Belgien vs. Holland, 16.10.2018 – Freundschaftsspiel

Nächster Achtungserfolg für die Oranje?

/
Groeneveld - Depay (Holland)
Groeneveld - Depay (Holland) © GEPA

Belgium Belgien vs. Holland Netherlands 16.10.2018, 20:45 Uhr – Freundschaftsspiel (Endergebnis: 1:1)

Nach der Pflicht kommt die Kür. Dieses alte Sprichwort trifft am kommenden Dienstagabend auch auf die belgische sowie die holländische Nationalmannschaft zu. Im Rahmen der UEFA Nations League mussten die Nachbarländer am Freitag beziehungsweise am Samstag ran und gewannen ihre Matches. Belgien behielt mit 2:1 gegen die Schweiz die Oberhand, Holland besiegte Deutschland in Amsterdam mit 3:0. Demzufolge gehen beide Mannschaften mit neuem Selbstvertrauen und einer breiten Brust in dieses Länderspiel, das jedoch auf freundschaftlicher Basis ausgetragen wird. Es wird erwartet, dass die Coaches Roberto Martinez und Ronald Koeman Änderungen im Vergleicht zur Pflichtaufgabe vornehmen und einigen Ergänzungsspielern die Chance geben, sich auf allerhöchstem europäischen Niveau zu präsentieren.

Obwohl es sich lediglich um ein Freundschaftsspiel handelt, wird die Motivation bei den aufgestellten Akteuren hoch sein, diese Partie für sich zu entscheiden. Insbesondere die Oranje steht nach den enttäuschenden Auftritten in den letzten Monaten und Jahren weiterhin in der Bringschuld der eigenen Fans und möchte dem eingeleiteten Umbruch Nachdruck verleihen. Da die Martinez-Elf jedoch im Normalfall nicht nur den Heimvorteil genießt, sondern auch mehr Qualität aufbieten kann, fallen zwischen Belgien und Holland die Wettquoten recht deutlich zugunsten des WM-Dritten aus. Diese Verteilung ist nachvollziehbar, wenngleich die Manipulations-Anschuldigungen derzeit das ganze Land in der Mitte Europas erschüttern. Wer dennoch auf einen Sieg von Belgien gegen Holland wetten möchte, erhält dafür Quoten von 1.65 in der Spitze. Sollte Holland einen weiteren Überraschungscoup landen, wäre dies dem Buchmacher Bet365 gar die Auszahlung des sechsfachen Einsatzes wert. Der Anstoß im König Baudouin Stadion in Brüssel erfolgt am Dienstagabend, den 16.10.2018, um 20:45 Uhr.

Belgien vs. Holland – Beste Quoten * – Freundschaftsspiel

 

Bet365 Logo Interwetten Logo Come On Logo Skybet Logo
Hier zu Bet365 Hier zu Interwetten Hier zu ComeOn Hier zu Skybet
Belgien 1,60 1,63 1,66 1,62
Unentschieden 4,00 3,90 3,90 3,85
Holland
5,25 4,75 5,15 5,05

Wettquoten vom 15.10.2018, 14:06 Uhr.

Tolle Wettquoten bei Bet3000 abstauben

Belgium Belgien vs. Holland Netherlands Direkter Vergleich [+ Infografik]

Belgien gegen Holland ist ein echter Länderspielklassiker. Die Nachbarländer trafen bereits 126 Mal aufeinander. Die Oranje führt den direkten Vergleich – vor allem natürlich aufgrund der glorreichen Vergangenheit in den 70er/80er-Jahren – mit 55 Siegen an. Belgien verbuchte 41 Erfolge, während 30 Begegnungen unentschieden endeten. Zuletzt gab es das Duell im November 2016 im Rahmen eines Freundschaftsspiels. Endstand war damals in Holland 1:1. In diesem Jahrtausend wartet die Elftal übrigens noch auf ein volles Erfolgserlebnis gegen die Belgier. In den jüngsten fünf Partien gab es zwei belgische Triumphe sowie drei Remis. Den letzten holländischen Auswärtserfolg gab es 1996 in der Qualifikation für die WM 1998. Dennis Bergkamp, Clarence Seedorf und Wim Jonk trafen damals beim 3:0. Austragungsort war damals wie nun am Dienstag übrigens das König Baudouin in Brüssel. Ein gutes Omen für den derzeitigen Weltranglisten-17.?
Infografik Belgien Holland 2018

