AC Milan vs. Olympiakos Piräus, 04.10.2018 – Europa League

Erneut wenige Tore in Gruppe F?

/
Biglia (AC Milan)
Biglia (AC Milan) © GEPA pictures

Italy AC Milan vs. Olympiakos Piräus Greece 04.10.2018, 18:55 Uhr – Europa League (Endergebnis 3:1)

Mit AC Milan und Olympiakos Piräus stehen sich am Donnerstagabend in Gruppe F zwei Klubs gegenüber, die in der Vergangenheit viele wertvolle Erfahrungen auf der größten europäischen Vereinsbühne, in der UEFA Champions League, sammeln durften. Nun begegnen sich die Teams aus Mailand und Piräus allerdings „nur“ in der zweitklassigen Europa League. Stimmungsvoll dürfte das Aufeinandertreffen im Rahmen des zweiten Spieltags trotzdem werden, zumal sich speziell die griechischen Gäste auf die spannende Auswärtsfahrt in die italienische Modestadt freuen.

Sportlich liegen die Vorteile sicherlich aufseiten der Lombarden, die sich zum Auftakt jedoch extrem schwertaten. Beim krassen Underdog aus Luxemburg, F91 Düdelingen, erkämpfte sich die Gattuso-Elf einen knappen 1:0-Erfolg und entging damit haarscharf einer Blamage. Piräus hingegen war mit dem 0:0 gegen Betis Sevilla nicht komplett unzufrieden, wenngleich sich die Rot-Weißen vor den eigenen Fans sicherlich einen Dreier gewünscht hätten. Wer nun zwischen AC Milan und Olympiakos Piräus Wetten auf die Hausherren abschließen will, erhält Quoten von 1.45. Die Wettquoten für einen Auswärtssieg der Griechen belaufen sich auf satte 8.50 und implizieren lediglich eine Eintrittswahrscheinlichkeit von mageren 11%. Der Anstoß im San Siro erfolgt am 04.10.2018 um 18:55 Uhr.

AC Milan vs. Olympiakos Piräus – Beste Quoten * – Europa League

 

Bet365 Logo Interwetten Logo Come On Logo Skybet Logo
Hier zu Bet365 Hier zu Interwetten Hier zu ComeOn Hier zu Skybet
AC Milan
1,44 1,45 1,45 1,44
Unentschieden 4,70 4,40 4,25 4,20
Olympiakos
8,00 7,40 7,00 7,00

Wettquoten vom 04.10.2018, 09:22 Uhr.

Zur Interwetten Website

Italy AC Milan – Statistik & aktuelle Form

AC Milan Logo

Am Wochenende durfte Trainer Gennaro Gattuso einen seltenen Sieg bejubeln. Bei Sassuolo Calcio, die in der Vergangenheit stets unbequem zu bespielen waren, gewannen die Lombarden nach einer guten Leistung verdient mit 4:1. Franck Kessie, Suso (2) und Samuel Castillejo erzielten die Tore für die AC Milan, die damit einen kleinen Schritt raus aus der Ergebniskrise machte. Wenn wir anfangs über einen „seltenen Sieg“ schrieben, dann ist diese These statistisch nachzuweisen, denn tatsächlich holte die „Rossoneri“ in acht Pflichtspielen erst drei volle Erfolgserlebnisse. Dieser in der Summe enttäuschende Start hat zur Folge, dass die Rot-Schwarzen in Serie A als Tabellenelfter einmal mehr den eigenen Erwartungen hinterherhinken. Immerhin könnte Milan mit einem Dreier im Nachholspiel zuhause gegen Genua auf Position sechs springen. Nichtsdestotrotz sind Ergebnisse wie ein 1:1 bei Empoli, ein 2:2 gegen Atalanta Bergamo oder ein 1:1 in Cagliari zu wenig für die hohen Ansprüche von Präsident Paolo Scaroni. Coach Gattuso steht ohnehin ständig in der Kritik und die Verantwortlichen liebäugeln seit mehreren Monaten damit, eine namhafte Lösung als neuen Trainer vorzustellen. Sicherlich ist es für die ehemalige Spieler-Legende nicht einfach, mit diesem Druck umzugehen. Dennoch könnte er mit guten Ergebnissen in den nächsten Spielen die zunehmende Kritik vorerst verstummen lassen.

