Andre Ward vs. Sergey Kovalev 17.06.2017 Boxen Mittelschwergewicht

Kann sich Kolarov im Rematch seine WM-Gürtel zurückholen?

/
Ward - Kovalev
Ward - Kovalev © imago/Zuma Press

United States Andre Ward vs. Russian Federation Sergey Kovalev – Boxen im Mittelschwergewicht (Ergebnis: Ward siegt nach TKO in der achten Runde)

Für die vielen Fans des Boxsports steht am Wochenende wieder ein besonders interessanter Boxkampf auf dem Programm. Dieser Fight wird auch von der Presselandschaft medial stark begleitet. Das ist aber auch keine große Überraschung, denn immerhin geht es in dem Kampf zwischen Andre Ward und Sergey Kovalev am Sonntag, den 18. Juni um die Weltmeistergürtel im Mittelschwergewicht nach Version der WBA, WBO und IBF. Ausgetragen wird der Kampf in Las Vegas, und zwar im Mandalay Bay Resort & Casino, wo der Gong zur 1. Runde um 3:00 Uhr MEZ in der Nacht von Samstag auf Sonntag erklingen soll.

In diesen Fight geht der amerikanische Boxer Andre Ward als Weltmeister im Mittelschwergewicht von gleich drei verschiedenen Verbänden. Diese Gürtel hatte sich der Amerikaner im November des letzten Jahres durch einen zumindest umstrittenen Punktsieg gegen Kovalev geholt, der bis dahin noch der amtierende Weltmeister war. Seit diesem 1. Duell sind beide Boxer nicht mehr in den Ring gestiegen und so darf man gespannt sein in welcher Form sich Andre Ward und Sergey Kovalev in diesem Rematch präsentieren werden. Aus Sicht der Buchmacher dürfen sich die Zuschauer auf einen engen Kampf freuen. Dabei geht für die Sportwettenanbieter der amtierende Weltmeister Andre Ward als leichter Favorit in den Fight, wie man auch an den niedrigeren Wettquoten von maximal 1,75 ablesen kann.

Wie Quotenvergleichsseiten den Arbeitsaufwand verringern
Quotenvergleich verschiedener Wettanbieter

 

United States Andre Ward – Statistik & aktuelle Form

Kampfrekord: 31 Siege (15 KO), 0 Niederlagen, 0 Unentschieden

Der Amerikaner Andre Ward hat durchaus einen beachtlichen Kampfrekord und ist in seiner Karriere als Profiboxer weiterhin ungeschlagen. Ward stammt aus San Francisco im Bundesstaat Kalifornien und inzwischen ist der amtierende Weltmeister im Mittelschwergewicht 33 Jahre alt. Am kommenden Wochenende will Andre Ward seine drei Weltmeistergürtel erstmals in seiner Karriere verteidigen. Geholt hatte sich der amerikanische Boxer die WM-Gürtel im November des letzten Jahres, als er sich im Kampf gegen den damaligen Weltmeister Sergey Kovalev in einem engen Boxkampf durchsetzen konnte. In diesem Fight ließ sich Andre Ward auch nicht von einem Niederschlag bereits in der 2. Runde aus dem Konzept bringen und konnte den Kampf am Ende durch ein knappes aber einstimmiges Urteil der Punktrichter für sich entscheiden. Allerdings gab es nicht nur aus dem Gegnerlager stimmen, dass dieses Urteil nicht wirklich gerecht war. [pullquote align=“right“ cite=“Andre Ward“]“Proving something to people is a tricky thing to get involved in. If we did the rematch it would be more just to silence Kovalev and silence his team and to just put a stamp on the rivalry we had. It would be more of a personal thing to me.“[/pullquote] Auch aus diesem Grund hat sich das Management rund um den 180 cm großen neuen Weltmeister dazu entschlossen, einem Rückkampf gegen Kovalev zuzustimmen. Vor dem Kampf im letzten Jahr gegen den Russen hatte Andre Ward im März 2016 einen Fight gegen den Kolumbianer Alexander Brand bestritten und dabei in der Oracle Arena in Oakland auch einen Punktsieg holen können.

