Enthält kommerzielle Inhalte

Alternativen zum Cashout: Absichern bei alternativen Wettanbieter

Kann man auch ohne Cash Outs seine Wetten absichern?

Mit den Cash Outs ist das immer so eine Sache. Eigentlich ist jedem klar, dass man damit auf lange Sicht unprofitabel agiert und dennoch wird diese Funktion im Wettbereich immer beliebter. Der Grund dafür ist recht logisch. Wettfreunde sichern gerne ihre Wetten ab, insbesondere Kombis, die kurz davor sind aufzugehen. Jeder hat es wohl schon erlebt, dass eine wunderschöne Kombi mit hoher Quote an der letzten Auswahl scheitert. Deshalb verkaufen viele ihren Wettschein lieber vorzeit und streichen einen etwas geringeren Gewinn ein, als dass sie noch alles verlieren. Doch nicht jeder Wettanbieter hat die Cash Out-Funktion schon so perfekt integriert wie beispielsweise Bet365.

Inhaltsverzeichnis

Häufig werden Cash Outs nur zwischen den Spielen einer Kombi angeboten und während ein Spiel live stattfindet, hat man keinen Einfluss darauf. Manchmal sind die Cash Out Beträge auch so gering, dass es einfach überhaupt nicht lohnenswert ist, seinen Schein zu verkaufen. Was gibt es nun also für Alternativen? Kann man seinen Schein auch ohne Cash Out absichern? Die Antwort darauf lauet: Ja! Man kann seine Wette natürlich jederzeit durch eine Gegenwette bei einem Zweitanbieter absichern. Wie dies funktioniert wollen wir in ein paar Beispielen erklären.

Die Kombi-Absicherung

In einer Kombi sind alle Tipps bis auf den letzten schon erfolgreich beendet. Nur noch in einer Partie muss der Unter 2,5 Tore-Tipp halten, um einen satten Gewinn einzustreichen. Ein Cash Out ist derzeit nicht möglich und dennoch möchte man diese Kombi absichern. Also greift man auf einen Zweitanbieter zurück. Im Wettbasis Quotenvergleich sucht man sich die beste Quote für die Über 2,5 Tore Wette der letzten verbliebenen Partie heraus. Dort platziert man dann einen beliebigen Betrag auf die Gegenwette der Kombi, um unabhängig vom Spielausgang nicht mit leeren Händen dazustehen. Auch hier gibt es mehrere Möglichkeiten. Man kann soviel setzen, um bei Über 2,5 Toren zumindest den Einsatz der Kombi Wette wieder zu erhalten und damit keinen Verlust zu machen. In diesem Fall würde bei dem Gewinn der Kombi immer noch ein schöner Gewinn übrig bleiben und der Verlust der Absicherungs-Wette wäre zu verkraften. Es ist aber auch möglich, den Betrag der Einzelwette genau so zu wählen, dass der Gewinn bei beliebigem Ausgang immer der Gleiche ist. Dieser wäre natürlich etwas geringer als im ersten Fall, doch man könnte sich gemütlich zurücklehnen und das Spiel in dem Wissen verfolgen, dass der Ausgang keine Rolle mehr spielt.

Die Live-Absicherung

Hier gilt im Prinzip Ähnliches wie bei der Kombi-Absicherung. Erneut will man einen möglichen Gewinn absichern. Da das Match live läuft, bieten Buchmacher häufig keinen Cash Out an und es muss erneut auf einen anderen Wettanbieter zurückgegriffen werden. Es gilt dann schnell zu handeln, da sich die Quote live innerhalb von wenigen Sekunden verändern kann. Man sollte die Partie in jedem Fall live verfolgen, um dann den richtigen Zeitpunkt für eine Absicherungs-Wette abzuschließen. Wir wollen ein konkretes Beispiel nennen liefern:

Beispiel: In einer Pokalpartie wurden vor Anpfiff eine Wette mit 10€ Einsatz auf Über 4,5 Tore (Quote 2,5) abgegeben. Nach 60 Spielminuten führt der Favorit bereits mit 4:0 und es fehlt nur noch ein Tor, um einen schönen 25€-Gewinn einzustreichen. Nun aber wechselt das führende Team doppelt und nimmt beide Topstürmer vom Feld und schaltet einen Gang zurück, um sich für die Liga zu schonen. Dann gitl es eventuell schnell zu handeln. Live liegt die Quote für „Es fällt kein Tor mehr“ bei 4,0, da in einer halben Stunde im Normalfall noch ein Tor fallen sollte. Setzt man nun 3,50€ darauf, dann wäre die Wette zumindest abgesichert. Sollte tatsächlich nun kein weiterer Treffer mehr fallen, dann würde die Live-Wette gewonnen (Gewinn 14€). Abzüglich beider Einsätze würde man mit 0,50€ Gewinn dastehen. Sollte noch das fünfte Tor gelingen, dann wäre die Wette auf Über 4,5 Tore vor dem Match gewonnen (25€ Gewinn) und die 3,50€ Absicherung wären durchaus zu verschmerzen. Es kommt in diesem konkreten Beispiel natürlich auf Schnelligkeit an, da mit jeder weiteren Minute ohne Tor die Live-Quote für „Kein weiterer Treffer“  sinkt.

[top5bookmakers]

Fazit – Absicherung bei Zweitanbieter statt Cash Out

Wie man in den Beispielen erkennen kann, gibt es auch durchaus gute Alternativen zu einem Cash Out. Zum einen kann man mit einer Wette bei einem Zweitanbieter häufig höhere Gewinne als mit einem Cash Out erzielen, zum anderen ist diese Möglichkeit auch denkbar bei Wetten, bei welchen kein Cash Out angeboten wird. Mit ein wenig mathematischen Kenntnissen ist es also jedem möglich, einen Gewinn mit einer Wette bei einem Zweitanbieter abzusichern. Ob dies oder ein klassischer Cash Out aber überhaupt sinnvoll ist, haben wir in einem weiteren Artikel für euch analysiert: Cashout – Fluch oder Segen?

Angemerkt sei noch, dass es Wettanbieter nicht gern sehen, wenn Wetten bei alternativen Buchmachern verkauft werden. Dies sollte somit nie gegenüber den beiden Bookies publik gemacht werden, auch wenn es rechtlich nicht verboten ist.

 
Eine Übersicht aller Artikel der Wettbasis zum Thema Cash Out Funktion finden Sie in unserem Artikel: Alle Informationen zur Cash-Out-Funktion