Enthält kommerzielle Inhalte

Barcelona vs. Celta Vigo, Copa del Rey 11.01.2018

Trifft Dembele erstmals für den FC Barcelona?

Spain Barcelona vs. Celta Vigo Spain 11.01.2018, 21:30 Uhr – Copa del Rey (Endergebnis 5:0)

Am Donnerstag stehen die drei letzten Rückspiele im Achtelfinale der diesjährigen Copa del Rey auf dem Programm. Das letzte Duell im Camp Nou Stadion des FC Barcelona ist dabei auch der Kracher in dieser Pokalrunde. Der ungeschlagene Tabellenführer FC Barcelona empfängt die Galicier von Celta Vigo.

Im Hinspiel verpassten die Katalanen eine Vorentscheidung und mussten schlussendlich froh sein über das 1:1 Remis in Galizien. Dank dem Auswärtstreffer und dem Heimvorteil am Donnerstag ist die Valverde-Elf selbstverständlich der große Favorit auf den Viertelfinaleinzug. Die Himmelsblauen von Celta Vigo entpuppten sich in den letzten Wochen und Monaten aber als ein Stolperstein für die Spitzenvereine. Spielbeginn im Camp Nou ist am Donnerstag um 21:30 Uhr.
 

Stolpert Porto beim Underdog aus Moreirense?
Moreirense – Porto, 11.01.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Spain Barcelona – Statistik & aktuelle Form

Barcelona Logo

Im Hinspiel konnte ein Spieler des FC Barcelona wieder einen Rekord aufstellen. Doch die „üblichen Verdächtigen“ wie Lionel Messi oder Luis Suarez sorgten nicht für die Schlagzeilen. Jose Arnaiz, junger Stürmer der B-Mannschaft des FC Barcelona, gelang es tatsächlich mit seinem dritten Torschuss beim FC Barcelona seinen dritten Treffer zu erzielen. Der 22-jährige war zu Saisonbeginn nur Fußball-Insidern ein Begriff, mittlerweile darf er sich im Konzert der Großen beweisen. Gut möglich, dass er im Frühjahr noch die eine oder andere Bewährungschance in der LaLiga bekommen wird. Dank seiner Trefferquote dürfte der Linksaußen auch im Rückspiel gegen Celta Vigo erneut in der Stammformation stehen. Eine komplette B-Elf wie im Hinspiel wird dieses Mal wohl nicht erwartet. Das Pokal-Aus wäre für den Tabellenführer der spanischen LaLiga eine große Enttäuschung.

„Meine Meinung spielt keine Rolle, aber der Preis ist ein bisschen hoch. Das ist es, was der Markt diktiert. Jeder großartige Spieler ist hier willkommen. Ich gratuliere dem Präsidenten und allen anderen, die es ihm ermöglicht haben, hier zu sein.“

Ivan Rakitic

Die Katalanen konnten in diesen Tagen mit dem nächsten Monster-Transfer für Aufsehen sorgen. Nach dem Motto „was lange währt, wird endlich gut“, konnte nun die Verpflichtung des Brasilianers Philippe Coutinho fixiert werden. Der 25-jährige ist nun der zweitteuerste Fußballer aller Zeiten, für 160 Millionen Euro kommt er von den Reds. Ivan Rakitic findet die Ablöse zwar ein bisschen hoch, doch der Markt diktiert aktuell diese Preise. Coutinho’s Debüt wird aber noch ein wenig dauern. Der Brasilianer leidet an einer Oberschenkelverletzung und wird noch rund 20 Tage pausieren müssen. Zudem wird er in der UEFA Champions League nicht mitwirken können, da er im Herbst schon für die Reds auflief. Eine weitere positive Nachricht war das Comeback von Ousmane Dembele. Der ehemalige Dortmund stand gegen Levante erstmals in der Startformation und wusste durchaus zu überzeugen. Am Donnerstag wird er wohl erneut von Beginn an auflaufen und hofft dann auf seinen ersten Treffer im Trikot der Katalanen.

