Enthält kommerzielle Inhalte

AEK Athen vs. Szekesfehervar Videoton, 28.08.2018 – Champions League

Gewinnt AEK auch zweites Duell gegen Videoton?

Greece AEK Athen vs. Szekesfehervar Videoton Hungary 28.08.2018, 21:00 Uhr – Champions League (Endergebnis 1:1)

Im Rückspiel der Play-offs zur Champions League geht es nun ums Ganze für die verbliebenen Teams. So auch in der Partie zwischen AEK Athen und Szekesfehervar Videoton. Das hart umkämpfte Hinspiel gewannen die Griechen mit 2:1, weshalb der Klub schon mit einem Bein in der Gruppenphase der diesjährigen europäischen Königsklasse steht. Beide Trainer müssen ihre Aufstellungen aber ändern, da mit Szabolcs Huszti bei Videoton und Anastasios Bakasetas bei AEK gleich zwei Spieler im Hinspiel die Rote Karte sahen und gesperrt sind. Letztgenannter Akteur erzielte nur vier Minuten vor seinem frühzeitigen Gang in die Kabine noch den zweiten Treffer für seinen Klub in der Budapester Groupama Arena.

Inhaltsverzeichnis

Die Ungarn waren vor dem 1:2 gegen AEK Athen 13 Spiele ohne Niederlage geblieben und haben in der Qualifikation zur Champions League bereits sieben Partien bestritten, da man seit Mitte Juli ab der 1. Runde an den Start gegangen ist. AEK wiederum stieg erst in der 3. Runde vor drei Wochen in den Wettbewerb ein und schaltete mit dem Celtic gleich einen Favoriten aus. Bei der Begegnung zwischen AEK Athen und Szekesfehervar Videoton weisen die Wettquoten auf eine Favoritenstellung der heimstarken Gastgeber hin. So belaufen sich die Quoten für einen Heimsieg auf 1,60.

AEK Athen vs. Szekesfehervar Videoton – Beste Quoten * – Champions League

Greece Sieg AEK Athen: 1.60 @Interwetten
Unentschieden: 4.00 @Interwetten
Hungary Sieg Szekesfehervar Videoton: 7.50 @Bet365

(Wettquoten vom 26.08.2018, 14:04 Uhr)

Zur Interwetten Website

 

Greece AEK Athen – Statistik & aktuelle Form

AEK Athen Logo

AEK Athen ist der amtierende Meister in Griechenland. Ein Triumph, der vor einigen Jahren noch unmöglich erschien. Immerhin lag der Klub nach seiner Insolvenz im Jahr 2013 am Boden und musste erst einmal nur noch in der dritten griechischen Liga antreten. Allerdings schaffte Athen zweimal den Aufstieg, wodurch man seit der Saison 2015/16 wieder im griechischen Oberhaus vertreten ist. Nach einem 3. Platz in dieser Spielzeit, nahm man ein Jahr später den 4. Platz ein und in der abgelaufenen Saison wurde man überraschend Meister. Eine Leistung, die sich der Klub vor allem durch seine starke Defensive erarbeitet hat, die in den 30 Ligaspielen nur 12 Gegentore zuließ und damit so wenig wie kein anderer Klub in der griechischen Super League. Für den traditionsreichen Verein war es der 12. Titel in seiner Historie und die erste Meisterschaft nach dem Jahr 1994. Gleichzeitig beendet AEK Athen die Serie von Olympiakos Piräus, die zuvor nicht weniger als siebenmal am Stück den Titel holten.

Zudem war AEK extrem heimstark in der abgelaufenen Saison. Immerhin gewann man 13 der 15 Heimspiele und nur jeweils eine Partie ging verloren sowie mit einem Remis zu Ende. Die Dominanz zu Hause lässt sich ebenfalls an dem imposanten Torverhältnis von 32:5 leicht ablesen. An die konstant guten Leistungen aus der vergangenen Saison hat der Klub auch längst wieder angeknüpft. So hat man seit dem griechischen Super Cup Finale im Mai 2018, das mit 0:2 gegen PAOK verloren ging, keine weitere Pleite kassiert. Der Verein ist somit seit drei Testspielen im Sommer und den drei bisherigen Begegnungen in der Qualifkation zur Champions League sowie dem ersten Spiel in der neuen Saison der Super League am vergangenen Samstag ungeschlagen. In der vorherigen Runde setzte man sich dabei gegen den Celtic durch, der zwar auch schon bessere Zeiten gesehen hat, aber in der Regel in der Vergangenheit die Qualifikation zur Champions League erfolgreich absolvierte. AEK erzielte bei Celtic ein 1:1 und gewann im Rückspiel zu Hause mit 2:1.