In der UEFA Europa League ist am Donnerstagabend für die AC Milan zuhause gegen Olympiakos Piräus ein Sieg quasi Pflicht – zumindest wenn wir den Wettquoten der Buchmacher Glauben schenken. Die klare Favoritenrolle, die den Italienern zuteilwird, lässt sich wohl primär mit der vorhandenen Qualität im Kader rechtfertigen. Das Auftaktmatch beim luxemburgischen Underdog Düdelingen bot jedenfalls nur wenig Anlass, um positiv in die Zukunft zu schauen. Letztlich reichte ein Treffer von Gonzalo Higuain (59.), um den Platz als Gewinner zu verlassen. Dies war im Übrigen das bislang einzige Pflichtspiel in der laufenden Saison, in dem Keeper Donnarumma hinten die Null halten konnte. Die Defensive ist eine der großen Schwachstellen der „Rossoneri“. Erschwerend kommt hinzu, dass Milan in fünf von sieben Serie A-Partien zur Halbzeit vorne lag und trotzdem nur zwei Siege verbuchen konnte. Es fehlt an Konstanz über die kompletten 90 Minuten; zudem bejubelte die Gattuso-Elf in zwei Anläufen auch erst einen Heimsieg. Die Partie am Donnerstagabend gegen Olympiakos Piräus ist somit erst das dritte Match vor heimischer Kulisse in dieser Saison. Wir gehen davon aus, dass sich der Favorit keine Blöße geben will und sich zwischen AC Milan und Olympiakos Piräus Wetten auf einen italienischen Erfolg absolut anbieten, wobei die Quoten aufgrund der eher unterdurchschnittlichen Verfassung doch schon sehr niedrig angesetzt wurden.

Personell wird Coach Gattuso abermals auf Mattia Caldara, Ivan Strinic, Andrea Conti, Ricardo Montolivo und eventuell auch Gonzalo Higuain verzichten müssen. Der argentinische Stürmerstar laborierte zuletzt an Oberschenkelproblemen und musste zweimal in Folge aussetzen. Gut möglich, dass hier kein Risiko eingegangen wird und der Vize-Weltmeister von 2014 fehlt. Qualitativ kann der Tabellenelfte der Serie A diesen Ausfall auffangen, zumal sich die Offensivreihe mit Castillejo, Calhanoglu (Cutrone) und Suso am Wochenende wirklich spielfreudig zeigte.

Voraussichtliche Aufstellung von AC Milan:
Donnarumma; Abate, Musacchio, Romagnoli, Rodríguez; Kessié, Biglia, Bonaventura; Çalhanoglu, Higuaín, Suso

Letzte Spiele von AC Milan:
30.09.2018 – Sassuolo Calcio vs. AC Milan 1:4 (Serie A)
27.09.2018 – Empoli vs. AC Milan 1:1 (Serie A)
23.09.2018 – AC Milan vs. Atalanta Bergamo 2:2 (Serie A)
20.09.2018 – Düdelingen vs. AC Milan 0:1 (Europa League)
16.09.2018 – Cagliari Calcio vs. AC Milan 1:1 (Serie A)

 

Bleibt der Letzigrund Zürichs Europa League Festung?
FC Zürich vs. Ludogorez Rasgrad, 04.10.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Greece Olympiakos Piräus – Statistik & aktuelle Form