Ausfallen wird weiterhin der Franzose Samuel Umtiti. Nach seiner Verletzung hatten die „Barca-Fans“ große Sorgenfalten, doch Thomas Vermaelen, der in den letzten Jahren stets verletzt war und die Fans schon glaubten, dass er gläserne Knochen besitzt, spielt aktuell überragend. Aufgrund seiner Verletzungshistorie könnte er jedoch nun eine Pause bekommen. Javier Mascherano, der kurz vor dem Absprung steht, wird wohl ein letztes Mal in der Copa del Rey spielen.

Beste Torschützen in der Liga:
16 Tore – Lionel Messi
11 Tore – Luis Suarez
7 Tore – Paulinho

Voraussichtliche Aufstellung von Barcelona:
Cillessen – Digne, Mascherano, Pique, Semedo – Paulinho, Busquets, Gomes – Messi, Arnaiz, Dembele

Letzte Spiele von Barcelona:
07.01.2018 – FC Barcelona vs. Levante 3:0 (La Liga)
04.01.2018 – Celta Vigo vs. FC Barcelona 1:1 (Pokal)
23.12.2017 – Real Madrid vs. FC Barcelona 0:3 (La Liga)
17.12.2017 – FC Barcelona vs. La Coruna 4:0 (La Liga)
10.12.2017 – Villarreal vs. FC Barcelona 0:2 (La Liga)

 

24 Stunden / 7 Tage – live wird immer gewettet
Livewetten rund um die Uhr – was kann man wann live wetten?

 

Spain Celta Vigo – Statistik & aktuelle Form

Celta Vigo Logo

Zwei Drittel der Topspielwoche hat Celta Vigo mit Cheftrainer Juan Carlos Unzue bereits erfolgreich bestritten. Nach dem 1:1 Remis im Hinspiel gegen den FC Barcelona konnte der letztjährige Europa League Halbfinalist auch in der heimischen Liga gegen Meister Real Madrid ein Remis erreichen. Angesichts dieser beiden Ergebnisse ist es kaum vorstellbar, dass Celta Vigo derzeit nur den enttäuschenden 15. Tabellenplatz in der nationalen Meisterschaft belegt. Allerdings muss dies ein wenig relativiert werden, denn Celta Vigo hat mit 22 Punkten beispielsweise gerade einmal sieben Zähler Rückstand auf den Tabellen-Fünften. Das Mittelfeld in Spanien ist enorm dicht zusammen.

Die große Stärke der Galizier ist die Offensive. Mit 32 erzielten Toren hat Celta Vigo beispielsweise gleich oft getroffen wie auch Real Madrid in der laufenden Saison. Die Defensive ist jedoch immer wieder für Aussetzer gut. Weder Ruben Blanco (spielt in der Liga) noch Sergio Alvarez (spielt in der Copa del Rey) sind ein wirklich sicherer Rückhalt. 27 Gegentore sind für eine Mannschaft mit Ambitionen in Richtung internationales Geschäft doch ein gutes Stück zu viel.

Das Auswärtsspiel im Camp Nou scheint eine „Mission Impossible“ zu werden. Allerdings konnte Celta Vigo in dieser Saison auswärts durchaus mit guten Leistungen überzeugen. In der Fremde konnten schon 19 Treffer erzielt werden, zuhause „nur“ 13. Während Barcelona wohl erneut einige Stammspieler schonen wird, wird Celta Vigo nahezu in Bestbesetzung auflaufen um das Wunder zu schaffen. Schon in der vergangenen Saison wurde Celta in der Copa del Rey unterschätzt und konnte dort im Viertelfinale Real Madrid eliminieren. Die starke Offensive rund um die beiden Toptorschützen Iago Aspas (elf Tore) und Maximiliano Gomez (neun Tore), sowie Assistkönig Pione Sisto (neun Vorlagen) soll die Sensation perfekt machen. Nicht mehr zur Verfügung steht der Schwede John Guidetti, der bis zum Ende der laufenden Saison an Deportivo Alaves ausgeliehen wurde.

