WSG Tirol vs. St. Pölten Tipp, Prognose & Quoten 02.06.2020 – Bundesliga Österreich

Kann St. Pölten die rote Laterne abgeben?

/
Oswald (WSG Tirol)
Oswald (WSG Tirol) © imago images /
Spiel: WSG Tirol - St. Pölten
Tipp: X
Quote: 3.7 (Stand: 01.06.2020, 08:36)
Wettbewerb: Bundesliga Relegation Group
Datum: 02.06.2020, 18:30 Uhr
Wettanbieter: Unibet
Einsatz: 4 / 10
Wette hier auf:

Der österreichische Fußball hat sich einen Eintrag in den Geschichtsbüchern gesichert, am vergangenen Freitag wurde der erste Titel nach der langen Corona-Pause ausgespielt. Red Bull Salzburg sicherte sich mit einem 5:0 den Titelgewinn im ÖFB Cup. Ab Dienstag stehen nun die Play-off-Runden in der österreichischen Bundesliga auf dem Programm. Die restliche Saison wird ausschließlich in Form von englischen Runden ausgespielt und somit stehen in 32 Tagen nicht weniger als zehn Spiele auf dem Programm.

Ein absolutes Mammutprogramm, welches auf die Mannschaften wartet. Eine Schwächephase kann in dieser intensiven Zeit weitreichende Folgen haben, umso wichtiger ist ein positiver Auftakt. Beim Duell zwischen der WSG Tirol und St. Pölten versuchen die Gäste die rote Laterne den Hausherren umzuhängen.

Der Blick auf den Wettbasis-Tabellenservice zeigt in der Qualifikationsrunde – umgangssprachlich als „unteres Play-off“ bezeichnet – eine extreme Ausgangssituation. Zwischen den sechs Mannschaften liegen gerade einmal vier Zähler. Die vier letzten Teams sind sogar nur durch einen mageren Zähler getrennt. Hochspannung ist angesichts dieser Situation garantiert und ein erfolgreicher Start von großer Bedeutung.

Die besten Buchmacher auf dem Markt bewerten im Duell zwischen der WSG Tirol und St. Pölten laut aktuellen Quoten die Hausherren doch als deutlichen Favoriten. Ist diese Rolle gerechtfertigt? Eine Antwort auf diese Frage wollen wir in dieser Vorschau erörtern. Die restlichen Partien des österreichischen Fußballs sind in unserer Tipp-Kategorie Fußball Österreich zu finden.

OhmBet

Unser Value Tipp:
HT/FT 1/1
2.92

Bei OhmBet wetten

Wettquoten Stand: 01.06.2020, 08:36

Austria WSG Tirol – Statistik & aktuelle Form

Als eigenständiger Verein spielt die WSG Tirol in dieser Spielzeit erstmals im österreichischen Fußball-Oberhaus. Der Abstiegskampf war bei der Mannschaft von Thomas Silberberger von Beginn an einkalkuliert. In den 22 Partien des Grunddurchgangs bejubelte der Aufsteiger fünf Siege, remisierte vier Mal und musste insgesamt 13 Niederlagen einstecken.
 

10€ Cash-Freebet bei Jetbull:

Jetbull Freebet
AGB gelten | 18+

 

Routiniers sollen den Weg zum Klassenerhalt ebnen

„Absteigen wird die Mannschaft, die mit dem Druck nicht umgehen kann. Druck lähmt die Beine. Ich glaube, da ist Routine bei uns ein großes Plus.“

Thomas Silberberger

Die FIFA-Empfehlung, in dieser besonderen Zeit fünf Wechsel zu gewähren, wurde auch von der österreichischen Bundesliga angenommen. Gerade für eine Mannschaft wie die WSG Tirol ist dies von enormer Bedeutung. Wirft man einen Blick in den Kader, ist zu sehen, dass sich etliche Routiniers im Team von Thomas Silberberger befinden.

Bei dieser großen Belastung innerhalb kürzester Zeit ist das fortgeschrittene Alter kein Vorteil. Durch die erweiterten Wechselmöglichkeiten profitiert die WSG Tirol sicherlich. Die Routine von Stefan Maierhofer, Thanos Petsos oder Zlatko Dedic könnte in den kommenden Tagen und Wochen einen großen Vorteil im Abstiegskampf darstellen. Drucksituationen sind für diese Spieler kein Neuland und gerade im beinharten Abstiegskampf von großer Bedeutung.

Das Frühjahr 2020 verlief vielversprechend

Genügend Grund zur Hoffnung auf den erfolgreichen Abstiegskampf geben die ersten vier Bundesliga-Spiele in diesem Kalenderjahr. Vor der knapp zehnwöchigen Pause präsentierte sich die WSG Tirol starker Verfassung. Nach der Auftaktniederlage gegen Rapid Wien sammelte die Silberberger-Elf sieben Zähler in den Spielen gegen den WAC, die Admira und Hartberg.