Olympiakos Piräus Logo

Von 2011 bis 2017 kürte sich Olympiakos Piräus jedes Jahr zum griechischen Meister. Die Rot-Weißen waren der absolute Dominator der heimischen Liga und verschafften sich ansatzweise sogar großen Respekt auf internationaler Bühne. Speziell die Auswärtsspiele im Hexenkessel von Piräus wurden dem einen oder anderen gehandelten Favoriten zum Verhängnis. Nach einer katastrophalen letzten Saison musste sich Olympiakos in der Liga allerdings mit dem dritten Platz zufriedengeben, was dazu führte, dass quasi der komplette Kader inklusive Trainer ausgetauscht wurde. Der Portugiese Pedro Martins ist der neue Hauptverantwortliche an der Seitenlinie und hat keine geringere Aufgabe, als den Rekordmeister wieder zu dem nationalen Aushängeschild Nummer eins zu machen. Auf internationaler Bühne musste sich Piräus aufgrund der Vorjahresplatzierung durch die anstrengende Qualifikation kämpfen. Dies gelang jedoch besser als erwartet, denn gegen Luzern und Burnley setzten sich die Griechen letztlich sehr souverän durch und verdienten sich damit die Teilnahme an der UEFA Europa League-Gruppenphase.

Zum Auftakt am ersten Spieltag bekam es die Martins-Elf zuhause mit Betis Sevilla zutun. In einer Partie auf Augenhöhe hieß es nach 90 Minuten 0:0. Hundertprozentig unzufrieden waren die Verantwortlichen von Olympiakos mit diesem Ergebnis gegen die stark eingeschätzten Andalusier nicht. Trotzdem könnte es sich nach sechs Spieltagen negativ bemerkbar machen, wenn die Heimspiele nicht siegreich gestaltet werden. Fakt ist, dass bei der AC Milan Olympiakos Piräus gemäß der Quoten als Außenseiter ins Rennen geht. Rein statistisch dürfte es für die Rot-Weißen schwer werden, in der Lombardei etwas Zählbares mitzunehmen, denn die jüngsten vier Partien auf internationaler Ebene im Rahmen eines Gruppenphase gingen auswärts allesamt verloren. Positiv hingegen ist zu erwähnen, dass es in den erwähnten fünf Europapokal-Partien 2018/2019 noch keine Pleite hagelte. Die derzeitige Verfassung der Mannschaft von Pedro Martins ist recht ordentlich, wobei es am vergangenen Wochenende den ersten Dämpfer auf der Mission Meisterschaft gab. Zuhause gegen PAOK Saloniki verlor Olympiakos mit 0:1 und kassierte damit die erste Pflichtspiel-Niederlage in der noch jungen Saison. Überhaupt scheint die nicht wirklich funktionierende Offensive momentan das größte Manko zu sein. Der Aufwand steht noch in keinem guten Verhältnis zum Ertrag, was jedoch auch daran liegen könnte, dass die Mannschaft weiterhin in der Findungsphase ist und längst nicht alle Rädchen ineinander klicken.

Der bekannteste Spieler im Aufgebot des ehemaligen griechischen Serienmeisters ist natürlich Yaya Toure. Der erfahrene Ivorer wurde erst Anfang September verpflichtet und hat deshalb Trainingsrückstand. Bis auf 58 Minuten in einem Ligaspiel kam der Ex-Star des FC Barcelona oder von Manchester City bislang nicht zum Einsatz. Trotzdem würden wir nicht ausschließen, dass Toure am Donnerstag seine Rückkehr in die Europa League feiert, jedoch wohl nicht in der Startelf. Ansonsten sollte ein besonderer Blick auf Stürmer Ahmed Hassan geworfen werden, der in den ersten Wochen und Monaten aber nicht zwingend damit auffiel, torgefährlich zu sein. Fußballerisch gelten Konstantinos Fortounis, Omaer Elabdelloui und der erst 21-jährige Mady Camara als Leistungsträger. Auf Linksverteidiger Konstantinos Tsimikas muss Piräus nach der Gelb-Roten Karte verzichten. Wir erwarten den Gast aus Griechenland in einer bevorzugt defensiven Ausrichtung. Ziel muss es sein, möglichst lange hinten die Null zu halten, um dann im Verlaufe des Duells möglicherweise eigene Chancen zu kreieren beziehungsweise Nadelstiche über Konter oder Standards zu setzen. Tendenziell würden wir daher auch im Duell AC Milan vs. Olympiakos Piräus Wetten auf eher wenige Tore präferieren.

