Brasilien vs. Argentinien, 16.10.2018 – Freundschaftsspiel

Prestigeduell der südamerikanischen Fußball-Giganten

/
Neymar (Brasilien)
Neymar (Brasilien) © GEPA pictures

Brazil Brasilien vs. Argentinien Argentina 16.10.2018, 20:00 Uhr – Freundschaftsspiel (Endergebnis: 1:0)

Eigentlich verbietet es sich, zwischen Brasilien und Argentinien von einem Freundschaftsspiel zu sprechen. Die Rivalität der beiden besten sowie erfolgreichsten südamerikanischen Fußballnationen ist ungebrochen und in den direkten Duellen geht es um extrem viel Prestige, egal, ob es sich um ein WM-Spiel oder ein sogenanntes Freundschaftsspiel handelt. Bereits im Vorjahr standen sich die Nationalmannschaften auf neutralem Boden in Melbourne im Rahmen des „Superclásicos“ gegenüber. Argentinien gewann damals, konnte jedoch Anfang Juni 2017 auf den kompletten Top-Kader zurückgreifen. Diesmal sind die Vorzeichen klar verändert.

Zwar findet das Match abermals an einem neutralen Ort, diesmal in Saudi-Arabien, statt, doch Argentiniens Coach Lionel Scaloni muss auf zahlreiche Stars verzichten. Lionel Messi, Sergio Agüero, Angel di Maria oder Gonzalo Higuain wurden allesamt nicht berufen, während sein Pendant auf brasilianischer Seite, Tite, einen auf dem ersten Blick deutlich stärkeren Kader zur Verfügung hat. Dies dürfte auch der Hauptgrund sein, warum zwischen Brasilien und Argentinien die Wettquoten derart klar zugunsten der Selecao ausschlagen. Der Weltranglistendritte hat darüber hinaus im Länderspieljahr 2018 in sieben Freundschaftsspielen eine makellose Bilanz von sieben Siegen, allesamt ohne Gegentor. Wer deshalb am Dienstagabend erneut auf einen Erfolg von Brasilien gegen Argentinien wetten will, erhält dafür Quoten von maximal 1.60 bei Betway. Der Anstoß im King Abdullah Sports City Reserve Stadium im saudi-arabischen Jeddah erfolgt am 16.10.2018 um 20:00 Uhr.

Brasilien vs. Argentinien – Beste Quoten * – Freundschaftsspiel

 

Bet365 Logo Interwetten Logo Come On Logo Skybet Logo
Hier zu Bet365 Hier zu Interwetten Hier zu ComeOn Hier zu Skybet
Brasilien 1,57 1,57 1,58 1,57
Unentschieden 3,75 3,70 3,90 3,80
Argentinien
6,00 5,70 6,00 5,85

Wettquoten vom 15.10.2018, 10:57 Uhr.

Brazil Brasilien vs. Argentinien Argentina Direkter Vergleich & Infografik

Ausführlich über alle 104 Begegnungen zwischen Brasilien und Argentinien zu philosophieren, würde den Rahmen sprengen. Fakt ist, dass die Selecao aktuell den direkten Vergleich mit 40 Siegen denkbar knapp anführt. Die Gauchos kommen nämlich auf 38 Erfolge, während die übrigen 24 Aufeinandertreffen unentschieden endeten. In der jüngeren Vergangenheit, die für uns logischerweise am relevantesten ist, schlug der Zeiger eher zugunsten der Brasilianer aus. Seit September 2012 feierten Neymar und Co. in sechs Partien vier Siege und verloren nur ein einziges Mal. Diese eine Pleite datiert jedoch aus dem bislang letzten direkten Duell im Vorjahr. In Melbourne siegten die Argentinier Anfang Juni 2017 durch einen Treffer von Gabriel Mercado mit 1:0. Die Vorzeichen waren damals jedoch andere, denn auf brasilianischer Seite fehlten einige Stars, während Sampaoli vor knapp 100.000 Zuschauern auf seine größtenteils beste Formation zurückgreifen konnte.
Infografik Brasilien Argentinien 2018