Das Hinspiel bei Szekesfehervar Videoton vor einer Woche war wie zu Beginn beschrieben sehr umkämpft, wobei AEK bis zum Beginn der 2. Halbzeit spielbestimmend war. Hierbei profitierte der Klub aber auch von der frühen Roten Karte für Huszti aufseiten der Ungarn. Nachdem man selbst nur noch mit neun Feldspielern agierte, verlor AEK dann immer mehr die Kontrolle über das Spiel und musste folgerichtig noch einen Gegentreffer hinnehmen. Eine gute Partie machte vor allem wieder der Angreifer Viktor Klonaridis, der nun schon in zwei der bisher drei Qualifikationsspielen der Athener getroffen hat. Anscheinend hat der neue Coach Marinos Ouzounidis, der seit Mai dieses Jahres im Amt ist, einen Draht zu dem Stürmer gefunden und geschafft, dass der Angreifer, der in der letzten Saison oftmals enttäuschte, nun in einer deutlich besseren Form auftritt. Ouzounidis kennt Klonaridis auch schon aus seiner Zeit als Trainer bei Panathinaikos, wo der Belgier ehemals für eine kurze Zeit spielte und zwar auch klar besser als in der letzten Spielzeit bei AEK unter dem spanischen Ex-Coach Manolo Jiménez.

In der Sommerpause verkaufte der Klub aus der griechischen Hauptstadt aber mit Ognjen Vranjes einen seiner bärenstarken Innenverteidiger nach Anderlecht für etwas mehr als drei Millionen Euro, weshalb der Abwehrverbund eventuell an Stabilität verloren hat. Zumindest deuten dies die Ergebnisse der bisherigen drei Qualifikationsspiele an, in denen man jeweils Gegentreffer kassierte. Der Start in die neue Saison ist wiederum schon einmal geglückt. AEK Athen schlug am vergangenen Samstag die Kicker vom PAS Ioannina mit 2:o.

Voraussichtliche Aufstellung von AEK Athen:
Barkas – Hult – Lambropoulos – Olkonomou – Bakakis – Mantalos – Klonaridis – Galanopoulos – Alef – Lopes – Livaja

Letzte Spiele von AEK Athen:
25.08.2018 – AEK Athen vs. Ioannina 2:0 (Super League)
22.08.2018 – Szekesfehervar Videoton vs. AEK Athen 1:2 (Champions League)
14.08.2018 – AEK Athen vs. Celtic Glasgow 2:1 (Champions League)
08.08.2018 – Celtic Glasgow vs. AEK Athen 1:1 (Champions League)
31.07.2018 – AEK Athen vs. Galatasaray 3:2 (Vereins-Freundschaftsspiele)

 

Qualifiziert sich YBB erstmals für die Champions League?
Dinamo Zagreb vs. Young Boys, 28.08.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Hungary Szekesfehervar Videoton – Statistik & aktuelle Form

Szekesfehervar Videoton Logo

Szekesfehervar Videoton, die seit dem Sommer offiziell MOL Vidi FC heißen, benannt nach dem Hauptsponsor, dem Minerölunternehmen MOL, gewann in der vergangenen Spielzeit die ungarische Meisterschaft. Ein Triumph, der dem Verein zuletzt in der Saison 2014/15 geglückt war. Der Titel wurde jedoch nur hauchdünn geholt, da man am letzten Spieltag gegen DBTK verlor und Verfolger Ferencvaros mit einem Sieg noch hätte vorbeiziehen können. Doch Ferencváros Budapest kam zum Glück aus Sicht von Videoton gleichezeitig nicht über ein Remis hinaus, wodurch Szekesfehervar am Ende zwei Punkte Vorsprung aufwies.

Das Prunkstück des Vereins war wie bei AEK die Defensive, die in 33 Ligaspielen nur 28 Gegentore kassierte. In der Qualifikation zur Champions League trat der Verein dann von Beginn sehr stabil auf. So schaltete man in der 1. Runde zunächst den F91 Düdelingen aus, der als Meister von Luxemburg gestartet war. Das Team ist sensationellerweise noch immer in der Qualifikation zur Europa League vertreten und hat beste Chancen, als erste luxemburgische Mannschaft in die Gruppenphase der Europa League einzuziehen. In der 2. Runde setzte sich Szekesfehervar gegen den bulgarischen Titelträger PFK Ludogorez Rasgrad durch und in der vorherigen Runde verabschiedete man Malmö FF, den aktuellen schwedischen Meister. Auswärts blieb man in allen drei Spielen ungeschlagen und trennte sich jeweils mit einem Remis vom Gegner.

In einer Formkrise bei MOL Vidi FC befindet sich aktuell aber das serbische Brüderpaar Stefan und Marko Scepovi im Sturm. Die beiden Spieler erzielten in der vergangenen Saison noch gemeinsam 16 Tore in der heimischen Liga, doch nachdem beide am ersten Spieltag in der OTP Bank Liga einen Treffer erzielten, blieben sie nun schon seit über einen Monat jeweils ohne weiteren Torerfolg. Trotzdem ist der Klub in der laufenden Saison der ungarischen Liga nach vier Spieltagen noch ohne Pleite und erzielte bisher zwei Siege sowie ebenfalls zwei Unentschieden.

