Enthält kommerzielle Inhalte

Niedrige Quoten als Grundlage für Gewinn-Wahrscheinlichkeit

Hallo, ich will euch mal kurz meine Strategie vorstellen, wie niedrige Quoten dazu genützt werden können, die Chance auf einen Gewinn zu erhöhen.

Ich habe über einen längeren Zeitraum die Wettszene beobachtet und dabei festgestellt, dass bei Quoten von 1,10 bis 1,20 die Verteilung der Spielausgänge in etwa so aussieht:

  • Heimsieg (1): 95%
  • Unentschieden(X): 4%
  • Auswärtssieg(2): 1%

Also setze ich immer auf niedrige Quoten (1,10 bis 1,20), die aber eine hohe Sicherheit haben.

Beispiel:

Einsatz: 10 Euro Quote 1,20 Gewinn 2 Euro. Davon gebe ich 1 EUR in den „Tresor“.
Nächstes Spiel:
Einsatz: 11 Euro Quote 1,20 Gewinn 2,20 Euro – in den „Tresor“ 1,20 Euro.
Nächstes Spiel:
Einsatz: 12 Euro Quote 1,20 Gewinn 2,40 Euro – in den „Tresor“ 1,40 Euro
usw. bis ich irgendwann mal ein Break mache und von vorne (wieder mit 10 EUR Einsatz) anfange.

Bin zwar nicht viel im Plus, dafür habe ich aber ein geringes Risiko. Hoffe ich konnte euch eine kleine Anregung geben.

Viel Glück an alle Wettenden, und wer noch Fragen hat, kann sich gerne an mich wenden!

Stefan
[email protected]

Top-Anbieter für Wettstrategien

Hinweis: KEINE Strategie kann einen sicheren Gewinn garantieren. Wetten Sie daher immer mit Verantwortung!