Voraussichtliche Aufstellung von Olympiakos Piräus:
Gianniotis; Elabdellaoui, Meriah, Vukovi?, Torosidis; Camara, Bouchalakis; Podence, Fortounis, Fetfatzidis; Hassan

Letzte Spiele von Olympiakos Piräus:
30.09.2018 – Olympiakos Piräus vs. PAOK Saloniki 0:1 (Super League)
27.09.2018 – Olympiakos Piräus vs. Levadiakos 1:0 (Pokal)
24.09.2018 – Panionios Athen vs. Olympiakos Piräus 0:1 (Super League)
20.09.2018 – Olympiakos Piräus vs. Betis Sevilla 0:0 (Europa League)
16.09.2018 – Olympiakos Piräus vs. Asteras Tripolis 2:1 (Super League)

 

Heimsieg für „Kanarienvögel“ Pflicht – klappt’s?
Fenerbahce vs. Spartak Trnava, 04.10.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Italy AC Milan vs. Olympiakos Piräus Greece Direkter Vergleich & Statistik Highlights

59 Jahre liegt das letzte Aufeinandertreffen zwischen der AC Milan und Olympiakos Piräus zurück. In der Champions League Saison 1959/1960, damals noch Europapokal der Landesmeister genannt, endete das Hinspiel in der ersten Runde in Griechenland mit 2:2. Im Rückspiel behielten die Italiener dank eines 3:1-Erfolgs die Oberhand und zogen in die nächste Runde ein. Da selbst an die beiden Trainer von heute damals noch nicht mal zu denken war, haben diese beiden historischen Begegnungen logischerweise keine Auswirkungen auf die AC Milan vs. Olympiakos Piräus Quoten vom Donnerstag.

Prognose & Wettbasis-Trend Italy AC Milan vs. Olympiakos Piräus Greece

Eines der namhaftesten Matches am zweiten Spieltag der UEFA Europa League steigt am Donnerstagabend im San Siro. AC Milan empfängt vor heimischer Kulisse Olympiakos Piräus und möchte gerne den zweiten Sieg einfahren. Zum Auftakt gewannen die Italiener nach einer wenig überzeugenden Leistung mit 1:0 beim luxemburgischen Underdog Düdelingen. Piräus musste sich mit einem torlosen Unentschieden gegen Betis Sevilla zufriedengeben. Diese beiden torarmen Matches sind ein Indiz dafür, dass wir auch in der Partie am Donnerstag nicht viele Treffer erwarten. Olympiakos wird primär den Fokus auf die Defensive richten, während sich die „Rossoneri“ zuletzt ohnehin schwertat, offensive Lösungen zu finden. Demnach geht unsere Tendenz dahin, zwischen der AC Milan und Olympiakos Piräus Wetten auf ein Under 2.5 zu platzieren.

 

Key-Facts – AC Milan vs. Olympiakos Piräus Wetten

  • AC Milan erst mit drei Siegen in acht Pflichtspielen in dieser Saison
  • Am ersten Spieltag in Gruppe F fiel in zwei Partien ein Tor
  • Olympiakos hat die jüngsten vier internationalen Gruppenspiele allesamt verloren

 

Müssten wir uns auf einen Sieger dieser Begegnung festlegen, fiele die Wahl sicherlich auf die Gattuso-Elf, die am Wochenende beim 4:1 in Sassuolo Selbstvertrauen getankt hat. Die Griechen haben nach einem Total-Umbruch im Sommer noch so ihre Probleme und kassierten am Wochenende die erste Pflichtspielniederlage in der laufenden Saison. Da in den Quoten auf einen Heimsieg kaum Value zu finden ist, wollen wir den Tipp etwas verschärfen. Hier käme uns beispielsweise in den Sinn, dass Milan ohne Gegentor gewinnt oder allgemein mehr Tore in der zweiten Halbzeit fallen, wenn die Konzentration auf beiden Seiten womöglich etwas nachlässt.

