Enthält kommerzielle Inhalte

Bayern München vs. Hannover – 24.11.2012 – 1. Bundesliga

Mischt Huszti wieder München auf?

(Endergebnis 5:0, Martinez, Kroos, Ribery, Dante und Gomez waren die Torschützen in der Allianz-Arena. In der Tabelle bleiben die Bayern damit 9 Punkte vor dem amtierenden Meister Dortmund auf Platz 1) Am Samstag, den 24. November 2012, empfängt der FC Bayern München die Mannschaft von Hannover 96. Am 13. Spieltag hat der Deutsche Rekordmeister die aufstrebenen Niedersachsen zu Gast. Hannover beeindruckt in dieser Saison wiederholt mit ansehnlichem Fußball und leidenschaftlichen Vorstellungen auf europäischer Bühne. Das Duell in der bayrischen Landeshauptstadt verspricht ein spannendes Aufeinandertreffen zwischen dem Tabellenführer aus München und dem Tabellensechsten aus Hannover zu werden. Ein erweitertes Spitzenspiel der Bundesliga, das in den nächsten Jahren immer mehr Respekt erlangen könnte. Die höchste deutsche Spielklasse schickt sich an ihre drei Vertreter in der Königsklasse als Gruppensieger in die Achtelfinals zu senden. Damit setzt die Bundesliga auch in Richtung Europa ein Ausrufezeichen, zumal die finanzielle Situation in Deutschland deutlich stabiler erscheint als dies in anderen Top-Ligen des Alten Kontinents der Fall ist. Zwar muss es nicht zwingend ein Vorteil sein Gruppensieger zu werden, doch es zeigt, dass die Bundesliga in Europa wieder ein Wörtchen mit der Primera Division und der Premier League mitreden kann. Auch in der Europa League kann sich die Bilanz der deutschen Mannschaften sehen lassen. Hannover 96, Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach haben die Gruppenphase bereits überstanden. Der VfB Stuttgart hat am letzten Spieltag zu Hause gegen Molde FK aus Norwegen die Qualifikation für die nächste Runde in eigener Hand.
Das Spiel zwischen Bayern München und Hannover 96 wird am Samstag um 15:30 Uhr angepfiffen. Schiedsrichter der Begegnung ist Felix Zwayer. Der Berliner pfiff die Bayern bereits beim Auswärtssieg in Düsseldorf (5:0) und Hannover bei der Auswärtsniederlage in Hamburg (0:1). Felix Zwayer zeigte in dieser Saison in fünf seiner bisherigen sechs Auftritte in der Bundesliga genau vier gelbe Karten. Sollte es in Deutschland Profi-Schiedsrichter geben?

 

Risikolos wetten mit Betsafe auf Bayern vs Hannover – 25 Euro Geld zurück Garantie
Ohne Risiko auf das Bundesliga Spiel der Woche wetten

 