Belgium Belgien – Statistik & aktuelle Form

Belgien Logo

Der belgischen Nationalmannschaft dürfte es aktuell schwer fallen, den vollen Fokus auf die Länderspiele zu legen. Den Fußball im Land des WM-Dritten erschüttert derzeit ein riesiger Manipulations-Skandal, dessen Ausmaße noch gar nicht richtig einzuschätzen sind. Viele Funktionäre, wie beispielsweise Spielerberater, Manager oder auch Trainer, wurden im Zuge der Operation „saubere Hände“ festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt. Insider behaupten sogar, dass ein Großteil der Ergebnisse in den belgischen Ligen bereits vor dem Anpfiff der einzelnen Spiele feststünden. Sollte sich auch nur ein Teil dieser Aussagen bewahrheiten, wovon nach Ansicht der Beweislage momentan definitiv auszugehen ist, dürfte dies einen enormen Image-Schaden für den belgischen Fußball, der in den letzten Jahren fast ausschließlich positive Schlagzeilen schrieb, bedeuten. Fernab jeglicher Anschuldigungen, versuchen die „Roten Teufel“ ihrem Job nachzugehen. Die Nationalspieler sind überwiegend in den europäischen Top-Ligen beschäftigt und werden deshalb fälschlicherweise mit den Vorwürfen konfrontiert. Trotzdem ist es natürlich eine hohe Kunst, die Konzentration einzig und allein auf das Sportliche zu lenken.

Gegen die Schweiz gelang dies der Mannschaft des spanischen Trainers Roberto Martinez erstaunlich gut. Im Rahmen der UEFA Nations League wurden die Eidgenossen vor heimischer Kulisse mit 2:1 bezwungen und damit ein großer Schritt in Richtung Gruppensieg gemacht. Romelu Lukaku brachte die „Roten Teufel“ nach einer knappen Stunde mit 1:0 in Führung. Mario Gavranovic glich für die Schweizer zum 1:1 aus (74.), doch erneut ManUtd-Stürmer Lukaku (84.) sorgte für den Dreier vor den eigenen Fans in Brüssel. Nach dem ungefährdeten 2:0-Auftakterfolg gegen Island stehen die Belgier nun mit der maximalen Ausbeute von sechs Punkten auf dem ersten Platz und haben die mit Abstand besten Chancen, die Gruppe 2 in Division A als Erster zu beenden. Dem WM-Dritten winkt somit der Einzug ins Final Four Turnier der höchsten Spielklasse der UEFA Nations League und damit der nächste Erfolg der „goldenen Generation“. Bevor jedoch der Gruppensieg im November mit den Rückspielen gegen Island und die Schweiz endgültig fixiert werden kann, steht am Dienstagabend – wiederum in Brüssel – das Freundschaftsspiel gegen Holland auf dem Programm. Das Team von Trainer Roberto Martinez will dabei die beeindruckende Bilanz des Länderspieljahres 2018 fortsetzen und im 15. Match den 13. Sieg feiern. Das 0:1 gegen den späteren Weltmeister Frankreich im Halbfinale war die einzige Niederlage, die der derzeitige Weltranglistenerste in diesem Jahr kassierte und zugleich auch die erste seit September 2016. Die Form des Star-Ensembles aus dem Königreich ist über alle Zweifel erhaben, weshalb es nicht gerechtfertigt gewesen wäre, im Duell Belgien vs. Holland die Wettquoten für einen Heimsieg aufgrund der erwähnten Diskussionen im eigenen Land exponentiell anzuheben. Es scheint so, als könnten die Spieler die Anschuldigungen und Unruhen gut an die Seite schieben, weshalb die „Roten Teufel“ in unseren Augen zurecht als Favorit gehandelt werden, wenngleich es durchaus wahrscheinlich ist, dass Roberto Martinez auf einigen Positionen rotiert und dem ein oder anderen Leistungsträger möglicherweise eine Pause gibt. Verzichten muss der spanische Erfolgscoach in jedem Fall auf seinen französischen Assistenten Thierry Henry, der kürzlich als neuer Trainer der AS Monaco in der Ligue 1 vorgestellt wurde. In Anbetracht dieser beiden potenziellen Gefahrenherden sind die Belgien vs. Holland Quoten möglicherweise doch ein wenig zu niedrig ausgefallen, oder was meinen Sie?

Voraussichtliche Aufstellung von Belgien:
Casteels – Boyata, Aderweireld, Kabasele – Carrasco, Fellaini, Tielemans, Meunier – T. Hazard, E. Hazard – Lukaku – Trainer: Martinez

Letzte Spiele von Belgien:
12.10.2018 – Belgien vs. Schweiz 2:1 (Nations League)
11.09.2018 – Island vs. Belgien 0:3 (Nations League)
07.09.2018 – Schottland vs. Belgien 0:4 (Freundschaftsspiel)
14.07.2018 – Belgien vs. England 2:0 (Weltmeisterschaft)
10.07.2018 – Frankreich vs. Belgien 1:0 (Weltmeisterschaft)

 

