Braunschweig vs. Kaiserslautern, 25.09.2018 – 3. Liga

Traditionsduell im Tabellenkeller

/
Frontzeck (Kaiserslautern)
Frontzeck (Kaiserslautern) © GEPA pi

Germany Braunschweig vs. Kaiserslautern Germany 25.09.2018, 19:00 Uhr – 3. Liga (Endstand 1:4)

Für den Ruhm von gestern kann man sich nichts mehr kaufen. Auch die deutschen Meister aus der grauen Vorzeit sind nicht davor geschützt, in die Bedeutungslosigkeit abzustürzen. Der 1. FC Kaiserslautern hat zahlreiche Titel in der Historie gesammelt. Wir denken nur an das Husarenstück, als Aufsteiger deutscher Meister zu werden. International haben die Pfälzer zahlreiche Schlachten gegen die ganz großen Klubs dieser Welt geschlagen. Im Europapokal hat Eintracht Braunschweig nicht die riesigen Erfolge vorzuweisen, durfte sich aber im Europacup der Landesmeister unter anderem dreimal mit Juventus Turin messen. Nostalgische Anhänger dieser beiden Klubs werden ab und an sicher von diesen großen Zeiten träumen, denn diese sind endgültig vorbei.

Selbst ein Auftritt in der Bundesliga dürfte langfristig eher nicht auf der Agenda stehen. Braunschweig und Lautern befinden sich wohl beide auf einem der Tiefpunkte ihrer Geschichte. Aktuell dümpeln die beiden Traditionsklubs im Tabellenkeller der dritten Liga herum. Während Braunschweig zwischenzeitlich noch für Furore sorgen konnte und vor gar nicht so langer Zeit noch im Oberhaus spielen durfte, gibt es in Kaiserslautern seit Jahren diesen schleichenden Prozess, in dem sich die Erfolglosigkeit am Betzenberg immer weiter verbreitet hat. Am Dienstag kommt es in der englischen Woche nun zum direkten Duell zwischen diesen beiden Klubs, in denen derzeit nur die Fans erstklassig sind.

Braunschweig ist mit sieben Punkten aus acht Spielen Vorletzter. Die Pfälzer haben einen Zähler mehr auf dem Konto, stehen damit aber ebenfalls noch mit Rang 17 auf einem Abstiegsplatz. Womöglich gehen bei mindestens einem der beiden Vereine am Ende der Saison die Profilichter endgültig aus. Beide brauchen einen Befreiungsschlag. Im Abstiegsduell zwischen Braunschweig und Kaiserslautern deuten die Quoten eher darauf hin, dass dieser den Niedersachsen gelingen sollte. Die maximalen Wettquoten belaufen sich aber immerhin auf bis zu 2,30. Eine klare Angelegenheit ist sicher etwas anderes. Das heißt aber auch, dass es durchaus ein interessantes Spiel werden könnte. Der Anpfiff zum neunten Spieltag in der dritten Liga zwischen Eintracht Braunschweig und dem 1. FC Kaiserslautern im Eintracht-Stadion erfolgt am 25.09.2018 um 19:00 Uhr.

Braunschweig vs. Kaiserslautern – Beste Quoten * – 3. Liga

Germany Sieg Braunschweig: 2.30 @Betway
Unentschieden: 3.40 @Bet3000
Germany Sieg Kaiserslautern: 3.30 @Betvictor

(Wettquoten vom 24.09.2018, 09:58 Uhr)

Bei Betway tolle Quoten nutzen!