FC Bayern München – Statistik & aktuelle Form

Der FC Bayern hat sich in dieser Woche für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert und geht mit einer guten Ausgangspostion in Hinblick auf den Gruppensieg in den letzten Spieltag. Nach dem Unentschieden in Valencia (1:1) hat man nun zu Hause die Möglichkeit gegen Bate Borissow den Ausrutscher im Hinspiel vergessen zu machen und sich die Tabellenführung mti einem Heimsieg nicht mehr nehmen zu lassen. Dieser Erfolg in der Champions League gepaart mit der Dominanz in der Bundesliga resümiert die aktuelle Situation des deutschen Rekordmeisters treffend. Allerdings scheinen in München schon wieder Zweifel zu keimen. Zumindest ist die Chefetage des FC Bayern München nicht besonders angetan mit der Entwicklung der letzten Spiele. Insbesondere Karl-Heinz Rummenige äußerte nach dem Spiel in Valencia seinen Unmut. In einem moderaten Ton gab er zu bedenken, dass ihm die letzten beiden Spiele nicht gefallen hätten. In Nürnberg hatte man am Wochenende kein Mittel gegen die körperlich robuste, aber nur teilweise unfaire Spielweise des Gegners gefunden (1:1). Zum ersten Mal in dieser Bundesliga-Saison musste man damit Punkte gegen eine Mannschaft, die gegen den Abstieg spielt, lassen. Bisher hatten die Bayern nur gegen besonders kreative Offensivreihen Probleme gehabt. Die Unzufriedenheit in einer Situation, in der man sehr gute Aussichten auf den Gruppensieg in der Champions League hat und gleichzeitig mit acht Punkte Vorsprung auf Schalke 04 die Bundesliga anführt, zeigt den Druck, der in dieser Saison auf dem Deutschen Rekordmeister lastet. Der Kader ist so gut und tief wie lange nicht, doch zwei titellose Jahre haben in München Zweifel nisten lassen. Besonders aufmerksam wird deshalb jede Entwickung der Mannschaft analysiert und hinterfragt. Wenn die Bayern in der letzten Saison im Elfmeterschießen gegen Chelsea London Champions League Sieger geworden wären, hätte sicherlich keiner die aktuelle Diskussion geführt.
Das Spiel gegen Hannover ist nun durchaus ein guter Gradmesser für die Verfassung der Mannschaft, die mit zwei sieglosen Spielen ein kleines Tief durchmacht. Hannover gehört durchaus zum selben Schlag von Mannschaften, die den Bayern in dieser Saison Probleme bereitet haben. In Bremen wurde man 80 Minuten lang vor große Aufgaben gestellt, ehe ein Weitschuß von Luiz Gustavo das Spiel zu Gunsten der Bayern entschied (2:0). Auch im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen hatten die Bayern des Öfteren Probleme mit der flexiblen Offensive des Gegners (1:2). Zwar muss bei dieser Heimniederlage betont werden, dass die Bayern neben dem eigenen Unvermögen auch noch eine ordentliche Portion Pech heimgesucht hatte, doch letztlich gelang es der Münchener Offensive nicht, einen Punktgewinn aus der schwierigen Situation zu erzielen. Sowohl Bremen als auch Leverkusen verfügen über eine ähnliche Spielanlage wie Hannover, weshalb die Münchener gewarnt sein sollten. Eine weitere Heimniederlage würde den Favoriten auf den Gewinn der Deutschen Meisterschaft nicht ändern, aber eine tiefere Kerbe auf der runzelnden Stirn des FC Bayern München hinterlassen.
Personell hat sich die Situation bei der Mannschaft von Jupp Heynckes etwas verändert. Mario Gomez kam in Valencia nach langer Verletzung wieder zum Einsatz und wird auch gegen Hannover auf der Bank Platz nehmen können. Luiz Gustavo fällt nach der Operation wegen einer weichen Leiste jedoch noch länger aus. Auch Arjen Robben wird mit einem Muskelfaserriss das Heimspiel gegen Hannover verpassen. Frank Ribery leidet an Hüftproblemen, wird aber voraussichtlich eine Option für Trainer Jupp Heynckes sein.

 

Interwetten Gewinnspiel der Woche zu “10 Jahre Wettbasis”:
Bei Interwetten tippen und 600€ Wettguthaben gewinnen

 

Hannover 96 – Statistik & aktuelle Form

Bevor wir zur Situation von Hannover 96 kommen sei vorneweg erwähnt, dass es an diesem Spieltag zu einem Novum in der Saison 2012/2013 kommt. Zum ersten Mal muss eine Mannschaft, die am Donnerstag noch in der Europa League aktiv war, am Samstag schon für ein Punktspiel der Bundesliga antreten. Hannover 96 hat erst am Donnerstag zu Hause gegen Twente Enschede auf europäischer Ebene die Bundesliga vertreten und muss am Samstag bereits in München gegen die Bayern auflaufen. Die große Zahl an Mannschaften, die die Bundesliga in dieser Saison nach Europa geschickt hat, macht es scheinbar unmöglich die Europa League Teilnehmer von diesem Malus über die gesamte Saison zu verschonen.
Dass Hannover dies durchaus belasten könnte und das ein Tag mehr oder weniger bei so kurzen Fristen sicherlich eine Rolle spielt, liegt auf der Hand. Zumal der Kader der Niedersachsen keine enormen Rotationen zulässt – zumindest zog Trainer Mirko Slomka diese Option am Donnerstag nicht. Die Mannschaft, die man ohne Europa League Spiel auch gegen den FC Bayern München erwartet hätte, stand schon am Donnerstag auf dem Platz. Es ist daher zu erwarten, dass Slomka auf der ein oder anderen Position Wechseln wird. Schmiedebach, Rausch und eventuell Abdelloue haben Chancen in die Startelf zu rücken, obgleich das Spiel am Donnerstag zu Hause gegen Twente Enschede auf Sparflamme lief (0:0). Ya Konan wird Trainer Mirko Slomka aufgrund einer Beckenprellung nicht zur Verfügung stehen.
Hannover 96 belegt derzeit mit 17 Punkten den 6. Tabellenplatz. Durch die Heimniederlage am vergangenen Wochenende gegen den SC Freiburg (1:2) hat die Mannschaft von Mirko Slomka etwas den Anschluß an die Spitzengruppe verloren. Zwischen Rang 6 und Rang 12 gibt es aktuell nur einen Punkt Unterschied, weshalb sich Hannover im Falle einer Niederlage in München im ungeliebten Niemandsland der Tabelle wiederfinden könnte. Zuvor hatte Hannover mit dem Weiterkommen im Pokal gegen Dynamo Dresden (4:3 n. E.) und dem Heimsieg gegen Augsburg (2:0), sowie dem Sieg in Stuttgart (4:2), eine Negativserie aus vier sieglosen Spielen in der Bundesliga mit nur einem einzelnen Punktgewinn beenden können. Nach dem Spiel in München, spielt Hannover zu Hause gegen Greuther Fürth, in Mainz und gegen Leverkusen. Am letzten Spieltag vor der Winterpause tritt man dann in Düsseldorf an.
Wenn beim Spiel in München die Kräfte reichen, dann hat Hannover durchaus mehr Chancen in der bayrischen Landeshauptstadt als man das vermuten würde. Knackpunkt ist die eigene Handlungsschnelligkeit und Kreativität in der Offensive. Die Bayer haben sich in Bremen und gegen Leverkusen schwer getan, was Hannover ausnutzen sollte. Die Niedersachsen vertreten normalerweise eine ähnliche Fußballphilosophie und sollte diesen Vorteil in München nutzen. Insbesondere das schnelle Umschaltspiel mit einem Torabschluß binnen Sekunden sollte in München so häufig wie möglich vorgetragen werden.