Lohnt sich die automatische Cash Out-Funktion?
Bet365 Auto Cash Out – Fluch oder Segen?

 

Russian Federation Sergey Kovalev – Statistik & aktuelle Form

Kampfrekord: 30 Siege (26 KO), 1 Niederlage, 1 Unentschieden

Der russische Boxer Sergey Kovalev ist mittlerweile 34 Jahre alt und hat im Laufe seiner Boxerkarriere 32 Profikämpfe bestritten. Dabei musste der Russe bislang erst eine Niederlage hinnehmen und ein Kampf endete mit einem Unentschieden. In beiden nicht gewonnenen Kämpfen waren die Entscheidungen zuungunsten von Kovalev aber zumindest ziemlich umstritten. Das Unentschieden liegt inzwischen schon eine ganze Weile zurück, und zwar gab es diese Entscheidung im Jahr 2011 als Sergey Kovalev gegen den amerikanischen Boxer Grover Young kämpfte und hier eigentlich der insgesamt bessere Boxer war. Die Kampfrichter sahen das jedoch ein wenig anders und so sprang letztlich am Ende ein Unentschieden heraus. Die bislang einzige Niederlage musste Sergey Kovalev im vergangenen November hinnehmen, als er dadurch im Kampf gegen Andre Ward auch seine drei Weltmeistertitel verlor. Dabei gab es allerdings nicht wenige Boxexperten, die sich überrascht zeigten von dem Urteil der Kampfrichter nach dem Fight. Denn sicher auch durch den Niederschlag in Runde zwei des Kampfes hatten viele Beobachter den Russen auf ihren eigenen inoffiziellen Punktzetteln vorne liegen. Aber bei den drei offiziellen Kampfrichtern lag Kovalev jeweils mit 113:114 ganz knapp hinten.[pullquote align=“right“ cite=“Sergey Kovalev“]“I have come to accept this is what happened, and I am now even more determined to do everything in my power to make sure I do not leave the decision in the hands of the judges. I am going to get my belts back. I have to make sure to either knock him out or win in a very convincing way.“[/pullquote]Alle drei Weltmeistertitel hatte Sergey Kovalev übrigens schon seit November 2014, als sich der Russe in New Jersey gegen Bernhard Hopkins durchsetzen konnte und zu dem bereits vorhandenen WBO-Gürtel noch die Gürtel der WBA und IBF in Besitz nahm.

Prognose & Wettbasis Trend Andre Ward vs. Sergey Kovalev – Boxen Mittelschwergewicht

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kommt es in Las Vegas zum mit Spannung erwarteten Rückkampf zwischen dem amtierenden Weltmeister Andre Ward und dem Russen Sergey Kovalev. Hierbei liegt reichlich Brisanz in der Luft, denn im letzten Kampf zwischen diesen beiden Boxern hatte der russische Boxer seine WM-Gürtel nach Punkten an den Amerikaner verloren.

Dabei gab es damals jedoch viele Boxprofis, die eigentlich eher Kovalev auf den Punktezetteln vorne erwartet hatten. In diesem Rematch wird also erneut um die drei WM-Gürtel gekämpft und hierbei will der technisch sicher bessere Andre Ward diesmal alle Zweifel durch einen deutlicheren Sieg beseitigen. Auf der anderen Seite wird Sergey Kovalev versuchen, vor allem mit seiner enormen Schlagkraft eifrig bei den Kampfrichtern zu punkten. Wir können uns hierbei gut vorstellen, dass der Russe diesmal den Kampf für sich entscheiden wird, und zwar vielleicht sogar vorzeitig. Daher platzieren wir unsere Wetten auf einen Sieg von Sergey Kovalev, und zwar bei Wettquoten von 2,30 in der Spitze.

Interwetten Cash Back Bonus für mobile Wetten
Bis zu 25€ zurück für die erste Handywette

 

Beste Wettquoten Andre Ward vs. Sergey Kovalev 18.06.2017

Sieg United StatesAndre Ward – 1,75 Interwetten
Unentschieden – 20,00 Tipico
Sieg Russian FederationSergey Kovalev – 2,30 Bet365