Germany Braunschweig – Statistik & aktuelle Form

Braunschweig Logo

Einen solchen Absturz hätte man sich bei Eintracht Braunschweig sicherlich nicht träumen lassen. Vor etwas mehr als einem Jahr klopften die Löwen in der Relegation noch an das Tor zur Bundesliga. Nun kämpfen sie gegen den Abstieg in die Regionalliga. Statt Bayern, Dortmund und Schalke drohen nun Gegner wie Jeddeloh, Norderstedt oder Drochtersen. Nach dem verpatzten Saisonstart geht es nun vor allem darum, sich in der dritten Liga zu stabilisieren. Trainer und Sportchef sowie ein Großteil der Mannschaft der letzten Jahre sind nicht mehr dabei. Von daher ist fast alles neu, was in Braunschweig derzeit so passiert. Da ist es kein Wunder, dass Henrik Pedersen Zeit braucht, um eine schlagkräftige Truppe zu entwickeln. Immerhin scheinen die Niedersachsen so langsam, aber sicher die Kurve zu bekommen. Immerhin gab es in den letzten zwei Spielen vier Punkte und der Kontakt zu den Nichtabstiegsplätzen ist nun wiederhergestellt. Gegen Kaiserslautern haben die Löwen jetzt ein eminent wichtiges Spiel vor der Brust, denn mit einem Dreier könnte die Eintracht die Abstiegsplätze in dieser englischen Woche verlassen.

Das hätte auch am vergangenen Wochenende schon passieren können, als Braunschweig bei den formstarken Würzburgern zu Gast war. Nach 20 Minuten gab es in Form des 0:1 aber gleich wieder einen Rückschlag, von dem sich die Braunschweiger aber nicht lange beeindrucken ließen. In der 28. Minute konnte Philipp Hofmann zum 1:1-Endstand ausgleichen. Am Ende war der Punkt schon ein wenig glücklich, weil Würzburg die zwingendere Mannschaft war, aber danach fragt schon heute niemand mehr. [pullquote align=“right“ cite=“Henrik Pedersen“]“Ich vermisse noch mehr von meiner Mannschaft. Man sieht, wir sind noch nicht richtig frei. Wir denken zu viel, wir bewerten zu viel.“[/pullquote] Mit dem Punkt konnte Henrik Pedersen ganz gut leben, aber der Trainer vermisst noch die Leichtigkeit im Spiel seiner Mannschaft, was aber auch nicht verwunderlich ist, wenn man unerwartet auf einem Abstiegsplatz steht. Vor allem mit den eigenen Fans im Rücken sollen nun die nächsten Erfolge kommen, um dann in ruhigeren Gefilden des Klassements mit weniger Druck spielen zu können. Dann kann Braunschweig vielleicht auch die Qualität auf den Rasen bringen, die die Eintracht eigentlich im Kader hat. Henrik Pedersen wird wohl gegen Lautern erneut auf zwei seiner Skandinavier verzichten müssen. Christoffer Nyman und Frederik Tingager stehen beide mit muskulären Problemen noch nicht wieder zur Verfügung. Gerade Nyman, der zehn Länderspiele für Schweden bestritten hat, wäre ein Kandidat, der womöglich Antworten auf einige offene Fragen im Braunschweiger Spiel liefern könnte.

Voraussichtliche Aufstellung von Braunschweig:
Engelhardt – Amundsen, Valsvik, Burmeister, Sauerland – Fürstner – Janzer, Fejzullahu, Kijewski, Bulut – Hofmann – Trainer: Pedersen

Letzte Spiele von Braunschweig:
22.09.2018 – Würzburger Kickers vs. Braunschweig 1:1 (3. Liga)
14.09.2018 – Braunschweig vs. Jena 2:0 (3. Liga)
01.09.2018 – Unterhaching vs. Braunschweig 3:0 (3. Liga)
26.08.2018 – Braunschweig vs. Fortuna Köln 0:2 (3. Liga)
20.08.2018 – Braunschweig vs. Hertha 1:2 (DFB-Pokal)

 

 

Germany Kaiserslautern – Statistik & aktuelle Form

Kaiserslautern Logo

Als Absteiger aus der zweiten Liga muss es der Anspruch sein, in der dritten Liga sofort den Wiederaufstieg anzupeilen. Das ist in Braunschweig, aber auch in Kaiserslautern so. Nun hinken beide Klubs ihren Ambitionen hinterher. Dabei sind die roten Teufel mit einem Sieg gegen 1860 München perfekt in die Saison gekommen. Seither läuft bei den Lauterern aber nicht mehr viel zusammen. In den letzten sieben Ligaspielen gab es keinen Sieg mehr. Allerdings können wir die Medaille auch von der anderen Seite betrachten, denn der FCK hat seit vier Partien nicht mehr verloren. Seit der Einführung der Drei-Punkte-Regel ist eine Serie von Unentschieden jedoch kein probates Mittel, um im der Tabelle nach oben zu klettern. So stehen die Pfälzer also auf einem Abstiegsplatz und machten sich in den letzten Wochen nun mehrfach zu Last-Minute-Deppen, teilweise auch durch Fehlentscheidungen des Schiedsrichters, die aber vielleicht jetzt zum Zählen von Cornflakes abkommandiert werden – doch das ist eine andere Geschichte.