Brazil Brasilien – Statistik & aktuelle Form

Brasilien Logo

Dass der brasilianische Fußballverband mit der Arbeit seines Nationaltrainers Tite alles andere als unzufrieden ist, zeigt allein die Tatsache, dass der bei den Stars sehr beliebte 57-Jährige trotz des vorzeitigen Ausscheidens bei der Weltmeisterschaft im Sommer weiterhin das Zepter schwingen darf. Die „Verde-Amarela“ scheiterte im Viertelfinale nicht unverdient an Belgien (1:2) und musste deshalb den Traum vom sechsten Weltmeistertitel, der Neymar und Co. im Vorfeld absolut zugetraut wurde, begraben. Da nach dem Turnier in Russland aber gleich mehrere Nationalspieler und auch ehemalige, verdiente Akteure ihre Stimme erhoben und bekräftigten, dass sie gerne mit Tite weiterarbeiten würden, entschieden sich die Verantwortlichen dafür, den Vertrag des Coaches bis zur WM 2022 in Katar auszudehnen. Anfang September begann für die Brasilianer damit ein neuer Vierjahres-Zyklus, an dessen Ende der Weltmeistertitel stehen soll. Mit einem 2:0 in East Rutherford in den Vereinigten Staaten wurde die USA mit 2:0 bezwungen. Es folgte vier Tage später ein zu erwartender 5:0-Kantersieg gegen den Underdog El Salvador.

Schwerer tat sich der Weltranglistendritte dafür am vergangenen Freitag. Im Rahmen der Reise an den persischen Golf nach Saudi-Arabien gab es gegen den Gastgeber einen verdienten 2:0-Erfolg, der jedoch erst in der Schlussphase perfekt gemacht wurde. Nach 43 Minuten brachte ManCity-Stürmer Gabriel Jesus die Truppe vom Zuckerhut mit 1:0 in Führung. Danach dauerte es bis in die letzten Spielminute, ehe Alex Sandro zum 2:0-Endstand in Riyadh traf. Davon, dass Nationaltrainer Tite in diesem vergleichsweise weniger wichtigen Freundschaftsspiel seine Stars für das anstehende Match gegen Argentinien schonte, war im übrigen nichts zu sehen. Neymar, Coutinho, Gabriel Jesus, Casemiro oder Keeper Ederson standen allesamt in der Startelf. Durch den angesprochenen Erfolg verbesserte die Selecao ihre ohnehin beeindruckende Länderspielbilanz in diesem Jahr auf zehn Siege in zwölf Partien. Die einzigen beiden „Ausrutscher“ gab es zum WM-Auftakt gegen die Schweiz sowie bei der bereits erwähnten Viertelfinal-Niederlage gegen Belgien (1:2). Interessant ist zudem, dass alle zehn Siege ohne Gegentor eingefahren wurden! Möglicherweise könnte dies ein Fingerzeig sein, um auch am Dienstag im Match Brasilien vs. Argentinien Wetten auf einen solchen Ausgang bei dann verbesserten Quoten abzuschließen. Klammern wir die Pflichtspiele in unserer Betrachtung aus, kommt Brasilien auf sieben Erfolge in sieben Freundschaftsspielen und ein Torverhältnis von 18:0.