Bayern München vs. Hannover 96 – Direkter Vergleich

Der FC Bayern München hat die letzten fünf Heimspiele gegen Hannover 96 allesamt gewinnen können. Das Torverhältnis in diesen fünf Spielen spricht eine deutliche Sprache: 20:2. In der letzten Saison hat Hannover allerdings nur knapp in München verloren (1:2). Die letzte Niederlage des FC Bayern München im eigenen Stadion gegen die Niedersachsen datiert vom November 2006 (0:1) – damals durch ein Tor von Huszti. Es darf in diesem Fall nicht unerwähnt bleiben, dass Hannover die letzten beiden Heimspiele allerdings gewinnen konnte (2:1, 3:1).

 

In der Bundesliga herrscht eine Mischung aus Euphorie und Aufatmen:
Die amüsante Bundesliga-Vorschau auf wettbasis.com

 

Bayern München vs. Hannover 96 – Prognose & Wettbasis-Trend

Auch wenn die Münchener mit der Spielweise der Mannschaft in den letzten beiden Spielen nicht zufrieden sind, so ist alle berechtigte Kritik trotz allem ein Meckern auf extrem hohem Niveau. Niemand spielt über 34 Spieltage jeden Gegner an die Wand und ein wenig Varianz in der Leistung findet sich auch bei einem so starken Kader, wie der FC Bayern ihn sein Eigen nennen darf. Man muss sich nur vor Augen halten, dass die Bayern in der Bundesliga mit acht (!) Punkten Vorsprung führen und den eigenes deklarierten größten Rivalen aus Dortmund nach zwölf Spieltagen sogar auf neun Punkte Abstand distanziert haben. Ein Unentschieden in Nürnberg und kein Sieg trotz langer Überzahl in Valencia sind im Gesamtbild nur kleine hellgraue Flecken auf der bayrischen Weste. Da sich Schalke und Frankfurt an diesem Spieltag im direkten Duell gegenseitig die Punkte wegnehmen werden, kann der Rekordmeister mit einem Heimsieg den Abstand auf das Verfolger-Kollektiv und unter Umständen sogar die Tabellenführung weiter ausbauen. Dementsprechend rosig sieht die Zukunft der Bayern aus, auch wenn man sich in München sorgfälig um jeden Keim Unkraut im Vorgarten kümmert.
Hannover 96 hätte in München noch befreiter aufspielen können, wenn man sich am letzten Wochenende gegen den SC Freiburg keine Heimniederlage geleistet hätte. Trotzdem verspürt die Mannschaft in München vermutlich keinen Druck. Im Gegenteil: Trainer Mirko Slomka wird die Spiele der Bayern in Bremen und gegen Leverkusen genaustens analysiert haben und seine Mannschaft mit einem ähnlichen Konzept auf das Feld schicken. Für die Umsetzung sind dann andere zuständig – vielleicht ja mal wieder Szabolcs Huszti.

Folgende Wettquoten werden für Bayern München vs. Hannover angeboten:

FC Bayern München: 1,18 @ mybet

Unentschieden: 7,70 @ mybet

Hannover 96: 17,00 @ betway

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).

[TABLE_NEWS=576]