Netherlands Holland – Statistik & aktuelle Form

Holland Logo

Fast wie in alten Zeiten feierten die holländischen Fans ihre Nationalmannschaft am vergangenen Samstag in Amsterdam. Zuvor hatte die Oranje die vielleicht beste Leistung seit einigen Jahren, zumindest aber in 2018 geboten. Zuhause gegen Deutschland setzte sich die Auswahl von Trainer Ronald Koeman mit 3:0 durch. Unter dem Strich ging der Sieg der Hausherren aufgrund der gezeigten Effizienz in Ordnung, wenngleich er in der Schlussphase sicherlich um ein bis zwei Tore zu hoch ausfiel. Trotzdem verdienten sich die krisengebeutelten Holländer diesen Achtungserfolg mit einer tollen Willensleistung sowie Toren von Virgil van Dijk, Memphis Depay und Georgino Wijnaldum. Zugegebenermaßen müssen wir auch anmerken, dass die völlig verunsicherte DFB-Elf an diesem Abend ein gern gesehener Gegner war, der sich gegen die nicht immer sattelfeste holländische Abwehr zwar einige Torchancen herausspielte, diese aber zum Teil kläglich vergab. All dies wird die Anhänger nicht gestört haben, da man sich in den Niederlanden nach den Enttäuschungen der verpassten EM 2016 sowie WM 2018 bereits wieder mit sehr wenig zufriedengibt. Die in Maßen aufkommende Euphorie, die auch durch die nur knappe Niederlage in Frankreich zum Nations League Auftakt (1:2) sowie die zum Teil ordentlichen Auftritte wie gegen Portugal (3:0) oder Italien (1:1) geschürt wurde, ist in der aktuellen Situation, in der es den ganz großen Umbruch in der Elftal gegeben hat, sicherlich alles andere als hindernd.

Es scheint so, als würde die holländische Nationlmannschaft endlich wieder eine eigene Identität bekommen, die zu ihnen passt. Eng verbunden mit der neuen Spielfreude des Europameisters von 1988 ist unter anderem das europäische Aufbäumen der Vereinsmannschaften. Feyenoord Rotterdam, PSV Eindhoven und allen voran Ajax Amsterdam haben in den letzten Jahren immer wieder bewiesen, dass sie über jede Menge Spielkultur verfügen und auch ansatzweise auf der großen Bühne mithalten können. An Talenten mangelt es dank der nach wie vorbildlichen Nachwuchsarbeit in den Akademien ebenfalls nicht. Es brauchte somit nur einen renommierten Trainer, der den schlafenden Riesen weckt. Diese wurde mit Ronald Koeman, der zuvor jahrelang Erfahrungen in der englischen Premier League sammelte, endlich gefunden. Trotz der Lobhudelei, sind wir weit davon entfernt, Holland zu überschätzen. Nur drei Siege aus den sieben Länderspielen (zwei Remis, zwei Niederlagen) in diesem Jahr untermauern unsere These, dass der Weg raus dem europäischen Mittelmaß aufwendiger ist als erwartet. Hinzu kommt die Tatsache, dass die Oranje keines der drei Auswärtsspiele in 2018 für sich entscheiden konnte. Wer nun am Dienstag im Duell Belgien vs. Holland darauf wetten möchte, dass die Elftal einen Coup in der Fremde landet, erhält Quoten von maximal 6.00. Als wirklich wahrscheinlich würden wir einen solchen Auswärtserfolg allerdings nicht einschätzen, zu groß sind die Schwankungen innerhalb eines Spiels und zu instabil ist das weiterhin wackelige Gebilde, das nichtsdestotrotz über jede Menge Talent und Potenzial verfügt. Ähnlich wie sein Gegenüber Roberto Martinez, wird wohl auch Ronald Koeman ein paar Wechsel in der Startelf vornehmen. In der Breite ist der holländische Kader längst nicht so gut und international hochklassig besetzt wie jener der „Roten Teufel“. Dies dürfte ebenso eine Rolle gespielt haben, als die Buchmacher beim Match Belgien vs. Holland die Wettquoten veröffentlichten. Ausfallen wird definitiv Abwehrchef Virgil van Dijk, der sich gegen Deutschland verletzte, allerdings war sowieso geplant, dass er nicht an dem Freundschaftsspiel teilnehmen wird.