Den wahrscheinlich größten Vorteil, den die Pentacampeões gegenüber dem ungeliebten Rivalen aus Argentinien haben, ist jedoch das Aufgebot. Während die Gauchos auf ihre Top-Stars verzichten müssen, mussten die Leistungsträger der Brasilianer nicht lange überlegen, als Trainer Tite anrief. Die Stimmung bei den Südamerikanern ist trotz des WM-Aus weiterhin wirklich gut und die einzelnen Akteure haben Spaß daran, stolz das Trikot ihres Heimatlandes zu tragen. Darüber hinaus hat der Rekordweltmeister am Dienstag im „Superclásico“ noch etwas gutzumachen, denn im Vorjahr verlor Brasilien mit 0:1 und erlaubte sich damit die erste Derby-Pleite seit 2012. In der Startaufstellung erwarten wir nur wenige Veränderungen. Wir gehen fest davon aus, dass die Schlüsselspieler um Neymar, Coutinho oder Gabriel Jesus erneut von Beginn an zum Einsatz kommen. Einzig in der Defensive dürfen sich Filipe Luis, Miranda, Danilo oder auch der zweite Keeper Alisson Hoffnungen auf die Startelf machen. Roberto Firmino wäre ebenfalls ein Kandidat, um die gegen Saudi-Arabien eher müde Offensive zu stärken.

Voraussichtliche Aufstellung von Brasilien:
Alisson; Alex Sandro, Danilo, Fabinho, Marcelo, Casemiro, Philippe Coutinho, Roberto Firmino, Gabriel Jesus, Neymar, Richarlison – Trainer: Tite

Letzte Spiele von Brasilien:
12.10.2018 – Saudi Arabien vs. Brasilien 0:2 (Freundschaftsspiel)
12.09.2018 – Brasilien vs. El Salvador 5:0 (Freundschaftsspiel)
08.09.2018 – USA vs. Brasilien 0:2 (Freundschaftsspiel)
06.07.2018 – Brasilien vs. Belgien 1:2 (Weltmeisterschaft)
02.07.2018 – Brasilien vs. Mexiko 2:0 (Weltmeisterschaft)

 

 

Argentina Argentinien – Statistik & aktuelle Form

Argentinien Logo

In der Nachbetrachtung der Weltmeisterschaft 2018 in Russland sind uns die Argentinier in der Summe etwas zu schlecht weggekommen. Klar ist, dass die Gauchos – speziell in der Vorrunde – nicht die Leistungen brachten, die man von ihnen erwartete, dennoch waren sie zum einen in der Lage, im abschließenden Gruppenspiel mit dem gewaltigen Druck umzugehen, gegen Nigeria gewinnen zu müssen. Zum anderen hatten die Südamerikaner den späteren Weltmeister aus Frankreich im Achtelfinale am Rande des Ausscheidens. Mit 3:4 zog die Albiceleste letztlich den Kürzeren und musste bereits nach der Runde der letzten 16 die Heimreise antreten. Viel enttäuschender als die sportlichen Auftritte, war jedoch das Erscheinungsbild, das Lionel Messi und Co. abgaben. Zwischenzeitlich wurden sogar Gerüchte verbreitet, dass nicht mehr Nationaltrainer Jorge Sampaoli, sondern die Spieler selbst, allen voran Messi und Mascherano, das Team aufstellen würden. Die Atmosphäre im argentinischen Teamhotel war angespannt und wäre der Vize-Weltmeister von 2014 tatsächlich schon in der Vorrunde gescheitert, hätte das Beben womöglich noch extremer ausfallen können. Nach dem Großturnier im Osten Europas haben sich die Wogen nun wieder einigermaßen geglättet, was primär damit zusammenhängt, dass Sampaoli mittlerweile entlassen wurde und Lionel Scaloni das Amt übernahm. Der noch recht unerfahrene Trainer-Neuling (Argentinien ist sein erster Job als Chefcoach) soll allerdings nur interimistisch die Aufgabe übernehmen, wobei eine langfristige Anstellung nicht völlig ausgeschlossen scheint. Insofern kämpft der Ex-Profi nun ein Stück weit auch darum, die Verantwortlichen beim Verband zu überzeugen, dass er eine dauerhafte Lösung sein kann.