Für den Beginn der Play-off-Runde muss der Aufsteiger auf Routinier Ione Cabrera (Muskelverletzung) sowie Mittelfeldspieler Lukas Grgic (Blinddarm-OP) verzichten. Ansonsten stehen alle Akteure zur Verfügung. Nicht nur die guten Leistungen zum Ende des Grunddurchgangs haben Eindruck hinterlassen, sondern auch das 1:1-Remis gegen die Bullen im einzigen Testspiel vor dem Re-Start.

Thomas Silberberger ist von einem Dreier zum Auftakt überzeugt. Sollte er Recht behalten, lockt zwischen der WSG Tirol und St. Pölten für diese Prognose ungefähr der doppelte Einsatz.

Ein weiterer Vorteil für die WSG Tirol ist die Tatsache, dass Geisterspiele keine ungewohnte Situation darstellen. Das eigene Stadion ist noch nicht bundesliga-tauglich und dementsprechend musste der Aufsteiger in das Tivoli-Stadion ausweichen. Knapp 3.000 Zuschauer im 16.000 Zuschauer fassenden Oval sorgten auch bisher kaum für atemberaubende Stadionatmosphäre.


Voraussichtliche Aufstellung von WSG Tirol:

Oswald – Adjei, Soares, Svoboda, Koch – Pranter, Petsos, Walch, Rieder – Maierhofer, Dedic

Letzte Spiele von WSG Tirol:

Austria St. Pölten – Statistik & aktuelle Form

Was wäre passiert, wenn die Fußball-Saison 2019/20 nicht hätte regulär zu Ende geführt werden können? Mittlerweile zum Glück eine hypothetische Frage, doch klar wäre gewesen, dass St. Pölten im Falle eines Abstiegs Klage eingereicht hätte. Vor den letzten zehn Spielen der Saison rangieren die Oberösterreicher auf dem letzten Tabellenplatz, der Rückstand auf gleich drei Mannschaften beträgt jedoch nur einen einzigen Zähler.
 

Welche Wettanbieter sind seriös?
Die besten Wettanbieter auf einen Blick!

 

Robert Ibertsberger soll den SKN St. Pölten in der Liga halten

Wenige Tage vor dem großen Shutdown präsentierte Sankt Pölten den ehemaligen österreichischen Nationalspieler Robert Ibertsberger als neuen Cheftrainer. Offiziell ist er seit dem 9. März im Amt und nun knapp drei Monate später wird er erstmals ein Pflichtspiel als SKN-Cheftrainer erleben. Ibertsberger sammelte bisher in Österreich bei der Wiener Austria und beim WAC Erfahrung als Übungsleiter.

Im einzigen Vorbereitungsspiel vor dem Re-Start gelang dem Tabellenschlusslicht ein Achtungserfolg, gegen den LASK erkämpfte sich die Mannschaft ein torloses Remis. In der Rückwärtsbewegung wurden mit einer Fünferkette die Räume eng gemacht. Angesichts von stolzen 54 Gegentoren ist mehr Stabilität in der Defensive auch bitter notwendig. In der Offensive fehlt aber weiterhin Durchschlagskraft; nur neun Treffer wurden in den elf bisherigen Auswärtsspielen erzielt. 

Trotz der wenigen eigenen Treffer sind bei Spielen mit Beteiligung des SKN St. Pölten Wetten auf ein Über 2,5 naheliegend. In 16 der 22 bisherigen Partien waren dies von Erfolg gekrönt. Im Abstiegskracher am Dienstag zwischen der WSG Tirol und St. Pölten werden für diesen Tipp beim beliebten Buchmacher Bet365 (hier geht es zum umfassenden Bet365-Test) Wettquoten in Höhe von 1,65 angeboten.

Gute Erinnerungen an das letzte Duell mit dem Aufsteiger

Neben dem passablen Auftritt gegen den LASK macht dem Schlusslicht auch das letzte Duell mit der WSG Tirol Hoffnung. Damals feierten die Gelb-Blauen einen Kantersieg – es sollte bis zum heutigen Tag der letzte Bundesliga-Sieg bleiben. Seit dem 9. November warten die Sankt Pöltener auf ein Erfolgserlebnis.

In den vier Bundesligaspielen 2020 schlitterte die Mannschaft sowohl gegen den WAC und den LASK in ein Debakel und erkämpfte sich in den Partien gegen den Flyeralarm Admira und Austria Wien jeweils ein Remis. Beim torlosen Auftritt gegen die Veilchen kassierte der stark aufspielende Dominik Hofbauer seine fünfte gelbe Karte und wird am Dienstagabend gesperrt fehlen.