 

Italy AC Milan vs. Olympiakos Piräus Greece – Beste Wettquoten * 04.10.2018

Italy Sieg AC Milan: 1.45 @Interwetten
Unentschieden: 4.75 @Bet365
Greece Sieg Olympiakos Piräus: 8.50 @Titan Bet

(Wettquoten vom 03.10.2018, 11:48 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg AC Milan / Unentschieden / Sieg Olympiakos Piräus:

1: 68%
X: 21%
11%

Italy AC Milan vs. Olympiakos Piräus Greece – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.95 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.85 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 2.10 @Bet365
NEIN: 1.66 @Bet365

Spezialwetten
AC Milan gewinnt zu Null: 2.20 @Bet365
In der 2. HZ fallen mehr Tore: 2.05 @Bet365

Zur Bet365 Website

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach die Europa League EU & das gewünschte Thema auswählen).CONTENT :

Europa League Spiele 04.10.2018 (2. Spieltag)

Datum/Zeit Land Spiel Bemerkung
04.10./16:50 es Astana - Rennes 2:0 EL 2. Spieltag
04.10./18:55 es Anderlecht - Dinamo Zagreb 0:2 EL 2. Spieltag
04.10./18:55 es Leverkusen - AEK Larnaka 4:2 EL 2. Spieltag
04.10./18:55 es FC Zürich - Ludogorez Rasgrad 1:0 EL 2. Spieltag
04.10./18:55 es RB Salzburg - Celtic Glasgow 3:1 EL 2. Spieltag
04.10./18:55 es Rosenborg Trondheim - RB Leipzig 1:3 EL 2. Spieltag
04.10./18:55 es Zenit St. Petersburg - Slavia Prag 1:0 EL 2. Spieltag
04.10./18:55 es Bordeaux - FC Kopenhagen 1:2 EL 2. Spieltag
04.10./18:55 es Fenerbahce - Spartak Trnava 2:0 EL 2. Spieltag
04.10./18:55 es Qarabag Agdam - Arsenal 0:3 EL 2. Spieltag
04.10./18:55 es Worskla Poltawa - Sporting Lissabon 1:2 EL 2. Spieltag
04.10./18:55 es AC Milan - Olympiakos Piräus 3:1 EL 2. Spieltag
04.10./18:55 es Betis Sevilla - Düdelingen 3:0 EL 2. Spieltag
04.10./21:00 es Spartak Moskau - Villarreal 3:3 EL 2. Spieltag
04.10./21:00 es Glasgow Rangers - Rapid Wien 3:1 EL 2. Spieltag
04.10./21:00 es Frankfurt - Lazio Rom 4:1 EL 2. Spieltag
04.10./21:00 es Apollon Limassol - Marseille 2:2 EL 2. Spieltag
04.10./21:00 es Malmö - Besiktas 2:0 EL 2. Spieltag
04.10./21:00 es Sarpsborg - KRC Genk 3:1 EL 2. Spieltag
04.10./21:00 es Krasnodar - Sevilla 2:1 EL 2. Spieltag
04.10./21:00 es Standard Lüttich - Akhisar Belediyespor 2:1 EL 2. Spieltag
04.10./21:00 es Jablonec - Dynamo Kiew 2:2 EL 2. Spieltag
04.10./21:00 es Chelsea - Videoton 1:0 EL 2. Spieltag
04.10./21:00 es BATE Borisov - PAOK Saloniki 1:4 EL 2. Spieltag