Nach dem 3:3 daheim gegen Fortuna Köln mussten die Lauterer am letzten Wochenende nach Jena reisen. Für die Zuschauer war es ein durchaus attraktives Spiel mit vielen offensiven Szenen. Die Trainer werden, ob der Leistung der Defensivreihen, aber eher die Augen verdreht haben. Christian Kühlwetter brachte den FCK nach 37 Minuten mit 1:0 in Führung, doch noch vor der Pause konnte Jena ausgleichen. Eine Viertelstunde vor dem Ende gelang den Thüringern sogar der Führungstreffer, doch Lautern schlug zurück. [pullquote align=“right“ cite=“Michael Frontzeck“]“Du hast manchmal so einen Lauf, den kannst du nicht erklären.“[/pullquote] Dem eingewechselten Elias Huth gelang per Doppelpack die 3:2-Führung der roten Teufel, doch in der Nachspielzeit konnte Jena einen Fehler von Keeper Wolfgang Hesl zum 3:3-Endstand ausnutzen. Wenn Du erst einmal das Pech an den Stiefeln kleben hast, dann ist es schwer, den Schalter umzulegen, so zumindest die Ansicht von Michael Frontzeck. Auch die Pfälzer brauchen einen Befreiungsschlag, wobei vor dem Duell zwischen Braunschweig und Kaiserslautern die Wettquoten nicht darauf hindeuten. Das liegt auch daran, dass der FCK weiterhin auf einige Akteure verzichten muss. Keeper Jan-Ole Sievers fehlt bis Ende des Jahres. Bei Flavius Botiseriu dauert es wohl noch länger. Dylan Esmel, Julius Biada und Lukas Spalvis stehen in Braunschweig ebenfalls nicht zur Verfügung.

Voraussichtliche Aufstellung von Kaiserslautern:
Hesl – Sternberg, Gottwalt, Kraus, Dick – Löhmannsröben, Albaek – Kühlwetter, Bergmann, Hemlein Thiele – Trainer: Frontzeck

Letzte Spiele von Kaiserslautern:
22.09.2018 – Jena vs. Kaiserslautern 3:3 (3. Liga)
17.09.2018 – Kaiserslautern vs. Fortuna Köln 3:3 (3. Liga)
02.09.2018 – Zwickau vs. Kaiserslautern 1:1 (3. Liga)
25.08.2018 – Kaiserslautern vs. Karlsruhe 0:0 (3. Liga)
18.08.2018 – Kaiserslautern vs. TSG Hoffenheim 1:6 (DFB-Pokal)

 

Alle Wettbasis-Artikel mit Wettempfehlungen und -Tipps in der Übersicht!
Wettempfehlungen Tipps Stategien in der Übersicht!

 

Germany Braunschweig vs. Kaiserslautern Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

56 Mal standen sich die Teams von Eintracht Braunschweig und dem 1. FC Kaiserslautern bisher gegenüber. 20 Jahre kickten beide gemeinsam in der Bundesliga. Von daher gab es diese Paarung am allermeisten im Oberhaus, dort allerdings auch zuletzt im Jahr 1985. Insgesamt spricht der direkte Vergleich mit 24:18 Siegen für den FCK. 14 Duelle endeten mit einem Remis. In der letzten Saison kickten beide noch gemeinsam in der zweiten Liga. Auf dem Betzenberg trennten sich die beiden Kontrahenten zunächst mit einem 1:1-Unentschieden. Das Rückspiel in Braunschweig gewannen die Lauterer nach zwei Treffern von Lukas Spalvis und einem Gegentor durch Suleiman Abdullahi mit 2:1.

