Enthält kommerzielle Inhalte

Ajax Amsterdam vs. Feyenoord Rotterdam – Wettbasis Derby Guide

Der De Klassieker von Holland

Netherlands Ajax Amsterdam vs. Feyenoord Rotterdam Netherlands

Unser Derby Guide wird von Zeit zu Zeit mit den besten Derbies im europäischen Fußball gefüllt. Mittlerweile haben wir einen Großteil der wichtigen Stadtderbies präsentiert und mit dem Derby d‘Italia zwischen Juventus Turin und Inter Mailand haben wir auch einen nationalen Vergleich analysiert, welcher nicht auf Städterivalität aufbaut. In diesem Artikel gibt es ein Duell, dass ziemlich identisch zum Derby d‘Italia für die Niederlande gilt, auch wenn man sagen muss, dass der PSV Eindhoven ebenfalls ein Zugpferd des holländischen Fußballs ist und in diesem Vergleich wohl die Rolle des AC Mailands einnimmt. Das wichtigste nationale Derby der Niederlande bestreiten aus historischer Perspektive aber Feyenoord Rotterdam und Ajax Amsterdam!

Das Derby zwischen Ajax Amsterdam und Feyenoord Rotterdam geht als „De Klassieker“ in die Geschichtsbücher des niederländischen Fußballs ein. Es ist sozusagen das „El Clasico“  von Holland und beide Vereine schenkten sich über die Jahrzehnte nichts. Vor allem die Fanlager der Teams hegen eine erbitterte Rivalität gegeneinander, die nicht selten zu gewaltsamen Exzessen führten. Selbstredend darf dieser Klassiker nicht in unserem Derby Guide fehlen! Was die zentralen Elemente des Derbies sind und welche Positionen die einzelnen Lager einnehmen, versuchen wir in diesem Artikel zu erklären. Fakt ist aber, dass sowohl Feyenoord wie auch Ajax Amsterdam zu ihren Glanzzeiten den europäischen Fußball maßgeblich beeinflusst haben.

 

Netherlands Ajax Amsterdam vs. Feyenoord Rotterdam Netherlands Geschichte

Ajax Amsterdam Logo

Gegründet wurde Ajax Amsterdam 1883 von einigen Studenten in einem Café. Ajax ist dabei eine Anspielung auf den griechischen Helden aus dem trojanischen Krieg. Offiziell ins Vereinsregister wurde Ajax allerdings erst im Jahr 1900 eingetragen. Mittlerweile ist der Verein aus Amsterdam 33facher niederländischer Meister und damit klarer Rekordmeister des Landes. Auch die internationalen Erfolge können sich sehen lassen. Was haben Ajax Amsterdam, Chelsea London, Juventus Turin und der FC Bayern München gemeinsam? Es sind die vier einzigen Vereinsmannschaften, die alle drei europäischen Pokale gewonnen haben und zwar den Europapokal der Landesmeister (später UEFA Champions League), den Europapokal der Pokalsieger und den UEFA Cup. Alleine den Europapokal der Landesmeister gewann Ajax in der bisherigen Vereinsgeschichte viermal, davon dreimal in Serie zwischen 1971 und 1973. In dieser goldenen Zeit spielten u. a. Johan Cruyff, Dick van Dijk und Arie Haan bei Ajax. Die letzten beiden Spieler erzielten auch die Tore im Endspiel gegen Panathinaikos Athen im Jahr 1971. Im Jahr darauf verteidigte man jenen Pokal mit einem weiteren 2-0 Erfolg, dieses Mal über Inter Mailand. Johan Cruyff sorgte mit seinen Doppelpack für die Titelverteidigung. Den Hattrick schaffte man im Endspiel von 1973 mit einem 1-0 Erfolg über Juventus Turin durch ein Tor von Johnny Rep. Italienische Finalgegner scheinen Ajax Amsterdam Glück zu bringen. Auch der AC Mailand hatte im Jahr 1995 beim Champions League Finale in Wien mit 0-1 das Nachsehen. Patrick Kluivert sorgte mit dem Siegtreffer in der Schlussphase für den bislang letzten Triumph der Niederländer auf europäischer Bühne. Dabei war die Mannschaft in den 1990er Jahren eine Augenweide und das Finale in Wien gewann Ajax hauptsächlich dank der Ausnahmespieler Edwin Van der Sar, Michael Reiziger, Danny Blind, Frank Rijkard, die De Boer Gebrüder, Clarence Seedorf, Edgar Davis oder Marc Overmars unter der Leitung von Louis van Gaal.

