Motorsport-Fest aus Florida live bei Motorvision TV zu sehen. Hierbei handelt es sich um einen Pay-TV-Sender, der rund um die Uhr auf Motorsport fokussiert ist.

Gemeinsam mit Sport1+ wechselt sich der Sender in der DACH-Region mit den Übertragungen der NASCAR Cup Series ab. Bei Daytona 500 ist aber wieder Motorvision TV dran.

Der Empfang des Senders ist zum Beispiel über Magenta möglich. Hier können Extra-Pakete hinzugebucht werden, um das Rennen zu sehen.

 

Die besten Anbieter für Motorsport Wetten | Juli 2022

Kommerzieller Inhalt | 18+ | AGB gelten

 

Passend zu diesem Artikel:

Steffen Peters

Steffen Peters

Alter: 29 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bwin

Schon seit mehr als einem Jahrzehnt schreibt Steffen journalistisch über die verschiedensten Sportarten. Seine größte Expertise besitzt er im Fußball, Eishockey, Motorsport und Handball. Bei der Wettbasis ist er neben dem Erstellen von Testberichten vor allem im News-Bereich tätig.

Privat tippt Steffen gerne auf Kombiwetten und vor allem auf Partien aus dem südamerikanischen Raum. In seinem eigenen Blog schreibt er zudem über alle möglichen Geschehnisse über die Top-Ligen aus Brasilien, Argentinien und Co.   Mehr lesen