Wir erhalten eine Provision von den hier angeführten Buchmachern. 18+ | AGB gelten

Bundesliga-Wetten

5 Thesen zum Bundesliga Start 2023: Champions League, Torschützenkönig & VfL Bochum

So läuft die zweite Saisonhälfte in der Bundesliga - ohne Garantie!

Steffen Peters  19. Januar 2023
Bundesliga Start 2023 Thesen
Klappt es für den SC Freiburg um Vincenzo Grifo 2023 mit der Champions League? (© IMAGO / Sportfoto Rudel)

Der Bundesliga Start geht am 20. Januar 2023 mit dem Topspiel RB Leipzig – Bayern München über die Bühne. Nachdem bis zur Winterpause dank der WM in Katar nur 15 Spieltage absolviert wurden, stehen im neuen Jahr noch 19 Partien auf dem Programm der Klubs.

Pünktlich zum Bundesliga Restart haben wir daher fünf Thesen aufgestellt, welche die zweite Saisonhälfte besonders unterhaltsam gestalten dürften.

Diese drehen sich um das Erreichen der Champions League, den Torschützenkönig und auch den VfL Bochum. Welche von ihnen am Ende wohl Realität werden?

 

These 1 zum Bundesliga Start: SC Freiburg erreicht die Champions League

Noch nie waren die Chancen so hoch, dass sich einer der vermeintlich „Kleinen“ der Bundesliga einen Platz in der Champions League sichert. Zum Bundesliga Start 2023 gilt das vor allem für den SC Freiburg, der als erster „Bayern-Jäger“ in die zweite Hälfte der Spielzeit geht.

30 Punkte sammelten die Breisgauer in den ersten 15 Spielen, glatte 2,00 pro Spiel. Nur dreimal ging der SC Freiburg dabei als Verlierer vom Platz: Ausschließlich gegen die individuell stärkeren Teams aus Dortmund, München und Leipzig.

Gegen die anderen Gegner war es stets mindestens ein Unentschieden, das die Elf von Christian Streich mitnahm. Der Trainer ist ein gutes Stichwort, denn als dienstältester Coach ist er längst zur Bundesliga-Ikone aufgestiegen.

Unter seiner Führung wird der SC Freiburg auch in der Bundesliga Rückrunde 2022/23 nicht einbrechen und sich am Ende den Champions League Platz sichern.

 

These 2: Füllkrug wird Bundesliga Torschützenkönig

Eine besonders spannende Frage ist vor dem Bundesliga Restart jene nach dem Torschützenkönig. Wäre die reflexartige Antwort in den letzten fünf Jahren stets Robert Lewandowski gewesen, so spielt der nun in Barcelona.

Es ist damit die große Chance für andere, sich die kicker-Kanone zu sichern. Unsere These: Am Ende wird Nationalspieler und Bremen-Stürmer Niclas Füllkrug Torschützenkönig.

Warum? Aktuell liegt der WM-Fahrer auf Platz 2 der Torjägerliste und erzielte dabei zwei Tore weniger als Christopher Nkunku. Doch der Franzose verletzte sich vor der WM 2022 schwer und wird noch etwas Zeit brauchen, um fit zu werden und dann wieder in Bestform zu kommen.

Auch Marcus Thuram, wie Füllkrug nach 15 Spielen mit zehn Treffern unterwegs, kehrte von der Weltmeisterschaft verletzt zurück und dürfte von Zukunftsfragen um seine Person eher abgelenkt sein als Füllkrug.

 

 

These 3 zum Bundesliga Restart: Bochum schafft den Klassenerhalt

Unsere Absteiger-Prognose zum Bundesliga Start 2023 fällt für den FC Schalke 04 leider weniger positiv aus. Die Knappen werden wohl auch nach der Winterpause zu unterlegen sein – die Testspiele waren dahingehend ein guter Nachweis.

Eine Mannschaft, die unserer Einschätzung nach überraschen wird, ist derweil der VfL Bochum. Unter dem neuen Trainer Thomas Letsch gewann der VfL fünf seiner letzten acht Spiele im abgelaufenen Jahr.

Neben dem Aufwärtstrend in Punkto Ergebnisse sprechen auch personelle Gründe für eine erfolgreiche Bochumer Spielzeit trotz aktuell Platz 17. Japans Asano kommt voller Euphorie von der WM in der Bundesliga zurück.

Dazu schlug der VfL auf dem Transfermarkt zweimal sinnvoll zu. So kehrte der Ex-Mainzer Pierre Kunde in die Liga zurück, spielte jüngst für Olympiakos Piräus im Europapokal. Ein guter Transfer ist zudem Innenverteidiger Keven Schlotterbeck aus Freiburg.

 

Bundesliga Absteiger Wetten & Quoten

 

These 4: Leverkusen schaffts noch in den Europapokal

Die Enttäuschung der Hinrunde war zweifelsohne Bayer Leverkusen. Lange Zeit auf Abstiegs- oder Relegationsplatz zu finden, gelang am Ende unter Xabi Alonso der Umschwung mit einem erfolgreichen November.

Vor dem Bundesliga Restart steht die Werkself auf Platz 12 und darf sich zudem über das Comeback von Ausnahmekönner Florian Wirtz freuen. Der Youngster ließ sein riesiges Können in der Vorbereitung schon wieder eindrucksvoll aufblitzen.

Die Frage „Quo vadis, Bayer?“ beantworten wir aufgrund der positiven Entwicklung und der Rückkehr des Topstars mit der Antwort Europapokal.

Der Zug in Richtung Champions League dürfte für Bayer 04 zwar nicht mehr zu erreichen sein, doch gegen die Europa League oder die Europa Conference League dürfte sich in NRW auch niemand wehren.

 

These 5 zum Bundesliga Start 2023: Köln muss mächtig zittern

Neben Schalke 04 erwarten wir die größten Probleme zum Bundesliga Start 2023 beim 1. FC Köln. Nachdem Torjäger Anthony Modeste ersatzlos nach Dortmund abgegeben wurde, hatte der Effzeh riesige Probleme, ausreichend Treffer zu erzielen.

Der große Problemlöser soll nun mit Davie Selke ausgerechnet ein Spieler sein, der seit Jahren Torgefahr vermissen lässt. Warum sich das nun ausgerechnet in der Domstadt ändern sollte, kann wohl niemand so genau erklären.

Doch in der Hinrunde scheiterte die Baumgart-Elf nicht nur vor dem gegnerischen Tor zu oft, sondern war auch defensiv nicht stabil genug. 29 Gegentore werden nur von Schalke (32) und Bochum (36) unterboten.

Man braucht also kein Prophet sein, um dem 1. FC Köln ein Bundesliga Rückrunde voller Probleme zu prophezeien. Gut möglich, dass am Ende Rang 15 bis 17 steht. So wird es vor allem darauf ankommen, ob es noch schwächere Teams in der Liga geben wird…

 

So läuft Leipzig – Bayern im TV

 

Passend zu diesem Artikel:

Steffen Peters

Steffen Peters

Alter: 29 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bwin

Schon seit mehr als einem Jahrzehnt schreibt Steffen journalistisch über die verschiedensten Sportarten. Seine größte Expertise besitzt er im Fußball, Eishockey, Motorsport und Handball. Bei der Wettbasis ist er neben dem Erstellen von Testberichten vor allem im News-Bereich tätig.

Privat tippt Steffen gerne auf Kombiwetten und vor allem auf Partien aus dem südamerikanischen Raum. In seinem eigenen Blog schreibt er zudem über alle möglichen Geschehnisse über die Top-Ligen aus Brasilien, Argentinien und Co.   Mehr lesen