Den Pokal der Pokalsieger (1987) und den UEFA Pokal (1992) schnappte man sich ebenfalls in der Ära der goldenen Generation. Auch Weltpokalsieger durfte man sich zumindest 1972 und 1995 nennen! Der Rekordmeister ist weltberühmt durch das wohl durchdachteste Jugendsystem aller Topteams. Der Verein produziert noch heute Weltstars am Fließband, nur mit dem Unterschied, dass im Zeitalter des kapitalistischen Fußballs die Stars schwieriger zu halten, wenn man nur begrenzte finanzielle Mittel hat. Neben den zahlreichen Meisterschaften gewann Ajax auch noch 18 nationale Pokale und achtmal den niederländischen Supercup!

 

Gegründet wurde Feyenoord Rotterdam 1908 im Stadtteil Feijenoord. Zunächst allerdings nannte man sich Wilhelmina Rotterdam. Nachdem der Verein im Laufe der Zeit weitere Male umbenannt wurde (u.a. in Hillesluise und Celeritas), nahm man 1912 den endgültigen Namen Feijenoord Rotterdam an, den man 1972 in seiner Schreibweise auf Feyenoord anpasste. Nach Beginn der offiziellen Eredivisie 1954/55 entstand sofort eine Rivalität zwischen den beiden Zugpferden der Liga: Ajax Amsterdam und Feyenoord Rotterdam. „De Klassieker“ hatte in den ersten Jahren viele torreiche Momente gehabt. Auch Rotterdam kann auf eine erfolgreiche Zeit zurückblicken.

Feyenoord Rotterdam Logo

Neben Ajax und Eindhoven ist man die dritte Kraft in den Niederlanden, allerdings hat man im Gegensatz zu Eindhoven eine extreme Rivalität gegenüber Ajax Amsterdam! Rotterdam erreichte immerhin 14 nationale Meisterschaften und 11 nationale Pokalsiege, zudem konnte Feyenoord im Jahr 1970 ebenfalls den Europapokal der Landesmeister erringen, womit man die erste Mannschaft aus den Niederlanden war, die jenes Kunststück schaffte. Im damaligen Endspiel bezwang man in der Verlängerung Celtic Glasgow mit 2-1, wobei Ove Kindvall erst in der 117. Minute den Siegtreffer erzielen konnte! Einige Monate danach gewann man außerdem noch den Weltpokal gegen Estudiantes de La Plata! Die 1970er Jahre waren für Rotterdam sehr erfolgreich gewesen, sodass man in der Saison 1973/74 auch noch den UEFA Pokal gewinnen konnte. Dies schaffte man noch in der Saison 2001/02, als ein überragender Pierre van Hooijdonk die Niederländer beim 3-2 gegen Borussia Dortmund fast im Alleingang zum Titel schoss! Allerdings hat man die letzte nationale Meisterschaft 1999 gewonnen, womit man seit fast 20 Jahren deutlich hinter Eindhoven und Ajax Amsterdam lediglich die dritte Kraft in den Niederlanden ist.
 

Duell um die Vorherrschaft in der österreichischen Hauptstadt!
Rapid Wien vs. Austria Wien – Wettbasis.com Derby Guide

 

Netherlands Ajax Amsterdam vs. Feyenoord Rotterdam Netherlands Fans

Das Fußballspiel zwischen Ajax Amsterdam und Feyenoord Rotterdam ist tatsächlich ein echter Klassiker. Zu bedenken ist allerdings auch, dass beide Teams bzw. die Städte Rotterdam und Amsterdam Lebensarten repräsentieren, die unterschiedlicher kaum sein können. Feyenoord ist der Verein der Hafenarbeiter – logisch, denn in Rotterdam befindet sich einer der größten Häfen der Welt. Das Team und die Fans tragen deswegen die Werte der arbeitenden Gesellschaft im Herzen: Solidarität, Zusammenhalt, Kampfbereitschaft! Amsterdam hingegen ist die weltoffene Metropole mit künstlerischem Einfluss. Dementsprechend sind die Fans von Ajax auch eher auf die Kreativität ihrer Spieler bedacht. Für sie ist Fußball nicht gleichzusetzen mit Kampf und Arbeit, sondern mit Kunst, Intellekt und Ästhetik. Die Fans von Rotterdam pflegen seit Jahren eine innige Freundschaft mit den Fans von Celtic Glasgow, gegen die man den einzigen Champions League Triumph 1971 erringen konnte.