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Braunschweig vs. Kaiserslautern Germany

Braunschweig und Kaiserslautern sind zwei Vereine, die über enorme Tradition verfügen und auch die eine oder andere Trophäe im Museum stehen haben. Nichts ist aber so vergänglich wie der Ruhm von gestern. So befinden sich beide Klubs nun in der Abstiegszone der dritten Liga. Braunschweig hat immerhin vier Punkte aus den letzten beiden Ligaspielen holen können. Die Tendenz scheint nach oben zu gehen. Kaiserslautern hat zuletzt vier Remis geholt, wartet allerdings seit sieben Partien in der dritten Liga auf einen Sieg. Die Eintracht wirkt aktuell ein wenig stabiler, aber das muss für den Dienstag nichts heißen. Beide Coaches waren mit den Auftritten ihrer Teams in den letzten Spielen natürlich nicht zufrieden.

 

Key-Facts – Braunschweig vs. Kaiserslautern Wetten

  • Mit vier Punkten aus den letzten beiden Spielen ist die Tendenz bei der Eintracht leicht positiv.
  • Kaiserslautern wartet seit sieben Ligaspielen auf einen Sieg, holte aber zuletzt viermal in Serie ein Remis.
  • Braunschweig und Lautern kickten 20 Jahre gemeinsam in der Bundesliga und stehen nun vor dem Absturz in die Regionalliga.

 

Insgesamt fällt die Bewertung dieser Partie doch relativ schwer. Von daher ist es eine heikle Angelegenheit, vor dem Duell zwischen Braunschweig und Kaiserslautern die richtigen Wetten zu finden. Nachdem die Lauterer zweimal 3:3 gespielt haben, wären Wetten auf Übertore möglicherweise angebracht. Vier Unentschieden des FCK in Folge könnten ein Hinweis darauf sein, die Quoten auf eine weitere Punkteteilung auszunutzen. Wir denken aber, dass Braunschweig am Dienstag die Oberhand behalten könnte. Die Eintracht erwartet große Unterstützung von den eigenen Fans. Zuletzt gab es zu Hause einen Sieg gegen Jena und daran werden die Löwen nun anknüpfen wollen. Wir würden daher tendenziell die hohen Quoten auf einen Heimsieg nutzen wollen und auf einen Braunschweiger Sieg wetten.

 

Germany Braunschweig vs. Kaiserslautern Germany – Beste Wettquoten * 25.09.2018

Germany Sieg Braunschweig: 2.30 @Betway
Unentschieden: 3.40 @Bet3000
Germany Sieg Kaiserslautern: 3.30 @Betvictor

(Wettquoten vom 24.09.2018, 09:58 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Braunschweig / Unentschieden / Sieg Kaiserslautern:

1: 43%
X: 28%
2: 29%

Germany Braunschweig vs. Kaiserslautern Germany – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 2.07 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.72 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.80 @Bet365
NEIN: 1.90 @Bet365

Jetzt bei Bet365 tolle Wettquoten abstauben!

CONTENT :

3. Liga Spiele 25.09. - 26.09.2018 (9. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball Spiele Bemerkung
25.09./19:00 de Braunschweig - Kaiserslautern 1:4 3. Liga 9. Spieltag
25.09./19:00 de Lotte - Jena 2:0 3. Liga 9. Spieltag
25.09./19:00 de Würzburg - Meppen 2:1 3. Liga 9. Spieltag
25.09./19:00 de Wiesbaden - Großaspach 2:0 3. Liga 9. Spieltag
25.09./19:00 de Rostock - Münster 1:4 3. Liga 9. Spieltag
26.09./19:00 de Aalen - Karlsruhe 1:3 3. Liga 9. Spieltag
26.09./19:00 de Uerdingen - Zwickau 1:2 3. Liga 9. Spieltag
26.09./19:00 de Osnabrück - Fortuna Köln 1:0 3. Liga 9. Spieltag
26.09./19:00 de Unterhaching - 1860 München 1:1 3. Liga 9. Spieltag
10.10./19:00 de Cottbus - Halle 3. Liga 9. Spieltag