Enthält kommerzielle Inhalte

Detaillierte Infos zu Aspekten der Wettanbieter

Bwin Einzahlung mit Paypal, Skrill, Paysafecard, etc.

Bwin – Was gibt es für Einzahlungsmöglichkeiten?

Bei Bwin können Kunden eine Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte (MasterCard, VISA, Diners Club), Sofortüberweisung, Banküberweisung, Neteller, Skrill, Paysafecard, Debitkarte (Maestro), Giropay, CashtoCode, eMoneySafe, MuchBetter und Trustly durchführen. All diese Zahlungsmethoden sind gebührenfrei.

Im Folgenden haben wir einige der verfügbaren Optionen bei dem Wettanbieter noch einmal genauer beleuchtet.

Bwin, einer der größten Buchmacher der Welt, bietet Millionen von Kunden einige Offerten zur Einzahlung.

Es ist zu sagen, dass die Mindesteinzahlungssumme fast immer bei 10€ liegt. Nur bei einer Einzahlungsmethode gibt es eine Abweichung, jedoch weisen wir weiter unten noch einmal gesondert darauf hin.

Einzahlen und Bwin Bonus erhalten

AGB gelten | 18+

Bwin Einzahlung: Die wichtigsten Anbieter

bwin einzahlung

Kreditkarten:

Visa und MasterCard

Bwin bietet seinen Kunden die Möglichkeit mit allen Kreditkarten von Mastercard, VISA und Diners Club einzuzahlen.

Damit sind nahezu alle Kreditkartenkunden abgedeckt, da diese auch die größten Kreditkartenunternehmen sind. Früher verrechnete Bwin für Einzahlungen per Kreditkarten noch jeweils Gebühren in Höhe von 2%.

Doch diese Zeiten sind vorbei – auch bei dem österreichischen Buchmacher sind solche Einzahlungen spesenfrei.

Maximal können mit allen Kreditkarten täglich 2.000€ eingezahlt werden.

Online-Überweisung:

Für Kunden aus Deutschland wird angeboten per Giropay und per Sofortüberweisung einzuzahlen.

Die beiden Anbieter unterscheiden sich kaum. Der Unterschied liegt eher darin, dass Giropay auf Sparkassen, die Postbank und einigen Genossenschaftsbanken begrenzt ist.

Es somit das eher auf öffentliche Banken ausgerichtete System und in Sachen Sicherheit auch ein klein wenig höher zu bewerten, als einige Mitbewerber.

Sofortüberweisung ist ein reiner Privatanbieter. Vorteil hier, dass nahezu jede Bank akzeptiert wird und genutzt werden kann.

Für Kunden aus Österreich gibt es die Möglichkeit mit e-payment standard (eps), einer Schnittstelle für viele Banken einige Banken für die direkte Onlineüberweisung zu nutzen. Bei bwin sind das folgende Banken:


  • Erste Bank Sparkasse
  • Raiffeisen Bank
  • Bank Austria Creditanstalt
  • BAWAG, easybank, PSK
  • Die österreichischen Volksbanken, Immo-Bank, Gärtnerbank
  • Niederösterreichische Landesbank – Hypothekenbank AG
  • Vorarlberger Landes- und Hypothekenbank AG
  • Hypo Tirol Bank AG
  • Hypo Alpe-Adria-Bank AG, HYPO Alpe-Adria-Bank International AG
  • Investkredit Bank AG

Die maximale Summe, die per Giropay und Sofortüberweisung eingezahlt werden kann liegt bei 25.000€ (täglich).

Daneben werden noch einige e-wallets Angeboten, die zur Einzahlung Verwendung finden können. E-wallets funktionieren alle nach dem gleichen Prinzip und ähneln sich sehr. Diese sind nachfolgend aufgeführt. Bei keinem Anbieter fällt eine Gebühr an und nach der Einzahlung steht das Kapital gleich zur Verfügung.

PayPal:

PayPal

Zu PayPal muss man sicherlich nicht mehr viel sagen. Jeder Nutzer eines bestimmten Onlineaktionshauseskennt PayPal ohnehin schon. Jedoch wird vielen anderen PayPal ebenfalls ein Begriff sein. Bei bwin kann man weiterhin und exklusiv wieder per PayPal einzahlen (maximal 2.000€ täglich).

Skrill

Skrill

Skrill ist einer der größten e-wallets weltweit. Hier kann man ebenfalls bereits durch zahlreiche Varianten auf sein Skrillkonto einzahlen. Es ist genauso sicher wie PayPal und genießt bei den Kunden einen sehr guten Ruf. Es gibt so gut wie nie eine Klage. Maximale Einzahlung: 25.000€ pro Tag.

Neteller:

Neteller

Neteller ist der ärgste Konkurrent gegenüber Skrill, wenn es darum online Gelder vor allem bei Glücksspielunternehmen zu verschieben. Hier sind beide Anbieter natürlich auch besonders bekannt und können in diesem Punkt nicht mit PayPal mithalten, welches hauptsächlich für die Zahlung von Waren bekannt ist. Maximal können pro Tag jedenfalls 25.0000€ eingezahlt werden.

Banküberweisung:

Es ist natürlich selbstverständlich, dass es auch die Möglichkeit gibt, auch per klassischer Überweisung einzuzahlen.

Bis zur Buchung auf dem Account vergehen in der Regel ca. 3-4 Werktage; seitens bwin werden zur Sicherheit bis zu 7 Tage angegeben, was jedoch nahezu nie zutrifft.

Es fallen keine Gebühren an und es können täglich lediglich 2.000€ maximal eingezahlt werden. Achtung: Der Mindesteinzahlungsbetrag beläuft sich bei der Banküberweisung auf 20€.

Paysafecard:

PaySafeCard

Eine schnelle, unkomplizierte und gute Methode, vor allem für Nutzer, die Sorge um ihren persönlichen Bank- oder Kreditkartendaten im Internet haben. Man besorgt sich einfach eine Paysafecard mit einem bestimmten Betrag in einer Verkaufsstelle und nutzt dann den darauf angegebenen Code zur Einzahlung.

Es fallen keinerlei Gebühren an, weder beim Kauf noch bei der Nutzung zur Zahlung. Es können pro Tag maximal 2.000€ per Paysafecard eingezahlt werden.

Wettbasis Urteil: Sehr gut
85/100
Bwin
  • Partner von BVB, 1. FC Köln, dt. Nationalelf (u.a.)
  • Innovator bei neuen Sportwetten Features
  • Extrem großes Wettprogramm