In den ersten drei Länderspielen mit Scaloni in der führenden Position blieben die Argentinier bislang ungeschlagen. Im September siegten die Gauchos mit 3:0 gegen Guatemala und trennten sich von Kolumbien torlos mit 0:0. Am vergangenen Donnerstag wurde Außenseiter Irak deutlich mit 4:0 in die Schranken gewiesen. Die Leistung war unter dem Strich ordentlich, wenngleich zwei der vier Tore erst in den letzten sieben Minuten fielen und der Fußball-Zwerg aus dem Irak logischerweise nicht das Kaliber ist, mit dem sich der Weltranglistenelfte messen muss. Immerhin wurde die Serie an Partien ohne Gegentor aufrechterhalten und auf drei aufgestockt. Im gesamten Kalenderjahr 2018 kommen die Argentinier nun auf fünf Siege, zwei Remis sowie drei Niederlagen. In Anbetracht der Tatsache, dass am Dienstag im Südamerika-Gipfel gegen Brasilien Lionel Messi, Gonzalo Higuain, Sergio Agüero oder Angel di Maria nicht mal im Kader stehen und Lionel Scaloni dafür vielen Spielern aus der heimischen Liga beziehungsweise von „kleineren“ europäischen Klubs einsetzen wird, ist es in unseren Augen wenig verwunderlich, dass bei Brasilien vs. Argentinien die Wettquoten auf einen Erfolg der Selecao deutlich niedriger angesiedelt werden. Der Albiceleste bleibt nur die Außenseiterrolle, mit der sich die junge Mannschaft aber sicherlich gut anfreunden wird. Die bekanntesten Akteure im Kader sind Paulo Dybala, Nicolas Otamendi, Giovanni Lo Celso und Mauro Icardi. An individueller Qualität mangelt es zwar trotzdem nicht, doch dank der internationalen Erfahrung sind die Brasilianer zurecht stärker einzuschätzen.

Wer nun übrigens glaubt, dass die Diskussionen um die Nationalmannschaft in der Heimat vollständig abgeklungen sind, der sieht sich getäuscht, denn die lebende Legende Diego Armando Maradona goss am Wochenende mit seinen Aussagen über Lionel Messi neues Öl ins Feuer. [pullquote align=“left“ cite=“Diego Armando Maradona schimpft über Messi“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Hört auf, Messi anzubeten! Messi bei Barcelona ist die eine Sache, aber mit Argentinien ist es eine andere. Ich würde ihn nicht mehr für die Nationalmannschaft nominieren, aber sag niemals nie“[/pullquote]
Der nicht immer hundertprozentig zurechnungsfähige ehemalige Weltfussballer schimpfte, dass Messi kein Anführer bei der argentinischen Nationalmannschaft sei und er ihn nicht mehr ins Aufgebot berufen würde. Diese Aussagen stellen eine kuriose Trendwende dar, denn noch vor gar nicht allzu langer Zeit hatte Maradona seinem designierten Nachfolger sogar zum Rücktritt geraten, da die öffentliche Wahrnehmung ihm gegenüber nicht angemessen sei.

Voraussichtliche Aufstellung von Argentinien:
Romero; Saravia, Pezzella, Otamendi, Tagliafico; Paredes, Lo Celso, Palacios; Dybala, Simeone, Icardi – Trainer: Scaloni

Letzte Spiele von Argentinien:
11.10.2018 – Irak vs. Argentinien 0:4 (Freundschaftsspiel)
12.09.2018 – Kolumbien vs. Argentinien 0:0 (Freundschaftsspiel)
08.09.2018 – Argentinien vs. Guatemala 3:0 (Freundschaftsspiel)
30.06.2018 – Frankreich vs. Argentinien 4:3 (Weltmeisterschaft)
26.06.2018 – Nigeria vs. Argentinien 1:2 (Weltmeisterschaft)

 

Nächster Achtungserfolg für die Oranje?
Belgien vs. Holland, 16.10.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Prognose & Wettbasis-Trend Brazil Brasilien vs. Argentinien Argentina

Der „Superclásico“ zwischen Brasilien und Argentinien verspricht am Dienstagabend viel Spannung und Brisanz. Zwar handelt es sich offiziell um ein Freundschaftsspiel, doch die Bezeichnung „Prestigeduell“ wäre sicherlich passender. Vorteile liegen unseres Erachtens nach auf Seiten der Brasilianer, die zum einen alle sieben Länderspiele auf freundschaftlicher Basis ohne auch nur ein einziges Gegentor gewannen und zum anderen den besseren Kader zur Verfügung haben. Die Stars um Neymar, Coutinho oder Gabriel Jesus sind allesamt mit nach Saudi-Arabien gereist, während die Albiceleste unter anderem auf Messi, Higuain, di Maria oder Agüero verzichten muss.