Voraussichtliche Aufstellung von St. Pölten:

Riegler – Muhamedbegovic, Luan, Stangl – Schulz, Luxbacher, Gorzel, Davies – Alan – Pak, Burke

Letzte Spiele von St. Pölten:

WSG Tirol vs. St. Pölten – Wettquoten Vergleich * – Bundesliga Relegation Group

1/X/2
Wettquoten Stand: 07.07.2020, 07:53

Austria WSG Tirol vs. St. Pölten Austria Direkter Vergleich

Vor dieser Saison standen sich die WSG Tirol – ehemals Wattens – und der SKN Sankt Pölten tatsächlich noch kein einziges Mal gegenüber. In der Datenbank sind nur die beiden Duelle aus dem Grunddurchgang der laufenden Spielzeit zu finden. Nachdem sich die Mannschaften zu Saisonbeginn (3. Spieltag) im Tirol mit einem 1:1-Remis die Punkte teilen, feierte der SKN Sankt Pölten an Spieltag 14 einen fulminanten 5:1-Heimsieg gegen den Aufsteiger.

Austria WSG Tirol vs. St. Pölten Austria Statistik Highlights


 

Bleibt Mattersburg zum elften Mal in Serie ohne Heimsieg?
Mattersburg vs. Altach, 02.06.2020 – Wettbasis.com Analyse

 

Austria WSG Tirol gegen St. Pölten Austria Tipp & Prognose – 02.06.2020

Nach dem ÖFB-Cupfinale rollt ab Dienstag auch in der österreichischen Bundesliga der Ball. Der Juni steht ganz im Zeichen von König Fußball und nahezu durchgehend rollt der Ball in den Stadien der Profi-Klubs. Vor dem Start der Qualifikationsrunde sind noch viele Fragen offen bezüglich des aktuellen Leistungsniveaus der Mannschaften.

Durch die brisante Situation in der österreichischen Bundesliga wird jedoch klar sein, dass alle sechs Teams das gleiche Ziel verfolgen. Zunächst die Defensive stabilisieren und dann mit einem guten Start das Abstiegsgespenst schnellstmöglich vertreiben, um in Richtung Europa schielen zu können.

Mit 66,7 „Über 2,5“-Partien ist Österreich bisher eine „Over-Liga“. Dass dieser Trend beibehalten wird, darf bezweifelt werden. Die schwächelnden Defensivreihen beider Teams würden im Spiel zwischen der WSG Tirol und St. Pölten durchaus für den Tipp auf drei Treffer sprechen.

Key-Facts – WSG Tirol vs. St. Pölten Tipp

  • Sieben Punkte aus drei Spielen sammelte die WSG Tirol vor der Pause
  • Das Hinspiel in Tirol endete mit einem 1:1 – in Sankt Pölten feierten die Hausherren einen 5:1-Erfolg
  • Seit dem 9. November wartet das Schlusslicht auf einen Bundesliga-Sieg

Allerdings erscheinen die Wettquoten für diesen Tipp zu gering. Empfehlenswert ist mit moderatem Einsatz in diesem Abstiegsduell der WSG Tirol und St. Pölten eine Prognose auf eine Punkteteilung. Der Sieg ist das erklärte Ziel beider Teams, doch noch viel wichtiger ist es, eine Niederlage mit allen Mitteln zu vermeiden. „Safety First“ wird an der Tagesordnung stehen.

Beiden Teams gelang im einzigen Test ein Achtungserfolg gegen einen Meisterkandidaten. Dies sollte zwar nicht überbewertet werden, doch die Richtung scheint bei beiden Teams zu stimmen. Das Spiel kann gewiss als Duell auf Augenhöhe bezeichnet werden, ein Remis wäre dahingehend definitiv keine Überraschung.

Wer sich diesem Tipp anschließen will, sollte den lukrativen Unibet-Neukundenbonus in Anspruch nehmen und dann die Topquoten von 3,70 für diesen Tipp mitnehmen. Als Einsatz sind vier Units zu empfehlen.
 

 

Austria WSG Tirol – St. Pölten Austria beste Quoten * Bundesliga Relegation Group

Austria Sieg WSG Tirol: 2.02 @Betsafe
Unentschieden: 3.70 @Unibet
Austria Sieg St. Pölten: 3.60 @Bet365

Wettquoten Stand: 01.06.2020, 08:36

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg WSG Tirol / Unentschieden / Sieg St. Pölten:

1: 48%
X: 25%
2: 27%

Austria WSG Tirol – St. Pölten Austria – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.65 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.20 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.57 @Bet365
NEIN: 2.25 @Bet365

Wettquoten Stand: 01.06.2020, 08:36