Voraussichtliche Aufstellung von Holland:
Cillessen – Blind, de Ligt, Ake, Dumfries – Strootman, de Jong – Promes, Wijnaldum, Depay – de Jong – Trainer: Koeman

Letzte Spiele von Holland:
13.10.2018 – Holland vs. Deutschland 3:0 (Nations League)
09.09.2018 – Frankreich vs. Holland 2:1 (Nations League)
06.09.2018 – Holland vs. Peru 2:1 (Freundschaftsspiel)
04.06.2018 – Italien vs. Holland 1:1 (Freundschaftsspiel)
31.05.2018 – Slowakei vs. Holland 1:1 (Freundschaftsspiel)

 

Gelingt Schweden der Schritt aus der Mini-Krise?
Schweden vs. Slowakei, 16.10.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Prognose & Wettbasis-Trend Belgium Belgien vs. Holland Netherlands

Mit Belgien und Holland stehen sich am Dienstagabend in Brüssel zwei Mannschaften im Rahmen eines Freundschaftsspiels gegenüber, die bereits ihre Pflicht in dieser Länderspielphase absolviert haben. Die Belgier gewannen das zweite Nations League-Spiel gegen die Schweiz mit 2:1 und befinden sich weiterhin auf dem Weg in Richtung Gruppensieg. Holland düpierte die kriselnde DFB-Auswahl mit 3:0 und hat damit im Kampf um den Klassenerhalt in Division A ebenfalls gute Karten. Im direkten Duell der beiden Nachbarländer wird es nun primär darum gehen, das erlangte Selbstvertrauen auf den Platz zu bringen und den nächsten Achtungserfolg zu landen. Insbesondere für die sich im Umbruch befindliche Elftal wäre ein weiteres Erfolgserlebnis von großer Bedeutung.

 

Key-Facts – Belgien vs. Holland Wetten

  • Belgien will im 15. Länderspiel in 2018 den 13. Sieg
  • Die „Roten Teufel“ haben seit September 2016 zuhause nicht mehr verloren
  • Holland konnte in diesem Jahrtausend in fünf Anläufen noch nie gegen den WM-Dritten gewinnen

 

Der Glaube daran fehlt uns jedoch etwas, denn beide Coaches werden sicherlich etwas durchrotieren. In puncto Kaderbreite sollten die „Roten Teufel“ im Vorteil sein. Darüber hinaus kommt die Tatsache, dass Holland keines der drei Auswärtsspiele im Jahr 2018 gewann, während Belgien nicht nur den 13. Sieg im 15. Länderspiel in diesem Jahr anpeilt, sondern auch die Ungeschlagen-Serie vor heimischer Kulisse fortsetzen will. Die letzte Niederlage vor den eigenen Fans kassierte die Martinez-Elf im September 2016. Im Endeffekt sprechen viele Faktoren für einen Sieg der Hausherren, weswegen wir zwischen Belgien und Holland wahrscheinlich auf einen Heimerfolg wetten würden, wenngleich die Quoten aufgrund der Manipulations-Vorwürfe gegenüber vielen belgischen Funktionären in unseren Augen doch etwas höher hätten sein können. Die Unruhe seitens des Verbandes und die angespannte Atmosphäre im Fußball-Land Belgien könnte ein Grund sein, um, mit kleinem Einsatz, einen Tipp auf die Doppelte Chance X/2 abzugeben.

 

Belgium Belgien vs. Holland Netherlands – Beste Wettquoten * 16.10.2018

Belgium Sieg Belgien: 1.65 @Bet3000
Unentschieden: 4.20 @Bet3000
Netherlands Sieg Holland: 6.00 @Bet365

(Wettquoten vom 15.10.2018, 10:29 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Belgien / Unentschieden / Sieg Holland:

1: 61%
X: 23%
16%

Belgium Belgien vs. Holland Netherlands – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.66 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.15 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.72 @Bet365
NEIN: 2.00 @Bet365

Doppelte Chance
1/X: 1.14 @Bet365
X/2: 2.40 @Bet365
1/2: 1.28 @Bet365

Zur Bet365 Website

CONTENT :

Freundschaftsspiele vom 14.10. - 16.10.2018

Datum/Zeit Land Fussball Spiele Cup
14.10./18:00 es Schottland - Portugal 1:3 Freundschaftsspiel
15.10./18:00 [flag country="world"] Kroatien - Jordanien 2:1 Freundschaftsspiel
16.10./12:35 [flag country="world"] Japan - Uruguay 4:3 Freundschaftsspiel
16.10./19:45 [flag country="world"] Brasilien - Argentinien 1:0 Freundschaftsspiel
16.10./20:45 es Schweden - Slowakei 1:1 Freundschaftsspiel
16.10./20:45 es Belgien - Holland 1:1 Freundschaftsspiel
16.10./20:45 es Dänemark - Österreich 2:0 Freundschaftsspiel
16.10./22:00 [flag country="world"] Kolumbien - Costa Rica Freundschaftsspiel
17.10./00:30 [flag country="world"] USA - Peru Freundschaftsspiel
17.10./04:45 [flag country="world"] Mexiko - Chile Freundschaftsspiel