 

Key-Facts – Brasilien vs. Argentinien Wetten

  • Brasilien gewann alle sieben Freundschaftsspiele in diesem Jahr zu Null
  • Argentinien ist nach der WM noch ungeschlagen (zwei Siege, ein Remis, kein Gegentor)
  • Die Gauchos müssen auf zahlreiche Stars verzichten, Brasilien hingegen nicht
  • Im Vorjahr siegte Argentinien auf neutralem Boden mit 1:0

 

Überhaupt ist die Gesamtstimmung bei den Gauchos nach wie vor alles andere als optimal. Der junge Trainer Scaloni ist zwar in seinen drei Partien noch ungeschlagen und ohne Gegentor, allerdings waren die Gegner, mit Ausnahme von Kolumbien, mit dem Irak und Guatemala keine wirklichen Gradmesser. In den jüngsten direkten Duellen hatte die Selecao des öfteren die Nase vorne. Vier der letzten sechs Begegnungen gewann der Rekordweltmeister. Da die Argentinier trotzdem nicht zu unterschätzen sind und es der Albiceleste möglicherweise sogar gut tut, als Team auftreten zu müssen und die Kräfte zu bündeln, würden wir beim Match Brasilien vs. Argentinien von Wetten auf einen brasilianischen Sieg absehen, zumal die Quoten nicht sonderlich lukrativ erscheinen. Stattdessen sehen wir in den Wettquoten auf unter 2.5 Tore ein echtes Value, da beide Teams sich zuletzt kompakt in der Defensive präsentierten und mehr auf dem Spiel steht als bei einem üblichen Testländerspiel auf freundschaftlicher Basis. Intensive Zweikämpfe und leidenschaftlicher Einsatz werden am Dienstag in Saudi-Arabien garantiert sein.

 

Brazil Brasilien vs. Argentinien Argentina – Beste Wettquoten * 16.10.2018

Brazil Sieg Brasilien: 1.60 @Betway
Unentschieden: 3.95 @888 Sport
Argentina Sieg Argentinien: 6.00 @Bet365

(Wettquoten vom 15.10.2018, 08:02 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Brasilien / Unentschieden / Sieg Argentinien:

1: 61%
X: 24%
15%

Brazil Brasilien vs. Argentinien Argentina – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 2.07 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.72 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 2.00 @Bet365
NEIN: 1.72 @Bet365

Zur Bet365 Website

CONTENT :

Freundschaftsspiele vom 14.10. - 16.10.2018

Datum/Zeit Land Fussball Spiele Cup
14.10./18:00 es Schottland - Portugal 1:3 Freundschaftsspiel
15.10./18:00 [flag country="world"] Kroatien - Jordanien 2:1 Freundschaftsspiel
16.10./12:35 [flag country="world"] Japan - Uruguay 4:3 Freundschaftsspiel
16.10./19:45 [flag country="world"] Brasilien - Argentinien 1:0 Freundschaftsspiel
16.10./20:45 es Schweden - Slowakei 1:1 Freundschaftsspiel
16.10./20:45 es Belgien - Holland 1:1 Freundschaftsspiel
16.10./20:45 es Dänemark - Österreich 2:0 Freundschaftsspiel
16.10./22:00 [flag country="world"] Kolumbien - Costa Rica Freundschaftsspiel
17.10./00:30 [flag country="world"] USA - Peru Freundschaftsspiel
17.10./04:45 [flag country="world"] Mexiko - Chile Freundschaftsspiel