Beste Torschützen in der Liga:
11 Tore – Iago Aspas
9 Tore – Maximiliano Gomez
4 Tore – Daniel Wass

Voraussichtliche Aufstellung von Celta Vigo:
Alvarez – Castro, Fontas, Gomez, Mallo – Wass, Lobotka, Sanchez – Sisto, Maximiliano Gomez, Aspas

Letzte Spiele von Celta Vigo:
07.01.2018 – Celta Vigo vs. Real Madrid 2:2 (La Liga)
04.01.2018 – Celta Vigo vs. FC Barcelona 1:1 (Pokal)
23.12.2017 – La Coruna vs. Celta Vigo 1:3 (La Liga)
17.12.2017 – Celta Vigo vs. Villarreal 0:1 (La Liga)
09.12.2017 – Valencia vs. Celta Vigo 2:1 (La Liga)

 

Alle interessanten Wettbasis Artikel rund um die Wettquoten in der Übersicht!
Rund um die Wettquote: Berechnung, Quotenvergleich, Surebets, Value Bets

 

Spain Barcelona vs. Celta Vigo Spain Direkter Vergleich

Bereits zum dritten Mal innerhalb kürzester Zeit werden sich der FC Barcelona und Celta Vigo nun gegenüberstehen. Celta-Cheftrainer Unzue (der als Co-Trainer von Luis Enrique im Vorjahr noch bei den Katalanen unter Vertrag stand) musste dabei in den ersten beiden Spielen gegen seinen alten Arbeitgeber keine Niederlage einstecken. In der heimischen LaLiga gab es am 14. Spieltag (Anfang Dezember) im Camp Nou Stadion ein beachtliches 2:2 Remis. Gegen eine verstärkte Barcelona B-Elf konnte Celta Vigo vergangene Woche im Heimspiel im Municipal de Balaidos ein 1:1 Remis erreichen. Jose Arnaiz brachte zwar die Katalanen in Führung, doch nach dem Ausgleichstreffer durch Pione Sisto waren die Galicier deutlich überlegen, verpassten jedoch den Sieg. Barcelona darf das Rückspiel keineswegs auf die leichte Schulter nehmen, ansonsten droht der Pokal-Knockout.

Spain Barcelona – Celta Vigo Spain Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend Spain Barcelona vs. Celta Vigo Spain

Selbstverständlich sind die Hausherren aus Barcelona im heimischen Camp Nou Stadion der haushohe Favorit. Die Wettquoten für Wetten auf den Heimsieg der Valverde-Schützlinge liegen gerade einmal bei einer 1,20 (Interwetten). Die besten Quoten für den Sensationssieg der Gäste hat Comeon im Angebot, hierfür würde der 15fache Einsatz warten.

 

Key-Facts – Barcelona vs. Celta Vigo

  • Barcelona hat seit 27 Pflichtspielen nicht mehr verloren!
  • Barcelona musste sich im Hinspiel mit einem 1:1 Remis zufriedengeben!
  • Die Galicier verloren keines der drei Spitzenspiele gegen Barcelona (zwei Spiele) und Real Madrid (alles Remis!) in der laufenden Saison!

 

Die aktuelle Tabellenposition der Gäste darf keineswegs überbewertet werden, die Himmelblauen sind eine Mannschaft, die ohne Wenn und Aber um die Europa League mitspielen kann. Ein äußerst unangenehmer Gegner, der nicht umsonst in dieser Saison in allen drei Spielen gegen Barcelona und Real Madrid bisher punkten konnte. Wir denken zwar, dass diese Serie endet und sich Barcelona durchsetzt, doch einen Kantersieg können wir uns nicht vorstellen. Die Wettquoten für das Asian-Handicap 0:2,5 auf die Gäste sind mit einer 1,70-1,75 unserer Meinung nach äußerst interessant. Mit drei Toren Differenz wird sich der große FC Barcelona hier nicht durchsetzen.

 

Beste Wettquoten* für Spain Barcelona vs. Celta Vigo Spain 11.01.2018

Spain Sieg Barcelona: 1.20 @Interwetten
Unentschieden: 8.15 @Betsson
Spain Sieg Celta Vigo: 15.00 @Comeon

(Wettquoten vom 09.01.2018, 21:00 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Barcelona / Unentschieden / Sieg Celta Vigo:

1: 83%
12%
5%

 

 

[TABLE_NEWS=3456]