Aus kultureller Hinsicht hat Ajax Amsterdam lange Zeit das Judentum repräsentiert. Vor dem 2. Weltkrieg lebten sehr viele Juden in Amsterdam und der Klub rekrutierte seine Fanscharen eben aus jenen Vierteln, wo es viele jüdische Bewohner gab. Deswegen engagieren sich auch noch heute viele Fangemeinschaften von Ajax gegen den Antisemitismus. Weiterhin sind bei den Heimspielen von Ajax stets Flaggen vom Davidstern oder von Israel vorzufinden. Dies führte des öfteren zu geschmacklosen Schmährufen gegen Juden von den gegnerischen Fans. Umgekehrt aber singen Ajax Fans Spottgesänge über die Zerstörung von Rotterdam durch das Bombardement der Deutschen. Aufgrund des immensen Gewaltpotenzials (1997 starb sogar ein Ajax Fan bei Krawallen) entschieden 2009 die Bürgermeister der beiden Städte mit dem niederländischen Fußballbund, dass für die kommenden fünf Jahre keine Auswärtsfans zugelassen werden. 2014 lief diese Absprache aus, doch Ajax Amsterdam entschied von sich aus auch bis 2017 keine Fans zu Auswärtsspielen nach Rotterdam mitzunehmen, nachdem Ajax Fans beim Pokalspiel gegen Zwolle wieder einmal für Negativschlagzeilen sorgten.

Netherlands Ajax Amsterdam vs. Feyenoord Rotterdam Netherlands Stadionsituation

Die Stadionsituation bei Amsterdam ist eine ganz interessante. Ende des 19. Jahrhunderts spielte man entweder im Het Veldje, Amsterdam Nord oder Het Houten – letzteres sogar bis 1934. Anschließend zog man in das bekannte De Meer Stadion, welches man bis 1996 nutzte. Parallel dazu nutzte man allerdings auch das Olympiastadion von Amsterdam. Das eigentliche Heimstadion war offiziell das De Meer Stadion mit einer Kapazität von nur 19.000 Zuschauern. Nur für Topspiele wechselte man ins Olympiastadion von Amsterdam, also für die Spiele gegen Feyenoord und PSV Eindhoven. In jenem Olympiastadion gewann Ajax Amsterdam unter anderem den UEFA Pokal 1992. Seit 1996 aber ist man in der Amsterdam Arena beheimatet. Diese Spielstätte gehört zu den modernsten und schönsten Arenen in ganz Europa! Mit einer Kapazität von 53.000 Plätzen und einem verschließbaren Dach (als damals erstes Stadion in Europa) hatte es eine Vorreiterrolle! Die Amsterdam Arena war während der EM 2000 genutzt worden – unter anderem fand hier das Halbfinale zwischen den Niederlanden und Italien statt.

Während die Amsterdam Arena das größte Stadion in den Niederlanden ist, rangiert das Feijenoord Stadion auf Rang 2 mit einer Kapazität von etwa 51.000 Plätzen. Es war im Gegensatz zur Amsterdam Arena sogar der Austragungsort für das Endspiel der EM 2000, als Frankreich Italien in der Verlängerung schlagen konnte. In Rotterdam fanden drei Endspiele des Europapokals der Landesmeister statt, sechs Endspiele des Pokal der Pokalsiegers und zwei Endspiele des UEFA Pokals, darunter eben ausgerechnet das Finale von 2001/02 als Feyenoord Rotterdam den BVB mit 3-2 bezwingen konnte!

Netherlands Ajax Amsterdam vs. Feyenoord Rotterdam Netherlands Prägende Spieler

Die Niederlande sind zwar ein kleines Land, ihr fußballerisches Potenzial allerdings ist enorm. Sowohl Ajax Amsterdam wie auch Feyenoord Rotterdam haben zahlreiche Spieler hervorgebracht. Zu erwähnen sind natürlich die Rekordspieler von Rotterdam Coen Moulijn, der zwischen 1955 und 1972 487 Spiele für Feyenoord bestritten hat, sowie der Rekordschütze Jaap Barendregt, welcher zwischen 1925 und 1937 ganze 196 Treffer für Rotterdam erzielen konnte. Ove Kindvall folgt mit 129 Treffer auf Rang 4, doch schoss er eben das eine Tor in der 117. Minute im Finale des Europapokals der Landesmeister gegen Celtic Glasgow, was ihn wohl zur Klublegende macht! Weitere Topstars  von Feyenoord waren in der Defensive Giovanni van Bronckhorst, Ronald Koeman und Nuri Sahin und im Sturm unter anderem Megastar Ruud Gullit, Freistoßkönig Pierre van Hooijdonk, Dirk Kuyt, Robin Van Persie und Jon Dahl Tomasson. Besonders pikant ist, dass Ajax Legende Johan Cruyff ausgerechnet bei Rotterdam seine Karriere beendete.