Voraussichtliche Aufstellung von Szekesfehervar Videoton:
Kovacsik – Vinicius – Stopira – Juhasz – Fiola – Nego – Hadzic – Nikolov – Kovacs – Lazovic – Scepovic M.

Letzte Spiele von Szekesfehervar Videoton:
22.08.2018 – Szekesfehervar Videoton vs. AEK Athen 1:2 (Champions League)
18.08.2018 – Honved Budapest vs. Szekesfehervar Videoton 0:3 (NB I)
14.08.2018 – Szekesfehervar Videoton vs. Malmö FF 0:0 (Champions League)
10.08.2018 – Szekesfehervar Videoton vs. Debreceni 1:1 (NB I)
07.08.2018 – Malmö FF vs. Szekesfehervar Videoton 1:1 (Champions League)

 

Erreicht Ajax erstmals seit 2014/15 die CL-Gruppenphase?
Dynamo Kiew vs. Ajax Amsterdam, 28.08.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Greece AEK Athen vs. Szekesfehervar Videoton Hungary Direkter Vergleich & Statistik

Das Spiel in der letzten Woche, in dem sich AEK Athen mit 2:1 bei Szekesfehervar durchsetzte, stellte das erste Aufeinandertreffen der beiden Klubs dar.

Prognose & Wettbasis-Trend Greece AEK Athen vs. Szekesfehervar Videoton Hungary

Das Hinspiel hat gezeigt, dass sich die beiden Mannschaften auf einem ähnlichen Niveau bewegen. Allerdings hat AEK Athens auch nicht ohne Grund gewonnen, da man in dem Match doch noch etwas mehr Spielanteile und Chancen hatte, verglichen mit den ungarischen Gastgebern. Für AEK Athen spricht aber nun vor allem auch der Heimvorteil, denn im Olympia Stadion von Athen tritt der Klub traditionell noch einmal deutlich stärker als in der Fremde auf. Eine Erfahrung, die schon Celtic in der vorherigen Runde gemacht hat. Wir betrachten bei AEK Athen gegen Szekesfehervar Videoton für unsere Wetten die Hausherren als Favoriten und würden dementsprechend auf einen Sieg von ihnen tippen. Bei AEK Athen gegen Szekesfehervar Videoton liegen die Wettquoten für einen Heimsieg bei 1,60.

Key-Facts – AEK Athen vs. Szekesfehervar Videoton Wetten

  • Athen hat sich in der vorherigen Runde gegen Celtic durchgesetzt
  • die Griechen gewannen am letzten Samstag ihren Saisonauftakt in der Super League gegen PAS Ioannina mit 2:0
  • in fünf von sieben Spielen der Qualifikation zur Champions League von Szekesfehervar fielen weniger als 2,5 Tore

Neben dem Heimvorteil spricht für die Griechen auch, dass sie im Gegensatz zu Szekesfehervar in den letzten Wochen deutlich weniger Spiele bestreiten mussten. So absolvierten die Athener in der neuen Saison bislang vier Pflichtspiele, während Videoton im Juli sowie August auf 11 solcher Begegnungen kommt und damit auf fast die dreifache Anzahl. Die Mehrfachbelastung aus Liga und Qualifikation zur Champions League dürfte also langsam zu körperlichen Defiziten in dem Team führen, dass auch keinen sehr breit aufgestellten Kader aufweist, um dieser Gefahr mithilfe einer Rotation entgegenzuwirken. In dem Match zwischen AEK Athen und Szekesfehervar Videoton würden wir des Weiteren darauf wetten, dass weniger als 2,5 Tore fallen werden. Beide Teams weisen eine starke Defensive auf und fünf der sieben Qualifikationsspiele von Videoton endeten mit einem Ergebnis unterhalb dieser Marke. Wer in der Partie AEK Athen gegen Szekesfehervar Videoton auf  Unter 2,5 Tore wetten möchte, findet Wettquoten in der Höhe von 1,62 vor.

 

Greece AEK Athen vs. Szekesfehervar Videoton Hungary – Beste Wettquoten * 28.08.2018

Greece Sieg AEK Athen: 1.60 @Interwetten
Unentschieden: 4.00 @Interwetten
Hungary Sieg Szekesfehervar Videoton: 7.50 @Bet365

(Wettquoten vom 26.08.2018, 14:04 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg AEK Athen / Unentschieden / Sieg Szekesfehervar Videoton:

1: 62%
X: 25%
13%

Greece AEK Athen vs. Szekesfehervar Videoton Hungary – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 2.25 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.62 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 2.25 @Bet365
NEIN: 1.57 @Bet365

Zur Bet365 Website

[TABLE_NEWS=3780]