Auch Ajax Amsterdam hat so manchen prägenden Spieler in der Klubgeschichte gehabt wie beispielsweise Sjaak Swart, der mit 463 Spielen der Rekordspieler von Amsterdam ist. Eine echte Berühmtheit dürfte Libero Danny Blind sein, dessen Sohn Daley Blind ebenfalls bei Ajax groß geworden ist. Der Rekordtorschütze ist Piet Van Reenen mit 273 Treffern in den 1930er Jahren. Johan Cruyff (205) und eben Sjaak Swart (175) folgen auf Rang 2 und 3. Zwei echte Bomber, die bei Ajax groß geworden sind, sind Marco Van Basten, der beim AC Mailand zu Weltruhm gelang und Dennis Bergkamp. Ajax war vor allem bekannt als Talenteschmiede für die europäischen Topteams. Edwin Van der Sar (Juventus, Manchester United), Michael Reiziger und Jaap Stam (beide Milan), Edgar Davids (Juve), Frank Rijkaard und Clarence Seedorf (ebenfalls beide Milan), Wesley Snejder und Wim Jonk (beide Inter Mailand), sowie in der Offensive noch Marc Overmars (Barcelona) und Patrick Kluviert (Milan) fanden allesamt ihren Weg zu europäischen Spitzenvereine. Hinzu wurden noch Huntelaar, Zlatan Ibrahimovic, Luiz Suarez und Jari Litmanen von Ajax Amsterdam gefördert.

Verletzte und gesperrte Spieler der Topligen:
Alle aktuellen Info’s in Listenform auf Wettbasis.com

 

Netherlands Ajax Amsterdam vs. Feyenoord Rotterdam Netherlands Rekorde

Die nackten Zahlen von De Klassieker weisen auf eine extrem offensivfreudige Partie hin. Dabei führt Ajax Amsterdam den direkten Vergleich nach 177 Gesamtduellen mit 79 Siegen zu 42 Unentschieden zu 56 Niederlagen deutlich an. Das Torverhältnis ist mit 376-282 ebenfalls sehr aufschlussreich, denn im Schnitt fielen im De Klassieker rund 3.72 Tore! Zu Hause führt Ajax die Heimbilanz mit 44-20-22 und 197-113 an. Jedes zweite Heimspiel hat Ajax also gewonnen, während der Toreschnitt in Amsterdam 3.6 pro Spiel beträgt. Rotterdam hingegen liegt zu Hause mit einer 31-22-32 Bilanz fast gleichauf mit Ajax.

Das wirklich hohe Toraufkommen wurde natürlich von einigen Ausreißern begünstigt. Ajax gewann beispielsweise 1983 mit 8-2 gegen Rotterdam. Auch 1934 (mit 7-1), 1975 (mit 6-0) und vor gar nicht all zu langer Zeit 1999 (mit 6-0) feierte Ajax Amsterdam Kantersiege im De Klassieker. Doch auch Rotterdam hat einige hochkarätige Spiele im eigenen Stadion abgeliefert wie beispielsweise 1956, als man Ajax mit 7-3 besiegte. Legendär waren die Heimspiele 1960 und 1964. Im Jahr 1960 konnte Feyenoord sich mit sage und schreibe 9-5 durchsetzen. Mit 14 Toren wurde der Rekord beim De Klassieker aufgestellt, den man 1964 beim 9-4 von Rotterdam nur sehr knapp verpasste. In den letzten Jahren waren solche Ergebnisse natürlich nicht mehr an der Tagesordnung, doch die beiden niederländischen Topteams bestechen immer wieder mit einem Offensivfeuerwerk.

Netherlands Ajax Amsterdam vs. Feyenoord Rotterdam Netherlands Wettmöglichkeiten

Anhand der Bilanzen kann man vor allem an zwei Wettoptionen denken. Eine Siegwette auf Ajax war stets ein guter Tipp und auch Over Wetten sind beim ohnehin schon sehr over-lastigen niederländischen Fußball sinnvoll, da vor allem beim De Klassieker die Lines nicht so hoch angesetzt sind, als wenn Ajax gegen Zwolle oder Rotterdam gegen Volendam spielen würde. Da es hier stets nur um den Sieg ging (Unentschiedenquote von nur 23 % bei 177 Spielen), war vor allem der Heimsieg auf Ajax aus statistischer Sicht eine gute Möglichkeit, sein Geld anzulegen. Wenn man hier auf Karten wetten möchte (weil Derbies nun einmal sehr ruppig sind und signifikant öfters gefoult wird), dann sollte man bedenken, dass Ajax auch aufgrund der Jugendarbeit traditionell eher Techniker beschäftigt, während Rotterdam als Arbeitermannschaft auch jene Werte auf den Spielfeld repräsentiert. Gelbe und rote Karten bekommt deswegen tatsächlich zumeist eher die Mannschaft aus Rotterdam. Aber auch so muss man den historischen Vergleich mit einbeziehen – aktuell ist Ajax auch einfach klar besser einzuschätzen. Spezielle Tipps zum De Klassieker wird es aber zu gegebener Zeit auch bei unserem Tipp Bereich bei Wettbasis geben!
 

Einen Überblick über alle Derby Guide-Beiträge findet ihr in unserem Artikel: Die wichtigsten Fußballderbys von A bis Z